cronenbergquer

Einleitung

Seit David Cronenberg im Jahr 1975 mit "They came from within" (Shivers/Parasitenmörder) seinen ersten Erfolg feierte, hat er mit jedem weiteren seiner Werke überrascht. Denn der Kanadier schafft es, wie kaum ein anderer Regisseur, die Erwartungen der Zuschauer NICHT zu erfüllen und ging immer sehr eigene Wege bis er es - nach dem finanziellen Erfolg seines "The Fly"-Remakes - sogar wagen konnte, aus den Genregrenzen auszubrechen und Filme zu machen, die zwar einerseits den Mainstream erreichten, auf der anderen Seite aber doch ganz anders waren, als das, was der Massengeschmack vorschrieb.

Dabei gab es durchaus wirkliche Publikumsrenner wie "A History of violence" aber auch Filme, die fast niemand überhaupt zu Gesicht bekam, wie zum Beispiel das großartige depressive Werk "Spider".

Beginnend mit seinen Studentenfilmen werden wir im Laufe der Zeit versuchen seine komplette Filmografie zu besprechen. Dass uns das nicht komplett innerhalb eines Monats gelingen wird ist dabei sicherlich jedem klar, aber deshalb haben wir ja unsere Specials, in denen wir immer wieder "nachlegen" und ihr immer wieder "nachschlagen" könnt.

Lasset den Body-Horror beginnen...

Dia

 

 Stand 16.10.2018

 

hovquerklein  
0 DMklein brut quer klein
0 EPklein 0 crashklein
0.spiderklein 0stereoklein
0.lunchklein 0 videoklein
shiversquerklein 0.FCklein
 Nicht ganz Cronenberg
 
0.scan2klein highquerklein
   
eyeAlle unsere Specials