FB fan

paypal

 docvstitle

 geschrieben von Chappi

 

 

 

Von unseren Leserzuschriften wissen wir dass viele von Euch schon mal auf der Seite EVIL ED waren. Klar, die meisten sind sofort abgestoßen weiter gesurft, aber einige versuchen diese komischen Inhalte irgendwie wie zu verstehen, was zugeben nicht einfach ist. Ich versuche es an dieser Stelle trotzdem, bitte aber schon jetzt um Verständnis, dass ich diesem wirren Kram nicht immer Verständnis abgewinnen kann.

docvs01

EVIL ED nennt sich selbst das älteste Horror Fanzine in Deutschland, was schon mal krass gelogen ist, denn in Wirklichkeit war Evil Ed anfangs nur ein Star Wars Fanheft gewesen und versuchte sich dann mit selbstgemalten Ottifanten Comics zu etablieren! Erst später sprang man aufgrund eines akuten Lesermangels auf den Zug des Horrorkinos auf.

Betrieben wird EVIL ED von einen typischen Gutmenschen wie er im Buche steht, der sich selbst dazu noch als linksversifft bezeichnet. Das spricht schon mal Bände! In diesem Dunstkreis haben sich nun so manch andere Sonderlinge eingefunden die meinen, nur weil Buchstaben beim Betätigen der Tastatur erscheinen, dass sie auch noch schreiben könnten. Aber wie auch immer, ist ja diesbezüglich ein freies Land, auch wenn man vor den Ergüssen eigentlich nur direkt warnen 

docvs02

kann!

Dabei ist so mancher guter Streifen auf der Seite besprochen, das mag man ja noch verstehen, aber dann lassen die Autoren derartiges Geseier los, dass sich beim Splatterfan nur so die Balken biegen. So wird dann zum Beispiel Rob Zombie auf einmal vorgeworfen, er würde den Exorzisten kopieren. docvs03Aber mal ehrlich das sieht doch ein Blinder mit Krückstock dass das nicht vergleichbar ist!

Neben den wenigen guten Filmen die auch eine Rezension verdient haben, propagiert Evil Ed aber dann auch immer wieder voll langweiligen Kran (teilweise in Schwarzweiß!) und faseln auf einmal was von „intensivem Erleben“. Also, wenn ich was intensives erleben möchte, dann geh ich ins Pornokino, aber diese Schreiberlinge sind derart stumpf dass die selbst da versagen würden. Glaubt ihr nicht? Dann schaut mal wie sie sich selbst als Comicfigur verkleiden!

docvs04

Nee Leute das ist echt nicht meine Welt. Ehrlicher Splatter mit Arterien abfetzen und so, dass macht Laune. Nicht so ein krankes Geschreibsel wie beim Ed! Gesittet gefestigte Leser können da gerne mal einen Blick drauf werden, welch kranken Geister durch die Welt ziehen. Mit qualitativer Auswahl hochwertige Blutunterhaltung hat das aber wirklich nichts zu tun!

Schützt Eure geistige Gesundheit und bleibt lieber beim DOC! Sobald wir genug Leser haben, brauchen wir auch nicht mehr dieses komische Fanzine als Hoster! Spenden werden immer gerne genommen. Oder unterstützt Barbarella und bestellt ihren klasse Film. Sämtliche Gewinne aus dem Verkauf werden natürlich nur für die Arbeit von DOC EVIL genutzt!

 

 Hier gehtss zurück zur Hauptseitedocevil2

 BDtitle

 geschrieben von SchlizerChris

 

 

BD03Braindead soll ein absoluter Klassiker sein. An mir ist er bisher vorbeigegangen. Nachdem ich ihn gesehen habe, kann ich das mit dem Klassiker-Status nicht nachvollziehen. Kurz zum Inhalt: Ein Zoologe entdeckt irgendwo auf einer Insel, die sehr klischeehaft „Skull Island“ heißt, eine neue Tierart. Das Tier, das wie eine Mischung aus Ratte und Affe aussieht, wird nach Neuseeland in einen Zoo gebracht. Dort beißt es die Mutter des Protagonisten Lionel, der mit seiner Freundin einen Ausflug macht und von der eifersüchtigen Alten gestalked wird. Die Mutter wird daraufhin zu einem Zombie, was Lionel aber nicht wirklich wahrhaben will und so herrscht bald Chaos in der Kleinstadt, weil der Zombievirus um sich greift.

BD01Man sieht schon: Das Alles wirkt doch sehr abgedroschen und konstruiert. Ich konnte mir beim Gucken kaum vorstellen, dass der Film von Peter Jackson ist, der später „Herr der Ringe“ erfunden hat. Obwohl ich kein großer „Herr der Ringe“-Fan bin, weil ich finde, dass man die Handlung auch in der Hälfte der Zeit erzählen hätte können. Man muss doch sagen, dass „Herr der Ringe“ der bessere Film ist.

Aber zurück zum Thema: Braindead ist wirklich gestört und das nicht im positiven Sinne. In den Horrorgruppen wird sich immer über den Serben aufgeregt und gleichzeitig wird Braindead in den Himmel gelobt. Und das obwohl – und jetzt kommt´s – Lionel versucht ein Baby umzubringen. Auf einem Spielplatz haut er den Kleinen gegen eine Schaukel, tritt und schlägt ihn ohne Ende. Ich weiß, dass das Manche witzig finden. Mir ist das Lachen im Hals stecken geblieben. Auch Gewalt gegen Tiere wird sehr realistisch dargestellt. So wird das Zombie-Tier brutal mit einem High-Heel zertreten. Das war aber noch nicht alles. Auch gegen alte Menschen geht es in drastischer Weise.

BD04Der Film an sich ist echt langweilig. Einzig und allein das Finale, wo Lionel mit einem Rasenmäher gegen die Zombies vorgeht, ist sehenswert. Sowas hat man aber beim Rasenmähermann von Stephen King auch schon mal besser gesehen. Denn Braindead ist nicht einmal originell. Alles wirkt irgendwie zusammengeklaut. Das haben andere Filme, die auch Horrorkomödien sind, besser gemacht – zum Beispiel Zombieland.

Meiner Meinung nach muss man also wirklich hirntot sein, um diesem Film etwas abgewinnen zu können. Selbst in der FSK 16-Version sind die Blutszenen vorhanden, weshalb die das Ärgernis nicht abschwächen kann. Cut oder Uncut ist in diesem Fall mal völlig egal – Ausnahmen bestätigen die Regel. Peter Jackson hat auch „Bad Taste“ gemacht, der ein ähnlicher Film ist. Übersetzt: Schlechter Geschmack. Das trifft den Nagel auf den Kopf. Braindead soll witzig sein, ist es aber nicht. BD02Ich hasse es, wenn Leute witzig sein wollen, es aber nicht sind. Er ist einfach nur geschmacklos und das sage ich als jemand der zum Beispiel Zombiber einsame Spitze fand.

Ich will „Braindead“ also nur noch loswerden. Wer den haben will, bitte PN an mich.

 

 Hier gehtss zurück zur Hauptseitedocevil2

 ellatitel

 geschrieben von Barbar-Ella

 

 

DAS ROTE BLUT DER VAMPIRE

Der erste Film von unser Autorin Barbar-Ella

Wie Ihr alle wisst, liebt Eure Barbar-Ella nicht nur soliden Splatter sondern hat eine besondere romantische Ader für Vampirfilme. Ich steh halt auf gothische Erzählweise und mag besonders die tragischen Schicksale trauriger Seelen die wieder vor und zurück können und so Gefangen in ihrer eigenen dunklen Welt auf immer verdammt sind.

Leider sind die Filme fast immer nur von Männern gemacht und es geht dann meistens nur um Blut und Zerstörung. Das ist ja eigentlich nicht schlecht, aber die romantische Seite des Themas kommt dabei meistens viel zu kurz.

ellabildIch habe darum angefangen selbst meine Träume zu diesem Thema aufzunehmen und habe einen kurzen Film geschaffen bei dem Ihr Eure liebste Autorin ganz nah und intensiv erleben könnt. Er ist stolze 17 Minuten lang und kann von Euch für 20 Euro inklusive Porto auf DVD erworben werden.Für echte Fans mache ich noch eine Deluxe Version mit schickem Cover, die dann 35 Euro kosten wird.

Schreibt mir wenn Interesse habt, sämtliche Gewinne werden natürlich in das nächste Projekt gesteckt, ich habe da auch schon ein paar Ideen!

Eure liebe

Barbar-Ella

 

 Hier gehtss zurück zur Hauptseitedocevil2

 emanueltitle

 geschrieben von AXTL HUNTER

 

Wer nach einer guten Mischung sucht bei Joe Tomatoe oft fündig. Da gibt’s nämlich immer entweder Titten oder ordentlich Abgeschlachte und oft auch gleich beides zusammen. Seinem „Emanuelle in America“ merkt man aber an, dass er noch nicht so richtig auf die Tube drückt sondern erst den Übergang von der von ihm erfundenen „Emanuelle“-Reihe zum harten Splatter bildet.

emanuel01Wie bereits in „Emanuelle 1“ und „Black Emanuelle“, den die deutschen Verleihdeppen als „Laura“ vermarktet haben, schickt Tomatoe die hübsche Halbnegerin Laura Gemser erstmal durch diverse Betten, sodass der Sex zunächst eindeutig im Vodergrund steht. Das ist zwar nett anzusehen weil die Gemse nen schnittigen Body hat, aber wir Splatterfans wollen nun mal lieber ordentlich Blut sehen, vor allem wenn es sich um einen der verbotensten Filme schlechthin handelt.

In der ersten Hälfte wird aber viel über Sadomaso-Quatsch dahergelabert und ab und zu mal rumgepoppt, ohne dass das viel interessanter wird als dieser „Shades of Grey“-Dreck. Lediglich Tomatoes bewährt gute Kameraarbeit kann da noch was rausreißen. Vor allem auf der einen Party als sich plötzlich alle nackig machen und rumficken. Das ist dann schon echt Porno und man sieht alles.

Richtig geil ist aber dann der Schluss – da packt er dann endlich alles rein was einen gelungenen Splatter für die Härtsten von uns ausmacht: es würden Frauen die Brustwarzen abgeschnitten, ein wird mit einem heißen Eißen maltretiert und eine muss sogar flüssiges Blei trinekn! Macht dass bloß nicht an Sylvester nach!

emanuel03Ich weiß auch nicht, wie Tomatoe das angestellt hat, aber das wirkt alles super echt und realistisch, beinahe auf dem Nivea von Meisterwerken wie „Gesichter des Todes“. Ich würde dem ja echt zutrauen, dass der das gar nicht gestellt hat, denn außer Laura Gemser spielen nur unbekannte Schauspieler in „Emanuelle in Amerika“ mit, von denen man nachher nie mehr gehört hat. Er nimmt damit jedenfalls den Realismus von Dokomentationen wie „Blair Witch Projekt“ oder „Cannibal Ferox“, die ich leider beide noch nicht gesehen habe, die aber ultrahart sein sollen, vorweg und schafft damit die Grundlage für seine späteren blutigen Splatterklassiker „Maneater“ und „Sado – Stoß das Tor zur Höhle auf“. Wenn die lahme erste Hälfte nicht wäre wäre dieser Film sogar fast noch besser!

emanuel02FAZIT: Trotz der langweiligen ersten Hälfte, in der nur gelabert und gevögelt wird gewinnt der Film nach der Prono-Szene auf der Party mächtig Fahrt auf. Tomatoe zeigt, dass er blutige Filme nur für die Härtsten von uns macht und immer eine gelungene Mischung hinbekommt. Die Ungeduldigen müssen in diesem Film lediglich ein wenig Vorspuhlen, dann gibt’s Blut und Splatter satt. So richtig verboten ist der Film allerdings wegen einer Szene, in der eine Frau an einem Pferd rummacht, aber vielleicht sollten die Politiker von der FSK endlich mal kapieren, dass das früher ganz normal war in Deutschland, sonst wären viele dieser Gesichter heute ja gar nicht auf der Welt!!!!1!

 

 Hier gehtss zurück zur Hauptseitedocevil2

 bpstitel

 geschrieben von Chappi

 

 

Ihr habt Euch alle bestimmt schon mal gefragt wieso die wirklich guten Film gar nicht nach Deutschland kommen oder wenn dann nur arg gekürzt? Ursache hierfür ist die FSK, die „freiwillige“ (so frei wie die Freie Deutsche Jugend inner DDR) Selbstkontrolle der Filmwirtschaft.

bpselkeKontrollieren, ja genau das können die Leute da. Jeder Film der in Deutschland gezeigt werden soll, MUSS dort gezeigt werden. Die Prüfgremien werden aber von Merkel und Konsorten bezahlt und haben die Aufgabe jegliches freies Denken des deutschen Volkes zu unterbinden. Das hat Merkel damals in der DDR so gelernt und wir machen da fleißig nun mit!

Nun schneidet die FSK die Filme nicht nur so, dass ein Großteil der laufenden Kosten durch den Verkauf von Celloiod an die Chemieindustrie gedenkt wird. (Wer da Bekannte hat, sollte mal versuchen ein bisschen Schnittmaterial zu besorgen. Aber Vorsicht, die Kontrollen an den Toren der Fabriken sind streng und die Mitarbeiter müssen da sogar die Kleidung vor dem Rausgehen wechseln!), nein die FSK spricht auch noch Werbeverbote aus und kann in Extremfällen (wie so oft bei unseren Filmen) den Streifen sogar verbieten!

bpspossDas Werbeverbot ist natürlich besonders hart. Wie soll denn der normale Bürger denn wissen, dass es sehr wohl hochwertige Filme gibt, wenn der Verkäufer nichts davon erzählen darf. Man kann immer wieder nur wiederholen: Informiert Euch bei unabhängigen Quellen wie DOC EVIL und lasst Euch nicht mehr von diesen Regierungsagenten in Berlin verarschen!

Verantwortlich für die Werbeverbote ist eine Unterabteilung der FSK, die so genannte „Bundesprüfstelle“ und ist von Regierungsagenten nur so durchseucht. Gegründet gegen unliebsame Literatur wurde sie in 60er Jahren von einem gewissen Rudolf Steffens der hoffentlich bereits in der Hölle schmort. Danach konnte sich Merkel durchsetzen und die Leitung seit dem nnur noch mit Frauen besetzen da diese einfühlsamer in der Wahrnehmung kritischer Inhalte sind.

Die Werbeverbote werden intern übrigens beschönigend als „Indizierung“ bezeichnet, was auf Deutsch lediglich „auf der Liste“ bedeutet, wovon die Bundesprüfstelle mittlerweile über zwei Verfügt: Die eine ist das „klassische“ Werbeverbot und die andere die „Verbotsliste“. Wer treudoof glaubt dass in diesem Land ein Richter für ein Verbot benötigt wird, dem kann ich nur „Willkommen in der Realität“ sagen. bpsmarinaEs genügt dann die Bundesprüfstelle den Film auf die Liste setzt und zack darf ihn niemand mehr erwerben oder verkaufen! Und der Inhalt der Liste ist natürlich streng geheim!

Zum Glück können wir von DOC EVIL immer wieder unsere Kontakte ausspielen und werden nicht ruhen immer wieder über diese Machenschaften der FSK zu berichten! Ehrlich und unzensiert!

CHAPPI

 

 Hier gehtss zurück zur Hauptseitedocevil2

 NYtitel

 geschrieben von Barbar-Ella

 

 

ja ich weiß, Ihr denkt immer, dass Eure Barbar-Ella immer nur Vampirfilm guckt. Das ist zwar nicht direkt falsch, aber natürlich mag ich auch andere Genres. Diesen Thriller vom Meister Lucio Fulci ist zum Beispiel einer meiner persönlichen Lieblinge.

ny02Ja es ist zunächst schon einmal ungewohnt dass in einem Fulci Film gar keine übernatürlichen Dinge vorkommen, aber vielleicht ist es gerade das was diesen Film so ausmacht! Es geht um einen fiesen Frauenmörder in New York, der von einem ausgebrannten Cop verfolgt wird. Mit Hilfe eines Psychologen wird die Auswahl möglicher Täter immer geringer aber bis zum Ende sind noch so einige Wendungen und Fehlschläge zu ertragen.

Ich liebe den Realismus des Film. New York ist ja anscheinend einen total runtergekommene Stadt mit billigen Bruchbuden überall. Und in diesen Bruchbuden hat sich eine dreckige Sex-Szene gebildet in der sich der Polizist aber auch der Killer immer wieder rumtreiben. Ich mag diese erotische Atmosphäre, finde sie aber oftmals als viel zu männlich. Ich verstehe das nicht, denken die Macher solche Filme dass nur Männer ihre Filme gucken?

NY01Es ist auch doof, dass auch die Opfer ausschließlich Frauen sind. Da ist voll gemein, dann ich fühle bei so etwas viel mehr mit als das Männer könnten. Warum werden nicht mal zur Abwechslung die Penisse von Männern malträtiert? Aber wahrscheinlich muss man auch hier wieder alles selbst machen, wenn ihr versteht was ich meine (grins).

Ja der Film ist sehr spannend und es bleib bis zum Schluss offen wer der Täter ist. Und die Effekte wirken auch heutzutage noch richtig echt! Echte Fans kennen die Film aber natürlich schon auswendig, wer ihn bisher verpasst hat muss ihn aber auf jeden Fall anschauen. In Deutschland hat ihn die FSK immer noch verboten, aber im Ausland kann man ihn problemlos uncut bekommen!

Mehr will ich aber auch gar nicht sagen, außer dass ich dann bald wieder über einen Vampirfilm schreiben werden. Ihr könnt mir gerne Eure Lieblingsfilme nennen, vielleicht schreibe ich dann demnächst eine Rezension von Deinem Favoriten.

Liebe Grüße

Eure

Barbar-Ella!  

 

 Hier gehtss zurück zur Hauptseitedocevil2

 zombietitel

 geschrieben von derTÖTER

 

 

Zombie – der im Kaufhaus

zombie03Immer wieder hab ich von dem Film gehört und hab ihn nicht geguckt, weil ich da nicht wusste welche DVD ich kaufen tun sollte. Da gibt es nämlich ganz viele verschiedene Fersionen von und ich wollte natürlich nur die haben die am uncuttesten ist weil man sich den sonst ja nicht angucken kann.

Der Film ist auch schon ganz alt und von dem Georg Romero, der vor kurzem gestorben ist. Ich weiß aber auch nicht woran. Jetzt hab ich mir die „complete Cut-Version“ gekauft, denn das ist englisch und heisst Komplette Fassung.

Der Film fängt auch total geil an so mit Kopf wegschiessen und ein Stück aus der Schulter beissen bei einer Frau. Dann fliegen ein Neger, ein Pilot und eine Frau mit einem Hubschrauber weg. Wenn die tanken gehen wird es nochmal lustig, weil da ein Zombi in den Rotor läuft und auch zwei Kinder abgeknallt werden. Dann kommen die in ein Kaufhaus, wo auch Zombis drinne sind. Die können aber nicht rennen und sind nur blau angemalt und dann räumen die drei da auf und dabei wird der Pilot weil der doof ist gebissen.

zombie01Dann wird es langweilig.

Die Frau schminkt sich wie in Bibi´s Buti-Palläss, der Pilot sitzt nur doof rum und zombiet so langsam und der Neger spielt Ball. Das dauert so fast eine Stunde lang wo nichts passiert außer dass die Frau schwanger wird. Das sieht man aber auch nicht, da reden die nur drüber und tun nix.

Am Ende kommen dann aber nochmal Rockers, da ist sogar einer bei der wie Sex-Maschine aus dem Taratino-Film aussieht, und dann spritzt nochmal Blut und es werden auch ein paar Gedärme gezeigt. Aber komplett ist der Film eigentlich ziemlich lahm, da hab ich schon besseres gesehen.

Ich weiss garnicht warum die vielen den so gut finden, weil das ist überhaupt nicht spannend und die meisste Zeit passiert da garnichts weil die Zombies ja nicht rennen können und nachher, wenn die aufgeräumt haben in dem Kaufhaus gar keine mehr da sind.

zombie02FAZIT: Das ist so ein Film wo die Alten Leute den gut finden wo noch nicht mal Augen rausgedrückt werden und die Zombies nicht rennen können. Und dann sind da auch nur drei Menschen im ganzen Film, da können die ja auch niemand so richtig fressen. Schade für das Geld wo ich bezahlt habe.

 

 

 

 Hier gehtss zurück zur Hauptseitedocevil2

 sadotitel

 geschrieben von derTÖTER

 

sado03Das ist ein richtig guter Film von Joe Tomato der in Deutschland ab 21 Jahren ist und einer von den verbotensten Filmen ist, die man gar nicht haben darf. Ich hab mir den trotzdem auf einer Filmbörse gekauft ich sag jetzt aber nicht wo damit ich nicht ins Gefängnis komm.

Der Mann in der Hauptrolle lebt mit seiner fiesen Mutter zusammen und stopft nämlich immer Anhalterinnen aus und steckt die in sein Bett und küsst die dann. Einmal zerhackt der sogar mit seiner Mutter eine tote Leiche und überschüttet die mit Säure in der Badewanne und am Schluss kriegt der sogar noch ein Auge raus.

Das ist so ein Film wo man wieder sieht das die Italiener doch die besten Regisiere sind und viel besser als so Sachen von dem Romero, wo die Zombies immer nur schlurfen und garnicht richtig gefährlich sind. sado02Der Mann hier in dem Film ist richtig gefährlich. Das ist ganz schön spannend wenn der die eine Anhalterin erst alle Fingernägel rausreist und die dann richtig nackig auf einen Tisch legt und die aufschneidet.

Deshalb ist der Joe Tomato nämlich auch richtig berühmt in der ganzen Welt, weil der so spannende Filme macht, der hat nämlich auch den Män-Eter gemacht wo der eine das Baby aus der Frau rausholt und das in den Kopf beisst und sich am Schluss seine ganzen eigenen Gedärme frisst. sado01Wenn auf einem Film der Name drauf steht, dann könnt ihr Euch den immer kaufen weil das ist immer total spannend und das hat dann auch immer so Szenen drin mit viel Blut und so und die Musik von den Goblins.

FAZIT: Das ist ein toller spannender Film von Joe Tomato und voll mit viel Gewalt und Blut und so. Den muss man einfach in die Sammlung haben, wenn man die verbotensten Filme von Deutschland haben will.

 

 

 Hier gehtss zurück zur Hauptseitedocevil2

 tommytitel

 geschrieben von derTÖTER

 

Der Tommi Stumpff ist ein Hardrocker aus Düsseldorf wo ganz viele tolle Musiker wie Die toten Ärzte, Heini, Kraftclub, Die Mannesmänner und die Brathähnchen herkommen. Der heisst eigentlich Thomas Scharf und hat früher bei Kentucky Fried Schicken (KFS) mitgespielt.

tommy02Jetzt hat der eine neue Platte gemacht, die Terror2 heisst und die es nur auf Vünül gibt. Das sind diese großen runden Dinger, die Eure Eöltern im Schrank stehen haben und nie benutzen. Aber ihr braucht keine Angst zu haben, denn die kann man sich auch umsonst im Internetz klauen. Dass solltet ihr auch auf alle Fälle machen, denn die Mussik ist echt toll.

Da gibt es ganz tolle Lieder drauf die auch genau das Richtige für uns Doc Evils ist. Meine Sklavin zum Beispiel, sowas wünscht sich ja jeder außer Barbar-Ella, aber die ist ja eh seltsam. Auch und so sterbt alle ist ein ganz tolles Lied, dass so richtig was für uns Blutfans ist. Andere Lieder sind leider in ausländisch, dass ist doof weil man da gar nichts versteht, dafür rockt die Musik aber richtig ab so dass man immer tanzen muss. Das beste Lied aller Zeiten aber ist "Blut Gewalt Massaker", dass genau so heisst wie unsere Webseite. Das hat der Tommi sicher nur für uns geschrieben.

tommy01Der ist jetzt auch wieder auf Tour und hat den Eisenmann dabei, der auch ganz berühmt ist und schon in vielen geilen Filmen mitgespielt hat. Und eine Frau hat er auch dabei, aber das ist nicht so schlimm weil das muss der ja machen, damit auch Frauen auf seine Konzerte kommen. Diew Konzerte sind auch echt toll, die könnten aber auch ruhig etwas lauter sein.

Die Platte müsst ihr Euch unbedingt besorgen wenn ihr Doc Evil Fans sind, dann freut sich der Tommi sicher auch ganz besonders. 

 

 

 

 Hier gehtss zurück zur Hauptseitedocevil2

 ezozisttitel

 geschrieben von derTÖTER

 

Der wird immer von vielen alten Leuten als der „beste Horrorfilm“ bezeichnet und dann hab ich mir den auch mal angeguckt. Ich hab mir natürlich auch die uncecuttete Fassung besorgt,aber der ist trotzdem ab 16 deshalb wusste ich schon das das wieder Müll ist.

ezorxis02Am Anfang sehen wir stundenlang einen alten Mann irgendwo arschaologische Sachen machen und so ein Püppchen ausgraben was garnichts mit Teufeln zu tun hat. Dann kommt ewig lang sone blöde Geschichte von einer Schauspielerin und ihrer Tochter wo auch nichts passiert bis das Mädchen rückwärts die Treppe runterkrabbelt und sich bepisst. Das ist schon ganz schön lustig aber dann passiert auch wieder lange nichts. Wenn die dann das Mädchen im Krankenhaus untersuchen sieht man endlich mal etwas Blut, aber das ist auch nicht so toll.

ezorxis03Ab der Mitte des Film ist die Kleine dann wirklich von Teufel besitzt und hat Narben im Gesicht und spuckt grüne Kotze und dreht ihren Kopf und schmeisst eine Kommode nach ihrer Mutter. Dann kommt der Ezorxist endlich in dem Haus an, was man schon auf dem Poster gesehen hat und das ist der alte Mann vom Anfang vom Film, aber das ist eigentlich überhaupt nicht wichtig. Dann ist da auch noch ein junger Pfarrer und dem seine Mutter ist gestorben und die redet jetzt durch das Mädechen mit ihm aber das wird gar nicht erklärt warum.

Dann fangen die endlich mit dem Austreiben von dem Teufel an, aber das ist auch nicht so wirklich toll, denn immer wenn mal was passiert, dann ist das nur ganz kurz und dann gehen die wieder aus dem Zimmer raus und reden über Gott. Das ist immer total langweilig weil man ja eigentlich sehen will wie das Mädchen sich das Kreuz zwischen die Beine haut, aber das ist auch nur ganz kurz.

Ganz doof ist das das Mädchen keinen umbringt, der alte Pfaffe kriegt nen Herzinfarkt und der andere ist so doof und springt selbst aus dem Fenster. Dann ist der Film plötzlich zu Ende und alle sind happy.

Der Film dauert fast zwei Stunden aber das fühlt mich wie viel länger und das ist alles total langsam und nur ganz wenig Blut und Gewalt. Sicher die Kreuzszene ist schon toll, aber da sieht man auch keine Nahaufnahme wie die sich das Kreuz reinsteckt sondern nur so von weiten.

ezorxis01Das ist wieder so ein total doofer alter Film ohne Effekte wo nur bekannt ist weil den die alten Leute immer gucken.

FAZIT: Das ist ein total langweiliger und doofer Film mit viel zu wenig Blut und der ist auch irgendwie nicht so richtig uncecuttet irgendwie weil da so wenig Blut drin ist.

 

 Hier gehtss zurück zur Hauptseitedocevil2

 NBKtitel

 geschrieben von AXTL HUNTER

 

Quentin Tarantino wird maßlos überschätzt. Auch wenn seine Filme eine gute Mischung sind ist das Meißte einfach nur irgendwo abgekupfert und zusammengeklaut und sogar eine ganz gute Mischung wie „From Dusk Till Down“ kann eigentlich nur überzeugen, wenn Tarantino ordentlich absplattert. Den Rest hat man schon tausendmal woanderst besser gesehen.

Darum habe ich schon gleich gar nichts erwartet als ich endlich einen DVDrip von „Natural Born Killers“, einem der verbotensten Filme aller Zeiten, für den man in den meisten Ländern in den Knast muss weil viele Zuschauer danach gewalttätig werden aus dem Netz gesaugt habe. Und Junge, was ein Rotz! Wenn ich dafür Geld ausgegeben hätte wäre ich sicher auch ausgerastet!

nbk02Der Film ist so was von öde und strunzdumm, das geht auf keine Kuhhaut. Der „Regisseur“ Tarantino bekommt inhaltlich nämlich nichtmal eine gelungene Mischung hin sondern bietet ein ödes Roadmovie über das Killerpärchen Mickey and Mallory die sinnlos durch die Gegend fahren und irgendwelche Leute killen. Und als wäre diese Nichthandlung nicht schon frech genug fallen die Kills auch noch viel zu sparsam und vor allem Blutleer aus. Außerdem ist das Meißte im Film auch noch in Schwarz-Weiß, vermutlich weil Tarantino damit bereits in „Kill Bill“ die Zensoren verarschen konnte. Nur ging in „Kill Bill“ wenigstens noch die Post ab und auch die Gags zündeten dort viel besser. Kurz lachen musste ich nur in der „Radfahrer auf zwei Uhr“-Szene – Sport ist eben doch Mord!

Am übelsten ist aber, dass sich „National Born Killers“ trotz der zusammengeklauten Handlung auch noch irre wichtig nimmt. Das Ganze wäre nämlich gerne eine Satire auf die Medien, weshalb Tarantino versucht, sein Machwerk wie eine dieser True-Crime-Sendungen wirken zu lassen. Was aber hinten und vorne nicht gelingt! Stattdessen ist das Meißte eine peinlich wirkende Abfolge von Regiefehlern. nbk01Beispiel gefällig: Tarantino präsentiert den Moderator – wie sich der „Iron Man“ Robert Dawney, Jr. in diesen Müll verlaufen hat weiß er wohl selbst nicht – erst irgendwann in der Mitte des Films. Und auch sonst passt vom Stil her filmisch gar nichts zusammen. Als Filmhochschüler weiß ich wovon ich spreche!

Nach dem ersten Mord von Mickey und Mallory driftet die Handlung nämlich sogar auf übelstes Sitcom-Nivea ab. incl. künstliches Konservengelächter. Sind wir denn hier bei Al Bundy? Nein, die „schrecklich nette Familie“ hatte wenigstens noch zündende Gags, bei Tarantino hingegen zündet man wirklich am besten den Film an, er gehört ja sowieso schon zu den verbotensten Filmen übehaupt. Nur ist er noch wertloser als dieser verbotene Film aus Serbien, von dem mir mein gestörter Kumpel mal erzählt hat. Der meinte auch, dass es von „Natural Born Killers“ auch eine noch verbotenere Version gibt, die durchgängig in Farbe und Full Uncut ist. Vor allem die Cartoonszenen sollen dort auch noch viel derber sein.

nbk03Die Frage ist nur, wer solchen Müll noch braucht! Selbst mit etwas mehr Gore und Splatter wäre das sinnlose Kameragewackel und die öde Nichthandlung unerträglich, und wer so was ernsthaft als Satire oder gar Kunst bezeichnet findet wahrscheinlich auch diesen serbischen Pädophilendreck gut. In meinen Augen ist das krank und abartig wenn man den Leuten so was vorsetzt. Darum habe ich die Sichtung abgebrochen als Mickey und Mallory bei diesem Indianer auftauchen. Es war sowieso vorhersehbar, dass sie auch ihn irgendwie umbringen ohne dass man als Zuschauer einen guten Splattereffekt zu sehen bekommt.

Richtig übelst ist vor allem auch die unpassende Musik von verbotenen Bands wie Rammstein und Marilyn Manson. Dadurch will „Natural Bron Killers“ vermutlichst ganz finster und böse wirken. Nur dass man das alles woanderst schon mal besser und nicht zusammengeklaut gesehen hat

nbk04FAZIT: Obwohl es sich um einen der verbotensten Filme aller Zeiten handelt enttäuscht „Natural Born Killers“ übelst. Eine Handlung gibt es nicht und Quentin Tarantino gelingt es nichtmal, eine gute Mischung zusammenzuklauen. Stattdessen gibt es Regiefehler wie den erst in der Mitte des Films auftauchenden Moderator und sogar einen dreisten Coca-Cola-Werbespot als würde man RTL schauen. Musik und Schauspieler sind unterirdisch. Splatter und Gore sucht man vergebens und keiner der Gags zündet. Ein Film der besser verboten bleibt!

 

 Hier gehtss zurück zur Hauptseitedocevil2

eem00 cover

EVIL ED Magazin
Die Nullnummer

oder
Gute Zeiten - schlechte Zeiten

 

Irgendwie schon blöd, wenn man über sein eigenes Kind schreiben soll. Da kann man ja kaum was negatives feststellen und kaum verhindern im Eigenlob zu ersticken.

Andererseits, wenn ich mir unsere ersten Ausgaben so angucke, kann ich mir kaum vorstellen, das wir damals davon überzeugt waren, etwas besonderes geschaffen zu haben.

Weiterlesen: EVIL ED Magazin - Die Nullnummer

 EVIL ED MAGAZIN 01 - Juli 1986

 

eem01 cover

Mit unserer zweiten Ausgabe, der Nummer 1, begann langsam unsere Entwicklungsphase.

In den zwischenzeitlichen drei Monaten hatten wir den "Evil Ed Club" gegründet. So konnten die Mitglieder für nur 15 DM jährlich 4 Ausgaben des Magazines und zusätzlich noch monatliche Newsletter erhalten, also war der Club eigentlich mehr ein Aboservice mit zusätzlichen Vergünstigungen.

Weiterlesen: EEM 01 - Juli 1986

EVIL ED MAGAZIN Nr. 2

Dezember 1986

EEMCover02

Zum Release unseres Podcast Nummer 2 gibt es nun auch, wie versprochen, die passende Ausgabe des Evil Ed Magazines zum Download.

Udo Kier ist auf dem Cover und logischerweise auch im Magazin. Unser erstes selbst vereinbartes Exklusiv-Interview mit dem Weltstar, privat in seiner schicken Etagenwohnung in Köln geführt bei Tee und Keksen (beides selbstgemacht). Zusätzlich gab es dafür auch unser ersten Gimmick-Cover, bei dem die Blutspuren von Hand mittels Edding auf die Schutzfolie gemalt waren.

 

Weiterlesen: EEM 02 - Dezember 1986

Hp News

EES005 Peter Vogl  EVIL ED Special 005


Peter Vogl
und der "kleine Horror"

Release Date: 19.11.2018

ca. 30 Minuten

 

 

Für unsere Podcast-Freunde gibt es heute auch mal wieder was. Ein kleines aber feines Interview mit dem österreichischen Autor Peter Vogl, dessen neues Buch wir ja bereits besprochen haben.

Weiterlesen...

cronenberg quer

Weiterlesen...

demoquer

 Demolition Man

Acclaim Entertainment, Virgin Interactive, Alexandria Inc., SNES, 1994

Weiterlesen...

Halloween 1978 theatrical posterhallo01 quer

Teil 1 unseres großen Rückblicks über ALLE bisherigen Halloween-Teile.
Dieses Mal nimmt sich Horny Teil 1 - 6 vor...
Weiterlesen...

hereposterhereditary quer

Hereditary - Das Vermächtnis / El Legado Del Diablo

(USA 2018)

 

Regie/Drehbuch: Ari Aster

Musik: Colin Stetson

Darsteller: Toni Collette, Gabriel Byrne, Alex Wolff, Milly Shapiro 
Weiterlesen...

podposterprincequer

Die Fürsten der Dunkelheit / El príncipe de las tinieblas / Paradigm

(USA 1987)

Regie: John Carpenter

Drehbuch: Martin Quatermass (Ja, ich weiß!)

Musik: John Carpenter, Alan Howarth

Bauten: Daniel A. Lomino

Darsteller: Donald Pleasence, Victor Wong, Lisa Blount, Peter Jason und Alice Cooper als “Street Schizo“

Weiterlesen...

demposterdemquer

(D 2014)

Regie/Buch: Benjamin Bechtold

Kamera: Hartmut Schotte

Musik: Christoph Heyd

Darsteller: Josephine EhlertMario KrichbaumVlasto Peyitch, Nikolai Will
Weiterlesen...

incposterincquer

Die Unglaublichen 2 / Les indestructibles 2 / De utrolige 2

(USA 2018)

Buch und Regie: Brad Bird

Darsteller (Stimmen): Craig T. Nelson, Holly Hunter, Bob Odenkirk, Samuel L. Jackson

Weiterlesen...

kleinposterkleinquer

Eine Film Enzyklopädie von Peter Vogl

2018, erschienen im MÜHLBEYER Filmbuch-Verlag

Weiterlesen...

notld posternotld quer

Die Nacht der lebenden Toten, Night of Anubis, Yasyan Ölülerin Gecesi

(USA 1968)


Regie: George A. Romero

Darsteller: Duane Jones, Judith O'Dea, Karl Hardman, Marilyn Eastman

Idee & Drehbuch: George A. Romero, John A. Russo

Weiterlesen...

netmausquer

Mit Disney droht ein neuer Streamingdienst
und der bisherige Marktführer sucht nach Wegen siene Position zu behalten...

Weiterlesen...

mandypostermandyquer

(USA / Belgien / GB 2018)

Regie: Panos Cosmatos

Musik: Jóhann Jóhannsson

Darsteller: Nicolas Cage, Andrea RiseboroughLinus RoacheNed DennehyOlwen Fouéré

Weiterlesen...

risenposterrisenquer

Draculas Rückkehr / Blodsugeren Dracula / Dracula et les femmes

(GB 1968)

Regie: Freddie Francis

Drehbuch: Anthony Hinds

Musik: James Bernard

Darsteller: Christopher Lee, Rupert Davies, Veronica Carlson, Barry Andrews, Michael Ripper

Weiterlesen...

LMDposterlmdquer

Amami mortalmente / La necrofila / Secrets of the Death Room

 (USA 1972)


Regie: Jacques Lacerte
Darsteller: Mary Charlotte Wilcox, Lyle Waggoner, Christopher Stone, Timothy Scott

Weiterlesen...

FB11970erQuer

Weiterlesen...

food posterfoodquer

(USA 1976)
DIE INSEL DER UNGHEUER


Regie: Bert I. Gordon

Darsteller: Marjoe Gortner, Pamela Franklin, Ralph Meeker, Jon Cypher

Special Effects: Rick Baker (uncredited)

Weiterlesen...

HEposterHEquer 01

Pánico en el Transiberiano, The Possessor, Terreur dans le Shanghai-Express

(GB / Spanien 1973)

 
Regie: Eugenio Martin

Drehbuch: Arnaud d'Usseau, Julian Zimet

Darsteller: Christopher Lee, Peter Cushing, Alberto de Mendoza, Julio Pena, Telly Savalas

Weiterlesen...

sheep quer

Ein klassischer Science Fiction-Roman
und was er uns heute noch zu sagen hat

 

Autor: John Brunner

Erscheinungsjahr: GB 1972 / Deutschland 1978 / Neuübersetzung 1997

Weiterlesen...

sprinposterspringteufelquer

(Deutschland 1974)

Regie: Heinz Schirk

Drehbuch: Karlhans Reuss, Derrick Sherwin

Produktion: Saarländischer Rundfunk

Darsteller: Dieter Hallervorden, Arno Assmann
Weiterlesen...

jdposterdahmerquer

(USA 2017)

Regie: Marc Meyers

Drehbuch: Marc Meyers, John Backderf

Vorlage (Graphic-Novel): John Backderf

Darsteller: Ross Lynch, Alex Wolff, Anne Heche, Dallas Roberts

Weiterlesen...

workersquer

Jetzt auf Stippvisite in Deutschland

Weiterlesen...

HOVposterhovquer

( United States / Germany / Canada 2005)

Regie: David Cronenberg
Darsteller: Viggo Mortensen, Maria Bello, Ed Harris, William Hurt, Ashton Holmes

 

Weiterlesen...

DCFBlogocronenbergquer

Weiterlesen...

dontgoposterdontgoquer

Das Haus der lebenden Leichen / El maniático / Pyromaniac / Op de Drempel van de Gruwel

(USA 1979)

Regie: Joseph Ellison

Darsteller: Dan Grimaldi, Charles Bonet, Bill Ricci, Robert Carnegie

Kamera: Oliver Wood

Weiterlesen...

drac79 posterdracquer

Dracula - Eine Love Story / Dracula '79

(UK/USA 1979)

Regie: John Badham

Drehbuch: W.D. Richter, Hamilton Deane, John L. Balderston

Musik: John Williams

Darsteller: Frank Langella, Laurence Olivier, Donald Pleasence

Weiterlesen...
amposter2

AMquer

(Italien 2018)

Regie: Daniele Misischia, Davide Pesca, Francesco Longo u.a.

Darsteller: verschiedene unbekannte Talente

Weiterlesen...
slhposter

satanquerSatanic Halloween / Halloween killer

(USA 2005)


Regie/Drehbuch:
 Jeff Lieberman

Darsteller: Alexander Brickel,  Amanda Plummer, Katheryn Winnick

Weiterlesen...
halloquer
Weiterlesen...

MBcoverbrut quer

Die Brut, Chromosoma 3, La clinique de la terreur, Los engrendos del diablo

(Canada 1979)

Regie/Buch: David Cronenberg

Musik: Howard Shore

Darsteller: Art Hindle, Oliver Reed, Samantha Eggar, Nicholas Campbell

Weiterlesen...

maniacpostermaniacquer

Limited Netflix-Series – 10 Episodes – ca. 360 Minuten

(USA 2018)

Regie: Cary Joji Fukunaga

Drehbuch: Patrick Somerville, Cary Joji Fukunaga u.a.

Musik: Dan Romer

Darsteller: Jonah Hill, Emma Stone, Sally Field, Julia Garner, Gabriel Byrne


Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com