FB fan

paypal

nosquer 

NGWquer

eyespecials

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

scanquer

 (Canada 1991)

Regie: Christian Duguay

Buch: B.J. Nelson based on Characters by: David Cronenberg

Darsteller: David Hewlett, Deborah Raffin, Yvan Ponton

 

 

scannersII005David Cronenbergs „Scanners“ aus dem Jahr 1981 ist ein unumstößlicher Klassiker des Science Fiction und Horrorgenres, was aber mehr an seiner bekanntesten Szene als an seinem Inhalt liegt. Sicherlich kann man Cronenberg seine Fähigkeiten spannend und visuell ansprechend zu inszenieren nicht absprechen und der Film fügt sich auch nahtlos in seine „New Flesh“-Werke ein, aber zum Thema telikinetischer Horror gab es bereits zu diesem Zeitpunkt anderes, namentlich Brian dePalmas meisterhafte Vermischung aus Agentenfilm und Sci-Fi-Horror „The Fury“ (1978, Teufelskreis Alpha). Hüben wie drüben geht es um überaus begabte telikenetische Mutanten, die Schwierigkeiten damit haben, ihre Emotionen und Fähigkeiten unter Kontrolle zu halten und das Interesse verschiedener Parteien an ihnen. Auch der berühmte Kopfplatzer vom Beginn des Cronenberg Filmes[1] verliert gewaltig, wenn man Jahre zuvor bereits das Ende von John Cassavetes[2] auf der großen Leinwand gesehen hat. So empfand ich Cronenbergs Film anfangs auch als eine kanadische und billigere Version des amerikanischen Films meines damaligen Lieblingsregisseurs, ohne auch nur in Ansätzen dessen geschickte Thriller- und Actionelemente zu erreichen.

scannersII001Trotzdem ist „Scanners“ natürlich auch heute noch sehr unterhaltsam, war damals sogar recht erfolgreich und hat weder den Karrieren von David Cronenberg noch der von Michael Ironside geschadet. Da erscheint es seltsam, dass es tatsächlich 10 Jahre dauern sollte, bis eine Fortsetzung erschien, aber ich vermute mal, dass David Cronenberg da lange Zeit seine Hand darüber gehalten hat, denn wenn ein Film keine Fortsetzung brauchte, dann „Scanners“[3].

Allerdings erweist sich „Scanners II: The new flesh“ als eine – zumindest in Teilen – recht gelungene Weiterschreibung der Scanners-Geshcichte, auch wenn die Verbindungen zum Original doch sehr „gescriptet“ wirken.

David Hewlett spielt einen von seinen Fähigkeiten gequälten jungen Scanner namens David (!), der von dem selbstgefälligen und karrieregeilen Polizisten namens John Forrester (!!) angeheuert wird, um fortan in dessen privater Scannertruppe böse Wichte zu überführen. Natürlich ist das nur ein Vorwand, denn Forrester hat größere Pläne – und natürlich auch einen bösen Scanner auf seiner Seite. scannersII004Diese Rahmenhandlung ist durchaus mit schönen und interessanten Momenten und Nebenplots durchzogen. So lernt David im Laufe des Filmes seine Schwester kennen und wir erfahren mehr über die Scannerdroge Ephemerol, bzw. deren Weiterentwicklung durch einen „verrückten Professor“. Das alles ist sehr unterhaltsam und recht gut gespielt, sieht aber größtenteils wie eine TV-Produktion aus.

Zusätzlich versucht der Film auch noch nahezu sklavisch alle Punkte seines bekannteren Vorgängers abzuhandeln, scheitert dabei aber schon alleine daran, dass Christian Duguay, dessen Karriere doch eher von Fernsehen geprägt ist, eben doch kein David Cronenberg ist. So wirkt der Film, trotz doppelter Kopfplatzerzahl (beide übrigens recht originell, wenn auch weit davon entfernt überraschend zu sein) eine aufgepropft wirkenden Famileingeschichte (diesmal mit einer verlorenen Schwester) und gleich einer ganzen Gruppe von Scannern, die nun mittels Geisteskraft Leute durch die Gegend schleudern eher langatmig und zerstückelt.

scannersII002Zusätzlich fragt man sich natürlich schon ein wenig, warum zehn Jahre an Weiterentwicklung dazu geführt haben, das EPH-2, wie die neue Version der Scannerdroge nun genannt wird, nun dafür sorgt, dass damit Langzeitbehandelte Scanner zu einer Art in geistiger Umnachtung dahinvegetierenden Zombies mutieren.

Nichts in dem Film wird logisch erklärt, wo Cronenberg damals aktuelle Themen wie Drogenmissbrauch und Computer (heutzutage wirkt der Scan des Computersystems durch den Hauptdarsteller herrlich naiv) nahtlos in seine Story einband und damit dafür sorgte, dass der Film auch heute noch ansehnlich ist, ist „Scanners II: The new order“ ein typisch blasser 90er Jahre Horrorfilm, der eine Nummernrevue abspult und keinerlei Tiefe hat. Es wird halt mehr Wert auf – zugegeben recht gut getrickste – Effekte, als auf eine sinnvolle oder gar kritische Geschichte gelegt.

scannersII003Sicherlich ist der Film kein Totalausfall und vermag den Zuschauer, wenn auch nicht gerade zu fesseln, zumindest 90 Minuten einigermaßen interessiert zuschauen zu lassen, ob er aber wirklich nötig war kann man in Frage stellen.

Ich habe mehr als ein Vierteljahrhundert gut darauf verzichten können und hätte ich den Film (und seine Fortsetzung, der ich mich im Laufe der Woche widmen werde) nicht unglaublich günstig in der unten verlinkten Blechbüchse ersteigert, hätte mich kaum etwas dazu getrieben, ihm meine Zeit zu widmen.

 Dia

 

[1] Unter der Aufsicht von Make-Up-Legende Dick Smith entstanden und wahrscheinlich das bekannteste animierte Gif in den sozialen (Horror-)Netzwerken.

[2] Mitarbeiter hierbei waren unter anderem Rick Baker und Rob Bottin.

[3] Und natürlich „The fury“



 
eyespecialsböseheader

ofdb logo IMDb logo


 

Hp News

nachtposternachtquer

We are the night / Bloody Party / Geceler Bizim

(Deutschland 2010)


Regie: Dennis Gansel

Darsteller: Karoline Herfurth, Nina Hoss, Jennifer Ulrich, Anna Fischer, Max Riemelt
Weiterlesen...

wölfeposter

wolfheader

(D 1973)

Regie: Ulli Lommel

Buch, Idee, Ausstattung: Kurt Raab

Produktion: Rainer Werner Fassbinder

Darsteller: Kurt Raab, Jeff Roden, Ingrid Caven, Brigitte Mira, Rosel Zech, Rainer Werner Fassbinder 
Weiterlesen...

sprinposterspringteufelquer

(Deutschland 1974)

Regie: Heinz Schirk

Drehbuch: Karlhans Reuss, Derrick Sherwin

Produktion: Saarländischer Rundfunk

Darsteller: Dieter Hallervorden, Arno Assmann
Weiterlesen...

markposter hexenquer

(Deutschland 1970)
Mark of the Devil

Regie & Drehbuch: Michael Armstrong & Adrian Hoven

Darsteller: Herbert Lom, Udo Kier, Olivera Katarina, Herbert Fux, Adrian Hoven

Weiterlesen...

h2 posterh2 quer

(Deutschland 1973)
Mark of the Devil 2

 Regie: Adrian Hoven

Mit: Erika Blanc, Anton Diffring, Percy Hoven, Adrian Hoven, Reggie Nalder

Weiterlesen...

posteryournamequer(Japan 2016)

ab 18.Mai auf DVD/BluRay 

Regie/Drehbuch/Vorlage: Makoto Shinkai

Musik: Radwimps

Darsteller: Ryûnosuke Kamiki,
Mone Kamishiraishi, Ryô Narita

Weiterlesen...

solopostersoloquer

(USA 2018)

Regie: Ron Howard

Musik: John Powell, John Williams (Han Solo-Theme)

Drehbuch: Jonathan Kasdan, Lawrence Kasdan

Darsteller: Alden Ehrenreich, Joonas Suotamo, Woody Harrelson, Emilia Clarke, Donald Glover

Weiterlesen...

hellposterhellquer

Hellraiser - Das Tor zur Hölle / Sadomasochists from Beyond the Grave / Le Pacte / Puerta al infierno / Pekelník

(UK 1987)

Vorlage, Drehbuch und Regie: Clive Barker

Musik: Christopher Young

Mit: Andrew Robinson, Clare Higgins, Ashley Laurence, Sean Chapman, Doug Bradley

Weiterlesen...

d2posterdeadquer

(USA 2018)

Regie: David Leitch

Drehbuch: Rhett Reese, Paul Wernick, Ryan Reynolds

Darsteller: Ryan Reynolds, Josh Brolin, Morena Baccarin, Zazie Beetz

Weiterlesen...

nekposternekroquer

(Deutschland 1987)


Regie: Jörg Buttgereit

Musik: John Boy Walton, Bernd Daktari Lorenz

FX: Franz RodenkirchenBernd Daktari Lorenz

Darsteller: Bernd Daktari Lorenz, Beatrice Manowski, Harald Lundt
Weiterlesen...

youposteryouquer

A beautiful day

(USA / GB / France 2018)

Regie/Drehbuch: Lynne Ramsay

Buchvorlage: Jonathan Ames

Darsteller: Joaquin Phoenix, Judith Roberts, Ekaterina Samsonov

Weiterlesen...

rossposterrossoquer

Porno Venezia

(Deutschland 2003)

Regie/Drehbuch: Andreas Bethmann

Darsteller (?): Marianna Bertucci, Jens Hammer, Jesús Franco, Lina Romay
und diverse Pornomädels und -jungs

Weiterlesen...

marapostermaraaquer

Mara and the Firebringer

(Deutschland 2015)

Regie/Buchvorlage: Tommy Krappweis

Historische Beratung: Professor Rudolf Simek

Darsteller: Lilian Prent, Jan Josef Liefers, Esther Schweins, Christoph Maria Herbst, Eva Habermann

Weiterlesen...

hai alarmquer


(D 2012)

Regie/Drehbuch/Musik: Leander Haußmann, Sven Regener

Darsteller: Uwe Dag Berlin, Michael Gwisdek, Annika Kuhl,
Tom Schilling, Benno Fürmann, Detlev Buck

Weiterlesen...

bfposterBFquer

Blood Feast

USA/Deutschland/Frankreich 2016

Regie: Marcel Walz

Drehbuch: Philip Lilienschwarz

Produzent: Emsch Schneider 

Darsteller: Robert RuslerCaroline WilliamsSophie MonkSadie KatzHerschell Gordon Lewis

Weiterlesen...

nosposternoosquer

Nosferatu - eine Symphonie  des Grauens / Nosferatu, a Symphony of Terror /
Terror of Dracula / Die zwölfte Stunde - Eine Nacht des Grauens

(Deutschland 1922)

Regie: F.W. Murnau

Drehbuch: Henrik Galeen

Vorlage: Bram Stoker 

Musik: Hans Erdmann

Darsteller: Max Schreck, Gustav von Wangenheim, Greta Schröder
Weiterlesen...

ANTIPOSTERANTIQUER

Antibodies / Antimatter

(Deutschland 2005)

Regie/Drehbuch: Christian Alvart

Kamera: Hagen Bogdanski

Musik: Michl Britsch

Darsteller: Wotan Wilke Möhring, Heinz Hoenig, André Hennicke, Norman Reedus
Weiterlesen...

7d 017days quer

Du lebst noch 7 Tage

(Deutschland / Tschechien / USA 2000)

Regie: Sebastian Niemann

Drehbuch: Dirk Ahner

Musik: Egon Riedel

Darsteller: Amanda Plummer, Sean Pertwee, Nick Brimble
Weiterlesen...
nosquer
Weiterlesen...

robbiposterrobbiquer

(Deutschland 2016)

 Regie: Wolfgang Groos

Musik: Helmut Zerlett

Buchvorlage: Boy Lornsen

Darsteller: Arsseni Bultmann, Jördis Triebel, Ralph Caspers, Bjarne Mädel, Friedrich Mücke

Weiterlesen...

stereoposterstereoquer

(Deutschland 2014) 

Regie/Drehbuch:  Maximilian Erlenwein

Darsteller: 

Weiterlesen...

postersacred deer quer

ab 4. Mai auf DVD/BluRay

(GB, IR, USA 2017)

Regie: Yorgos Lanthimos

Musik: diverse Klassik

Darsteller: Nicole Kidman, Colin Farrell, Barry Keoghan,
Sunny Suljic, Raffey Cassidy, Alicia Silverstone

Weiterlesen...
pyeposterklein

pyequert

Pyewacket: Tödlicher Fluch

(Canada 2017)

Regie/Drehbuch: Adam MacDonald

Darsteller: Nicole Muñoz, Laurie Holden, Chloe Rose

Weiterlesen...

whiteposterdogquer

Der weiße Hund von Beverly Hills / Trained to Kill / Die Weiße Bestie

(USA 1982)

Regie: Sam(uel) Fuller

Musik: Ennio Morricone

Darsteller: Kristy McNicholPaul WinfieldBurl IvesDick MillerPaul BartelMarshall Thompson

Weiterlesen...

kingdomposterspidersquer

Mörderspinnen / Mörderspinnen greifen an

(USA 1977)


Regie: John „Bud“ Cardos

Darsteller: William Shatner, Tiffany Boiling, Woody Strode

Spinnen Trainer: Jim Brockett

Weiterlesen...

AVeposterinfiniquer

Avengers | Infinity War (Nachspanntitel)

(USA 2018)

Regie: Anthony Russo, Joe Russo

Darsteller: Alle, einige Gäste und ein herrlicher Beweis,
das Stunt-Casting für einen großen Lacher auch funktionieren kann

Weiterlesen...

j3posterhai3quer

Der weisse Hai 3 / Jaws 3 People 0 / Der weisse Hai 3-D

(USA 1983)

Regie: Joe Alves

Drehbuch: Richard Matheson, Carl Gottlieb

Darsteller: Dennis Quaid, Bess Armstrong, Louis Gossett Jr., Lea Thompson

Weiterlesen...

roarposterroarquer

Roar - Die Löwen sind los / Roar - Ein wüstes Abenteuer / Il grande ruggito

(USA 1981)

Regie: Noel Marshall

Drehbuch: Noel Marshall, Ted Cassidy

Kamera: Jan de Bont

Darsteller: Noel Marshall, Tippi Hedren, Melanie Griffith, John Marshall, Jerry Marshall, Kyalo Mativo

Weiterlesen...

rottposterrottquer

(Spanien / GB 2004)
Terminator 2018 / Rottweiler - A halálkutya

Regie: Brian Yuzna

Darsteller: William Miller, Irene Montalà, Paulina Gálvez, Paul Naschy

Weiterlesen...

terrorposterterrorquer

(USA 2018)

10 Folgen á 40 – 54 Minuten

Komplett verfügbar auf Amazon Prime

Buchvorlage: Dan Simmons

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com