FB fan

paypal

forum

cronenberg quer

1970erQuer

eyespecials

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

scanquer

0.lunchklein cronenbergquerklein 0 videoklein

 (Canada 1991)

Regie: Christian Duguay

Buch: B.J. Nelson based on Characters by: David Cronenberg

Darsteller: David Hewlett, Deborah Raffin, Yvan Ponton

 

 

scannersII005David Cronenbergs „Scanners“ aus dem Jahr 1981 ist ein unumstößlicher Klassiker des Science Fiction und Horrorgenres, was aber mehr an seiner bekanntesten Szene als an seinem Inhalt liegt. Sicherlich kann man Cronenberg seine Fähigkeiten spannend und visuell ansprechend zu inszenieren nicht absprechen und der Film fügt sich auch nahtlos in seine „New Flesh“-Werke ein, aber zum Thema telikinetischer Horror gab es bereits zu diesem Zeitpunkt anderes, namentlich Brian dePalmas meisterhafte Vermischung aus Agentenfilm und Sci-Fi-Horror „The Fury“ (1978, Teufelskreis Alpha). Hüben wie drüben geht es um überaus begabte telikenetische Mutanten, die Schwierigkeiten damit haben, ihre Emotionen und Fähigkeiten unter Kontrolle zu halten und das Interesse verschiedener Parteien an ihnen. Auch der berühmte Kopfplatzer vom Beginn des Cronenberg Filmes[1] verliert gewaltig, wenn man Jahre zuvor bereits das Ende von John Cassavetes[2] auf der großen Leinwand gesehen hat. So empfand ich Cronenbergs Film anfangs auch als eine kanadische und billigere Version des amerikanischen Films meines damaligen Lieblingsregisseurs, ohne auch nur in Ansätzen dessen geschickte Thriller- und Actionelemente zu erreichen.

scannersII001Trotzdem ist „Scanners“ natürlich auch heute noch sehr unterhaltsam, war damals sogar recht erfolgreich und hat weder den Karrieren von David Cronenberg noch der von Michael Ironside geschadet. Da erscheint es seltsam, dass es tatsächlich 10 Jahre dauern sollte, bis eine Fortsetzung erschien, aber ich vermute mal, dass David Cronenberg da lange Zeit seine Hand darüber gehalten hat, denn wenn ein Film keine Fortsetzung brauchte, dann „Scanners“[3].

Allerdings erweist sich „Scanners II: The new flesh“ als eine – zumindest in Teilen – recht gelungene Weiterschreibung der Scanners-Geshcichte, auch wenn die Verbindungen zum Original doch sehr „gescriptet“ wirken.

David Hewlett spielt einen von seinen Fähigkeiten gequälten jungen Scanner namens David (!), der von dem selbstgefälligen und karrieregeilen Polizisten namens John Forrester (!!) angeheuert wird, um fortan in dessen privater Scannertruppe böse Wichte zu überführen. Natürlich ist das nur ein Vorwand, denn Forrester hat größere Pläne – und natürlich auch einen bösen Scanner auf seiner Seite. scannersII004Diese Rahmenhandlung ist durchaus mit schönen und interessanten Momenten und Nebenplots durchzogen. So lernt David im Laufe des Filmes seine Schwester kennen und wir erfahren mehr über die Scannerdroge Ephemerol, bzw. deren Weiterentwicklung durch einen „verrückten Professor“. Das alles ist sehr unterhaltsam und recht gut gespielt, sieht aber größtenteils wie eine TV-Produktion aus.

Zusätzlich versucht der Film auch noch nahezu sklavisch alle Punkte seines bekannteren Vorgängers abzuhandeln, scheitert dabei aber schon alleine daran, dass Christian Duguay, dessen Karriere doch eher von Fernsehen geprägt ist, eben doch kein David Cronenberg ist. So wirkt der Film, trotz doppelter Kopfplatzerzahl (beide übrigens recht originell, wenn auch weit davon entfernt überraschend zu sein) eine aufgepropft wirkenden Famileingeschichte (diesmal mit einer verlorenen Schwester) und gleich einer ganzen Gruppe von Scannern, die nun mittels Geisteskraft Leute durch die Gegend schleudern eher langatmig und zerstückelt.

scannersII002Zusätzlich fragt man sich natürlich schon ein wenig, warum zehn Jahre an Weiterentwicklung dazu geführt haben, das EPH-2, wie die neue Version der Scannerdroge nun genannt wird, nun dafür sorgt, dass damit Langzeitbehandelte Scanner zu einer Art in geistiger Umnachtung dahinvegetierenden Zombies mutieren.

Nichts in dem Film wird logisch erklärt, wo Cronenberg damals aktuelle Themen wie Drogenmissbrauch und Computer (heutzutage wirkt der Scan des Computersystems durch den Hauptdarsteller herrlich naiv) nahtlos in seine Story einband und damit dafür sorgte, dass der Film auch heute noch ansehnlich ist, ist „Scanners II: The new order“ ein typisch blasser 90er Jahre Horrorfilm, der eine Nummernrevue abspult und keinerlei Tiefe hat. Es wird halt mehr Wert auf – zugegeben recht gut getrickste – Effekte, als auf eine sinnvolle oder gar kritische Geschichte gelegt.

scannersII003Sicherlich ist der Film kein Totalausfall und vermag den Zuschauer, wenn auch nicht gerade zu fesseln, zumindest 90 Minuten einigermaßen interessiert zuschauen zu lassen, ob er aber wirklich nötig war kann man in Frage stellen.

Ich habe mehr als ein Vierteljahrhundert gut darauf verzichten können und hätte ich den Film (und seine Fortsetzung, der ich mich im Laufe der Woche widmen werde) nicht unglaublich günstig in der unten verlinkten Blechbüchse ersteigert, hätte mich kaum etwas dazu getrieben, ihm meine Zeit zu widmen.

 Dia

 

[1] Unter der Aufsicht von Make-Up-Legende Dick Smith entstanden und wahrscheinlich das bekannteste animierte Gif in den sozialen (Horror-)Netzwerken.

[2] Mitarbeiter hierbei waren unter anderem Rick Baker und Rob Bottin.

[3] Und natürlich „The fury“



0.lunchklein cronenbergquerklein 0 videoklein

ofdb logo IMDb logo


 

Hp News

Halloween 1978 theatrical posterhallo01 quer

Teil 1 unseres großen Rückblicks über ALLE bisherigen Halloween-Teile.
Dieses Mal nimmt sich Horny Teil 1 - 6 vor...
Weiterlesen...

cronenberg quer

Weiterlesen...

hereposterhereditary quer

Hereditary - Das Vermächtnis / El Legado Del Diablo

(USA 2018)

 

Regie/Drehbuch: Ari Aster

Musik: Colin Stetson

Darsteller: Toni Collette, Gabriel Byrne, Alex Wolff, Milly Shapiro 
Weiterlesen...

podposterprincequer

Die Fürsten der Dunkelheit / El príncipe de las tinieblas / Paradigm

(USA 1987)

Regie: John Carpenter

Drehbuch: Martin Quatermass (Ja, ich weiß!)

Musik: John Carpenter, Alan Howarth

Bauten: Daniel A. Lomino

Darsteller: Donald Pleasence, Victor Wong, Lisa Blount, Peter Jason und Alice Cooper als “Street Schizo“

Weiterlesen...

demposterdemquer

(D 2014)

Regie/Buch: Benjamin Bechtold

Kamera: Hartmut Schotte

Musik: Christoph Heyd

Darsteller: Josephine EhlertMario KrichbaumVlasto Peyitch, Nikolai Will
Weiterlesen...

incposterincquer

Die Unglaublichen 2 / Les indestructibles 2 / De utrolige 2

(USA 2018)

Buch und Regie: Brad Bird

Darsteller (Stimmen): Craig T. Nelson, Holly Hunter, Bob Odenkirk, Samuel L. Jackson

Weiterlesen...

kleinposterkleinquer

Eine Film Enzyklopädie von Peter Vogl

2018, erschienen im MÜHLBEYER Filmbuch-Verlag

Weiterlesen...

notld posternotld quer

Die Nacht der lebenden Toten, Night of Anubis, Yasyan Ölülerin Gecesi

(USA 1968)


Regie: George A. Romero

Darsteller: Duane Jones, Judith O'Dea, Karl Hardman, Marilyn Eastman

Idee & Drehbuch: George A. Romero, John A. Russo

Weiterlesen...

netmausquer

Mit Disney droht ein neuer Streamingdienst
und der bisherige Marktführer sucht nach Wegen siene Position zu behalten...

Weiterlesen...

mandypostermandyquer

(USA / Belgien / GB 2018)

Regie: Panos Cosmatos

Musik: Jóhann Jóhannsson

Darsteller: Nicolas Cage, Andrea RiseboroughLinus RoacheNed DennehyOlwen Fouéré

Weiterlesen...

risenposterrisenquer

Draculas Rückkehr / Blodsugeren Dracula / Dracula et les femmes

(GB 1968)

Regie: Freddie Francis

Drehbuch: Anthony Hinds

Musik: James Bernard

Darsteller: Christopher Lee, Rupert Davies, Veronica Carlson, Barry Andrews, Michael Ripper

Weiterlesen...

LMDposterlmdquer

Amami mortalmente / La necrofila / Secrets of the Death Room

 (USA 1972)


Regie: Jacques Lacerte
Darsteller: Mary Charlotte Wilcox, Lyle Waggoner, Christopher Stone, Timothy Scott

Weiterlesen...

FB11970erQuer

Weiterlesen...

food posterfoodquer

(USA 1976)
DIE INSEL DER UNGHEUER


Regie: Bert I. Gordon

Darsteller: Marjoe Gortner, Pamela Franklin, Ralph Meeker, Jon Cypher

Special Effects: Rick Baker (uncredited)

Weiterlesen...

HEposterHEquer 01

Pánico en el Transiberiano, The Possessor, Terreur dans le Shanghai-Express

(GB / Spanien 1973)

 
Regie: Eugenio Martin

Drehbuch: Arnaud d'Usseau, Julian Zimet

Darsteller: Christopher Lee, Peter Cushing, Alberto de Mendoza, Julio Pena, Telly Savalas

Weiterlesen...

sheep quer

Ein klassischer Science Fiction-Roman
und was er uns heute noch zu sagen hat

 

Autor: John Brunner

Erscheinungsjahr: GB 1972 / Deutschland 1978 / Neuübersetzung 1997

Weiterlesen...

sprinposterspringteufelquer

(Deutschland 1974)

Regie: Heinz Schirk

Drehbuch: Karlhans Reuss, Derrick Sherwin

Produktion: Saarländischer Rundfunk

Darsteller: Dieter Hallervorden, Arno Assmann
Weiterlesen...

jdposterdahmerquer

(USA 2017)

Regie: Marc Meyers

Drehbuch: Marc Meyers, John Backderf

Vorlage (Graphic-Novel): John Backderf

Darsteller: Ross Lynch, Alex Wolff, Anne Heche, Dallas Roberts

Weiterlesen...

workersquer

Jetzt auf Stippvisite in Deutschland

Weiterlesen...

HOVposterhovquer

( United States / Germany / Canada 2005)

Regie: David Cronenberg
Darsteller: Viggo Mortensen, Maria Bello, Ed Harris, William Hurt, Ashton Holmes

 

Weiterlesen...

DCFBlogocronenbergquer

Weiterlesen...

dontgoposterdontgoquer

Das Haus der lebenden Leichen / El maniático / Pyromaniac / Op de Drempel van de Gruwel

(USA 1979)

Regie: Joseph Ellison

Darsteller: Dan Grimaldi, Charles Bonet, Bill Ricci, Robert Carnegie

Kamera: Oliver Wood

Weiterlesen...

drac79 posterdracquer

Dracula - Eine Love Story / Dracula '79

(UK/USA 1979)

Regie: John Badham

Drehbuch: W.D. Richter, Hamilton Deane, John L. Balderston

Musik: John Williams

Darsteller: Frank Langella, Laurence Olivier, Donald Pleasence

Weiterlesen...
amposter2

AMquer

(Italien 2018)

Regie: Daniele Misischia, Davide Pesca, Francesco Longo u.a.

Darsteller: verschiedene unbekannte Talente

Weiterlesen...
slhposter

satanquerSatanic Halloween / Halloween killer

(USA 2005)


Regie/Drehbuch:
 Jeff Lieberman

Darsteller: Alexander Brickel,  Amanda Plummer, Katheryn Winnick

Weiterlesen...
halloquer
Weiterlesen...

MBcoverbrut quer

Die Brut, Chromosoma 3, La clinique de la terreur, Los engrendos del diablo

(Canada 1979)

Regie/Buch: David Cronenberg

Musik: Howard Shore

Darsteller: Art Hindle, Oliver Reed, Samantha Eggar, Nicholas Campbell

Weiterlesen...

maniacpostermaniacquer

Limited Netflix-Series – 10 Episodes – ca. 360 Minuten

(USA 2018)

Regie: Cary Joji Fukunaga

Drehbuch: Patrick Somerville, Cary Joji Fukunaga u.a.

Musik: Dan Romer

Darsteller: Jonah Hill, Emma Stone, Sally Field, Julia Garner, Gabriel Byrne


Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

 

skinposterskinquer

The ballad of skinless Pete

(USA 2013)

Regie, Schnitt, Musik, Makeup: Dustin Mills

Buch: Dustin Mills, Brandon Salkil

Darsteller: Brandon Salkil, Erin R. Ryan, Dave Parker, Allison Egan
Weiterlesen...

dmposterDMquer

Eine dunkle Begierde / The Talking Cure

(UK/Canada/USA/Schweiz/Deutschland 2011)

Regie: David Cronenberg

Drehbuch: Christopher Hampton, John Kerr

Musik: Howard Shore

Darsteller: Keira Knightley, Viggo Mortensen, Michael Fassbender, Vincent Cassel, Sarah Gadon

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com