FB fan

paypal

cronenbergquer 

insellogoklein

eyespecials

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

FCquer

shiversquerklein cronenbergquerklein 0.lunchklein

10.000 PS – Vollgasrausch im Grenzbereich, Amok stin asfalto, Detectives a 100 á hora

(Canada 1979)


Regie: David Cronenberg

Musik: Fred Mollin

Kamera: Mark Irwin

Schnitt: Ronald Sanders

Darsteller: , , N

 

fast company 002

"Wir werden dieses Rennen fahren, und sie können nichts dagegen tun!"

 

 

Dieser Film wollte es mir partout nicht leicht machen. Ich hatte den, obwohl großer Fan von David Cronenberg, gar nicht auf dem Schirm, als ich die holländische Kassette (mit deutscher Aufschrift & Ton) zufällig vor Jahren in einem Sozialkaufhaus entdeckte. Der Name Cronenberg ließ mich inne halten, der Preis von nur wenigen Cents die Kassette, ohne mit der Wimper zu zucken, kaufen. Da er mich thematisch aber nicht wirklich reizte, versauerte das gute Stück erst einmal in meinem Regal zwischen hunderten anderen Filmen. fast company 005Als ich vor einigen Jahren begann, meinen Bestand an VHS sukzessive auszudünnen, hielt ich den Film wieder in Händen, konnte mich aber nur dazu durchringen, ihn zumindest nicht abzugeben, weil er bis dato noch keine Veröffentlichung auf einem digitalen Medium erfahren hatte. Doch just jetzt, zu unserem großen Cronenberg-Monat, hielt ich es endlich für angemessen, diese Kassette wieder hervorzukramen und mir den Film, ungeachtet seiner Verfügbarkeit in bester Bild-& Tonqualität auf günstigen DVDs und Blu-rays, endlich anzusehen, im 4:3-Format und mit Mono-Sound. Doch das Medium war zickig; es ist kein gutes Zeichen, wenn der Videorekorder den Fast Rewind verweigert und man im Abspielrücklauf spulen muss. Doch das Band war mir hold, ich konnte den Streifen sehen. Zwar viel zu dunkel und noch viel leiser, aber immerhin…

Lonnie "Lucky Man" Johnson ist ein populärer Dragster-Fahrer. Er hat ein gutes Team mit seinem Mechaniker Elder und dem aufbegehrenden Nachwuchsfahrer Billy "The Kid" Brooker um sich geschart, doch Finanzier Adamson bremst die Truppe in ihren Ambitionen immer wieder aus, da er nur daran interessiert ist, den Wagen am Laufen und die Werbung für Fast Company Oil im Fokus zu halten. fast company 001Mit Gary "The Blacksmith" Black unterhält er eine Fehde, aber es ist ein ungleiches Duell, da "The Blacksmith" nicht einmal die Mittel hat, um es mit "Lucky Man" ernsthaft aufzunehmen, und sich mit Rennen in der Funny Car Class, in der "The Kid" fährt, begnügen muss. Als Lonnies Auto einen Schaden erleidet, drängt ihn Adamson, Billys Platz im Funny Car einzunehmen, worüber der junge Heißsporn gar nicht erfreut ist. Adamsons Assistentin Candy kann ihn aber wieder zur Räson bringen. Sein erstes Rennen in dieser niederen Klasse ist ausgerechnet gegen Black, und er wischt mit seinem Konkurrenten richtiggehend den Boden auf. Trotz des Erfolges fällt Lonnie bei Adamson in Ungnade, als er bei einem Interview den Sponsor Fast Company Oil durch den Kakao zieht. Er will seinen Star feuern und plant, ihn und seine Crew durch Black und seine Mechaniker zu ersetzen. Doch zuerst sollen die Lonnie aus dem Weg räumen…

fast company 008Wenn man sich den Film mit Blick auf das sonstige Ouevre Cronenbergs anschaut, dann kann man verstehen, dass er dort eher ein Schattendasein fristet, auch wenn der kanadische Kult-Regisseur ihn selbst keineswegs gering schätzt, was daran liegt, dass Cronenberg seit jeher ein großer Auto- und Motorsport-Fan ist. "Fast Company" stellte in seiner Karriere allerdings den ersten Film dar, der nicht auf einem eigenen Drehbuch basierte. Und auch wenn dieser Film mehr eine Randnotiz in Cronenbergs Filmographie darstellt, ist es für ihn, abseits seiner Liebe zu schnellen Autos, ein sehr wichtiger Film gewesen. Denn bei den Arbeiten daran lernte er einige Leute hinter der Kamera kennen, die ihn von da an stetig in seiner Karriere begleiten würden; Art Director Carol Spier, die Kostümbildnerin Delphine White, Kameramann Mark Irwin und nicht zuletzt der preisgekrönte Cutter Ronald Sanders, der bis zuletzt alle Filme des einstigen Meisters des Body Horror in Form brachte. Auch mit Nicholas Campbell, der hier Lonnies Sidekick Billy "The Kid" Brooker spielt, und der mit Cronenberg auch am Script zum Film herumdokterte, arbeitete er im folgenden noch dreimal zusammen; er spielte Oliver Reeds rechte Hand in "Die Brut" (1979), den Hilfssheriff in "The Dead Zone" (1983) und Hank (also Jack Kerouac) in "Naked Lunch" (1991).

fast company 007Auch wenn David Cronenberg eine Vorliebe für schnelle Autos hegte und dies später in der Verfilmung von J.G. Ballards Roman "Crash" kunstvoll mit seinem Body Horror Thema verband, gibt es hier noch nicht einmal Ansätze einer derartigen Verschmelzung. Es ist ja nicht so, dass die Story um Männer mit einer Obsession für schnelle Autos und Beschleunigungsrennen sich dafür keineswegs angeboten hätte. Ich kann daher nur mutmaßen, dass entweder die Geldgeber oder auch Cronenberg selbst keinerlei Interesse an solch einer Verquickung gehabt haben. Der Film bietet eigentlich genau das, was er laut Inhaltsangabe (auf dem Backcover der VHS wird sogar die komplette Geschichte, bis zum bitteren Ende, erzählt) verspricht, er ist ein Rennfahrer-Drama. Die Regie verzichtet auf irgendwelche Mätzchen, Story und Dramaturgie gehen lehrbuchmäßig ihren Weg, und nur der Kniff, den Lonnie und seine Kumpane später bemühen, um weiter im Rennen zu bleiben, wie auch das dämliche Ende, bereiten etwas Stirnrunzeln, da es für die Protagonisten ohne rechtliche Konsequenzen bleibt. Ansonsten gibt es an sich nichts daran auszusetzen, vor wie hinter der Kamera leisten alle gute Arbeit.

fast company 010Den Held des Films, "Lucky Man", gibt William Smith mit seinem kantigen Charaktergesicht, der damals schon ein erfahrener Mime war. Den meisten wird er wohl in seinen Rollen als Bösewicht bekannt sein, die er so häufig in Film und Fernsehen verkörperte. Sein Charisma ist nicht zu leugnen und wenn er lächelt, scheint einfach die Sonne. Meinetwegen hätte er öfters und auch in größeren Produktionen mal den Guten geben dürfen. John Saxon als Adamson gibt dazu einen guten Gegenpol ab, auch wenn sein schmieriger Antagonist deutlich kitschig und oberflächlich geschrieben ist. Dafür kann Saxon auch sehr gut in Arschloch, weswegen das nichts ausmacht. Aber dafür leistet sich der Film dann auch den Luxus, das Klischee des vom Ehrgeiz zerfressenden Konkurrenten auszulassen. Cedric Smiths Gary Black mag eifersüchtig auf die finanziellen Mittel, die Lonnie durch Fast Company gegeben sind, sein, aber ist doch mehr von sportlichen Eifer getrieben. Die Rolle der Handlanger des Bösewichts fällt seinen Mechanikern zu. Den unausweichlichen väterlichen Freund Lonnies, den Mechaniker Elder, spielt Don Francks, den Horrorfreunde gewiss noch als Chief Newby aus dem Slasher-Klassiker "Blutiger Valentinstag" (1981) kennen. Er war nebenher noch ein gefragter Voice Actor. Eine etwas undankbare Rolle hat 70s-Exploitation Starlet Claudia Jennings, die als Lonnies Frau Sammy eigentlich gar nichts zur Story beitragen darf, außer hübsch auszusehen und, anfangs noch aus der Ferne, um ihren Mann zu bangen.

fast company 006Trotzdem wird sich dem ein oder anderen die Frage stellen, ob man den Film als Cronenberg-Fan nun unbedingt gesehen haben sollte. Und betrachtet man die Bandbreite, die Cronenbergs Schaffen heutzutage offenbart, nachdem er sich in den letzten 30 Jahren weit von den Horror-Gefilden entfernt hat, so sollte man als Fan auch dieses Werk mal in Augenschein nehmen, ob es nun der Komplettierung wegen ist oder nur um der Erkenntnis willen, dass der kanadische Meister-Regisseur auch einen vollkommen normalen, immer noch guten, Film drehen kann.


 Horny

 

shiversquerklein cronenbergquerklein 0.lunchklein

 


     ofdb logo      IMDb logo

Hp News

dieposterdiemonsterquer

Das Grauen auf Schloss Witley / Colour Out of Space / Bootschapper van de duivel

(USA/GB 1965)

 

Regie: Daniel Haller

Vorlage: H.P. Lovecraft

Darsteller: Boris Karloff, Nick Adams, Freda Jackson, Patrick Magee

Weiterlesen...

stereoposterstereoquer

Stereo (Tile 3B of a CAEE Educational Mosaic)

(Canada 1969)

Regie: David Cronenberg

Darsteller:

Weiterlesen...

DRposterRainquer

Nachts, wenn die Leichen schreien / Nachts, wenn die Zombies schreien / Fluch der Dämonen / Hell Rain

(USA / Mexico 1975)

Regie: Robert Fuest

Special-FX: Federico Farfán, Thomas L. Fisher

Darsteller: Ernest Borgnine, Eddie Albert, Ida Lupino, William Shatner,
Tom Skerritt, Joan Prather, John Travolta

Weiterlesen...

posterquer(USA/Kanada 1991)


Regie: David Cronenberg

Vorlage: William S. Burroughs

Drehbuch: David Cronenberg, Bill Strait

Darsteller: Peter Weller, Judy Davis, Ian Holm, Julian Sands

Weiterlesen...

posterkleinquer nude

Drei Engel auf der Todesinsel / Ninja Amazone

(USA 1984)

Regie/Buch: Jim Wynorski

Darsteller: Melanie Vincz, Raven De La Croix, Robert Tessier, Angus Scrimm, Bill Thornbury

Musik: Alan Howarth
Weiterlesen...

posterratsquer

Rats – mörderische Brut / Killer Rats / Ratazanas

(USA 2003)

Regie: Tibor Takács

Buch: Jace Anderson, Boaz Davidson, Adam Gierasch

Darsteller: Sara Downing, Amy Parks, Sean Cullen, Ron Perlman

Weiterlesen...

spiderposterspiderquer

Örümcek / Ankaboot / Pók

(Canada / UK / France 2002)

Regie: David Cronenberg

Buch/Vorlage: Patrick McGrath

Darsteller: Ralph Fiennes, Gabriel Byrne, Miranda Richardson, John Neville

Weiterlesen...

FCposterFCquer

10.000 PS – Vollgasrausch im Grenzbereich, Amok stin asfalto, Detectives a 100 á hora

(Canada 1979)


Regie: David Cronenberg

Musik: Fred Mollin

Kamera: Mark Irwin

Schnitt: Ronald Sanders

Darsteller: William Smith, John Saxon, Nicholas Campbell

Weiterlesen...
NGWquer
Weiterlesen...

mulpostermulquer

Mulberry Street - Die Nachbarschaft verändert sich / Zombie Virus on Mulberry Street / Terror em Manhattan

(USA 2006)

Regie: Jim Mickle

Drehbuch: Jim Mickle, Nick Damici

Darsteller: Nick Damici, Larry Fleischman, Debbie Rochon

Weiterlesen...

posterderenagedquer

Necromania / Deranged: Confessions of a Necrophile / Besessen

(USA 1974)

Regie: Jeff Gillen, Alan Ormsby

Drehbuch: Alan Ormsby

Makeup-FX: Tom Savini

Darsteller: Roberts Blossom, Robert Warner, Pat Orr

Weiterlesen...

youposteryouquer

A beautiful day

(USA / GB / France 2018)

Regie/Drehbuch: Lynne Ramsay

Buchvorlage: Jonathan Ames

Darsteller: Joaquin Phoenix, Judith Roberts, Ekaterina Samsonov

Weiterlesen...

postershiversquer

Parasiten-Mörder / The Parasite Murders / Frissons / They Came from Within / Orgy of the Blood Parasites

(Canada 1975)

Regie/Buch: David Cronenberg

Produzent: Ivan Reitman

Make-Up-FX: Joe Blasco

Darsteller: Paul Hampton, Joe Silver, Lynn Lowry, Barbara Steele

Weiterlesen...

highposterhighquer

(UK / Belgium / Ireland 2015)

High-Rise

 Regie: Ben Wheatley

Buchvorlage: J.G. Ballard

Darsteller:Tom HiddlestonJeremy IronsSienna MillerLuke Evans

Weiterlesen...

playgroundquer

(D 2018)
Weiterlesen...

headersups4 death quer

Vier Mal musste Superman in den letzten 25 Jahren sterben, ehe DC es richtig hinbekommen hat.
Ein Überblick...

Weiterlesen...

zombiesquer

Zombies ate my neighbors!
(SNES, Sega Genesis/Megadrive, 1993. Konami, LucasArts)

Weiterlesen...

revengeposterrevengequer

(France 2018)
La vengeance

Regie/Drehbuch: Coralie Fargeat

Kamera: Robrecht Heyvaert

Darsteller: Matilda Anna Ingrid Lutz, Kevin Janssens, Vincent Colombe, Guillaume Bouchède

Weiterlesen...

jadeposterjadequer

Jäger der tödlichen Jade / Kung Fu Cannibals / Shogun Island / A Ilha dos Guerreiros / Oi viastes

(USA / Philippinen 1982)


Regie / Buch: Edward D. Murphy

Darsteller: Cameron Mitchell, Geoffrey Binney, Hope Holiday, Jillian Kesner

Musik: Walter Murphy

Weiterlesen...

vdpostervdrome rantquerZonekiller / Experiência Alucinante / Network of Blood

  (Kanada/USA 1983)

Regie/Drehbuch: David Cronenberg

FX: Rick Baker

Musik: Howard Shore

Kamera: Mark Irwin

Darsteller: James Woods, Sonja Smits, Debbie Harry, Peter Dvorsky, Jack Creley

Weiterlesen...

poster offziell kleinschrottquer

(Schweiz 2018)
Weiterlesen...

DCFBlogocronenbergquer

Weiterlesen...

otposterotherquer

A Inocente Face do Terror / Los mellizos del terror

(USA 1972)

 

Regie: Robert Mulligan

Musik: Jerry Goldsmith

Kamera: Robert Surtees

Darsteller: Chris Udvarnoky, Martin Udvarnoky, Uta Hagen, John Ritter

Weiterlesen...

tasteposterkleintastequer

(GB 1970)

Regie: Peter Sasdy

Buch: Anthony Hinds

Darsteller: Christopher Lee, Geoffrey Keen, Linda Hayden, Madeline Smith, Michael Ripper, Ralph Bates

Weiterlesen...

peyton

Eine außergewöhnliche Band
jetzt auf Deutschlandbesuch

Weiterlesen...

escposterescquer

(USA 2013)

Regisseur: Randy Moore

Drehbuch: Randy Moore

Darsteller: Roy Abramsohn, Elena Schuber, Katelynn Rodriguez
Weiterlesen...

badspiesposterbadspiesquer

The Spy who dumped me
(USA 2018)

Regisseurin: Susanna Fogel

Drehbuch: Susanna Fogel, David Iserson

Darsteller: Mila Kunis, Kate McKinnon, Justin Theroux, Gillian Anderson

Weiterlesen...

meltipostermeltiquer

Planet Saturn lässt schön grüßen / Bluthitze - Das Grauen aus dem All / Der Zombie aus dem Weltall / The Ghoul from Outer Space / Den krypande hämnaren / Smeltende terror

(USA 1977)

Regie/Drehbuch: William Sachs

Make-Up-FX: Rick Baker, Rob Bottin, Greg Cannom

Darsteller: Burr DeBenning, Ann Sweeny, Michael Alldredge
und Alex Rebar als der „melting man“

Weiterlesen...

goddiscore2quer


Godzilla macht moderne Musik

musikalische Retrospektive durch die Heisei und Millenium Godzilla Filme

Weiterlesen...

islandpostermykonosklein

Die Teuflischen von Mykonos

(Greece 1976)
Island of Death, Ta paidia tou Diavolou, Devil's Island – Die Insel des Schreckens,
Killing Daylight, Cruel Destination


Regie/Buch: Nico Mastorakis

 Kamera: Nikos Gardelis

Darsteller: Robert Behling, Jane Lyle, Jessica Dublin, Jannice McConnell, Nikos Tsachiridis

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com