FB fan

paypal

Sprössquer 

nosquer

eyespecials

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

tauquer

kleinquer 005 anniquerklein affamesquerklein
evilquerklein otherquerklein towerquerklein

 

(USA 2018)


Regie:
Federico D'Alessandro

Darsteller: ,
Musik: Bear McCreary

 

No Bars. No Guards. No Escape.

 

tau netflix 002In einer nicht weiter definierten, aber nicht allzu entfernten Zukunft tingelt Julia durch die Nacht und hält sich mit kleineren Diebstählen über Wasser. Eines Abends wird sie betäubt und entführt, findet sich darauf in einem Verlies zusammen mit einer Frau und einem Mann wieder. Sie sind alle fixiert und mit einer Maulsperre geknebelt, während ihr Entführer, der sadistisch erscheinende Alex, verschiedene, schmerzhafte Tests an ihnen durchführt. Als er sie in ihrer Zelle wieder alleine lässt, erweist sich Julia als einfallsreich und sprengt mithilfe einer Gasleitung die Tür ihres Kerkers auf. Im Erdgeschoss des hypermodernen Anwesens erwartet sie ein riesiger Roboter, der ihre Mitgefangenen tötet. Julia selbst hat das Glück, dass just in dem Moment Alex nach Hause kommt und TAU, die künstliche Intelligenz, die alle Funktionen des Hauses wie auch den Roboter steuert, anweist, sie zu verschonen. Alex stellt sie vor die Wahl: entweder stirbt sie jetzt auf der Stelle oder stellt sich für einige Tests und Aufgaben zur Verfügung, die sie unter der Aufsicht von TAU löst, um dem lernfähigen Computer bei seiner Entwicklung zu helfen. Julia willigt ein, nutzt aber die Tage, während Alex außer Haus weilt dazu, die künstliche Intelligenz im Zwiegespräch auf ihre Seite zu ziehen...

tau netflix 003Regisseur Federico D'Alessandro, der ansonsten als Storyboard Artist aufwändige Action-Szenen großer Marvel-Produktionen skizziert und die Entwicklung von dazugehörigen Animations-Sequenzen überwacht, greift in seinem Langfilm-Debüt das ewig hippe Thema der Vermenschlichung künstlicher Intelligenzen auf, das seit Fritz Langs METROPOLIS (1927), über Kubricks 2001 – ODYSSEE IM WELTRAUM (1968) und Camerons TERMINATOR 2 (1991) bis zu aktuellen Filmen wie Alex Garlands EX MACHINA (2014) und Spike Jonzes HER (2015) einen weiten Weg gegangen ist. Drehbuchautor Noga Landau entschied sich dabei für eine sich über den Intellekt als eigene Persönlichkeit definierende künstliche Intelligenz ohne menschliches Äußeres. Der Kniff des Scripts ist dabei, dass sich TAU überhaupt gar nicht gewahr ist, was eine Person ist und dass er selbst tatsächlich an der Grenze zu einem eigenständigen Wesen steht. Dies nutzt die erstaunlich smarte Julia für sich aus und verwickelt TAU in Diskussionen um Persönlichkeit, das Leid physischer wie psychischer Schmerzen und Grundsätzen ethischen Handelns. Und hier liegt dann auch schon der Hund begraben, denn der Film streift in diesem Diskurs sein Thema gerade einmal oberflächlich.

tau netflix 005Er stellt diese Gespräche zwar im Fortlauf der Geschichte immer mehr in den Mittelpunkt, es kommt einem allerdings vor, dass dies aus der Not heraus geboren wurde, um diese nur irgendwie am Laufen zu halten. Das Hauptanliegen von Julia ist und bleibt die Flucht, ihre Diskussionen mit TAU nutzt sie dabei, um hierfür dienliche Informationen zu sammeln und die etwas unbeholfene KI auf ihre Seite zu ziehen. Diese Manipulation erweist sich allerdings als recht hanebüchen, und das schien dem Autoren auch klar gewesen zu sein, streut er doch regelmäßig kleinere Spannungsmomente ein, um den Zuschauer bei Laune zu halten. Das Verhalten des Erfinders Alex, der mit seiner Entwicklung von TAU unter Termindruck zu stehen scheint, worauf aber nicht wirklich eingegangen wird, bleibt dabei relativ unerklärt. Er hat die ganze Zeit über die volle Kontrolle über sein intelligentes Eigenheim, hat aber keine Ahnung davon, was sich dort während des Tages abspielt, denn ansonsten würde er die Manipulationsversuche Julias TAU gegenüber gewiss unterbinden.

tau netflix 008Das Kammerspiel ist dabei natürlich auf die Leistungen seiner Protagonisten angewiesen, um einigermaßen glaubwürdig zu funktionieren. Hauptdarstellerin Maika Monroe, die im Independent-Horror IT FOLLOWS (2014) noch überzeugen konnte, weiß nicht wirklich etwas mit der Rolle anzufangen, was man ihr nicht verdenken kann, denn ihr intellektueller Schlagabtausch mit dem Computerwesen, das im englischen Original von Gary Oldman gesprochen wird, spielt sich durchgehend eher auf Kindergarten-Niveau ab, und so macht sie sich am besten, wenn sie mal wieder, nervlich angespannt, einen ihrer Fluchtversuche startet. Die Rolle des von Ed Skrein gespielten Alex ist dabei noch weit undankbarer, seine Figur deutet anfangs klar soziopathische Tendenzen an, die er aber im folgenden, oder eher gesagt bis zum Finale, kaum ausspielen darf, da sich der Erfinder seinem Versuchsobjekt wie seiner Schöpfung überlegen zu fühlen scheint und kaum mehr Emotionen als Wut und Verachtung offenbart. Wahrlich keine Rolle für den jungen Engländer, der im ersten DEADPOOL (2016) den Oberschurken Ajax verkörperte, um sich für höheres zu empfehlen.

tau netflix 012Viel mehr Wert hat man sichtlich auf den Look des Films gelegt, denn der kann sich, trotz eines gewiss überschaubaren Budgets, wirklich sehen lassen. Die Optik verortet die Handlung in einer nicht weit entfernten Zukunft im neonfarbenen Retro-Style der 80er Jahre. Man bekommt nicht wirklich viel von der Welt zu sehen, aber durchaus ein Gespür für sie. Auch im hochgerüsteten High-Tech-Haus dominieren einfache geometrische Formen und leuchtende Farben, bei Gefahr wird die Szenerie desöfteren in tiefes Rot getaucht. Wenn es schon nur einen faden Hamburger zu essen gibt, darf der doch wenigstens appetitlich aussehen. Der Syntesizer-Score von Bear McCreary, derzeitiger Hauskomponist der Serien MARVEL'S AGENTS OF S.H.I.E.L.D. und THE WALKING DEAD, fügt sich hier wunderbar ein.

Bezogen auf Optik und Sound könnte man mutmaßen, dass Netflix bevorzugt Filme und Serien einkauft, die gut mit dem Streaming-Dienst identifizierbar sind, um so ein Trademark zu etablieren und an seiner eigenen Identität zu feilen. Wünschenswert wäre nun, dass dann hin und wieder mal mehr gehaltvolleres als filmisches Fast Food dabei herumkommt, also mehr ANNIHILATION und THE OUTSIDER als BRIGHT, CARGO, WAR MACHINE oder eben TAU.

tau netflix 018Der Film schaut gut aus, lässt sich nett weg gucken, ist zeitweise sogar richtig spannend, doch er krankt an der eigenen Oberflächlichkeit, was die Story und vor allem die Charaktere angeht, was sich sogar dahingehend äußert, dass dem Computerwesen TAU in diesem 3-Personen-Kammerspiel die meisten Sympathien zukommen dürften. Wer sich nach Feierabend mal etwas nett berieseln lassen möchte, ist hier genau richtig, wem es aber nach der Auseinandersetzung mit den großen Fragen in der moralischen und ehtischen Entwicklung künstlicher Intelligenz dürstet, bekommt hier auf halber Strecke einen nicht nur trockenen, sondern wohl auch dicken Hals.

Horny

Sprössquer  eyespecials 
      ofdb logo      IMDb logo

tau poster

NETFLIX

 

 

 

Hp News

benposterbenquer (USA 1972)

Ben, o Rato Assassino

 

Regie: Phil Karlson

Vorlage: Stephen Gilbert

Drehbuch: Gilbert Ralston, Stephen Gilbert

Darsteller: Lee Montgomery, Rosemary Murphy, Joseph Campanella, Arthur O'Connell

Weiterlesen...

posterguineaquer

(USA 2015)

Regie / FX / Drehbuch (haha!)Stephen Biro

 Darsteller (rofl!)Ashley Lynn Caputo (echt jetzt?) und Cayt Feinics als Opfer, Jim Van Bebber als Gaststar (warum?)

Weiterlesen...

audiposterauditionquer

(Japan 1999)
Audition / Ôdishon

Regie: Takashi Miike

Drehbuch/Vorlage: Ryû Murakami

Darsteller: Ryo IshibashiEihi ShiinaTetsu SawakiJun Kunimura

Weiterlesen...
InselFBlogoinsellogoquer
Weiterlesen...

hike

(USA 2007)

53 Minuten

Regie/Buch: Vincente DiSanti

Musik: Ryan Perez-Daple
Darsteller: Drew Leighty, Vincente DiSanti, Katie Schwartz, Thom Mathews 

Jetzt legal auf Youtube

Weiterlesen...
pyeposterklein

pyequert

Pyewacket: Tödlicher Fluch

(Canada 2017)

Regie/Drehbuch: Adam MacDonald

Darsteller: Nicole Muñoz, Laurie Holden, Chloe Rose

Weiterlesen...

hellposterhellionsquer

(Canada 2015)

Kinder aus der Hölle / Piccoli demoni

 

Regie: Bruce McDonald

Drehbuch: Pascal Trottier

Darsteller: Chloe Rose, Rachel Wilson, Robert Patrick



Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

towerpostertowerquer

(GB/USA 1972)

Horror of Snape Island / Der Turm der lebenden Leichen / Devils Tower - Der Schreckensturm der Zombies / Beyond the Fog / La tour du diable

 

Regie: Jim O'Connolly

Drehbuch: George Baxt, Jim O'Connolly

Darsteller: Bryant Haliday, Jill Haworth, Dennis Price
Weiterlesen...

tau postertauquer

(USA 2018)


Regie:
Federico D'Alessandro

Darsteller: Maika Monroe, Ed Skrein
Musik: Bear McCreary


Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

village 1995 postervill1995 quer

(USA 1995)
Das Dorf der Verdammten/El pueblo de los malditos/Neetute küla/Ondskans barn

Regie: John Carpenter

Darsteller: Christopher Reeve, Kirstie Alley, Linda Kozlowski, Michael Paré, Mark Hamill


nach dem Roman KUCKUCKSKINDER von John Wyndham

Weiterlesen...
Omen 2006 poster

o2006 quer

(USA 2006)

The Omen 666

Regie: John Moore

Drehbuch: David Seltzer

Darsteller: Liev Schreiber, Julia Stiles, Mia Farrow, Seamus Davey-Fitzpatrick
Weiterlesen...

o4 poster O4 quer

(USA/CANADA 1991 – TV-Film)

Omen IV - Das Erwachen / A Profecia IV: O Despertar

Regie: Jorge Montesi, Dominique Othenin-Girard

Darsteller: Faye Grant, Michael Woods, Michael Lerner, Asia Vieira
Weiterlesen...

childam posterchildrendamnedquer

(GB 1964)
Die Kinder der Verdammten/Kinderen van nergens/Uma Aventura Fantástica


Regie: Anton Leader
Darsteller: Ian Hendry, Alan Badel, Barabra Ferris, Clive Powell
Drehbuch: John Briley

nach dem Roman KUCKUCKSKINDER von John Wyndham
Weiterlesen...

the children posterthe children quer

(UK 2008)

 The Children - in ihnen schlummert das Böse/ Histeri (türkisch) / The Day (Produktionstitel)


Regie: Tom Shankland

Darsteller: Eva Birthistle, Stephen Campbell Moore, Jeremy Sheffield

Weiterlesen...

LEposterlittleevilquer

(USA 2017)

Regie/Drehbuch: Eli Craig

Darsteller: Evangeline Lilly, Owen Atlas, Adam Scott, Bridget Everett, Clancy Brown, Tyler Labine, Sally Field


Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

bsposterbadseedquer

(USA 1956)

Die böse Saat / A Tara Maldita / La mauvaise graine

Regie: Mervyn LeRoy

Vorlage (Theater): Maxwell Anderson

Drehbuch: John Lee Mahin, Maxwell Anderson, William March

Musik: Alex North

Darsteller: Patty McCormack, Nancy Kelly, Henry Jones, Evelyn Varden

Weiterlesen...

damnedposterdamnedquer

(GB 1962)

Sie sind verdammt / Hallucination / On the Brink / Malditos


Regie: Joseph Losey
Darsteller: Oliver Reed, MacDonald Carey, Shirley Ann Field
nach dem Roman „Kinder des Lichts“ von H.L. Lawrence

Weiterlesen...

o3 postero3 quer

(USA 1981)

Barbaras Baby - Omen III / A Profecia III - O Conflito Final / De sju knivarna - Omen III / Tegnet III: De Syv Knive

Regie: Graham Baker

Musik: Jerry Goldsmith

Darsteller: Sam Neill, Rossano Brazzi, Don Gordon
Weiterlesen...

joshquer

(USA 2007)
Teufelskind Joshua / Devil´s Child / Joshua - Der Erstgeborene

Regie: George Ratliff 
Darsteller: Sam Rockwell, Vera Farmiga, Jacob Kogan

Weiterlesen...

omen 2 poster02 quer

(USA 1978)

Förbannelsen / Predskazanje II / La maledizione di Damien

Regie: Don Taylor, Mike Hodges

Darsteller: William Holden, Lee Grant, Jonathan Scott-Taylor, Robert Foxworth,
Weiterlesen...

hexposterhexerquer

(Deutschland 1964)
The Mysterious Magician / El mago contra Scotland Yard / Massemorderen fra Back-Street

Regie: Alfred Vohrer

Drehbuch: Herbert Reinecker

Darsteller: Joachim Fuchsberger, Heinz Drache, Sophie Hardy, Siegfried Lowitz, Eddi Arent, René Deltgen
Weiterlesen...

villpostervillagequer

(UK 1960)
Das Dorf der Verdammten
/ Het dorp der vervloekten / The Midwich Cuckoos

Regie: Wolf Rilla
Darsteller: , , ,

nach dem Roman „Kuckuckskinder“ von John Wyndham
Weiterlesen...

hereposterhereditary quer

(USA 2018)

Hereditary - Das Vermächtnis / El Legado Del Diablo

Regie/Drehbuch: Ari Aster

Musik: Colin Stetson

Darsteller: Toni Collette, Gabriel Byrne, Alex Wolff, Milly Shapiro 
Weiterlesen...

brimstone posterbrimstonequer 

(USA, NL, D, B, S, GB 2016)

Regie/Buch: Martin Koolhoven

Kamera: Rogier Stoffers

Darsteller: Dakota Fanning, Guy Pearce, Kit Harington, Emilia Jones

Ab heute fürs Heimkino erhältlich

Weiterlesen...

omenquer

(USA 1976)

Das Omen / A Profecia / Pretkazanje / De vervloeking

Regie: Richard Donner

Darsteller: Gregory Peck, Lee Remick, David Warner, Harvey Stephens 
Weiterlesen...

willposterwillquer

(USA 1971)

Ratman's Notebooks / Rotat / La revolución de las ratas

Regie: Daniel Mann

Darsteller: Bruce Davison, Sondra Locke, Elsa Lanchester, Ernest Borgnine

Weiterlesen...
220px Orphanposterorpahnquer

Orphan - Das Waisenkind / Esther / Ottolapsi (finnisch)

(United States/Canada/Germany 2009)

Regie:  Jaume Collet-Serra

Darsteller:Isabelle FuhrmanVera FarmigaPeter Sarsgaard

Weiterlesen...

 

phantasmposterphantasmquer

Das Böse / Fantasma / The Never Dead / Morningside

(USA 1979)

Regie/Drehbuch: Don Coscarelli

Musik: Fred Myrow

Darsteller: A. Michael Baldwin, Bill Thornbury, Reggie Bannister, Angus Scrimm


Endlich aus dem Giftschrank befreit und
Jetzt sogar auf Kinotour 

Weiterlesen...
Sprössquer
Weiterlesen...

girlpostergirlquer

(USA/GB 2016)
She Who Brings Gifts / Melanie: Apocalipsis Zombi / The Last Girl - Celle qui a tous les dons

Regie: Colm McCarthy

Drehbuch/Vorlage: Mike Carey

Darsteller: Sennia Nanua, Gemma Arterton, Paddy Considine, Glenn Close

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com