FB fan

paypal

forum

cronenberg quer

1970erQuer

eyespecials

Bewertung: 5 / 5

Star ActiveStar ActiveStar ActiveStar ActiveStar Active
 

evilquer

kleinquer 005 anniquerklein affamesquerklein
evilquerklein otherquerklein towerquerklein

 

(GB 2016)

Regie/Buch: Martin Owen

Darsteller: Elizabeth Morris, Kara Tointon, lliot James Langridge, Isabelle Allen

 

Aktuell auf NETFLIX

 

An einem Tag, der morgens damit beginnt, dass man feststellt, dass man von einem vertrauten Menschen bestohlen wurde, mittags einen draufsetzt, in dem man erfährt, dass man seinen Urlaub aufgrund Krankheit eines Kollegen verschieben muss und als nachmittägliches Highlight eine Jungkatze mit Durchfall präsentiert, kann man den Abend kaum besser ausklingen lassen als mit einem nett aussehenden Film bei Netflix.

lets be evil002„Let´s be Evil“ versprach zumindest von der Zusammenfassung intelligente und spannende Unterhaltung, also genau das, was ich nun brauchte um mich von den Gedanken an einen Amoklauf abzuhalten. Zusätzlich hatte ich in der letzten Zeit was englische B-Film-Produktionen betraf eh einen guten Lauf, also was sollte da schon schief gehen.

Die junge Jenny (Elizabeth Morris) nimmt, um die Pflegekosten für ihre bettlägerige Mutter aufzubringen, einen Job an, zu dem es gehört, dass sie sich einige Zeit komplett von aller Kommunikation nach außen fernhält. Das „Non-disclosure-Agreement“ ist schnell unterschrieben und bald findet sie sich in einer unterirdischen Einrichtung wieder, in der sie zwei Kollegen mit ähnlichem Background kennenlernt. Die drei bekommen eine „Augmented Reality“-Brille verpasst und alsbald verändert sich die kahl aussehende Kellerlandschaft in einen von bunten Lichtern erhellten Laborbereich. Die Aufgabe der drei ist recht simpel:

lets be evil005Unterstützt von einer virtuellen Anleitung in Form einer bunt wabernden CGI-Gestalt sollen sie eine Gruppe von Kindern beaufsichtigen, die hier – unter kompletter Abschottung von äußeren Einflüssen – mittels „Augmented Reality“ zu Genies herangezüchtet werden.

Doch schon bald – wir befinden uns schließlich in einem Sci-Fi-Horrorfilm – zeigen sich Lücken im scheinbar perfekten System, geschehen grauselige Dinge und es beginnt für unsere drei Helden ein Kampf ums Überleben und um die Rettung der Kinder.

Der britische Film hatte schon immer ein Faible für Filme, in denen unheimliche Kinder eine Rolle spielte. Man denke hier nur an die Klassiker „Village of the Damned“, „Children of the damned“ oder die inoffizielle Hammer-Fortsetzung „These are the damned“. Auch im Bereich intelligente und ausgefeilte Science Fiction ist der Brit-Touch immer gerne gesehen, was und ja neben dem Klassiker „Doctor Who“ momentan die Anthologieserie „Black Mirror“ immer wieder beweist.

lets be evil003Auch „Let´s be Evil“ erweist sich – zumindest in den ersten 45 Minuten – als durchaus ansprechend. Die – zugegeben billigen – CGI-Effekte sind geschickt eingesetzt, das Setting ist interessant und die Geschichte hat genug Geheimnisse, die man als Zuschauer gerne entdeckt. Die drei jungen Hauptfiguren sind interessant und liebenswert genug, dass man sich gerne auf ihre Seite schlägt und die Art und Weise wie die Kinder präsentiert/behandelt werden, sorgt für einen schönen Kloß im Hals. Man möchte halt gerne erfahren, wer hinter dem Ganzen steckt und was der Sinn hinter dieser aufwendigen und menschenverachtenden Versuchsanordnung ist.

Auch visuell ist dieser kleine Film tatsächlich recht überzeugend, der Kontrast zwischen der kahlen Wirklichkeit und der bunten virtuellen Welt wird schön und unauffällig transportiert und selbst wenn wir viel Zeit damit verbringen durch die „Augen“ unserer Protagonisten zu sehen, so begibt sich „Let´s be Evil“ niemals in die Untiefen eines Found Footage Films.

lets be evil001Selbst wenn in der Mitte des Filmes dann die Scheisse auf den Ventilator trifft ist man noch recht angetan und es entsteht für geraume Zeit eine schöne Gruselatmosphäre ohne überflüssige Jump Scares.

Leider aber stolpert der Film dann kurz vor dem Zieleinlauf komplett und bleibt kurz vor der Line liegen. Es gibt am Ende halt einen – für mich von weitem vorhersehbaren - Plot-Twist, der tatsächlich verzeihbar wäre, wenn er dazu genutzt würde, die offenen Fragen zu klären. Dummerweise aber scheint der Twist als solches den Autoren völlig auszureichen und so wird der Zuschauer ohne Vorwarnung einfach mit einem schicken Song (Kim Wildes „Kids in America“ – in einem deutlich britischen Film) und sozusagen mit dem Gefühl eines „Coitus interuptus“ aus dem Film geworfen.

Das gesamte Gedankengerüst aus offenen und interessante Geheimnissen, das geschickte World Building der ersten Hälfte, der Sog, der den Zuschauer tatsächlich bis zu diesem einen Punkt bei der Stange gehalten hat wird zu Gunsten eines – zugegeben fiesen, aber simplen – Gags aufgegeben. Das ist so, als hätte Darth Vader vor dem Finale von „Star Wars“ in die Kamera geguckt, gesagt „Okay, die Rebellen haben recht, lasst uns den Todesstern demontieren und das Imperium auflösen“ und Lucas hätte seinen Film dann mit „Let´s give peace a chance“ beendet.

lets be evil004Um es mal nett auszudrücken – das ist einfach nur Scheisse. Auf der anderen Seite aber auch ein krönender und passender Abschluß für einen Tag, den ich so schnell wie möglich wieder vergessen möchte. In diesem Sinne, dankt mir für die Warnung oder guckt Euch nur die erste Hälfte des Filmes an und strickt Euch eine eigene – und wahrscheinlich bessere – Auflösung zusammen.


Dia

 eyespecials böseheader 

ofdb logo IMDb logo Hier auf
NETFLIX gucken


 

Hp News

Halloween 1978 theatrical posterhallo01 quer

Teil 1 unseres großen Rückblicks über ALLE bisherigen Halloween-Teile.
Dieses Mal nimmt sich Horny Teil 1 - 6 vor...
Weiterlesen...

cronenberg quer

Weiterlesen...

hereposterhereditary quer

Hereditary - Das Vermächtnis / El Legado Del Diablo

(USA 2018)

 

Regie/Drehbuch: Ari Aster

Musik: Colin Stetson

Darsteller: Toni Collette, Gabriel Byrne, Alex Wolff, Milly Shapiro 
Weiterlesen...

podposterprincequer

Die Fürsten der Dunkelheit / El príncipe de las tinieblas / Paradigm

(USA 1987)

Regie: John Carpenter

Drehbuch: Martin Quatermass (Ja, ich weiß!)

Musik: John Carpenter, Alan Howarth

Bauten: Daniel A. Lomino

Darsteller: Donald Pleasence, Victor Wong, Lisa Blount, Peter Jason und Alice Cooper als “Street Schizo“

Weiterlesen...

demposterdemquer

(D 2014)

Regie/Buch: Benjamin Bechtold

Kamera: Hartmut Schotte

Musik: Christoph Heyd

Darsteller: Josephine EhlertMario KrichbaumVlasto Peyitch, Nikolai Will
Weiterlesen...

incposterincquer

Die Unglaublichen 2 / Les indestructibles 2 / De utrolige 2

(USA 2018)

Buch und Regie: Brad Bird

Darsteller (Stimmen): Craig T. Nelson, Holly Hunter, Bob Odenkirk, Samuel L. Jackson

Weiterlesen...

kleinposterkleinquer

Eine Film Enzyklopädie von Peter Vogl

2018, erschienen im MÜHLBEYER Filmbuch-Verlag

Weiterlesen...

notld posternotld quer

Die Nacht der lebenden Toten, Night of Anubis, Yasyan Ölülerin Gecesi

(USA 1968)


Regie: George A. Romero

Darsteller: Duane Jones, Judith O'Dea, Karl Hardman, Marilyn Eastman

Idee & Drehbuch: George A. Romero, John A. Russo

Weiterlesen...

netmausquer

Mit Disney droht ein neuer Streamingdienst
und der bisherige Marktführer sucht nach Wegen siene Position zu behalten...

Weiterlesen...

mandypostermandyquer

(USA / Belgien / GB 2018)

Regie: Panos Cosmatos

Musik: Jóhann Jóhannsson

Darsteller: Nicolas Cage, Andrea RiseboroughLinus RoacheNed DennehyOlwen Fouéré

Weiterlesen...

risenposterrisenquer

Draculas Rückkehr / Blodsugeren Dracula / Dracula et les femmes

(GB 1968)

Regie: Freddie Francis

Drehbuch: Anthony Hinds

Musik: James Bernard

Darsteller: Christopher Lee, Rupert Davies, Veronica Carlson, Barry Andrews, Michael Ripper

Weiterlesen...

LMDposterlmdquer

Amami mortalmente / La necrofila / Secrets of the Death Room

 (USA 1972)


Regie: Jacques Lacerte
Darsteller: Mary Charlotte Wilcox, Lyle Waggoner, Christopher Stone, Timothy Scott

Weiterlesen...

FB11970erQuer

Weiterlesen...

food posterfoodquer

(USA 1976)
DIE INSEL DER UNGHEUER


Regie: Bert I. Gordon

Darsteller: Marjoe Gortner, Pamela Franklin, Ralph Meeker, Jon Cypher

Special Effects: Rick Baker (uncredited)

Weiterlesen...

HEposterHEquer 01

Pánico en el Transiberiano, The Possessor, Terreur dans le Shanghai-Express

(GB / Spanien 1973)

 
Regie: Eugenio Martin

Drehbuch: Arnaud d'Usseau, Julian Zimet

Darsteller: Christopher Lee, Peter Cushing, Alberto de Mendoza, Julio Pena, Telly Savalas

Weiterlesen...

sheep quer

Ein klassischer Science Fiction-Roman
und was er uns heute noch zu sagen hat

 

Autor: John Brunner

Erscheinungsjahr: GB 1972 / Deutschland 1978 / Neuübersetzung 1997

Weiterlesen...

sprinposterspringteufelquer

(Deutschland 1974)

Regie: Heinz Schirk

Drehbuch: Karlhans Reuss, Derrick Sherwin

Produktion: Saarländischer Rundfunk

Darsteller: Dieter Hallervorden, Arno Assmann
Weiterlesen...

jdposterdahmerquer

(USA 2017)

Regie: Marc Meyers

Drehbuch: Marc Meyers, John Backderf

Vorlage (Graphic-Novel): John Backderf

Darsteller: Ross Lynch, Alex Wolff, Anne Heche, Dallas Roberts

Weiterlesen...

workersquer

Jetzt auf Stippvisite in Deutschland

Weiterlesen...

HOVposterhovquer

( United States / Germany / Canada 2005)

Regie: David Cronenberg
Darsteller: Viggo Mortensen, Maria Bello, Ed Harris, William Hurt, Ashton Holmes

 

Weiterlesen...

DCFBlogocronenbergquer

Weiterlesen...

dontgoposterdontgoquer

Das Haus der lebenden Leichen / El maniático / Pyromaniac / Op de Drempel van de Gruwel

(USA 1979)

Regie: Joseph Ellison

Darsteller: Dan Grimaldi, Charles Bonet, Bill Ricci, Robert Carnegie

Kamera: Oliver Wood

Weiterlesen...

drac79 posterdracquer

Dracula - Eine Love Story / Dracula '79

(UK/USA 1979)

Regie: John Badham

Drehbuch: W.D. Richter, Hamilton Deane, John L. Balderston

Musik: John Williams

Darsteller: Frank Langella, Laurence Olivier, Donald Pleasence

Weiterlesen...
amposter2

AMquer

(Italien 2018)

Regie: Daniele Misischia, Davide Pesca, Francesco Longo u.a.

Darsteller: verschiedene unbekannte Talente

Weiterlesen...
slhposter

satanquerSatanic Halloween / Halloween killer

(USA 2005)


Regie/Drehbuch:
 Jeff Lieberman

Darsteller: Alexander Brickel,  Amanda Plummer, Katheryn Winnick

Weiterlesen...
halloquer
Weiterlesen...

MBcoverbrut quer

Die Brut, Chromosoma 3, La clinique de la terreur, Los engrendos del diablo

(Canada 1979)

Regie/Buch: David Cronenberg

Musik: Howard Shore

Darsteller: Art Hindle, Oliver Reed, Samantha Eggar, Nicholas Campbell

Weiterlesen...

maniacpostermaniacquer

Limited Netflix-Series – 10 Episodes – ca. 360 Minuten

(USA 2018)

Regie: Cary Joji Fukunaga

Drehbuch: Patrick Somerville, Cary Joji Fukunaga u.a.

Musik: Dan Romer

Darsteller: Jonah Hill, Emma Stone, Sally Field, Julia Garner, Gabriel Byrne


Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

 

skinposterskinquer

The ballad of skinless Pete

(USA 2013)

Regie, Schnitt, Musik, Makeup: Dustin Mills

Buch: Dustin Mills, Brandon Salkil

Darsteller: Brandon Salkil, Erin R. Ryan, Dave Parker, Allison Egan
Weiterlesen...

dmposterDMquer

Eine dunkle Begierde / The Talking Cure

(UK/Canada/USA/Schweiz/Deutschland 2011)

Regie: David Cronenberg

Drehbuch: Christopher Hampton, John Kerr

Musik: Howard Shore

Darsteller: Keira Knightley, Viggo Mortensen, Michael Fassbender, Vincent Cassel, Sarah Gadon

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com