FB fan

paypal

cronenbergquer 

insellogoklein

eyespecials

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

anniquer

kleinquer 005 tauquerklein affamesquerklein
evilquerklein otherquerklein towerquerklein

   

(USA/GB 2018)

Auslöschung / Area X: Annihilation


Regie: Alex Garland

Darsteller: Natalie Portman, ,

 

annihilation004An der Südküste Amerikas tritt ein Phänomen auf, das von der Regierung nicht mehr lange geheim gehalten werden kann. Ausgehend von einem alten Leuchtturm, breitet sich ein waberndes Etwas immer weiter aus und droht, die ganze Welt zu verschlingen. Alle Versuche in die Zone hinter dem „Schimmer“, wie die halbtransparente Wand genannt wird, einzudringen und es mit handfesten Informationen über die Natur der Bedrohung zurückzuschaffen, sind gescheitert. Bis der verschollen geglaubte Kane (Oscar Issac), der als Mitglied der Special Forces in die sogenannte „Area X“ geschickt wurde, eines Tages wie aus dem Nichts vor seiner Ehefrau Lena (Natalie Portman) steht. Doch Kane hat sich verändert, wirkt apathisch und hat fast keine Erinnerung mehr. Was mit ihm geschah, bleibt daher genauso ein Rätsel wie der Grund für sein multiples Organversagen, das das freudige Wiedersehen rasch jäh beendet. Als Kane schon im Sterben liegt, beschließt Lena, die nächste Expedition hinter den Schimmer zu begleiten, um herauszufinden, ob es eine Möglichkeit gibt, ihren Mann zu retten.

annihilation003Seit ein paar Jahren sind langsam erzählte, tiefgründige Sci-Fi-Stoffe wieder en vogue. Filme wie Midnight Special (2016), The Signal (2014) oder die Serie The OA (2016), die übrigens allesamt auf Netflix verfügbar sind, sind anspruchsvoll und stellen ungeduldige Zuschauer auf die Probe. Dabei markieren sie einen Trend, zu dem Auslöschung-Regisseur Alex Garland mit seinem grandiosen Debüt Ex-Machina (2014) selbst maßgeblich beigetragen hat. Nun gibt er diesem Trend mit seinem neuen Sci-Fi-Psychothriller neue Impulse und wird dafür von der Kritik euphorisch gefeiert. Und das, obwohl Auslöschung einige Schwächen hat.

annihilation001Kommen wir zunächst zum Positiven. Die Welt, die das Expeditionsteam entdeckt, ist schlichtweg faszinierend. Um Spoiler zu vermeiden, soll nicht zu viel verraten werden. Aber nie wurde filmisch beeindruckender umgesetzt, wie bedrohlich überbordende Fruchtbarkeit und die daraus entstehende Schönheit sein kann. Es kamen mir sofort Sätze aus Max Frischs Homo Faber in den Sinn, die der Protagonist beim Anblick eines Dschungels formuliert: „Wo man hinspuckt, keimt es!“ oder „Es stinkt nach Fruchtbarkeit, nach blühender Verwesung.“

Es gelingt Garland über die gesamte Laufzeit, das Interesse des Zuschauers für die Geheimnisse der Area X aufrecht zu halten, die er mit Versatzstücken eines David Cronenberg würzt. Von dieser Welt und ihrer einzigartigen Stimmung, lebt Auslöschung genauso, wie von seiner Hauptdarstellerin.

annihilation002Natalie Portman spielt hervorragend und ihre Figur erhält durch geschickt platzierte Zeitsprünge eine große Tiefe. Umso ärgerlicher ist es, dass die anderen Mitglieder der Expedition blass bleiben. Auf die Beweg- und Hintergründe vieler Figuren wird entweder gar nicht oder nur sehr oberflächlich eingegangen. Der Film, der als eine seiner Kernfragen, die nach menschlicher Identität stellt, leidet darunter, dass sich seine Autoren so wenig für die Identitäten seiner Protagonistinnen interessieren. Das Expeditionsteam besteht dabei ausschließlich aus Frauen, unter denen Portman keine gebührende Antagonistin findet.

annihilation006Gerade im Blick auf Ex Machina fällt das Fehlen eines richtigen Bösewichts besonders auf, funktionierte hier das wahnsinnige Genie Nathan (Oscar Issac) doch so hervorragend als Reibepunkt für den naiven Programmierer Caleb (Domhnall Gleeson), der sich in die Androidin Ava (Alicia Vikander) verliebt. Portman hingegen hat keinen wahren, greifbaren Gegner, an dem sich ihre Figur messen lassen kann und der für eine vergleichbare Spannung sorgt. So gibt es einige Längen, über die auch die tolle Kamera, die gelungenen Effekte und der passende Score nicht hinwegtrösten können.

Trotzdem handelt es sich bei Auslöschung unterm Strich um einen absolut sehenswerten Film, der interessante Fragen nach Identität und der Veränderung unseres Seins stellt und die Zuschauer zum Denken und Interpretieren anregt. annihilation007Dabei enttäuscht er aber mit seinen Antworten genauso, wie mit seinem vorhersehbaren Ende, weshalb er nicht das Meisterwerk ist, zu dem ihn manche Kritiker gerade hochschreiben.


Christoph

eyespecials 
   ofdb logo    IMDb logo

Anniposter

Auf NETFLIX ansehen

Hp News

EPposterEPquer

Tödliche Versprechen - Eastern Promises / Senhores do Crime

(Canada / USA / UK 2007)

Regie: David Cronenberg

Drehbuch: Steven Knight

Musik: Howard Shore

Darsteller: Naomi Watts, Viggo Mortensen, Vincent Cassel, Armin Mueller-Stahl

Weiterlesen...

dieposterdiemonsterquer

Das Grauen auf Schloss Witley / Colour Out of Space / Bootschapper van de duivel

(USA/GB 1965)

 

Regie: Daniel Haller

Vorlage: H.P. Lovecraft

Darsteller: Boris Karloff, Nick Adams, Freda Jackson, Patrick Magee

Weiterlesen...

stereoposterstereoquer

Stereo (Tile 3B of a CAEE Educational Mosaic)

(Canada 1969)

Regie: David Cronenberg

Darsteller:

Weiterlesen...

DRposterRainquer

Nachts, wenn die Leichen schreien / Nachts, wenn die Zombies schreien / Fluch der Dämonen / Hell Rain

(USA / Mexico 1975)

Regie: Robert Fuest

Special-FX: Federico Farfán, Thomas L. Fisher

Darsteller: Ernest Borgnine, Eddie Albert, Ida Lupino, William Shatner,
Tom Skerritt, Joan Prather, John Travolta

Weiterlesen...

posterquer(USA/Kanada 1991)


Regie: David Cronenberg

Vorlage: William S. Burroughs

Drehbuch: David Cronenberg, Bill Strait

Darsteller: Peter Weller, Judy Davis, Ian Holm, Julian Sands

Weiterlesen...

posterkleinquer nude

Drei Engel auf der Todesinsel / Ninja Amazone

(USA 1984)

Regie/Buch: Jim Wynorski

Darsteller: Melanie Vincz, Raven De La Croix, Robert Tessier, Angus Scrimm, Bill Thornbury

Musik: Alan Howarth
Weiterlesen...

posterratsquer

Rats – mörderische Brut / Killer Rats / Ratazanas

(USA 2003)

Regie: Tibor Takács

Buch: Jace Anderson, Boaz Davidson, Adam Gierasch

Darsteller: Sara Downing, Amy Parks, Sean Cullen, Ron Perlman

Weiterlesen...

spiderposterspiderquer

Örümcek / Ankaboot / Pók

(Canada / UK / France 2002)

Regie: David Cronenberg

Buch/Vorlage: Patrick McGrath

Darsteller: Ralph Fiennes, Gabriel Byrne, Miranda Richardson, John Neville

Weiterlesen...

FCposterFCquer

10.000 PS – Vollgasrausch im Grenzbereich, Amok stin asfalto, Detectives a 100 á hora

(Canada 1979)


Regie: David Cronenberg

Musik: Fred Mollin

Kamera: Mark Irwin

Schnitt: Ronald Sanders

Darsteller: William Smith, John Saxon, Nicholas Campbell

Weiterlesen...
NGWquer
Weiterlesen...

mulpostermulquer

Mulberry Street - Die Nachbarschaft verändert sich / Zombie Virus on Mulberry Street / Terror em Manhattan

(USA 2006)

Regie: Jim Mickle

Drehbuch: Jim Mickle, Nick Damici

Darsteller: Nick Damici, Larry Fleischman, Debbie Rochon

Weiterlesen...

posterderenagedquer

Necromania / Deranged: Confessions of a Necrophile / Besessen

(USA 1974)

Regie: Jeff Gillen, Alan Ormsby

Drehbuch: Alan Ormsby

Makeup-FX: Tom Savini

Darsteller: Roberts Blossom, Robert Warner, Pat Orr

Weiterlesen...

youposteryouquer

A beautiful day

(USA / GB / France 2018)

Regie/Drehbuch: Lynne Ramsay

Buchvorlage: Jonathan Ames

Darsteller: Joaquin Phoenix, Judith Roberts, Ekaterina Samsonov

Weiterlesen...

postershiversquer

Parasiten-Mörder / The Parasite Murders / Frissons / They Came from Within / Orgy of the Blood Parasites

(Canada 1975)

Regie/Buch: David Cronenberg

Produzent: Ivan Reitman

Make-Up-FX: Joe Blasco

Darsteller: Paul Hampton, Joe Silver, Lynn Lowry, Barbara Steele

Weiterlesen...

highposterhighquer

(UK / Belgium / Ireland 2015)

High-Rise

 Regie: Ben Wheatley

Buchvorlage: J.G. Ballard

Darsteller:Tom HiddlestonJeremy IronsSienna MillerLuke Evans

Weiterlesen...

playgroundquer

(D 2018)
Weiterlesen...

headersups4 death quer

Vier Mal musste Superman in den letzten 25 Jahren sterben, ehe DC es richtig hinbekommen hat.
Ein Überblick...

Weiterlesen...

zombiesquer

Zombies ate my neighbors!
(SNES, Sega Genesis/Megadrive, 1993. Konami, LucasArts)

Weiterlesen...

revengeposterrevengequer

(France 2018)
La vengeance

Regie/Drehbuch: Coralie Fargeat

Kamera: Robrecht Heyvaert

Darsteller: Matilda Anna Ingrid Lutz, Kevin Janssens, Vincent Colombe, Guillaume Bouchède

Weiterlesen...

jadeposterjadequer

Jäger der tödlichen Jade / Kung Fu Cannibals / Shogun Island / A Ilha dos Guerreiros / Oi viastes

(USA / Philippinen 1982)


Regie / Buch: Edward D. Murphy

Darsteller: Cameron Mitchell, Geoffrey Binney, Hope Holiday, Jillian Kesner

Musik: Walter Murphy

Weiterlesen...

vdpostervdrome rantquerZonekiller / Experiência Alucinante / Network of Blood

  (Kanada/USA 1983)

Regie/Drehbuch: David Cronenberg

FX: Rick Baker

Musik: Howard Shore

Kamera: Mark Irwin

Darsteller: James Woods, Sonja Smits, Debbie Harry, Peter Dvorsky, Jack Creley

Weiterlesen...

poster offziell kleinschrottquer

(Schweiz 2018)
Weiterlesen...

DCFBlogocronenbergquer

Weiterlesen...

otposterotherquer

A Inocente Face do Terror / Los mellizos del terror

(USA 1972)

 

Regie: Robert Mulligan

Musik: Jerry Goldsmith

Kamera: Robert Surtees

Darsteller: Chris Udvarnoky, Martin Udvarnoky, Uta Hagen, John Ritter

Weiterlesen...

tasteposterkleintastequer

(GB 1970)

Regie: Peter Sasdy

Buch: Anthony Hinds

Darsteller: Christopher Lee, Geoffrey Keen, Linda Hayden, Madeline Smith, Michael Ripper, Ralph Bates

Weiterlesen...

peyton

Eine außergewöhnliche Band
jetzt auf Deutschlandbesuch

Weiterlesen...

escposterescquer

(USA 2013)

Regisseur: Randy Moore

Drehbuch: Randy Moore

Darsteller: Roy Abramsohn, Elena Schuber, Katelynn Rodriguez
Weiterlesen...

badspiesposterbadspiesquer

The Spy who dumped me
(USA 2018)

Regisseurin: Susanna Fogel

Drehbuch: Susanna Fogel, David Iserson

Darsteller: Mila Kunis, Kate McKinnon, Justin Theroux, Gillian Anderson

Weiterlesen...

meltipostermeltiquer

Planet Saturn lässt schön grüßen / Bluthitze - Das Grauen aus dem All / Der Zombie aus dem Weltall / The Ghoul from Outer Space / Den krypande hämnaren / Smeltende terror

(USA 1977)

Regie/Drehbuch: William Sachs

Make-Up-FX: Rick Baker, Rob Bottin, Greg Cannom

Darsteller: Burr DeBenning, Ann Sweeny, Michael Alldredge
und Alex Rebar als der „melting man“

Weiterlesen...

goddiscore2quer


Godzilla macht moderne Musik

musikalische Retrospektive durch die Heisei und Millenium Godzilla Filme

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com