FB fan

paypal

nosquer 

NGWquer

eyespecials

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

traceyquer 

(Canada 2007)

Regie: Bruce McDonald

Vorlage/Drehbuch: Maureen Medved

Schnitt: Jeremiah Munce, Gareth C. Scales

Darsteller: Ellen Page, Ari Cohen, Julian Richings

 

 

“My name is Tracey Berkowitz.
Fifteen.
Just a normal girl who hates herself.”

 

So stellt sich Tracey (Ellen Page) ihrem „Beifahrer“ vor. Dabei sitzt sie in der hinteren Reihe eines Linienbusses, ist in einen Duschvorhang eingewickelt und sieht nicht gerade so aus, als wäre es ihr in den letzten Tagen und Stunden gut ergangen.

traceyfragments004Der angesprochene Beifahrer sind übrigens wir, also die Zuschauer, die sich von Beginn des Filmes an sozusagen in Traceys Kopf befinden und nun in teilseise mehr als 20 Bildern gleichzeitig ihre Erinnerungen, Erfahrungen und Phantasien miterleben dürfen. Wir sehen, dass sie in der Schule gemobbt wird, erleben die Sprach- und Verständnislosigkeit ihrer Eltern, begleiten sie zu ihrem Psychiater und sehen sie mit ihrem kleinen Bruder herumtollen. Schon zu Beginn wird uns klar, dass sich auch noch bedeutend düsterere Erinnerungs-Fragmente in diesem Puzzle verbergen, doch immer wenn man sich denen nähert werden sie von Phantasien verdrängt in denen sich Tracey mit ihrem Schwarm, dem „New Kid in Town“ sieht.

Dann gelangen wir an den Punkt, an dem ihr Bruder verschwindet. Tracey macht sich auf den Weg nach Toronto um den Jungen zu finden. Begegnungen mit seltsamen Menschen, Alkohol, Gewalt und Verbrechen. Alles mischt sich mit den Visionen einer Superstar-Tracey mit ihrem Goldjungen – und wieder sind es noch düsterere Erinnerungen, die tief darunter lauern.

traceyfragments003„The Tracey Fragments“ ist zu gleichen Teilen Drama, Thriller und Komödie, streift ab und an (speziell in der drastischen Art wie er endet) den Horrorfilm, aber zum größten Teil ist er ein Experimentalfilm eines Ausnahmeküstlers und eine darstellerische Glanzleitung einer damals noch recht frischen jungen Schauspielerin.

Bruce McDonald, der mir zuerst 1989 mit dem absurden Roadmovie-Musikfilm-Melodram-Horrorfilm „Roadkill“ aufgefallen ist und der mit dem thematisch ähnlichen, aber erheblich aufwendiger inszenierten „Route 61“ zwei Jahre später dann auch einen mainstreammäßigen Achtungserfolg hatte, verschwand danach sozusagen im Loch des TV-Auftragsarbeiters. Nicht, das seine Arbeiten auf dem kleinen Screen sonderlich schlecht gewesen wären, aber die eigene Sprache seiner Frühwerke blitzte nur ab und an mal durch. Zusätzlich ist die kanadische TV-Produktion (abgesehen von „Degrassi High“) nun auch nicht gerade international bekannt. „Tracey Fragments“ war somit seine erste wirklich eigenständige Arbeit nach Jahrzehnten von „Fabrikarbeit“ und führte zumindest dazu, dass er ein Jahr später noch den ebenfalls großartigen „Pontypool“ (wird demnächst an dieser Stelle besprochen) hinterherschieben konnte ehe er wieder bei „Degrassi“ und Co. landete.

traceyfragments006Für „Tracey Fragments“ erwarb er die Rechte an dem gleichnamigen Buch von Maureen Medved, die dann auch das Drehbuch selbst verfasste, das ebenfalls komplett im Kopf seiner Ich-Erzählerin spielte und natürlich auch einen puzzleartigen Charakter hat. Zur Umsetzung entschloss er sich zur Wiederbelebung des klassischen Split-Screens. Doch wo zum Beispiel Brian dePalma solcherlei Finessen nur in ganz bestimmten Szenen einsetzte, um gleichzeitig ablaufende Handlungsstränge miteinander zu verbinden, passiert bei McDonald erheblich mehr auf der Leinwand. Hier vermischen sich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und nur wenn man genau auf Ton und alle gleichzeitig ablaufende Bilder achtet weiss man wo sich die „Echtzeit“ befindet. Das hört sich jetzt kompliziert an, aber es ist erstaunlich wie gut das funktioniert. Die Bilder gleiten ineinander, überlagern einander, werden größer und kleiner, eine andere Zeitebene kommt hinzu, wird unterbrochen, wieder fortgeführtund läuft auch mal rückwärts ab.

traceyfragments007Damit erzeugt der Film tatsächlich so etwas ähnliches wie einen „Bewusstseinsstrom“; nie zuvor wurde die Welt unserer Gedanken so genau im Film dargestellt. Natürlich liegt hierbei eine ganze Menge der Verantwortung bei den beiden Cuttern Jeremiah Munce und Gareth C. Scales, die zusammen mit McDonald nach Abschluß der Dreharbeiten ein halbes Jahr dafür gebraucht haben, diesen visuellen Overkill zusammenzustellen.

Ebenso muss man natürlich die Leistung von Ellen Page würdigen, die den Film – logischer Weise – nahezu komplett alleine tragen und dabei vielleicht noch mehr Emotionen zeigen muss, als bei ihrem ersten großen Hit „Juno“ der nur wenige Wochen zuvor gestartet war. Dass dem Film denoch kein großer Erfolg beschieden war mag daran liegen, dass das Konzept vielen potentiellen Zuschauern als zu komplex erschien. Erstaunlicherweise aber ist gerade dadurch, dass die Arbeit unseres Gehirnes hier sehr genau imitiert wurde, der Film viel zugänglicher als man vermuten würde. Hat man sich erst einmal an das Bombardement an Bildern gewöhnt, was nach spätestens 5 Minuten der Fall sein sollte, dann finden die Augen recht schnell die wichtigen Punkte auf dem – definitiv immer viel zu kleinen – Bildschirm.

traceyfragments005Leider ist „Tracey Fragments“ bisher schändlicher Weise nur auf DVD verfügbar, allerdings zumindest in der von Koch-Media gewohnten Qualität, so dass man – falls man nicht weiter warten will – ohne Probleme zuschlagen kann. Ich garantiere aber, dass jeder von euch nach der ersten Begegnung mit dem Film auf ein Update (oder gar eine Kinovorführung) hoffen wird.


Dia

eyespecials
ofdb logo IMDb logo


 

Hp News

nachtposternachtquer

We are the night / Bloody Party / Geceler Bizim

(Deutschland 2010)


Regie: Dennis Gansel

Darsteller: Karoline Herfurth, Nina Hoss, Jennifer Ulrich, Anna Fischer, Max Riemelt
Weiterlesen...

wölfeposter

wolfheader

(D 1973)

Regie: Ulli Lommel

Buch, Idee, Ausstattung: Kurt Raab

Produktion: Rainer Werner Fassbinder

Darsteller: Kurt Raab, Jeff Roden, Ingrid Caven, Brigitte Mira, Rosel Zech, Rainer Werner Fassbinder 
Weiterlesen...

sprinposterspringteufelquer

(Deutschland 1974)

Regie: Heinz Schirk

Drehbuch: Karlhans Reuss, Derrick Sherwin

Produktion: Saarländischer Rundfunk

Darsteller: Dieter Hallervorden, Arno Assmann
Weiterlesen...

markposter hexenquer

(Deutschland 1970)
Mark of the Devil

Regie & Drehbuch: Michael Armstrong & Adrian Hoven

Darsteller: Herbert Lom, Udo Kier, Olivera Katarina, Herbert Fux, Adrian Hoven

Weiterlesen...

h2 posterh2 quer

(Deutschland 1973)
Mark of the Devil 2

 Regie: Adrian Hoven

Mit: Erika Blanc, Anton Diffring, Percy Hoven, Adrian Hoven, Reggie Nalder

Weiterlesen...

posteryournamequer(Japan 2016)

ab 18.Mai auf DVD/BluRay 

Regie/Drehbuch/Vorlage: Makoto Shinkai

Musik: Radwimps

Darsteller: Ryûnosuke Kamiki,
Mone Kamishiraishi, Ryô Narita

Weiterlesen...

solopostersoloquer

(USA 2018)

Regie: Ron Howard

Musik: John Powell, John Williams (Han Solo-Theme)

Drehbuch: Jonathan Kasdan, Lawrence Kasdan

Darsteller: Alden Ehrenreich, Joonas Suotamo, Woody Harrelson, Emilia Clarke, Donald Glover

Weiterlesen...

hellposterhellquer

Hellraiser - Das Tor zur Hölle / Sadomasochists from Beyond the Grave / Le Pacte / Puerta al infierno / Pekelník

(UK 1987)

Vorlage, Drehbuch und Regie: Clive Barker

Musik: Christopher Young

Mit: Andrew Robinson, Clare Higgins, Ashley Laurence, Sean Chapman, Doug Bradley

Weiterlesen...

d2posterdeadquer

(USA 2018)

Regie: David Leitch

Drehbuch: Rhett Reese, Paul Wernick, Ryan Reynolds

Darsteller: Ryan Reynolds, Josh Brolin, Morena Baccarin, Zazie Beetz

Weiterlesen...

nekposternekroquer

(Deutschland 1987)


Regie: Jörg Buttgereit

Musik: John Boy Walton, Bernd Daktari Lorenz

FX: Franz RodenkirchenBernd Daktari Lorenz

Darsteller: Bernd Daktari Lorenz, Beatrice Manowski, Harald Lundt
Weiterlesen...

youposteryouquer

A beautiful day

(USA / GB / France 2018)

Regie/Drehbuch: Lynne Ramsay

Buchvorlage: Jonathan Ames

Darsteller: Joaquin Phoenix, Judith Roberts, Ekaterina Samsonov

Weiterlesen...

rossposterrossoquer

Porno Venezia

(Deutschland 2003)

Regie/Drehbuch: Andreas Bethmann

Darsteller (?): Marianna Bertucci, Jens Hammer, Jesús Franco, Lina Romay
und diverse Pornomädels und -jungs

Weiterlesen...

marapostermaraaquer

Mara and the Firebringer

(Deutschland 2015)

Regie/Buchvorlage: Tommy Krappweis

Historische Beratung: Professor Rudolf Simek

Darsteller: Lilian Prent, Jan Josef Liefers, Esther Schweins, Christoph Maria Herbst, Eva Habermann

Weiterlesen...

hai alarmquer


(D 2012)

Regie/Drehbuch/Musik: Leander Haußmann, Sven Regener

Darsteller: Uwe Dag Berlin, Michael Gwisdek, Annika Kuhl,
Tom Schilling, Benno Fürmann, Detlev Buck

Weiterlesen...

bfposterBFquer

Blood Feast

USA/Deutschland/Frankreich 2016

Regie: Marcel Walz

Drehbuch: Philip Lilienschwarz

Produzent: Emsch Schneider 

Darsteller: Robert RuslerCaroline WilliamsSophie MonkSadie KatzHerschell Gordon Lewis

Weiterlesen...

nosposternoosquer

Nosferatu - eine Symphonie  des Grauens / Nosferatu, a Symphony of Terror /
Terror of Dracula / Die zwölfte Stunde - Eine Nacht des Grauens

(Deutschland 1922)

Regie: F.W. Murnau

Drehbuch: Henrik Galeen

Vorlage: Bram Stoker 

Musik: Hans Erdmann

Darsteller: Max Schreck, Gustav von Wangenheim, Greta Schröder
Weiterlesen...

ANTIPOSTERANTIQUER

Antibodies / Antimatter

(Deutschland 2005)

Regie/Drehbuch: Christian Alvart

Kamera: Hagen Bogdanski

Musik: Michl Britsch

Darsteller: Wotan Wilke Möhring, Heinz Hoenig, André Hennicke, Norman Reedus
Weiterlesen...

7d 017days quer

Du lebst noch 7 Tage

(Deutschland / Tschechien / USA 2000)

Regie: Sebastian Niemann

Drehbuch: Dirk Ahner

Musik: Egon Riedel

Darsteller: Amanda Plummer, Sean Pertwee, Nick Brimble
Weiterlesen...
nosquer
Weiterlesen...

robbiposterrobbiquer

(Deutschland 2016)

 Regie: Wolfgang Groos

Musik: Helmut Zerlett

Buchvorlage: Boy Lornsen

Darsteller: Arsseni Bultmann, Jördis Triebel, Ralph Caspers, Bjarne Mädel, Friedrich Mücke

Weiterlesen...

stereoposterstereoquer

(Deutschland 2014) 

Regie/Drehbuch:  Maximilian Erlenwein

Darsteller: 

Weiterlesen...

postersacred deer quer

ab 4. Mai auf DVD/BluRay

(GB, IR, USA 2017)

Regie: Yorgos Lanthimos

Musik: diverse Klassik

Darsteller: Nicole Kidman, Colin Farrell, Barry Keoghan,
Sunny Suljic, Raffey Cassidy, Alicia Silverstone

Weiterlesen...
pyeposterklein

pyequert

Pyewacket: Tödlicher Fluch

(Canada 2017)

Regie/Drehbuch: Adam MacDonald

Darsteller: Nicole Muñoz, Laurie Holden, Chloe Rose

Weiterlesen...

whiteposterdogquer

Der weiße Hund von Beverly Hills / Trained to Kill / Die Weiße Bestie

(USA 1982)

Regie: Sam(uel) Fuller

Musik: Ennio Morricone

Darsteller: Kristy McNicholPaul WinfieldBurl IvesDick MillerPaul BartelMarshall Thompson

Weiterlesen...

kingdomposterspidersquer

Mörderspinnen / Mörderspinnen greifen an

(USA 1977)


Regie: John „Bud“ Cardos

Darsteller: William Shatner, Tiffany Boiling, Woody Strode

Spinnen Trainer: Jim Brockett

Weiterlesen...

AVeposterinfiniquer

Avengers | Infinity War (Nachspanntitel)

(USA 2018)

Regie: Anthony Russo, Joe Russo

Darsteller: Alle, einige Gäste und ein herrlicher Beweis,
das Stunt-Casting für einen großen Lacher auch funktionieren kann

Weiterlesen...

j3posterhai3quer

Der weisse Hai 3 / Jaws 3 People 0 / Der weisse Hai 3-D

(USA 1983)

Regie: Joe Alves

Drehbuch: Richard Matheson, Carl Gottlieb

Darsteller: Dennis Quaid, Bess Armstrong, Louis Gossett Jr., Lea Thompson

Weiterlesen...

roarposterroarquer

Roar - Die Löwen sind los / Roar - Ein wüstes Abenteuer / Il grande ruggito

(USA 1981)

Regie: Noel Marshall

Drehbuch: Noel Marshall, Ted Cassidy

Kamera: Jan de Bont

Darsteller: Noel Marshall, Tippi Hedren, Melanie Griffith, John Marshall, Jerry Marshall, Kyalo Mativo

Weiterlesen...

rottposterrottquer

(Spanien / GB 2004)
Terminator 2018 / Rottweiler - A halálkutya

Regie: Brian Yuzna

Darsteller: William Miller, Irene Montalà, Paulina Gálvez, Paul Naschy

Weiterlesen...

terrorposterterrorquer

(USA 2018)

10 Folgen á 40 – 54 Minuten

Komplett verfügbar auf Amazon Prime

Buchvorlage: Dan Simmons

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com