FB fan

paypal

nosquer 

NGWquer

eyespecials

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

towerquer

(USA 2016)

Regie: Keith Maitland

Darsteller: Violett Beane, Louie Arnette, Blair Jackson

 

 Jetzt auf NETFLIX

 

 

Monday, Monday, so good to me
Monday mornin´, it was all I hoped it would be
Oh Monday mornin´, Monday mornin´ couldn´t guarantee
That Monday evenin´ you would still be here with me

„Monday, Monday“ –The Mamas and the Papas, 1966

 

tower2016 004Mit diesem Popklassiker und zeitgenössischen schwarz-weiss Bildern vom Campus der „University of Texas at Austin“, eröffnet diese „Dokumentation“ über einen Sniper, der am 1. August 1966 vom Turm der Universität aus 12 Menschen erschoss und weitere mehr als 30 teilweise schwer verletzte. Ein perfider Amoklauf, den man – so pervers das jetzt klingen mag – als Geburtsstunde des „modernen“ Schulmassakers sehen kann und der bereits im Jahr 1968 Peter Bogdanovich zu seinem Erstling „Targets“ (dt. „Bewegliche Ziele“) inspiriert hat.

Damals aber stand der Sniper im Vordergund und der eigentliche Kern des Filmes war eine versteckte Kritik am Hollywood-System, dass dem Helden des Killers, dem Horrorstar Orlock (Boris Karloff, in seiner letzten großen Rolle) keine interessanten Rollen mehr geben wollte, und ihn deshalb ausklinken liess. Sicherlich, ein böser kleiner Film, der auch heute noch überzeugt, aber denoch eine „Verniedlichung“ des Originalfalles, der ungemein grausamer und kaltblütiger war.

Um eine genauere Darstellung der Ereignisse bemühte man sich im Jahr 1975 in dem TV-Film "The Deadly Tower" (Turm des Schreckens), in dem Kurt Russel den Sniper spielte. Hier hielt man sich erstaunlich detailgetreu an die Ereignisse des Tages, versuchte aber dem Täter eine entschuldigende Geisteskrankheit zu diagnostizieren.

tower2016 002Regisseur Keith Maitland geht das Material zuerst einmal komplett dokumentarisch an. Alle Voice-Overs im Film stammen aus Interviews mit Überlebenden und Zeitzeugen des Massakers. Wo andere Dokumentationen aber „Talking Heads“ einsetzen und das wenige verbliebene Originalfilmmaterial dazwischen schneiden würden, geht er einen komplett anderen Weg.

Bereits bei der oben angesprochenen Einleitungsszene bewegt sich mitten zwischen den schwarz-weissen über den Campus schlendernden Studenten ein deutlich in plastischen Farben gehaltenes Pärchen – ein gezeichnetes Pärchen um genau zu sein. Maitland hat nach den Erzählungen der Interviewpartner ihre Erlebnisse, mehr oder weniger im Hinterhof seines Hauses mit unbekannten Schauspielern nachgedreht, „rotoskopiert“ also nachträglich überzeichnet und so zu einer stringenten Handlung zusammengeschnitten.

tower2016 001So erleben wir den Amoklauf sozusagen vom Fuss des Turmes aus, erzählt von Menschen, die sich zu Helden mauserten oder zu Feiglingen mutierten und sich ihr gesamtes Leben dafür schämten, aber auch durch die Augen einer schwerverletzten jungen Frau die nahezu eine Stunde lang mitten auf dem offenen Platz genau in der Schußlinie des Amokläufers lag und zu verbluten drohte – neben ihrem gerade erschossenen Freund, im achten Monat ihrer Schwangerschaft und bei Temperaturen wietüber 30 °..

Dank der Animation komplett befreit vom Korsett eines „normalen“ Filmes nutzt der Regisseur hier alle Tricks und setzt den Zuschauer mitten hinein in das Chaos, die Angst und den Schmerz. Der Amokläufer selbst bleibt bei alledem unsichtbar, eine latente und immer vorhandene Gefahr, die jederzeit ohne Sinn, Verstand oder Überlegung wieder zuschlagen kann. Gerade dadurch aber, dass der Schrecken weder ein Gesicht noch eine Geschichte hat, bleibt das Grauen unmittelbarer und trifft den Zuschauer dort, wo es wirklich weh tut.

tower2016 005Zusätzlich hat „Tower“ aber – sowohl in visueller als auch in erzähltechnischer Hinsicht - auch noch etliche Überraschungen zu bieten, auf die ich hier verständlicher Weise nicht eingehen werde. Natürlich wird zum Ende des Filmes hin auch noch eine Verbindung zu „modernen“ Schulmassakern gezogen und wenn zwischenzeitlich Zivilisten mit ihren Waffensammlungen auftauchen und beginnen auf den Turm zu schiessen, dann ist das speziell im Zuge der momentanen Situation in Amerika gänsehauterzeugend, das geschieht aber ohne den moralischen Zeigefinger und eher „Matter of Fact“-mässig und zerstört dadurch nicht das zentrale Element des Filmes.

Denn bei allen optischen und erzähltechnischen Finessen geht es Maitland deutlich darum, den wirklichen Schrecken einer solche Extremsituation zu vermitteln, der sich normalerweise hinter all den Schlagzeilen und der heutzutage üblichen Überbebilderung verbirgt und den Rezipienten nicht wirklich erreicht. Dies mittels nahezu komplett künstlichen Bilder zu versuchen ist ein Wagnis, dass sich nach dem Sehen des Filmes als komplett gelungen bezeichnen lässt.

tower2016 003Kaum ein Film in den letzten Jahren (selbst aus dem Bereich Horror oder Thriller) hat mich mehr schockiert, hat mir mehr Angst gemacht und mich tiefer berührt. Von der ersten Minute an erzeugt „Tower“ einen Sog, dem man sich nicht mehr entziehen kann.

„Tower“ ist ein kleines aber feines Meisterwerk bei dem man wieder einmal mehr NETFLIX dankbar sein kann, dass es durch die Verbreitung auf der Streamingplatform ein größeres Publikum erreicht.

Angucken...


Dia


ofdb logo   imdb2018

towerposter

    JETZT AUF NETFLIX

 

Hp News

nachtposternachtquer

We are the night / Bloody Party / Geceler Bizim

(Deutschland 2010)


Regie: Dennis Gansel

Darsteller: Karoline Herfurth, Nina Hoss, Jennifer Ulrich, Anna Fischer, Max Riemelt
Weiterlesen...

wölfeposter

wolfheader

(D 1973)

Regie: Ulli Lommel

Buch, Idee, Ausstattung: Kurt Raab

Produktion: Rainer Werner Fassbinder

Darsteller: Kurt Raab, Jeff Roden, Ingrid Caven, Brigitte Mira, Rosel Zech, Rainer Werner Fassbinder 
Weiterlesen...

sprinposterspringteufelquer

(Deutschland 1974)

Regie: Heinz Schirk

Drehbuch: Karlhans Reuss, Derrick Sherwin

Produktion: Saarländischer Rundfunk

Darsteller: Dieter Hallervorden, Arno Assmann
Weiterlesen...

markposter hexenquer

(Deutschland 1970)
Mark of the Devil

Regie & Drehbuch: Michael Armstrong & Adrian Hoven

Darsteller: Herbert Lom, Udo Kier, Olivera Katarina, Herbert Fux, Adrian Hoven

Weiterlesen...

h2 posterh2 quer

(Deutschland 1973)
Mark of the Devil 2

 Regie: Adrian Hoven

Mit: Erika Blanc, Anton Diffring, Percy Hoven, Adrian Hoven, Reggie Nalder

Weiterlesen...

posteryournamequer(Japan 2016)

ab 18.Mai auf DVD/BluRay 

Regie/Drehbuch/Vorlage: Makoto Shinkai

Musik: Radwimps

Darsteller: Ryûnosuke Kamiki,
Mone Kamishiraishi, Ryô Narita

Weiterlesen...

solopostersoloquer

(USA 2018)

Regie: Ron Howard

Musik: John Powell, John Williams (Han Solo-Theme)

Drehbuch: Jonathan Kasdan, Lawrence Kasdan

Darsteller: Alden Ehrenreich, Joonas Suotamo, Woody Harrelson, Emilia Clarke, Donald Glover

Weiterlesen...

hellposterhellquer

Hellraiser - Das Tor zur Hölle / Sadomasochists from Beyond the Grave / Le Pacte / Puerta al infierno / Pekelník

(UK 1987)

Vorlage, Drehbuch und Regie: Clive Barker

Musik: Christopher Young

Mit: Andrew Robinson, Clare Higgins, Ashley Laurence, Sean Chapman, Doug Bradley

Weiterlesen...

d2posterdeadquer

(USA 2018)

Regie: David Leitch

Drehbuch: Rhett Reese, Paul Wernick, Ryan Reynolds

Darsteller: Ryan Reynolds, Josh Brolin, Morena Baccarin, Zazie Beetz

Weiterlesen...

nekposternekroquer

(Deutschland 1987)


Regie: Jörg Buttgereit

Musik: John Boy Walton, Bernd Daktari Lorenz

FX: Franz RodenkirchenBernd Daktari Lorenz

Darsteller: Bernd Daktari Lorenz, Beatrice Manowski, Harald Lundt
Weiterlesen...

youposteryouquer

A beautiful day

(USA / GB / France 2018)

Regie/Drehbuch: Lynne Ramsay

Buchvorlage: Jonathan Ames

Darsteller: Joaquin Phoenix, Judith Roberts, Ekaterina Samsonov

Weiterlesen...

rossposterrossoquer

Porno Venezia

(Deutschland 2003)

Regie/Drehbuch: Andreas Bethmann

Darsteller (?): Marianna Bertucci, Jens Hammer, Jesús Franco, Lina Romay
und diverse Pornomädels und -jungs

Weiterlesen...

marapostermaraaquer

Mara and the Firebringer

(Deutschland 2015)

Regie/Buchvorlage: Tommy Krappweis

Historische Beratung: Professor Rudolf Simek

Darsteller: Lilian Prent, Jan Josef Liefers, Esther Schweins, Christoph Maria Herbst, Eva Habermann

Weiterlesen...

hai alarmquer


(D 2012)

Regie/Drehbuch/Musik: Leander Haußmann, Sven Regener

Darsteller: Uwe Dag Berlin, Michael Gwisdek, Annika Kuhl,
Tom Schilling, Benno Fürmann, Detlev Buck

Weiterlesen...

bfposterBFquer

Blood Feast

USA/Deutschland/Frankreich 2016

Regie: Marcel Walz

Drehbuch: Philip Lilienschwarz

Produzent: Emsch Schneider 

Darsteller: Robert RuslerCaroline WilliamsSophie MonkSadie KatzHerschell Gordon Lewis

Weiterlesen...

nosposternoosquer

Nosferatu - eine Symphonie  des Grauens / Nosferatu, a Symphony of Terror /
Terror of Dracula / Die zwölfte Stunde - Eine Nacht des Grauens

(Deutschland 1922)

Regie: F.W. Murnau

Drehbuch: Henrik Galeen

Vorlage: Bram Stoker 

Musik: Hans Erdmann

Darsteller: Max Schreck, Gustav von Wangenheim, Greta Schröder
Weiterlesen...

ANTIPOSTERANTIQUER

Antibodies / Antimatter

(Deutschland 2005)

Regie/Drehbuch: Christian Alvart

Kamera: Hagen Bogdanski

Musik: Michl Britsch

Darsteller: Wotan Wilke Möhring, Heinz Hoenig, André Hennicke, Norman Reedus
Weiterlesen...

7d 017days quer

Du lebst noch 7 Tage

(Deutschland / Tschechien / USA 2000)

Regie: Sebastian Niemann

Drehbuch: Dirk Ahner

Musik: Egon Riedel

Darsteller: Amanda Plummer, Sean Pertwee, Nick Brimble
Weiterlesen...
nosquer
Weiterlesen...

robbiposterrobbiquer

(Deutschland 2016)

 Regie: Wolfgang Groos

Musik: Helmut Zerlett

Buchvorlage: Boy Lornsen

Darsteller: Arsseni Bultmann, Jördis Triebel, Ralph Caspers, Bjarne Mädel, Friedrich Mücke

Weiterlesen...

stereoposterstereoquer

(Deutschland 2014) 

Regie/Drehbuch:  Maximilian Erlenwein

Darsteller: 

Weiterlesen...

postersacred deer quer

ab 4. Mai auf DVD/BluRay

(GB, IR, USA 2017)

Regie: Yorgos Lanthimos

Musik: diverse Klassik

Darsteller: Nicole Kidman, Colin Farrell, Barry Keoghan,
Sunny Suljic, Raffey Cassidy, Alicia Silverstone

Weiterlesen...
pyeposterklein

pyequert

Pyewacket: Tödlicher Fluch

(Canada 2017)

Regie/Drehbuch: Adam MacDonald

Darsteller: Nicole Muñoz, Laurie Holden, Chloe Rose

Weiterlesen...

whiteposterdogquer

Der weiße Hund von Beverly Hills / Trained to Kill / Die Weiße Bestie

(USA 1982)

Regie: Sam(uel) Fuller

Musik: Ennio Morricone

Darsteller: Kristy McNicholPaul WinfieldBurl IvesDick MillerPaul BartelMarshall Thompson

Weiterlesen...

kingdomposterspidersquer

Mörderspinnen / Mörderspinnen greifen an

(USA 1977)


Regie: John „Bud“ Cardos

Darsteller: William Shatner, Tiffany Boiling, Woody Strode

Spinnen Trainer: Jim Brockett

Weiterlesen...

AVeposterinfiniquer

Avengers | Infinity War (Nachspanntitel)

(USA 2018)

Regie: Anthony Russo, Joe Russo

Darsteller: Alle, einige Gäste und ein herrlicher Beweis,
das Stunt-Casting für einen großen Lacher auch funktionieren kann

Weiterlesen...

j3posterhai3quer

Der weisse Hai 3 / Jaws 3 People 0 / Der weisse Hai 3-D

(USA 1983)

Regie: Joe Alves

Drehbuch: Richard Matheson, Carl Gottlieb

Darsteller: Dennis Quaid, Bess Armstrong, Louis Gossett Jr., Lea Thompson

Weiterlesen...

roarposterroarquer

Roar - Die Löwen sind los / Roar - Ein wüstes Abenteuer / Il grande ruggito

(USA 1981)

Regie: Noel Marshall

Drehbuch: Noel Marshall, Ted Cassidy

Kamera: Jan de Bont

Darsteller: Noel Marshall, Tippi Hedren, Melanie Griffith, John Marshall, Jerry Marshall, Kyalo Mativo

Weiterlesen...

rottposterrottquer

(Spanien / GB 2004)
Terminator 2018 / Rottweiler - A halálkutya

Regie: Brian Yuzna

Darsteller: William Miller, Irene Montalà, Paulina Gálvez, Paul Naschy

Weiterlesen...

terrorposterterrorquer

(USA 2018)

10 Folgen á 40 – 54 Minuten

Komplett verfügbar auf Amazon Prime

Buchvorlage: Dan Simmons

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com