FB fan

paypal

forum

cronenberg quer

1970erQuer

eyespecials

mandyquer

highquerklein 01 cell maniklein

(USA / Belgien / GB 2018)

Regie: Panos Cosmatos

Drehbuch: Panos Cosmatos & Aaron Stewart-Ahn

Kamera: Benjamin Loeb

Musik: Jóhann Jóhannsson

Darsteller: Nicolas CageAndrea Riseborough, Linus Roache, Ned Dennehy, Olwen Fouéré

 

Mandy 002

"Ein neuer Film mit Nicolas Cage."

"Aha."

"Hat viele Vorschusslorbeeren bekommen."

"Na und?"

"Ist der Eröffnungsfilm vom Fantasy Filmfestival."

"And your point is?"

"Erscheint direkt auf DVD."

"Na siehste!"

"Drop Out Cinema macht ein Mini Kino Release."

"Moment ich komm mal eben hinterm Mond Ofen hervor."

 

Und WOW!

 

Aber der Reihe nach.

Mandy 007Irgendwann in den 80ern. Red arbeitet als Baumfäller in der Einöde und kehrt nach getaner Arbeit zu seiner Frau Mandy in ihr gemütliches Zuhause zurück, ebenfalls in der Einöde. Alles ist gut, bis eine durchgeknallte Sekte zufällig vorbeifährt und deren Führer Jeremiah sich in sie verknallt. Da er von Gott persönlich die Genehmigung hat, sich alles zu nehmen was ihm beliebt, beauftragt er von seinen treuesten Gefährten Mandys Entführung. Unterstützung bekommen diese dann von einer Rotte Motorradfahrer, die scheinbar aus Hellraiser der Hölle entflohen sind.

Der gute Red wird vor seinem Haus mit Stacheldraht gefesselt und Mandy mit Drogen gefügig gemacht. Aber anstatt die privilegierte Paarung mit dem Sektenführer zu vollziehen amüsiert sie sich über seine Impotenz. Diese Missachtung von Gottes Willen lässt Jeremiah natürlich nicht auf sich sitzen. Mandy wird in einen Sack gesteckt und vor den Augen von Red lebendig verbrannt.

Die Sekte trollt sich, Red befreit sich und sinniert bei einer Flasche Schnaps im Klo vor einer Blümchentapete auf Rache. Und dann geht es los.

Mandy 003Es folgt eine audiovisuelle Achterbahnfahrt wie im Drogenrausch! Red besorgt sich Waffen, sammelt Informationen und metzelt sich seinen Weg zur Sekte. Dramaturgisch ist das nicht berauschend und erinnert eher an ein Computerspiel als an großes Erzählkino. Aber das macht nichts, denn gestalterisch tritt das „Was?“ immer mehr in den Hintergrund und irgendwann geht es nur noch ums „Wie?“.

Mit bunten, vorzugsweise roten, Filtern, krassen Lichteffekten, Bildverzerrung und Zeichentrick-Einschüben verfremdet sich die Welt um Red fortschreitend psychedelisch. Alles was irgendwie bunt und/oder schräg ist wird in die Bildkomposition gepackt und mit einem passend-dröhnenden Soundtrack unterlegt. Natürlich ist Red auf seinem Rachefeldzug alles andere als zimperlich und die Brutalität der Bilder auch entsprechend deutlich. Aber auf fast schon magische Weise schafft es Panos Cosmatos in diese Tour de Force auch noch einige Lacher einzubauen.

Mandy 004Bildtechnisch ist „Mandy“ wirklich beeindruckend. Diese optische Wucht bricht die bereits hinreichend beschriebene zutiefst einfache Geschichte und hebt das Filmerlebnis auf eine höhere Ebene. Dabei ist er teilweise provozierend langsam und erscheint so manchmal etwas gewollt, aber letztendlich geht es wohl einfach um "viel hilft viel". Und so passt auch das Overacting von Cage prima ins Bild.

Eine weitere Finesse ist die fast schon sensationelle Einführung der Charaktere. Diese sind naturgemäß sehr einfach gehalten, aber es genügt ein Blick, eine Bewegung und vielleicht noch einen Satz und man hat das notwendige Wissen über die Figur, inklusive einer deutlichen Vorstellung über deren Vorgeschichte. Russ Meyer hätte es nicht besser gemacht.

Mandy 006Wieso ich jetzt auf Russ Meyer komme? Das ist eigentlich eine gute Frage, gäbe es da nicht die riesige Zahl weiterer Assoziationen und Analogien die der Film hervorruft. Texas Chainsaw Massacre, Sin City, Heavy Metal und Zabriskie Point. Die Anzahl der Zitate erscheint unendlich. El Topo, Army of Darkness, Hellraiser (s.o.), Clockwork Orange und so weiter und so weiter.

Mandy ist wie ein Extrakt aus Jahrzehnten des abseitigen Kinos, das macht ihn so mächtig.

Aber hat "Mandy" auch Kult-Potential? Ich bin mir da etwas unschlüssig. Er lässt mehr Fragen offen, als dass er sie beantwortet und lässt den Zuschauer daher etwas ratlos zurück. Eigentlich gute Voraussetzungen, aber letztendlich wird dies die Zeit zeigen. Ungeachtet davon ein ungewöhnlicher und sehr sehenswerter Streifen, man sollte sich daher die Chance auf einen Kinobesuch nicht entgehen lassen.

 

Die aktuelle Liste der zu unterstützenden Theater.

Sören

 

 

highquerklein 01 cell maniklein

     ofdb logo      IMDb logo

 

 

Hp News

EES005 Peter Vogl  EVIL ED Special 005


Peter Vogl
und der "kleine Horror"

Release Date: 19.11.2018

ca. 30 Minuten

 

 

Für unsere Podcast-Freunde gibt es heute auch mal wieder was. Ein kleines aber feines Interview mit dem österreichischen Autor Peter Vogl, dessen neues Buch wir ja bereits besprochen haben.

Weiterlesen...

cronenberg quer

Weiterlesen...

demoquer

 Demolition Man

Acclaim Entertainment, Virgin Interactive, Alexandria Inc., SNES, 1994

Weiterlesen...

Halloween 1978 theatrical posterhallo01 quer

Teil 1 unseres großen Rückblicks über ALLE bisherigen Halloween-Teile.
Dieses Mal nimmt sich Horny Teil 1 - 6 vor...
Weiterlesen...

hereposterhereditary quer

Hereditary - Das Vermächtnis / El Legado Del Diablo

(USA 2018)

 

Regie/Drehbuch: Ari Aster

Musik: Colin Stetson

Darsteller: Toni Collette, Gabriel Byrne, Alex Wolff, Milly Shapiro 
Weiterlesen...

podposterprincequer

Die Fürsten der Dunkelheit / El príncipe de las tinieblas / Paradigm

(USA 1987)

Regie: John Carpenter

Drehbuch: Martin Quatermass (Ja, ich weiß!)

Musik: John Carpenter, Alan Howarth

Bauten: Daniel A. Lomino

Darsteller: Donald Pleasence, Victor Wong, Lisa Blount, Peter Jason und Alice Cooper als “Street Schizo“

Weiterlesen...

demposterdemquer

(D 2014)

Regie/Buch: Benjamin Bechtold

Kamera: Hartmut Schotte

Musik: Christoph Heyd

Darsteller: Josephine EhlertMario KrichbaumVlasto Peyitch, Nikolai Will
Weiterlesen...

incposterincquer

Die Unglaublichen 2 / Les indestructibles 2 / De utrolige 2

(USA 2018)

Buch und Regie: Brad Bird

Darsteller (Stimmen): Craig T. Nelson, Holly Hunter, Bob Odenkirk, Samuel L. Jackson

Weiterlesen...

kleinposterkleinquer

Eine Film Enzyklopädie von Peter Vogl

2018, erschienen im MÜHLBEYER Filmbuch-Verlag

Weiterlesen...

notld posternotld quer

Die Nacht der lebenden Toten, Night of Anubis, Yasyan Ölülerin Gecesi

(USA 1968)


Regie: George A. Romero

Darsteller: Duane Jones, Judith O'Dea, Karl Hardman, Marilyn Eastman

Idee & Drehbuch: George A. Romero, John A. Russo

Weiterlesen...

netmausquer

Mit Disney droht ein neuer Streamingdienst
und der bisherige Marktführer sucht nach Wegen siene Position zu behalten...

Weiterlesen...

mandypostermandyquer

(USA / Belgien / GB 2018)

Regie: Panos Cosmatos

Musik: Jóhann Jóhannsson

Darsteller: Nicolas Cage, Andrea RiseboroughLinus RoacheNed DennehyOlwen Fouéré

Weiterlesen...

risenposterrisenquer

Draculas Rückkehr / Blodsugeren Dracula / Dracula et les femmes

(GB 1968)

Regie: Freddie Francis

Drehbuch: Anthony Hinds

Musik: James Bernard

Darsteller: Christopher Lee, Rupert Davies, Veronica Carlson, Barry Andrews, Michael Ripper

Weiterlesen...

LMDposterlmdquer

Amami mortalmente / La necrofila / Secrets of the Death Room

 (USA 1972)


Regie: Jacques Lacerte
Darsteller: Mary Charlotte Wilcox, Lyle Waggoner, Christopher Stone, Timothy Scott

Weiterlesen...

FB11970erQuer

Weiterlesen...

food posterfoodquer

(USA 1976)
DIE INSEL DER UNGHEUER


Regie: Bert I. Gordon

Darsteller: Marjoe Gortner, Pamela Franklin, Ralph Meeker, Jon Cypher

Special Effects: Rick Baker (uncredited)

Weiterlesen...

HEposterHEquer 01

Pánico en el Transiberiano, The Possessor, Terreur dans le Shanghai-Express

(GB / Spanien 1973)

 
Regie: Eugenio Martin

Drehbuch: Arnaud d'Usseau, Julian Zimet

Darsteller: Christopher Lee, Peter Cushing, Alberto de Mendoza, Julio Pena, Telly Savalas

Weiterlesen...

sheep quer

Ein klassischer Science Fiction-Roman
und was er uns heute noch zu sagen hat

 

Autor: John Brunner

Erscheinungsjahr: GB 1972 / Deutschland 1978 / Neuübersetzung 1997

Weiterlesen...

sprinposterspringteufelquer

(Deutschland 1974)

Regie: Heinz Schirk

Drehbuch: Karlhans Reuss, Derrick Sherwin

Produktion: Saarländischer Rundfunk

Darsteller: Dieter Hallervorden, Arno Assmann
Weiterlesen...

jdposterdahmerquer

(USA 2017)

Regie: Marc Meyers

Drehbuch: Marc Meyers, John Backderf

Vorlage (Graphic-Novel): John Backderf

Darsteller: Ross Lynch, Alex Wolff, Anne Heche, Dallas Roberts

Weiterlesen...

workersquer

Jetzt auf Stippvisite in Deutschland

Weiterlesen...

HOVposterhovquer

( United States / Germany / Canada 2005)

Regie: David Cronenberg
Darsteller: Viggo Mortensen, Maria Bello, Ed Harris, William Hurt, Ashton Holmes

 

Weiterlesen...

DCFBlogocronenbergquer

Weiterlesen...

dontgoposterdontgoquer

Das Haus der lebenden Leichen / El maniático / Pyromaniac / Op de Drempel van de Gruwel

(USA 1979)

Regie: Joseph Ellison

Darsteller: Dan Grimaldi, Charles Bonet, Bill Ricci, Robert Carnegie

Kamera: Oliver Wood

Weiterlesen...

drac79 posterdracquer

Dracula - Eine Love Story / Dracula '79

(UK/USA 1979)

Regie: John Badham

Drehbuch: W.D. Richter, Hamilton Deane, John L. Balderston

Musik: John Williams

Darsteller: Frank Langella, Laurence Olivier, Donald Pleasence

Weiterlesen...
amposter2

AMquer

(Italien 2018)

Regie: Daniele Misischia, Davide Pesca, Francesco Longo u.a.

Darsteller: verschiedene unbekannte Talente

Weiterlesen...
slhposter

satanquerSatanic Halloween / Halloween killer

(USA 2005)


Regie/Drehbuch:
 Jeff Lieberman

Darsteller: Alexander Brickel,  Amanda Plummer, Katheryn Winnick

Weiterlesen...
halloquer
Weiterlesen...

MBcoverbrut quer

Die Brut, Chromosoma 3, La clinique de la terreur, Los engrendos del diablo

(Canada 1979)

Regie/Buch: David Cronenberg

Musik: Howard Shore

Darsteller: Art Hindle, Oliver Reed, Samantha Eggar, Nicholas Campbell

Weiterlesen...

maniacpostermaniacquer

Limited Netflix-Series – 10 Episodes – ca. 360 Minuten

(USA 2018)

Regie: Cary Joji Fukunaga

Drehbuch: Patrick Somerville, Cary Joji Fukunaga u.a.

Musik: Dan Romer

Darsteller: Jonah Hill, Emma Stone, Sally Field, Julia Garner, Gabriel Byrne


Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com