FB fan

paypal

cronenbergquer 

insellogoklein

eyespecials

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 
h2 quer(Deutschland 1973)
Mark of the Devil 2

 Regie: Adrian Hoven

Mit: Erika Blanc, Anton Diffring, Percy Hoven, Adrian Hoven, Reggie Nalder

 

 

Mark of the devil 2 002Nachdem Hexen bis aufs Blut gequält recht gute Einspielergebnisse erzielte und auch in Amerika sehr gut lief, war es entsprechend nur logisch einen zweiten Teil hinterher zu drehen. Da aber aufgrund schlechter Verträge, der ganz große Reibach ausgeblieben war, wurde bei dieser Produktion zur Abwechslung mal den Produzenten die (finanziellen) Daumenschrauben angezogen.

Andrian Hoven nahm wieder das Zepter in die Hand, musste aber nun auf Herbert Lom, Udo Kier und Herbert Fux verzichten. Lediglich Reggie Nalder blieb bei der Stange, genauso wie Sohnemann Percy Hoven, dessen Widerspruchsmöglichkeiten aufgrund von Alter und Verwandtschaftsgrad in etwa genauso hoch waren wie seine Gage: Pro Film bekam er ein Fahrrad...zumindest versprochen, denn bei schauspielerischen Unwillen wurde schnell damit gedroht, dass am Ende Sattel oder Vorderrad fehlen würden. Neben diesen finanziellen und disziplinarischen Vorzügen war er aber natürlich auch der ganze Stolz Papas und bekam die dritte Hauptrolle.

Diesmal beginnt die Geschichte damit, dass die Gräfin von Salmenau mit ihrem Ehemann Alexander und deren Sohn Alexander Zeuge einer von Hexenjäger Natas durchgeführten Wasserprobe werden. Ehemann Alexander schreitet ein, kann aber den Tod der Frau nicht verhindern. Er droht deshalb Konsequenzen an, worauf Natas ihn per Dolchstoßwurf in den Rücken zurück auf den Regiestuhl aus dem Film befördert.

Mark of the devil 2 005Die Gräfin von Salmenau verlangt nun Gerechtigkeit, aber ihre Eminenz Graf Yoster ohne Namen führt sein Hoheitsgebiet mit harter Hand und benötigt den Hexenjäger Balthasar von Ross und dessen Gehilfen um sich das Volk vom Leibe zu halten.

Als die Gräfin nun auch noch anfängt die Methoden der Hexenjäger anzuprangern, geraten sie und Ihr Sohn ebenfalls ins Visier von Natas und von Ross.

Sofort fallen die im Vergleich zum ersten Teil geradezu armseligen Bilder ins Auge. Obwohl mit Ernst W. Kalinke und Siegrun Jäger die selben Leute für Kamera und Schnitt verantwortlich waren, kommt niemals ein Sissi oder Winnetou Feeling auf. Anscheinend musste es auch beim Dreh sehr schnell gehen, denn die raffinierte Bildersprache wich einer statischen Kamera mit mehr gewollt als gekonnten Gegenschnitten.

Auch bei der Filmmusik wurden massive Abstriche gemacht. Es wurde nicht nur auf Michael Holm, sondern generell auf einen eigenen Komponisten verzichtet und stattdessen Musik aus den Tiefen der Katakomben von Sonoton genutzt.

Mark of the devil 2 006Das größte Manko ist aber das haarsträubende Drehbuch. Die Geschichte besteht aus Versatzstücken, die allesamt nicht zueinander finden wollen und alle Fäden verlaufen im Sande. Es langt noch nicht einmal zu einem befriedigenden Ende: Das Volk bekommt einen Märtyrer und die Bösen packen ihre Sachen.

Nein, Film geht irgendwie anders.

Dies verwundert aber letztendlich auch nicht wirklich, wenn man sich einmal die Kombination der drei Drehbuchautoren anschaut. Michael Armstrong (als Sergio Casstner) wurde bereits beim Dreh des vorherigen Teils vom Hof gejagt. Wahrscheinlich existierten noch ein paar ungenutzte Fragmente auf denen Adrian Hofen die neue Geschichte aufbaute. Hofen war allerdings (sogar nach eigenen Angaben) alles andere als als ein talentierter Drehbuchautor, so dass letztendlich Fred Denger diese ehrenvolle Aufgabe zustand, für die dann aber wie bei allem anderen auch zu wenig Zeit und Geld zur Verfügung stand.

Mark of the devil 2 003Als Konsequenz erleben wir unendlich-unerträgliche Bilder wie der kleine Percy Hoven so unmotiviert wie belanglos durch die Landschaft rennt, um als Kinder-Kitt die Story zusammenzuhalten. Vom Ansatz sind die Ideen eigentlich allesamt gar nicht schlecht, aber das Ergebnis ist nur holprig und ermüdend.

Der aufmerksame Leser frag aber spätestens jetzt, ob denn nicht die selbstzweckhaft inszenierten Gewaltdarstellungen den Film nicht doch noch herausreißen! Ja, es gibt da tatsächlich zwei Szenen der härteren Gangart, die sich aber durch ihre langweilige Inszenierung derart in den Film einpassen, so dass ihre Wirkung spätestens aus heutiger Sicht vollkommen verpufft.

Bemerkenswert wäre dann noch, dass es sehr viel häufigere und wesentlich deutlichere sexuellen Anspielungen gibt, was wiederum vollkommen mit dem deutschen Weg des Exploitationskinos in Einklang steht. Aber auch diese wurden nur sehr plump eingebaut und wirken mangels Kontrast wie die sprichwörtlichen Tränen im Regen.

Mark of the devil 2 010Die Rechte von "Hexen geschändet und zu Tode gequält" liegen genauso wie "Hexen bis aufs Blut gequält" bei Turbine Media. Allerdings scheint die beste noch erhaltene Uncut-Fassung im Moment nur eine alte VHS Kassette zu sein, so dass mit einer Neuveröffentlichung wohl nicht unmittelbar gerechnet werden kann.

Das macht aber nichts, denn das beste am Film ist und bleibt der Titel.


 

Sören

 

hexenquer

Zu Teil 1

 nosquereyespecials  

ofdb logo

IMDb logo

 

 

Hp News

EPposterEPquer

Tödliche Versprechen - Eastern Promises / Senhores do Crime

(Canada / USA / UK 2007)

Regie: David Cronenberg

Drehbuch: Steven Knight

Musik: Howard Shore

Darsteller: Naomi Watts, Viggo Mortensen, Vincent Cassel, Armin Mueller-Stahl

Weiterlesen...

dieposterdiemonsterquer

Das Grauen auf Schloss Witley / Colour Out of Space / Bootschapper van de duivel

(USA/GB 1965)

 

Regie: Daniel Haller

Vorlage: H.P. Lovecraft

Darsteller: Boris Karloff, Nick Adams, Freda Jackson, Patrick Magee

Weiterlesen...

stereoposterstereoquer

Stereo (Tile 3B of a CAEE Educational Mosaic)

(Canada 1969)

Regie: David Cronenberg

Darsteller:

Weiterlesen...

DRposterRainquer

Nachts, wenn die Leichen schreien / Nachts, wenn die Zombies schreien / Fluch der Dämonen / Hell Rain

(USA / Mexico 1975)

Regie: Robert Fuest

Special-FX: Federico Farfán, Thomas L. Fisher

Darsteller: Ernest Borgnine, Eddie Albert, Ida Lupino, William Shatner,
Tom Skerritt, Joan Prather, John Travolta

Weiterlesen...

posterquer(USA/Kanada 1991)


Regie: David Cronenberg

Vorlage: William S. Burroughs

Drehbuch: David Cronenberg, Bill Strait

Darsteller: Peter Weller, Judy Davis, Ian Holm, Julian Sands

Weiterlesen...

posterkleinquer nude

Drei Engel auf der Todesinsel / Ninja Amazone

(USA 1984)

Regie/Buch: Jim Wynorski

Darsteller: Melanie Vincz, Raven De La Croix, Robert Tessier, Angus Scrimm, Bill Thornbury

Musik: Alan Howarth
Weiterlesen...

posterratsquer

Rats – mörderische Brut / Killer Rats / Ratazanas

(USA 2003)

Regie: Tibor Takács

Buch: Jace Anderson, Boaz Davidson, Adam Gierasch

Darsteller: Sara Downing, Amy Parks, Sean Cullen, Ron Perlman

Weiterlesen...

spiderposterspiderquer

Örümcek / Ankaboot / Pók

(Canada / UK / France 2002)

Regie: David Cronenberg

Buch/Vorlage: Patrick McGrath

Darsteller: Ralph Fiennes, Gabriel Byrne, Miranda Richardson, John Neville

Weiterlesen...

FCposterFCquer

10.000 PS – Vollgasrausch im Grenzbereich, Amok stin asfalto, Detectives a 100 á hora

(Canada 1979)


Regie: David Cronenberg

Musik: Fred Mollin

Kamera: Mark Irwin

Schnitt: Ronald Sanders

Darsteller: William Smith, John Saxon, Nicholas Campbell

Weiterlesen...
NGWquer
Weiterlesen...

mulpostermulquer

Mulberry Street - Die Nachbarschaft verändert sich / Zombie Virus on Mulberry Street / Terror em Manhattan

(USA 2006)

Regie: Jim Mickle

Drehbuch: Jim Mickle, Nick Damici

Darsteller: Nick Damici, Larry Fleischman, Debbie Rochon

Weiterlesen...

posterderenagedquer

Necromania / Deranged: Confessions of a Necrophile / Besessen

(USA 1974)

Regie: Jeff Gillen, Alan Ormsby

Drehbuch: Alan Ormsby

Makeup-FX: Tom Savini

Darsteller: Roberts Blossom, Robert Warner, Pat Orr

Weiterlesen...

youposteryouquer

A beautiful day

(USA / GB / France 2018)

Regie/Drehbuch: Lynne Ramsay

Buchvorlage: Jonathan Ames

Darsteller: Joaquin Phoenix, Judith Roberts, Ekaterina Samsonov

Weiterlesen...

postershiversquer

Parasiten-Mörder / The Parasite Murders / Frissons / They Came from Within / Orgy of the Blood Parasites

(Canada 1975)

Regie/Buch: David Cronenberg

Produzent: Ivan Reitman

Make-Up-FX: Joe Blasco

Darsteller: Paul Hampton, Joe Silver, Lynn Lowry, Barbara Steele

Weiterlesen...

highposterhighquer

(UK / Belgium / Ireland 2015)

High-Rise

 Regie: Ben Wheatley

Buchvorlage: J.G. Ballard

Darsteller:Tom HiddlestonJeremy IronsSienna MillerLuke Evans

Weiterlesen...

playgroundquer

(D 2018)
Weiterlesen...

headersups4 death quer

Vier Mal musste Superman in den letzten 25 Jahren sterben, ehe DC es richtig hinbekommen hat.
Ein Überblick...

Weiterlesen...

zombiesquer

Zombies ate my neighbors!
(SNES, Sega Genesis/Megadrive, 1993. Konami, LucasArts)

Weiterlesen...

revengeposterrevengequer

(France 2018)
La vengeance

Regie/Drehbuch: Coralie Fargeat

Kamera: Robrecht Heyvaert

Darsteller: Matilda Anna Ingrid Lutz, Kevin Janssens, Vincent Colombe, Guillaume Bouchède

Weiterlesen...

jadeposterjadequer

Jäger der tödlichen Jade / Kung Fu Cannibals / Shogun Island / A Ilha dos Guerreiros / Oi viastes

(USA / Philippinen 1982)


Regie / Buch: Edward D. Murphy

Darsteller: Cameron Mitchell, Geoffrey Binney, Hope Holiday, Jillian Kesner

Musik: Walter Murphy

Weiterlesen...

vdpostervdrome rantquerZonekiller / Experiência Alucinante / Network of Blood

  (Kanada/USA 1983)

Regie/Drehbuch: David Cronenberg

FX: Rick Baker

Musik: Howard Shore

Kamera: Mark Irwin

Darsteller: James Woods, Sonja Smits, Debbie Harry, Peter Dvorsky, Jack Creley

Weiterlesen...

poster offziell kleinschrottquer

(Schweiz 2018)
Weiterlesen...

DCFBlogocronenbergquer

Weiterlesen...

otposterotherquer

A Inocente Face do Terror / Los mellizos del terror

(USA 1972)

 

Regie: Robert Mulligan

Musik: Jerry Goldsmith

Kamera: Robert Surtees

Darsteller: Chris Udvarnoky, Martin Udvarnoky, Uta Hagen, John Ritter

Weiterlesen...

tasteposterkleintastequer

(GB 1970)

Regie: Peter Sasdy

Buch: Anthony Hinds

Darsteller: Christopher Lee, Geoffrey Keen, Linda Hayden, Madeline Smith, Michael Ripper, Ralph Bates

Weiterlesen...

peyton

Eine außergewöhnliche Band
jetzt auf Deutschlandbesuch

Weiterlesen...

escposterescquer

(USA 2013)

Regisseur: Randy Moore

Drehbuch: Randy Moore

Darsteller: Roy Abramsohn, Elena Schuber, Katelynn Rodriguez
Weiterlesen...

badspiesposterbadspiesquer

The Spy who dumped me
(USA 2018)

Regisseurin: Susanna Fogel

Drehbuch: Susanna Fogel, David Iserson

Darsteller: Mila Kunis, Kate McKinnon, Justin Theroux, Gillian Anderson

Weiterlesen...

meltipostermeltiquer

Planet Saturn lässt schön grüßen / Bluthitze - Das Grauen aus dem All / Der Zombie aus dem Weltall / The Ghoul from Outer Space / Den krypande hämnaren / Smeltende terror

(USA 1977)

Regie/Drehbuch: William Sachs

Make-Up-FX: Rick Baker, Rob Bottin, Greg Cannom

Darsteller: Burr DeBenning, Ann Sweeny, Michael Alldredge
und Alex Rebar als der „melting man“

Weiterlesen...

goddiscore2quer


Godzilla macht moderne Musik

musikalische Retrospektive durch die Heisei und Millenium Godzilla Filme

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com