FB fan

paypal

Sprössquer 

nosquer

eyespecials

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 
pat04

Patriots Day (2016)

Boston

Regie/Buch: Peter Berg

Musik: Trent Reznor, Atticus Ross

Darsteller: Mark Wahlberg, John Goodman,
J.K. Simmons, Kevin Bacon

Ab 7. September auf DVD/BluRay

 

Es gibt wohl in den letzten Jahren nur wenige Tage, die sich in die amerikanische Volksseele so eingebrannt haben wie der der furchtbaren Terorattacke auf das World Trade Center (als 9/11 in die Geschichte eingegangen) und der feige Bombenangriff auf den Boston Marathon am 15. April 2013. Ich nehme die politische Katastrophe, die sich momentan in den USofA ereignet mal freundlicherweise aus.

Zu 9/11 gab es ja nun bereits einige Filme und so war es zu erwarten, das sich Hollywood auch mit dem zweitgrößten Terroranschlag auf amerikanischen Boden beschäftigen musste.

Als Regisseur wurde Peter Berg verpflichtet, dessen Karriere mit „Very Bad Things“ (1998) sehr vielversprechend und außergewöhnlich begann, der sich mittlerweile aber eher zum Krach-Bumm-Kommerzkino-Auftragstäter ohne eigenen Stil entwickelt hat (Battleship 2012/Lone Survivor 2014/Deep Water Horizon 2016).

pat01

Als Hauptdarsteller wählte man Allerweltsgesicht Mark Wahlberg (dazu später mehr) und selbst bis in die kleinste Nebenrolle (John Goodman, J.K. Simmons, Kevin Bacon) wurde geklotzt.  

Unser Ex-Unterhosenmodell spielt hier den Bostoner Polizisten Tommy Saunders, der eine Melange aus verschiedensten echten Cops darstellt und somit in der Filmwelt an allen wichtigen Punkten der Terrorattacke und der daraufhin folgenden Menschenjagd beteiligt ist. So ist er logischerweise zuerst als Wachmann an Start und Ziel des Marathons eingesetzt, ist aber auch bei sämtlichen Schiessereien und sonstigen wichtigen Ereignissen zugegen. Ein Kunstgriff, der es dem Zuschauer ermöglicht, der gesamten Geschichte zu folgen und den ich dem Film verzeihe.

Auch die Rekonstruktion der echten Ereignisse und deren Mischung mit Archivmaterial ist verblüffend gut gelungen. So bekommt man all die Bilder, die sich damals bei der Non-Stop-Nachrichten-Berieselung eingebrannt haben, hat aber so manches Mal auch einen „Aha-Effekt“, wenn die Kamera aus den historischen Aufnahmen herauszieht oder diese umkreist. Ebenso perfekt gelungen ist die Integration tatsächlicher Ereignisse betreffs der Opfer der Explosionen. So lernen wir schon vor dem Start einige Menschen kennen, bei denen uns nach der Attacke klar wird, dass es halt die Leute sind, deren Geschichten wir aus Presse und Fernsehen kennen, z.B. der junge Mann, der bei der Explosion ein Bein verliert und zwei Jahre später mit Prothese am Marathon teilnimmt oder die rührende Geschichte des kleinen siebenjährigen Jungen der sozusagen als „Vorzeigeopfer“ angeboten wurde.

pat02

In dieser Vermixung von Realität und Filmwelt liegen sicherlich die Stärken des Filmes, auf der anderen Seite sollte man seine Schwächen aber auch nicht totschweigen.

Das beginnt schon einmal damit, dass die Figuren der beiden Attentäter schon fast klischeehaft böse rüberkommen. Ihre einzige Daseinsberechtigung scheint es zu sein Terrorvideos zu gucken und Nagelbomben zu basteln. Charakterisierungen oder gar eine objektive Betrachtungsweise bleiben so natürlich auf der Strecke. Man braucht die zwei schließlich nur als Bösewichte, eine mehr psychologische Betrachtungsweise, die Frage nach dem „WARUM?“ bleibt somit als erstes auf der Strecke.

Ebenso einseitig wird die Menschenhatz dargestellt, die ja drei Tage lang CNN und sämtliche anderen Nachrichtensender mit Bildmaterial versorgte und die – zumindest in deutschen Medien – auch kritisch hinterleuchtet wurde. Die generelle Vorverurteilung sämtlicher arabisch aussehender junger Männer, die damals in Boston durchaus Thema war, wird in der Filmwelt völlig totgeschwiegen.

Als Ersatz gibt es dann Action und zwar richtig knackige. Speziell in der Sequenz in der die beiden erstmals von den Ordnungskräften gestellt werden – und die damit endete dass einer der beiden den anderen überfuhr – ist die Luft bleihaltiger als in einem klassischen Western. Zusätzlich fliegen dann auch noch etliche explodierende Polizeiwagen durch die Gegend, so dass man sich fast in einem Michael Bay Film wähnt.

Wenn dann am Schluss der überlebende Attentäter aus seinem Versteck geholt und abgeführt wird, gibt es noch die zu erwartende Flaggenparade und versöhnliche Töne und Bilder.

pat03

Einzig und alleine der Nachspann, in dem noch einige echte Überlebende zu Wort kommen, deren Geschichte kurz mit Dokumentarmaterial bebildert wird, weiß so richtig zu überzeugen und erzeugt beim Zuschauer die geplante Gänsehaut.

Das mag jetzt alles etwas schwer negativ klingen, aber ich hatte halt bei einem Film mit einem solch wichtigen Thema mehr erwartet als eine 90-minütige Selbstbeweihräucherung der US-Ordnungskräfte, ohne auch nur eine Spur von Kritik an deren Vorgehen (wie gesagt es fand eine dreitägige Menschenjagd statt, die nicht nur positive Seiteneffekte hatte). Fehler passieren unseren Polizisten, dem hinzugezogenen CIA und allen Beteiligten nicht, jedes Rädchen passt perfekt ineinander und am Ende bleibt halt nur ein mittelmäßiger Actionthriller ohne jeglichen Tiefgang, aber mit genügend amerikanischen Flaggen, dass selbst hirnamputierte Trump-Wähler das Kino glücklich verlassen können.

Bis auf den Nachspann und die interessante Musik von Trent Raznor (NIN) und seinem langjährigen Mitstreiter Atticus Ross gibt es eigentlich kaum einen Grund sich so richtig auf den Film zu freuen – es sei denn man ist weiblich und kann nicht genug von Marky Mark bekommen.

dia

 Aktuelles:      
logo026 

logo025

      ofdb logo       IMDb logo

AMAZON LINK
folgt

 

Hp News

benposterbenquer (USA 1972)

Ben, o Rato Assassino

 

Regie: Phil Karlson

Vorlage: Stephen Gilbert

Drehbuch: Gilbert Ralston, Stephen Gilbert

Darsteller: Lee Montgomery, Rosemary Murphy, Joseph Campanella, Arthur O'Connell

Weiterlesen...

posterguineaquer

(USA 2015)

Regie / FX / Drehbuch (haha!)Stephen Biro

 Darsteller (rofl!)Ashley Lynn Caputo (echt jetzt?) und Cayt Feinics als Opfer, Jim Van Bebber als Gaststar (warum?)

Weiterlesen...

audiposterauditionquer

(Japan 1999)
Audition / Ôdishon

Regie: Takashi Miike

Drehbuch/Vorlage: Ryû Murakami

Darsteller: Ryo IshibashiEihi ShiinaTetsu SawakiJun Kunimura

Weiterlesen...
InselFBlogoinsellogoquer
Weiterlesen...

hike

(USA 2007)

53 Minuten

Regie/Buch: Vincente DiSanti

Musik: Ryan Perez-Daple
Darsteller: Drew Leighty, Vincente DiSanti, Katie Schwartz, Thom Mathews 

Jetzt legal auf Youtube

Weiterlesen...
pyeposterklein

pyequert

Pyewacket: Tödlicher Fluch

(Canada 2017)

Regie/Drehbuch: Adam MacDonald

Darsteller: Nicole Muñoz, Laurie Holden, Chloe Rose

Weiterlesen...

hellposterhellionsquer

(Canada 2015)

Kinder aus der Hölle / Piccoli demoni

 

Regie: Bruce McDonald

Drehbuch: Pascal Trottier

Darsteller: Chloe Rose, Rachel Wilson, Robert Patrick



Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

towerpostertowerquer

(GB/USA 1972)

Horror of Snape Island / Der Turm der lebenden Leichen / Devils Tower - Der Schreckensturm der Zombies / Beyond the Fog / La tour du diable

 

Regie: Jim O'Connolly

Drehbuch: George Baxt, Jim O'Connolly

Darsteller: Bryant Haliday, Jill Haworth, Dennis Price
Weiterlesen...

tau postertauquer

(USA 2018)


Regie:
Federico D'Alessandro

Darsteller: Maika Monroe, Ed Skrein
Musik: Bear McCreary


Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

village 1995 postervill1995 quer

(USA 1995)
Das Dorf der Verdammten/El pueblo de los malditos/Neetute küla/Ondskans barn

Regie: John Carpenter

Darsteller: Christopher Reeve, Kirstie Alley, Linda Kozlowski, Michael Paré, Mark Hamill


nach dem Roman KUCKUCKSKINDER von John Wyndham

Weiterlesen...
Omen 2006 poster

o2006 quer

(USA 2006)

The Omen 666

Regie: John Moore

Drehbuch: David Seltzer

Darsteller: Liev Schreiber, Julia Stiles, Mia Farrow, Seamus Davey-Fitzpatrick
Weiterlesen...

o4 poster O4 quer

(USA/CANADA 1991 – TV-Film)

Omen IV - Das Erwachen / A Profecia IV: O Despertar

Regie: Jorge Montesi, Dominique Othenin-Girard

Darsteller: Faye Grant, Michael Woods, Michael Lerner, Asia Vieira
Weiterlesen...

childam posterchildrendamnedquer

(GB 1964)
Die Kinder der Verdammten/Kinderen van nergens/Uma Aventura Fantástica


Regie: Anton Leader
Darsteller: Ian Hendry, Alan Badel, Barabra Ferris, Clive Powell
Drehbuch: John Briley

nach dem Roman KUCKUCKSKINDER von John Wyndham
Weiterlesen...

the children posterthe children quer

(UK 2008)

 The Children - in ihnen schlummert das Böse/ Histeri (türkisch) / The Day (Produktionstitel)


Regie: Tom Shankland

Darsteller: Eva Birthistle, Stephen Campbell Moore, Jeremy Sheffield

Weiterlesen...

LEposterlittleevilquer

(USA 2017)

Regie/Drehbuch: Eli Craig

Darsteller: Evangeline Lilly, Owen Atlas, Adam Scott, Bridget Everett, Clancy Brown, Tyler Labine, Sally Field


Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

bsposterbadseedquer

(USA 1956)

Die böse Saat / A Tara Maldita / La mauvaise graine

Regie: Mervyn LeRoy

Vorlage (Theater): Maxwell Anderson

Drehbuch: John Lee Mahin, Maxwell Anderson, William March

Musik: Alex North

Darsteller: Patty McCormack, Nancy Kelly, Henry Jones, Evelyn Varden

Weiterlesen...

damnedposterdamnedquer

(GB 1962)

Sie sind verdammt / Hallucination / On the Brink / Malditos


Regie: Joseph Losey
Darsteller: Oliver Reed, MacDonald Carey, Shirley Ann Field
nach dem Roman „Kinder des Lichts“ von H.L. Lawrence

Weiterlesen...

o3 postero3 quer

(USA 1981)

Barbaras Baby - Omen III / A Profecia III - O Conflito Final / De sju knivarna - Omen III / Tegnet III: De Syv Knive

Regie: Graham Baker

Musik: Jerry Goldsmith

Darsteller: Sam Neill, Rossano Brazzi, Don Gordon
Weiterlesen...

joshquer

(USA 2007)
Teufelskind Joshua / Devil´s Child / Joshua - Der Erstgeborene

Regie: George Ratliff 
Darsteller: Sam Rockwell, Vera Farmiga, Jacob Kogan

Weiterlesen...

omen 2 poster02 quer

(USA 1978)

Förbannelsen / Predskazanje II / La maledizione di Damien

Regie: Don Taylor, Mike Hodges

Darsteller: William Holden, Lee Grant, Jonathan Scott-Taylor, Robert Foxworth,
Weiterlesen...

hexposterhexerquer

(Deutschland 1964)
The Mysterious Magician / El mago contra Scotland Yard / Massemorderen fra Back-Street

Regie: Alfred Vohrer

Drehbuch: Herbert Reinecker

Darsteller: Joachim Fuchsberger, Heinz Drache, Sophie Hardy, Siegfried Lowitz, Eddi Arent, René Deltgen
Weiterlesen...

villpostervillagequer

(UK 1960)
Das Dorf der Verdammten
/ Het dorp der vervloekten / The Midwich Cuckoos

Regie: Wolf Rilla
Darsteller: , , ,

nach dem Roman „Kuckuckskinder“ von John Wyndham
Weiterlesen...

hereposterhereditary quer

(USA 2018)

Hereditary - Das Vermächtnis / El Legado Del Diablo

Regie/Drehbuch: Ari Aster

Musik: Colin Stetson

Darsteller: Toni Collette, Gabriel Byrne, Alex Wolff, Milly Shapiro 
Weiterlesen...

brimstone posterbrimstonequer 

(USA, NL, D, B, S, GB 2016)

Regie/Buch: Martin Koolhoven

Kamera: Rogier Stoffers

Darsteller: Dakota Fanning, Guy Pearce, Kit Harington, Emilia Jones

Ab heute fürs Heimkino erhältlich

Weiterlesen...

omenquer

(USA 1976)

Das Omen / A Profecia / Pretkazanje / De vervloeking

Regie: Richard Donner

Darsteller: Gregory Peck, Lee Remick, David Warner, Harvey Stephens 
Weiterlesen...

willposterwillquer

(USA 1971)

Ratman's Notebooks / Rotat / La revolución de las ratas

Regie: Daniel Mann

Darsteller: Bruce Davison, Sondra Locke, Elsa Lanchester, Ernest Borgnine

Weiterlesen...
220px Orphanposterorpahnquer

Orphan - Das Waisenkind / Esther / Ottolapsi (finnisch)

(United States/Canada/Germany 2009)

Regie:  Jaume Collet-Serra

Darsteller:Isabelle FuhrmanVera FarmigaPeter Sarsgaard

Weiterlesen...

 

phantasmposterphantasmquer

Das Böse / Fantasma / The Never Dead / Morningside

(USA 1979)

Regie/Drehbuch: Don Coscarelli

Musik: Fred Myrow

Darsteller: A. Michael Baldwin, Bill Thornbury, Reggie Bannister, Angus Scrimm


Endlich aus dem Giftschrank befreit und
Jetzt sogar auf Kinotour 

Weiterlesen...
Sprössquer
Weiterlesen...

girlpostergirlquer

(USA/GB 2016)
She Who Brings Gifts / Melanie: Apocalipsis Zombi / The Last Girl - Celle qui a tous les dons

Regie: Colm McCarthy

Drehbuch/Vorlage: Mike Carey

Darsteller: Sennia Nanua, Gemma Arterton, Paddy Considine, Glenn Close

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com