FB fan

paypal

forum

cronenberg quer

1970erQuer

eyespecials

escquer

0 tomorrow 0 specialsklein 0 badseed

(USA 2013)

Regisseur: Randy Moore

Drehbuch: Randy Moore

Darsteller: Roy Abramsohn, Elena Schuber, Katelynn Rodriguez

 

 

escape from tomorrow 007

Do you know how much depends on this? We had to shut down the Buzz Lightyear!

 

Es ist der letzte Tag des Familienurlaubs, als Jim White (Roy Abramsohn) auf dem Hotelbalkon die Hiobsbotschaft seiner Kündigung empfängt. Siesaugt ihm die restliche Lebenskraft aus den Gliedern, um Platz zu machen für nackte Panik, die in intensiven, rhythmischen Wellen von der Magengegend in die schlaffen Glieder ausstrahlt – Metastasen der Angst.

escape from tomorrow 006Im Hotelzimmer hinter ihm wartet seine Frau (Elena Schuber) auf ihren Mitspieler in der Tragikömodie der Ehe. Eine Frau, die ihrem Äußeren nach langen Beziehungsjahren genauso wenig Beachtung schenkt wie Jims Schwanz. In Disneyland, an diesem Ort der faschistischen Glückseligkeit, wird dem Familienvater klar, wie wenig er dieses Leben liebt und wie wenig es mit dem Ideal, das er sich in jungen Jahren erträumte, gemeinsam hat. Begleitet vom Quengeln seiner Kinder, wankt er an den Balkonrand und inspiziert den sich auftuenden Abgrund, der Möglichkeit bietet, sein letztes Kapital einzulösen: den Freitod. Doch dann zögert Jim und wie ein Tier, das in die Falle gegangen ist und sich zur Befreiung des eingeklemmten Beines entledigt, wird ihm klar, dass Opfer gefordert sind, um dieser Zukunft, seinem schrecklichen Morgen zu entfliehen. In psychotischem Zustand tritt er eine Reise durch die Welten von Walt Disney an, die durch surreale Bilder zu ihm sprechen. Doch Jims Flucht ist eine aus dem gedanklichen Alcatraz, denn Verantwortungsgefühl und die Angst vor Veränderung stellen sich ihm als unbarmherzige Gefängniswärter in den Weg.

escape from tomorrow 002Die Existenz eines Ortes wie Disneyland hat etwas Zynisches. Während sich die Besucher für einige Tage im Zuckerguss verlieren, warten vor den Toren des Märchenschlosses die Krebsdiagnosen und Trennungen. Diese trügerische Ablenkung ist auch Motiv in Randy Moores Debut Escape from Tomorrow, dessen Inhalt und Entstehungsgeschichte gleichsam absurd sind.

Escape from Tomorrow steht für die Demokratisierung von Film. Diese Entwicklung ist nicht zuletzt dem Aufkommen digitaler Spiegelreflexkameras zu verdanken. Moore realisierte sein Mindfuckdrama mit einer Canon 5DMark2, die etwa 1000 Euro kostet – eine Volkskamera. Die Geschichte wurde aus praktischen Gründen in Schwarzweiß fotografiert, da sich die Dateien der Canon nur eingeschränkt für eine Farbbearbeitung eignen. Dass der monochrome Stil einem Werk, das von harten Kontrasten erzählt, außerordentlich gutsteht, ist nur ein weiterer glücklicher Zufall, der vor dem Hintergrund der sonstigen Widrigkeiten nicht mehr zu verwundern weiß. escape from tomorrow 003Denn beachtlicher sind die Umstände des Drehs, die Guerillataktiken erforderten. Ohne Drehgenehmigung bewegte sich das Team touristisch verkleidet durch die Szenerien und filmte in den Fahrgeschäften. Wer einmal Erfahrung an einem Set gesammelt hat, weiß, welche unglaublichen Probleme hinsichtlich Choreographie, Beleuchtung und Regieanweisungen zu lösen waren. Zudem ist es ein Wunder, dass Disney aus Kalkül auf einen Rechtsstreit verzichtete, wollte man dem Werk doch keine kostenlose Werbung verschaffen. Dieses Wunder kann als Aufforderung an alle kreativen Pleitegeier verstanden werden. Eine Offenbarung dessen, was mit geringen Mitteln erschaffen werden kann. Es handelt sich daher um nichts Geringeres als um einen Angriff auf die Hegemonie großer Produktionsfirmen, was Moores Debut ganz abgesehen von seinen erzählerischen Qualitäten so sehenswert macht.

escape from tomorrow 001Diese erzählerischen Qualitäten entfalten sich aber nur dem völlig, der bereit ist, sich auf Ungewöhnliches einzulassen. Es überrascht daher nicht, dass die IMDb-Nutzerbewertungen nur mittelmäßig ausfallen. Nimmt der Zuschauer die Herausforderung jedoch an, so empfängt er eine ebenso unangenehme wie geniale Belohnung. Der Regisseur pflanzt nämlich schreckliche Bilder in den Kopf seiner Hauptfigur, deren Symbolik sich aus Science Fiction-, Märchenelementen und dem Disneyuniversum speist und die sich auch in die Hirne des Publikums brennen. Damit kitzelt Escape from Tomorrowdie Kastrationsangst seiner männlichen Zuschauer, während das Spiel der perfekt gewählten Besetzung zur schauerlichen Erfahrung beiträgt. Fast stofflich wird greifbar, welchen Depressionsdruck der zum Kasper degradierte Jim in der Brust trägt. Als Entmannter ist er nur noch Spielball der Frau und eines ödipalen Sohnes, der listig auf den Platz des Familienoberhaupts lauert. Es fällt schwer, sich mit Jims ganzer Erbärmlichkeit gemein zu machen und der Beobachter schwankt zwischen Mitleid und Verachtung, während er in voller Negativfaszination schwört, nie in einem solchen Morgen aufzuwachen.


 

Christoph

 

0 tomorrow 0 specialsklein 0 badseed

     ofdb logo      IMDb logo

Hp News

EES005 Peter Vogl  EVIL ED Special 005


Peter Vogl
und der "kleine Horror"

Release Date: 19.11.2018

ca. 30 Minuten

 

 

Für unsere Podcast-Freunde gibt es heute auch mal wieder was. Ein kleines aber feines Interview mit dem österreichischen Autor Peter Vogl, dessen neues Buch wir ja bereits besprochen haben.

Weiterlesen...

cronenberg quer

Weiterlesen...

demoquer

 Demolition Man

Acclaim Entertainment, Virgin Interactive, Alexandria Inc., SNES, 1994

Weiterlesen...

Halloween 1978 theatrical posterhallo01 quer

Teil 1 unseres großen Rückblicks über ALLE bisherigen Halloween-Teile.
Dieses Mal nimmt sich Horny Teil 1 - 6 vor...
Weiterlesen...

hereposterhereditary quer

Hereditary - Das Vermächtnis / El Legado Del Diablo

(USA 2018)

 

Regie/Drehbuch: Ari Aster

Musik: Colin Stetson

Darsteller: Toni Collette, Gabriel Byrne, Alex Wolff, Milly Shapiro 
Weiterlesen...

podposterprincequer

Die Fürsten der Dunkelheit / El príncipe de las tinieblas / Paradigm

(USA 1987)

Regie: John Carpenter

Drehbuch: Martin Quatermass (Ja, ich weiß!)

Musik: John Carpenter, Alan Howarth

Bauten: Daniel A. Lomino

Darsteller: Donald Pleasence, Victor Wong, Lisa Blount, Peter Jason und Alice Cooper als “Street Schizo“

Weiterlesen...

demposterdemquer

(D 2014)

Regie/Buch: Benjamin Bechtold

Kamera: Hartmut Schotte

Musik: Christoph Heyd

Darsteller: Josephine EhlertMario KrichbaumVlasto Peyitch, Nikolai Will
Weiterlesen...

incposterincquer

Die Unglaublichen 2 / Les indestructibles 2 / De utrolige 2

(USA 2018)

Buch und Regie: Brad Bird

Darsteller (Stimmen): Craig T. Nelson, Holly Hunter, Bob Odenkirk, Samuel L. Jackson

Weiterlesen...

kleinposterkleinquer

Eine Film Enzyklopädie von Peter Vogl

2018, erschienen im MÜHLBEYER Filmbuch-Verlag

Weiterlesen...

notld posternotld quer

Die Nacht der lebenden Toten, Night of Anubis, Yasyan Ölülerin Gecesi

(USA 1968)


Regie: George A. Romero

Darsteller: Duane Jones, Judith O'Dea, Karl Hardman, Marilyn Eastman

Idee & Drehbuch: George A. Romero, John A. Russo

Weiterlesen...

netmausquer

Mit Disney droht ein neuer Streamingdienst
und der bisherige Marktführer sucht nach Wegen siene Position zu behalten...

Weiterlesen...

mandypostermandyquer

(USA / Belgien / GB 2018)

Regie: Panos Cosmatos

Musik: Jóhann Jóhannsson

Darsteller: Nicolas Cage, Andrea RiseboroughLinus RoacheNed DennehyOlwen Fouéré

Weiterlesen...

risenposterrisenquer

Draculas Rückkehr / Blodsugeren Dracula / Dracula et les femmes

(GB 1968)

Regie: Freddie Francis

Drehbuch: Anthony Hinds

Musik: James Bernard

Darsteller: Christopher Lee, Rupert Davies, Veronica Carlson, Barry Andrews, Michael Ripper

Weiterlesen...

LMDposterlmdquer

Amami mortalmente / La necrofila / Secrets of the Death Room

 (USA 1972)


Regie: Jacques Lacerte
Darsteller: Mary Charlotte Wilcox, Lyle Waggoner, Christopher Stone, Timothy Scott

Weiterlesen...

FB11970erQuer

Weiterlesen...

food posterfoodquer

(USA 1976)
DIE INSEL DER UNGHEUER


Regie: Bert I. Gordon

Darsteller: Marjoe Gortner, Pamela Franklin, Ralph Meeker, Jon Cypher

Special Effects: Rick Baker (uncredited)

Weiterlesen...

HEposterHEquer 01

Pánico en el Transiberiano, The Possessor, Terreur dans le Shanghai-Express

(GB / Spanien 1973)

 
Regie: Eugenio Martin

Drehbuch: Arnaud d'Usseau, Julian Zimet

Darsteller: Christopher Lee, Peter Cushing, Alberto de Mendoza, Julio Pena, Telly Savalas

Weiterlesen...

sheep quer

Ein klassischer Science Fiction-Roman
und was er uns heute noch zu sagen hat

 

Autor: John Brunner

Erscheinungsjahr: GB 1972 / Deutschland 1978 / Neuübersetzung 1997

Weiterlesen...

sprinposterspringteufelquer

(Deutschland 1974)

Regie: Heinz Schirk

Drehbuch: Karlhans Reuss, Derrick Sherwin

Produktion: Saarländischer Rundfunk

Darsteller: Dieter Hallervorden, Arno Assmann
Weiterlesen...

jdposterdahmerquer

(USA 2017)

Regie: Marc Meyers

Drehbuch: Marc Meyers, John Backderf

Vorlage (Graphic-Novel): John Backderf

Darsteller: Ross Lynch, Alex Wolff, Anne Heche, Dallas Roberts

Weiterlesen...

workersquer

Jetzt auf Stippvisite in Deutschland

Weiterlesen...

HOVposterhovquer

( United States / Germany / Canada 2005)

Regie: David Cronenberg
Darsteller: Viggo Mortensen, Maria Bello, Ed Harris, William Hurt, Ashton Holmes

 

Weiterlesen...

DCFBlogocronenbergquer

Weiterlesen...

dontgoposterdontgoquer

Das Haus der lebenden Leichen / El maniático / Pyromaniac / Op de Drempel van de Gruwel

(USA 1979)

Regie: Joseph Ellison

Darsteller: Dan Grimaldi, Charles Bonet, Bill Ricci, Robert Carnegie

Kamera: Oliver Wood

Weiterlesen...

drac79 posterdracquer

Dracula - Eine Love Story / Dracula '79

(UK/USA 1979)

Regie: John Badham

Drehbuch: W.D. Richter, Hamilton Deane, John L. Balderston

Musik: John Williams

Darsteller: Frank Langella, Laurence Olivier, Donald Pleasence

Weiterlesen...
amposter2

AMquer

(Italien 2018)

Regie: Daniele Misischia, Davide Pesca, Francesco Longo u.a.

Darsteller: verschiedene unbekannte Talente

Weiterlesen...
slhposter

satanquerSatanic Halloween / Halloween killer

(USA 2005)


Regie/Drehbuch:
 Jeff Lieberman

Darsteller: Alexander Brickel,  Amanda Plummer, Katheryn Winnick

Weiterlesen...
halloquer
Weiterlesen...

MBcoverbrut quer

Die Brut, Chromosoma 3, La clinique de la terreur, Los engrendos del diablo

(Canada 1979)

Regie/Buch: David Cronenberg

Musik: Howard Shore

Darsteller: Art Hindle, Oliver Reed, Samantha Eggar, Nicholas Campbell

Weiterlesen...

maniacpostermaniacquer

Limited Netflix-Series – 10 Episodes – ca. 360 Minuten

(USA 2018)

Regie: Cary Joji Fukunaga

Drehbuch: Patrick Somerville, Cary Joji Fukunaga u.a.

Musik: Dan Romer

Darsteller: Jonah Hill, Emma Stone, Sally Field, Julia Garner, Gabriel Byrne


Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com