FB fan

paypal

cronenbergquer 

insellogoklein

eyespecials

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

escquer

0 tomorrow 0 specialsklein 0 badseed

(USA 2013)

Regisseur: Randy Moore

Drehbuch: Randy Moore

Darsteller: Roy Abramsohn, Elena Schuber, Katelynn Rodriguez

 

 

escape from tomorrow 007

Do you know how much depends on this? We had to shut down the Buzz Lightyear!

 

Es ist der letzte Tag des Familienurlaubs, als Jim White (Roy Abramsohn) auf dem Hotelbalkon die Hiobsbotschaft seiner Kündigung empfängt. Siesaugt ihm die restliche Lebenskraft aus den Gliedern, um Platz zu machen für nackte Panik, die in intensiven, rhythmischen Wellen von der Magengegend in die schlaffen Glieder ausstrahlt – Metastasen der Angst.

escape from tomorrow 006Im Hotelzimmer hinter ihm wartet seine Frau (Elena Schuber) auf ihren Mitspieler in der Tragikömodie der Ehe. Eine Frau, die ihrem Äußeren nach langen Beziehungsjahren genauso wenig Beachtung schenkt wie Jims Schwanz. In Disneyland, an diesem Ort der faschistischen Glückseligkeit, wird dem Familienvater klar, wie wenig er dieses Leben liebt und wie wenig es mit dem Ideal, das er sich in jungen Jahren erträumte, gemeinsam hat. Begleitet vom Quengeln seiner Kinder, wankt er an den Balkonrand und inspiziert den sich auftuenden Abgrund, der Möglichkeit bietet, sein letztes Kapital einzulösen: den Freitod. Doch dann zögert Jim und wie ein Tier, das in die Falle gegangen ist und sich zur Befreiung des eingeklemmten Beines entledigt, wird ihm klar, dass Opfer gefordert sind, um dieser Zukunft, seinem schrecklichen Morgen zu entfliehen. In psychotischem Zustand tritt er eine Reise durch die Welten von Walt Disney an, die durch surreale Bilder zu ihm sprechen. Doch Jims Flucht ist eine aus dem gedanklichen Alcatraz, denn Verantwortungsgefühl und die Angst vor Veränderung stellen sich ihm als unbarmherzige Gefängniswärter in den Weg.

escape from tomorrow 002Die Existenz eines Ortes wie Disneyland hat etwas Zynisches. Während sich die Besucher für einige Tage im Zuckerguss verlieren, warten vor den Toren des Märchenschlosses die Krebsdiagnosen und Trennungen. Diese trügerische Ablenkung ist auch Motiv in Randy Moores Debut Escape from Tomorrow, dessen Inhalt und Entstehungsgeschichte gleichsam absurd sind.

Escape from Tomorrow steht für die Demokratisierung von Film. Diese Entwicklung ist nicht zuletzt dem Aufkommen digitaler Spiegelreflexkameras zu verdanken. Moore realisierte sein Mindfuckdrama mit einer Canon 5DMark2, die etwa 1000 Euro kostet – eine Volkskamera. Die Geschichte wurde aus praktischen Gründen in Schwarzweiß fotografiert, da sich die Dateien der Canon nur eingeschränkt für eine Farbbearbeitung eignen. Dass der monochrome Stil einem Werk, das von harten Kontrasten erzählt, außerordentlich gutsteht, ist nur ein weiterer glücklicher Zufall, der vor dem Hintergrund der sonstigen Widrigkeiten nicht mehr zu verwundern weiß. escape from tomorrow 003Denn beachtlicher sind die Umstände des Drehs, die Guerillataktiken erforderten. Ohne Drehgenehmigung bewegte sich das Team touristisch verkleidet durch die Szenerien und filmte in den Fahrgeschäften. Wer einmal Erfahrung an einem Set gesammelt hat, weiß, welche unglaublichen Probleme hinsichtlich Choreographie, Beleuchtung und Regieanweisungen zu lösen waren. Zudem ist es ein Wunder, dass Disney aus Kalkül auf einen Rechtsstreit verzichtete, wollte man dem Werk doch keine kostenlose Werbung verschaffen. Dieses Wunder kann als Aufforderung an alle kreativen Pleitegeier verstanden werden. Eine Offenbarung dessen, was mit geringen Mitteln erschaffen werden kann. Es handelt sich daher um nichts Geringeres als um einen Angriff auf die Hegemonie großer Produktionsfirmen, was Moores Debut ganz abgesehen von seinen erzählerischen Qualitäten so sehenswert macht.

escape from tomorrow 001Diese erzählerischen Qualitäten entfalten sich aber nur dem völlig, der bereit ist, sich auf Ungewöhnliches einzulassen. Es überrascht daher nicht, dass die IMDb-Nutzerbewertungen nur mittelmäßig ausfallen. Nimmt der Zuschauer die Herausforderung jedoch an, so empfängt er eine ebenso unangenehme wie geniale Belohnung. Der Regisseur pflanzt nämlich schreckliche Bilder in den Kopf seiner Hauptfigur, deren Symbolik sich aus Science Fiction-, Märchenelementen und dem Disneyuniversum speist und die sich auch in die Hirne des Publikums brennen. Damit kitzelt Escape from Tomorrowdie Kastrationsangst seiner männlichen Zuschauer, während das Spiel der perfekt gewählten Besetzung zur schauerlichen Erfahrung beiträgt. Fast stofflich wird greifbar, welchen Depressionsdruck der zum Kasper degradierte Jim in der Brust trägt. Als Entmannter ist er nur noch Spielball der Frau und eines ödipalen Sohnes, der listig auf den Platz des Familienoberhaupts lauert. Es fällt schwer, sich mit Jims ganzer Erbärmlichkeit gemein zu machen und der Beobachter schwankt zwischen Mitleid und Verachtung, während er in voller Negativfaszination schwört, nie in einem solchen Morgen aufzuwachen.


 

Christoph

 

0 tomorrow 0 specialsklein 0 badseed

     ofdb logo      IMDb logo

Hp News

dieposterdiemonsterquer

Das Grauen auf Schloss Witley / Colour Out of Space / Bootschapper van de duivel

(USA/GB 1965)

 

Regie: Daniel Haller

Vorlage: H.P. Lovecraft

Darsteller: Boris Karloff, Nick Adams, Freda Jackson, Patrick Magee

Weiterlesen...

stereoposterstereoquer

Stereo (Tile 3B of a CAEE Educational Mosaic)

(Canada 1969)

Regie: David Cronenberg

Darsteller:

Weiterlesen...

DRposterRainquer

Nachts, wenn die Leichen schreien / Nachts, wenn die Zombies schreien / Fluch der Dämonen / Hell Rain

(USA / Mexico 1975)

Regie: Robert Fuest

Special-FX: Federico Farfán, Thomas L. Fisher

Darsteller: Ernest Borgnine, Eddie Albert, Ida Lupino, William Shatner,
Tom Skerritt, Joan Prather, John Travolta

Weiterlesen...

posterquer(USA/Kanada 1991)


Regie: David Cronenberg

Vorlage: William S. Burroughs

Drehbuch: David Cronenberg, Bill Strait

Darsteller: Peter Weller, Judy Davis, Ian Holm, Julian Sands

Weiterlesen...

posterkleinquer nude

Drei Engel auf der Todesinsel / Ninja Amazone

(USA 1984)

Regie/Buch: Jim Wynorski

Darsteller: Melanie Vincz, Raven De La Croix, Robert Tessier, Angus Scrimm, Bill Thornbury

Musik: Alan Howarth
Weiterlesen...

posterratsquer

Rats – mörderische Brut / Killer Rats / Ratazanas

(USA 2003)

Regie: Tibor Takács

Buch: Jace Anderson, Boaz Davidson, Adam Gierasch

Darsteller: Sara Downing, Amy Parks, Sean Cullen, Ron Perlman

Weiterlesen...

spiderposterspiderquer

Örümcek / Ankaboot / Pók

(Canada / UK / France 2002)

Regie: David Cronenberg

Buch/Vorlage: Patrick McGrath

Darsteller: Ralph Fiennes, Gabriel Byrne, Miranda Richardson, John Neville

Weiterlesen...

FCposterFCquer

10.000 PS – Vollgasrausch im Grenzbereich, Amok stin asfalto, Detectives a 100 á hora

(Canada 1979)


Regie: David Cronenberg

Musik: Fred Mollin

Kamera: Mark Irwin

Schnitt: Ronald Sanders

Darsteller: William Smith, John Saxon, Nicholas Campbell

Weiterlesen...
NGWquer
Weiterlesen...

mulpostermulquer

Mulberry Street - Die Nachbarschaft verändert sich / Zombie Virus on Mulberry Street / Terror em Manhattan

(USA 2006)

Regie: Jim Mickle

Drehbuch: Jim Mickle, Nick Damici

Darsteller: Nick Damici, Larry Fleischman, Debbie Rochon

Weiterlesen...

posterderenagedquer

Necromania / Deranged: Confessions of a Necrophile / Besessen

(USA 1974)

Regie: Jeff Gillen, Alan Ormsby

Drehbuch: Alan Ormsby

Makeup-FX: Tom Savini

Darsteller: Roberts Blossom, Robert Warner, Pat Orr

Weiterlesen...

youposteryouquer

A beautiful day

(USA / GB / France 2018)

Regie/Drehbuch: Lynne Ramsay

Buchvorlage: Jonathan Ames

Darsteller: Joaquin Phoenix, Judith Roberts, Ekaterina Samsonov

Weiterlesen...

postershiversquer

Parasiten-Mörder / The Parasite Murders / Frissons / They Came from Within / Orgy of the Blood Parasites

(Canada 1975)

Regie/Buch: David Cronenberg

Produzent: Ivan Reitman

Make-Up-FX: Joe Blasco

Darsteller: Paul Hampton, Joe Silver, Lynn Lowry, Barbara Steele

Weiterlesen...

highposterhighquer

(UK / Belgium / Ireland 2015)

High-Rise

 Regie: Ben Wheatley

Buchvorlage: J.G. Ballard

Darsteller:Tom HiddlestonJeremy IronsSienna MillerLuke Evans

Weiterlesen...

playgroundquer

(D 2018)
Weiterlesen...

headersups4 death quer

Vier Mal musste Superman in den letzten 25 Jahren sterben, ehe DC es richtig hinbekommen hat.
Ein Überblick...

Weiterlesen...

zombiesquer

Zombies ate my neighbors!
(SNES, Sega Genesis/Megadrive, 1993. Konami, LucasArts)

Weiterlesen...

revengeposterrevengequer

(France 2018)
La vengeance

Regie/Drehbuch: Coralie Fargeat

Kamera: Robrecht Heyvaert

Darsteller: Matilda Anna Ingrid Lutz, Kevin Janssens, Vincent Colombe, Guillaume Bouchède

Weiterlesen...

jadeposterjadequer

Jäger der tödlichen Jade / Kung Fu Cannibals / Shogun Island / A Ilha dos Guerreiros / Oi viastes

(USA / Philippinen 1982)


Regie / Buch: Edward D. Murphy

Darsteller: Cameron Mitchell, Geoffrey Binney, Hope Holiday, Jillian Kesner

Musik: Walter Murphy

Weiterlesen...

vdpostervdrome rantquerZonekiller / Experiência Alucinante / Network of Blood

  (Kanada/USA 1983)

Regie/Drehbuch: David Cronenberg

FX: Rick Baker

Musik: Howard Shore

Kamera: Mark Irwin

Darsteller: James Woods, Sonja Smits, Debbie Harry, Peter Dvorsky, Jack Creley

Weiterlesen...

poster offziell kleinschrottquer

(Schweiz 2018)
Weiterlesen...

DCFBlogocronenbergquer

Weiterlesen...

otposterotherquer

A Inocente Face do Terror / Los mellizos del terror

(USA 1972)

 

Regie: Robert Mulligan

Musik: Jerry Goldsmith

Kamera: Robert Surtees

Darsteller: Chris Udvarnoky, Martin Udvarnoky, Uta Hagen, John Ritter

Weiterlesen...

tasteposterkleintastequer

(GB 1970)

Regie: Peter Sasdy

Buch: Anthony Hinds

Darsteller: Christopher Lee, Geoffrey Keen, Linda Hayden, Madeline Smith, Michael Ripper, Ralph Bates

Weiterlesen...

peyton

Eine außergewöhnliche Band
jetzt auf Deutschlandbesuch

Weiterlesen...

escposterescquer

(USA 2013)

Regisseur: Randy Moore

Drehbuch: Randy Moore

Darsteller: Roy Abramsohn, Elena Schuber, Katelynn Rodriguez
Weiterlesen...

badspiesposterbadspiesquer

The Spy who dumped me
(USA 2018)

Regisseurin: Susanna Fogel

Drehbuch: Susanna Fogel, David Iserson

Darsteller: Mila Kunis, Kate McKinnon, Justin Theroux, Gillian Anderson

Weiterlesen...

meltipostermeltiquer

Planet Saturn lässt schön grüßen / Bluthitze - Das Grauen aus dem All / Der Zombie aus dem Weltall / The Ghoul from Outer Space / Den krypande hämnaren / Smeltende terror

(USA 1977)

Regie/Drehbuch: William Sachs

Make-Up-FX: Rick Baker, Rob Bottin, Greg Cannom

Darsteller: Burr DeBenning, Ann Sweeny, Michael Alldredge
und Alex Rebar als der „melting man“

Weiterlesen...

goddiscore2quer


Godzilla macht moderne Musik

musikalische Retrospektive durch die Heisei und Millenium Godzilla Filme

Weiterlesen...

islandpostermykonosklein

Die Teuflischen von Mykonos

(Greece 1976)
Island of Death, Ta paidia tou Diavolou, Devil's Island – Die Insel des Schreckens,
Killing Daylight, Cruel Destination


Regie/Buch: Nico Mastorakis

 Kamera: Nikos Gardelis

Darsteller: Robert Behling, Jane Lyle, Jessica Dublin, Jannice McConnell, Nikos Tsachiridis

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com