FB fan

paypal

insellogo 

Sprössquer

eyespecials

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

goddiscorequer

horrorklein  kongklein
 
vampirklein 

Heute komponiere ich ein Monster Thema

Eine musikalische Retrospektive durch Godzillas frühen Jahre (Showa Serie)

 

 

Als mit dem Erscheinen des ersten "Godzilla" im Jahre 1954 Filmgeschichte geschrieben wurde, brachte Regisseur Ishiro Honda einen guten Bekannten zum komponieren der Musik mit. Honda wusste, dass er einen Komponisten brauchte, dem es gelang Schwere, Bedeutung und Tiefe in seine Musik einzubringen. Akira Ifukubes Score wurde zu einem Klassiker der Filmmusik und Godzilla ist bis heute für die meisten Fans untrennbar mit seinem stampfenden Marschthema verbunden. Ifukube wurde in seiner Ausbildung sehr von westlichen Komponisten der Jahrhundertwende beeinflusst. So zeigen seine Werke Anklänge an Stravinsky, Honegger und Roussel. Er arbeitet stets mit dem klassichen westlichen Orchesterapparat und doch klingen seine Kompositionen durch die asiatische Harmonik und Rhythmik und durch die Benutzung ungewöhnlicher Taktarten stets besonders und nie ganz "westlich".

Godzilla (1954) Suite Godzilla raids again (1955) Suite

 

Neben dem Hauptthema schrieb er auch ein melancholisches, ruhiges Stück, dass die Opfer Godzillas symbolisieren soll und einen weiteren Marsch für das Militär.

Weniger als ein Jahr später kam mit "Godzilla kehrt zurück" (1955) eine hilflos charmante Fortsetzung in die Kinos, die allerdings weder Honda noch Ifukube zurückbrachte. Am musikalischen Ruder befand sich nun Masuro Sato der später nicht nur noch weitere Godzillas sondern auch Akira Kurosawa Filme untermalen sollte. Sein Score versucht ein wenig Ifukube "light" zu präsentieren, in dem er zwar Dramatik und ähnliche Harmonien einsetzt, insgesamt konventioneller, aber gleichzeitig schon mit etwas Swing daherkommt. Ein Trend, den Sato für seine späteren Godzilla Einsätze noch erweitern sollte.

Bei Godzilla Nr 3 "Die Rückkehr des King Kong" von 1962 kehrten sowohl Ifukube als auch Regisseur Honda zurück und es gelang mit diesem Film schliesslich, die Marke Godzilla vollends zu etablieren. Der Film ist mit 12 Milionen Besuchern allein in Japan bis heute der erfolgreichste Godzillafilm.

Neben dem schon bekannten Godzillathema bekommt natürlich auch der Riesenaffe ein passendes Motiv, einen ritualisierenden Stammesgesang, präsentiert.

Leider fällt bei vielen Musikcues auf, dass ihre Gravitas nicht ganz zu dem recht humorig daherkommenden Film passen wollen. Auch ein Grund warum Ifukube in späteren und kinderfreundlicheren Teilen der Reihe durch "leichter" komponierende Kollegen ersetzt wurde.

Einer meiner Höhepunkte der Godzilla Saga folgte dann 1964 mit "Godzilla und die Urweltraupen", in dem Godzilla sich zum ersten Mal mit Mothra prügeln durfte. Der Score dazu ist ein weiterer Höhepunkt mit einigen neuen Themen und sehr schönen Liedern, die vom Popduo Peanuts gesungen wurden, die auch im Film als elfenartige Mothrabegleiter mitspielten.

Der Link beinhaltet den kompletten Soundtrack!

 King Kong vs Godzilla Theme (1962) Mothra vs Godzilla (1964)-Complete OST

 

Im selben Jahr (sic) kam dann "Frankensteins Monster im Kampf gegen Gidorah", bei dem nun zum ersten Mal Godzilla nicht der Feind, sondern ein Kämpfer für die Menschen wird. Zusammen mit Mothra und Angilas bekämpft er das neue Kaiju King Gidorah, einen ausserirdischer dreiköpfigen, goldfarbenen Drachen. Ifukube schreibt ihm ein wiederum sehr stampfendes, mit überblasenden Trompeten überraschendes, Motiv auf den schuppigen Leib (dass er allerdings von sich selbst aus dem Film "Varan" von 1955 gestohlen hat).

Nun hatten die Macher der Reihe wohl einen Lauf, denn 1965 folgte mit "Befehl aus dem Dunkel" ein weiterer Kracher der Serie, der erstmalig einige Teile der Handlung im Weltraum spielen ließ. Ifukube kann nun aus einem reichen Fundus an Themen schöpfen und nutzt das hier reichlich. Trotzdem lässt er es sich nicht nehmen einen unglaublich schmissigen Militärmarsch neu zu komponieren.

Achtung, hier kommt ein Ohrwurm:

Ghidorah - the Three Headed Monster - Main Title  Monster Zero (1965)-Complete OST

 

Das produzierende Toho Studio schien trotz der Erfolge in der Godzillareihe einen Kurswechsel eingehen zu wollen und beabsichtigte sie mehr auf Kinder und damit auf eine grössere Vermarktung auch ausserhalb der Kinos auszurichten. Ishiro Honda war aber zu der Zeit nicht an einem kinderfreundlichen Godzilla interessiert. Darum pausierte er eine Weile und überliess den Regiestuhl einem seiner Zöglinge Jun Fukuda, der für seinen leichteren und etwas flotteren Stil bekannt war. Mit ihm kam auch Masuro Sato wieder mit aufs Godzillakarussel und der daraufhin entstandene "Frankenstein und die Ungeheuer aus dem Meer" kam 1966 heraus.

Das neue Inselsetting schlug sich direkt in der sehr in der Musik nieder, die direkt Südseeträume erweckt. Das Orchester ist mit Gitarren und viel Schlagwerk ergänzt Satos Musik ist stets etwas verdaulicher und schmissiger als Ifukubes. Zwar kann er auch ominös und bedrohlich klingen, seine Musiksprache wirkt aber stets westlicher als Ifukubes.

Ein Jahr darauf kam dann mit "Frankensteins Monster jagen Godzillas Sohn" einer der vergnüglichsten oder ärgerlichsten Teile der Reihe heraus. Man muss nur die Titelmelodie hören um zu erkennen, wie sehr sich die Godzilas thematisch verändert haben. (Ohne Worte)

Ebirah, Horror of the Deep (1966) (Original Soundtrack)  Son of Godzilla Soundtrack- Main Title 

 

Mit dem nächsten Godzilla wollte Toho seinen 20. Kaiju Eiga zelebrieren und dafür wurde wieder etwas tiefer in die Tasche gegriffen. Nicht nur kamen Honda und Ifukube zurück, auch bekamen fast alle bisher aufgetauchten Monster im Film vor und durften sich im Klimax alle mit dem wiederum bösen King Gidorha metzeln. Ifukube wiederholt hier seine Methode von "Befehl aus dem Dunkel" (die Story wiederholt übrigens auch so einiges) und variiert vorhandene Themen, komponiert allerdings einen neuen, etwas schwächeren Marsch.

 

Destroy All Monsters Soundtrack- Title Credits  Godzilla's Revenge (1969) - OST: Cute Kid Theme / Monsters Fight 

Insgesamt wirkte die Musik und auch der Film etwas müde und brachte auch nicht den erhofften Erfolg an der Kasse. Also fuhr man nun die Kosten rigoros zurück und bastelte mit kleinsten Mitteln 1969 " Godzilla: All Monsters Attack (Godzillas Revenge)" zusammen. Fast alle Kämpfe wurden aus alten Filmen zusammengeschnitten und die hahnebüchene Geschichte des kleinen Jungen, der sich mit dem sprechenden Godzillasprössling durch die Handlung kämpft, machte aus diesem Film einer der am wenigsten geliebten unter Godzi Fans. Kunio Miyauchi zeichnete sich für die Musik verantwortlich, die wiederum eher Beatnicks als Monsterfreunde erfreuen sollte.

 Die Titelmusik erschrickt zusätzlich durch als Gesang getarntes Kindergeschrei

 
 Godzilla's Revenge - Main Title Riichiro Manabe – GODZILLA VS. HEDORAH OST

Bergauf ging es dann wieder mit dem sehr phantasievollen und fast psychedelisch experimentellem "Frankensteins Kampf gegen die Teufelsmonster" der dem Regieneuling Yoshimitsu Banno anvertraut wurde. Einer meiner Geheimfavoriten und Riichiro Manabe verpasste dem ganzen den passenden Score inkl. Titelsong:

 In den USA wurde der Song sehr mühevoll übersynchronisiert:

 
 GODZILLA VS. HEDORAH (Japanese Theme) Kaiko Mari CMM: GODZILLA VS. THE SMOG MONSTER
"Save The Earth" theme! -- Adryan Russ
 

Ein fliegender Godzilla war den Produzenten aber etwas zuviel und so wurde für "Frankensteins Höllenbrut" wieder Jun Fukuda als Regisseur eingesetzt und auch Akira Ifukubes Musik ist wieder zu hören. Leider ist sie aber nur aus alten Stücken zusammengesetzt und so wirkt sie so wie der ganze Film nur als Stückwerk.

Riichiro Manabe durfte für "King Kong-Dämonen aus dem All" von 1973 nochmal komponieren und wiederum kam eine kuriose Mischung aus Beatmusik, Swingrhythmen und klassischer Monstermusik heraus.

 

Godzilla vs Megalon (1973) - OST: Main Title  Godzilla Vs. Megalon - Riichiro Manabe 

Besonders hinzuweisen ist auf den einfach ulkigen Song über die neue Figur "Jet Jaguar", die sich an die gerade unheimlich erfolgreiche Ultraman Serie anlehnte.

 

 
 HONOR A TRUE HERO! Jet Jaguar
PUNCH PUNCH PUNCH (Jet Jaguar theme)

 

1974 durfte dann Jun Fukuda mit Masaru Sato seinen letzten Godzilla Film "King Kong gegen Godzilla" in dem zum ersten Mal Mechagodzilla erscheint, drehen. Ein wirklich toller Film zum nahen Ende der Reihe. Sato lässt hier wieder seinem Stil und seiner eigenwilligen Orchestrierung freien Lauf, lässt Hammondorgeln, Gitarren und Trommeln freien Lauf und kommt irgendwie nicht auf den Punkt. Ein gutes Eröffnungsthema und einige gute atmosphärische Momente kommen aber dann doch heraus.

Sehr gelungen ist aber der fast schon bondmässige Song, der zum Erwecken von King Caesar, einem ebenfalls hier neu eingeführtem Monster gesungen wird.

 

Godzilla vs MechaGodzilla 1974 Original Soundtrack  Godzilla vs Mechagodzilla ( 1974 )
"Miyarabi/ King Ceasar Song " - Masaru Sato
 

 

Trotz der gelungenen Idee und guter Einführung des neuen Monsters "Mechagodzilla" war spätestens 1975 zu spüren, dass es Zeit war Godzilla im Meer zumindesat vorerst ruhen zu lassen. Zum letzten Mal liess man Altmeister Ishiro Honda und Akira Ifukube an die Macht und "Die Brut des Teufels" entstand. Die Story ist eine Fortsetzung des Vorgängers und Mechagodzilla darf sich ochmal an unseren grossen grünen Freund versuchen. Ifukube setzt auf bewährtes und rundet seine Musik nochmal ab und verfeinert einiges.

Nun sollte die Geschichte Godzillas hier eigentlich beendet sein. Aber was niemand ahnen konnte, kam noch so viel mehr. Davon berichte ich aber erst beim nächsten Mal.

Eine kleine Zusammenfassung und einen Ausblick zugleich spendiere ich euch noch mit dem letzten Link.

Viel Spaß.

 

Terror of Mechagodzilla (1975)-Complete OST  EVERY GODZILLA THEME FROM 1954-2014 

 


Frank Rinsche


insellogoquer  eyespecials 
 IMDb logo    goddianimated Mehr Godzilla auf EVIL ED

Hp News

revengeposterrevengequer

(France 2018)
La vengeance

Regie/Drehbuch: Coralie Fargeat

Kamera: Robrecht Heyvaert

Darsteller: Matilda Anna Ingrid Lutz, Kevin Janssens, Vincent Colombe, Guillaume Bouchède

Weiterlesen...

benposterbenquer (USA 1972)

Ben, o Rato Assassino

 

Regie: Phil Karlson

Vorlage: Stephen Gilbert

Drehbuch: Gilbert Ralston, Stephen Gilbert

Darsteller: Lee Montgomery, Rosemary Murphy, Joseph Campanella, Arthur O'Connell

Weiterlesen...

cannonquer

Invasion U.S.A. Avenging Force

 (USA 1985)

Regie: Joseph Zito

Darsteller: Chuck Norris, Richard Lynch, Melissa Prophet

(USA 1986)

Regie: Sam Firstenberg

Darsteller: Michael Dudikoff, Steve James, James Booth
Weiterlesen...

guilaposterguilaquer

(Japan 1967)

Uchû daikaijû Girara / Guilala, O Monstro do Espaço / The X from outer space / Itoka, le monstre des galaxies

 

Regie: Kazui Nihonmatsu

Musik: Taku Izumi

FX/Bauten: Hiroshi Ikeda

Darsteller: Eiji Okada, Shun'ya Wazaki, Itoko Harada, Peggy Neal

Weiterlesen...

DBposter

posterdontquer

Don’t breathe (2016)
Don’t breathe

Regie: Fede Alvarez

Darsteller: Jane LevyDylan MinnetteDaniel ZovattoStephen Lang

Weiterlesen...

Ghostland Poster 2ghostlandquer(France / Canada 2018)
Incident in a Ghostland, Pesadilla en el infierno, Ghostland – La casa delle bambole


Buch/Regie: Pascal Laugier
Darsteller: Crystal Reed, Mylène Farmer, Anastasia Phillips, Emilia Jones, Taylor Hickson

Weiterlesen...

600full livide posterlividequer

(France 2011)
Livid – das Blut der Ballerinas

 

Regie: Alexandre Bustillo, Julien Maury

Weiterlesen...

TBpostertheatrequer

(USA/France/Canada 2011)

Regie: Richard Stanley, Buddy Giovinazzo, Tom Savini, Douglas Buck, Karim Hussain,
David Gregory, Jeremy Kasten

Darsteller: Udo Kier, Virginia Newcomb, Catriona MacColl, André Hennicke, Debbie Rochon,
Tom Savini, Mélodie Simard

Weiterlesen...

c2posterkleinc2 quer

(USA 1987)
Creepshow 2 - Kleine Horrorgeschichten / Show kreatury 2 / Dead and Undead: Creepshow 2

Regie: Michael Gornick

Drehbuch: Stephen King, George A. Romero, Lucille Fletcher

Special-Effects: Howard Berger, Ed French, Greg Nicotero

Darsteller: Tom Savini, George Kennedy, David Holbrook, Stephen King

Weiterlesen...

carriepostercarriequer(USA 1976)
Carrie - des Satans jüngste Tochter

 

Regie: Brian De Palma

Musik: Pino Donaggio

Vorlage: Stephen King

Darsteller: Sissy SpacekPiper LaurieAmy Irving, William KattJohn TravoltaNancy AllenP.J. Soleu

Weiterlesen...

Zombieposterkleinzombi2quer

(Italy 1979)
Woodoo – Die Schreckensinsel der Zombies, Zombi 2, Zombie, Island of the Flesh-Eaters, L'enfel des zombies


Regie: Lucio Fulci

Darsteller: Ian McCulloch, Tisa Farrow, Richard Johnson, Al Cliver, Auretta Gay, Olga Karlatos

Weiterlesen...

amaposteramazonenquer

(USA 1987)

Amazonen auf dem Mond oder Warum die Amerikaner den Kanal voll haben / Cheeseburger Film Sandwich

 

Regie: Joe Dante, Carl Gottlieb, Peter Horton, John Landis, Robert K. Weiss

Darsteller (u.a.): Arsenio Hall, Michelle Pfeiffer, Peter Horton, Griffin Dunne, Forrest J. Ackerman, Sybil Danning, B.B. King, Rosanna Arquette, Steve Guttenberg, Henry Silva, Robert Picardo, Ed Begley Jr., Jenny Agutter, Kelly Preston, Russ Meyer, Andrew Dice Clay, Carrie Fisher, Paul Bartel

Weiterlesen...

goddiscorequer

Heute komponiere ich ein Monster Thema

Eine musikalische Retrospektive durch Godzillas frühen Jahre (Showa Serie)

Weiterlesen...

infernopostertropiquer(Italien 1972)
Al tropico del cancro, Tropic of Cancer, Death in Haiti, Thanatos stin Aiti

Regie: Edward G. Müller, Giampaolo Lomi
Darsteller: Anthony Steffen, Anita Strindberg, Gabriele Tinti
Drehbuch: Edoardo Mulargia, Anthony Steffen

Weiterlesen...

dollsposterdollsquer

(USA/Italien 1987)

Killerpuppen spielen nachts - Absolut tödlich / Bonecas Macabras / Dolls – Bambole

 

Regie: Stuart Gordon

Drehbuch: Ed Naha

Darsteller: Ian Patrick Williams, Carolyn Purdy-Gordon, Carrie Lorraine, Guy Rolfe, Hilary Mason

Weiterlesen...
monsterposterkleinAmonster quer

(UK / Spain /USA 2016)
Sieben Minuten nach Mitternacht

Regie: J.A. Bayona

Buchvorlage/Drehbuch: Patrick Ness

Musik: Fernando Velázquez

Darsteller: Lewis MacDougallSigourney Weaver,
Felicity JonesLiam NeesonGeraldine Chaplin 

Weiterlesen...

CHposterCHquer

(Italien 1980)

Cannibal holocausto / Nackt und zerfleischt / Kannibalmassakren / Shokujinzoku /

Regie: Ruggero Deodato

Drehbuch: Gianfranco Clerici, Gianfranco Clerici, Giorgio Stegani

Musik: Riz Ortolani

Darsteller: Robert KermanFrancesca Ciardi, Carl Gabriel Yorke, Perry Pirkanen

Weiterlesen...

MvsGodpostermothgodquer

(Japan 1964)

Mosura tai Gojira / Watang! Nel favoloso impero dei mostri / Panik in Tokyo

Regie: Ishirô Honda 

Spezialeffekte: Eiji Tsuburaya

Musik: Akira Ifukube

Darsteller: Akira Takarada, Kenji Sahara, Yuriko Hoshi

Weiterlesen...

posterguineaquer

(USA 2015)

Regie / FX / Drehbuch (haha!)Stephen Biro

 Darsteller (rofl!)Ashley Lynn Caputo (echt jetzt?) und Cayt Feinics als Opfer, Jim Van Bebber als Gaststar (warum?)

Weiterlesen...

audiposterauditionquer

(Japan 1999)
Audition / Ôdishon

Regie: Takashi Miike

Drehbuch/Vorlage: Ryû Murakami

Darsteller: Ryo IshibashiEihi ShiinaTetsu SawakiJun Kunimura

Weiterlesen...
InselFBlogoinsellogo
Weiterlesen...

hike

(USA 2007)

53 Minuten

Regie/Buch: Vincente DiSanti

Musik: Ryan Perez-Daple
Darsteller: Drew Leighty, Vincente DiSanti, Katie Schwartz, Thom Mathews 

Jetzt legal auf Youtube

Weiterlesen...
pyeposterklein

pyequert

Pyewacket: Tödlicher Fluch

(Canada 2017)

Regie/Drehbuch: Adam MacDonald

Darsteller: Nicole Muñoz, Laurie Holden, Chloe Rose

Weiterlesen...

hellposterhellionsquer

(Canada 2015)

Kinder aus der Hölle / Piccoli demoni

 

Regie: Bruce McDonald

Drehbuch: Pascal Trottier

Darsteller: Chloe Rose, Rachel Wilson, Robert Patrick



Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

towerpostertowerquer

(GB/USA 1972)

Horror of Snape Island / Der Turm der lebenden Leichen / Devils Tower - Der Schreckensturm der Zombies / Beyond the Fog / La tour du diable

 

Regie: Jim O'Connolly

Drehbuch: George Baxt, Jim O'Connolly

Darsteller: Bryant Haliday, Jill Haworth, Dennis Price
Weiterlesen...

tau postertauquer

(USA 2018)


Regie:
Federico D'Alessandro

Darsteller: Maika Monroe, Ed Skrein
Musik: Bear McCreary


Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

village 1995 postervill1995 quer

(USA 1995)
Das Dorf der Verdammten/El pueblo de los malditos/Neetute küla/Ondskans barn

Regie: John Carpenter

Darsteller: Christopher Reeve, Kirstie Alley, Linda Kozlowski, Michael Paré, Mark Hamill


nach dem Roman KUCKUCKSKINDER von John Wyndham

Weiterlesen...
Omen 2006 poster

o2006 quer

(USA 2006)

The Omen 666

Regie: John Moore

Drehbuch: David Seltzer

Darsteller: Liev Schreiber, Julia Stiles, Mia Farrow, Seamus Davey-Fitzpatrick
Weiterlesen...

o4 poster O4 quer

(USA/CANADA 1991 – TV-Film)

Omen IV - Das Erwachen / A Profecia IV: O Despertar

Regie: Jorge Montesi, Dominique Othenin-Girard

Darsteller: Faye Grant, Michael Woods, Michael Lerner, Asia Vieira
Weiterlesen...

childam posterchildrendamnedquer

(GB 1964)
Die Kinder der Verdammten/Kinderen van nergens/Uma Aventura Fantástica


Regie: Anton Leader
Darsteller: Ian Hendry, Alan Badel, Barabra Ferris, Clive Powell
Drehbuch: John Briley

nach dem Roman KUCKUCKSKINDER von John Wyndham
Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com