FB fan

paypal

Sprössquer 

nosquer

eyespecials

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

weakquer

 

(D 2018)

Produktion: Dirt`n Dust Films

Regie/Drehbuch: Dominik Heit

Kamera: Dominik Heit, Dominik Stolarski

Darsteller: Dominik Heit, Claudio de Giacomo, Hannes Kraft, Dominik Stolarski

 

 

„Ach EVIL ED – das sind doch die, die alles hassen, egal ob Blockbuster oder Amateurfilm.

Die sind immer so böse, die les ich nicht.“

 

Dann lasst es.

weakposteOder traut Euch mit uns zu diskutieren, so wie Amateurfilmer Dominik Heit, der fand, dass ich in meiner Kritik zum Amateursplatteropus „The Curse of Doctor Wolffenstein“ zu hart mit der Produktion ins Gericht gegangen wäre und mir seine Kritikpunkte auch darlegen konnte. Nun kommt es äußerst selten vor, dass in Genregruppen auf Facebook eine tatsächliche brauchbare Diskussion, jenseits von „Guck mal, was ich mir gekauft habe“ und „ist der ungeschnitten?“, zu Stande kommt, aber Dominik war mir eh schon seit seinem ersten Kurzfilm von Anfang 2016 bekannt.

Schon damals, bei „Das fast perfekte Date“, war unserem Reviewer aufgefallen, dass dort – im Gegensatz zum Standart-Schmodder-Erstling – durchaus Potential vorhanden war. Im Zuge der Diskussion bot mir Dominik, der eine Hälfte des damaligen Regie-Duos „Dom & Dom“ und der heutigen Produktionsfirma „Dirt´n Dust Films“ ist, an sein neuestes – noch nicht veröffentlichtes – Werk vorab zu sichten. Ein Angebot, dass ich natürlich nicht ausschlagen konnte, zumal eine Länge von gerade einmal 38 Minuten auch noch recht erträglich klang. Also dann...

„Weakness of a Sick Mind“ erzählt von einem jungen Mann (Dominik Heit persönlich), der – sagen wir es mal nett – bis zum Hals in der Scheiße steckt. Die Frau ist mit dem Kind abgehauen, der Job ist futsch und die ärztliche Diagnose „Ich geb ihnen noch ein paar Wochen!“ versetzt ihn auch nicht gerade in einen Freudentaumel. Wir folgen ihm auf seinem Weg nach unten zwischen Depression und aggresiven Ausbrüchen, bei denen er auch schon einmal jemanden tötet. Der Film endet, wie es das fantastische Plakat vom Comickünstler Martin Trafford (FB-Page) ja verrät, aber der Weg dahin ist – speziell für eine deutsche Amateurproduktion – zumindest außergewöhnlich.

eak01Das ist zuerst einmal das eher gediegene Tempo anzumerken. Sicherlich könnte man hier und da noch etwas straffen, ich würde mal sagen so 10 Minuten kürzer wäre ok, aber speziell im Amateurbereich ist es schon mutig, die Depression eines Charakters mit ruhigen und langen Einstellungen zu zeigen und den Zuschauer somit ebenfalls in eine düstere Stimmung zu versetzen. Zusätzlich haben wir es hier – im Gegensatz zum Schmodderfilm-Bodensatz – tatsächlich auch mit einer Hauptfigur zu tun, deren Geschichte den Zuschauer interessiert. Konsequent auch, dass der Film sich jeder genauen Erklärung verwehrt, ob man die Morde durch unseren Protagonisten jetzt als echt oder als Vorstellungen seines „kranken Hirns“ interpretieren sollte. Letztendlich ist da noch die – im ersten Kurzfilm so schmerzlich vermisste – Schlußpointe anzumerken, die hier nach dem Ende erfolgt und die, je nach Verarbeitung des zuvor gesehenen durch den Zuschauer, entweder als positiver Rauswerfer oder als Tritt in die Weichteile funktioniert.

Durchaus ein ambitioniertes Projekt also, aber...

weak06...wir müssen hier auch auf die technischen Schwächen eingehen. Grundsätzlich war ich von der Kamerarbeit erst einmal positiv überrascht. Dominik hat sich in den letzten zwei Jahren erheblich weiter entwickelt und ein Auge für schöne Einstellungen entwickelt, was speziell bei den Szenen, die offensichtlich im Stadtpark gefilmt wurden, sichtbar wird. Schönes Framing, ein Blick für Details und ein Auge fürs richtige Licht. Deutlich merkt man aber auch, das viele Szenen nur von Dominik Heit alleine in seiner Wohnung geschossen wurden. Aber es ist halt gerade im Amateurbereich schwer, immer die nötigen Leute zusammen zu bekommen.

Dann liegt auch in Sachen Schnitt noch einiges im Argen. Speziell in Szenen mit mehr „Action“ merkt man deutlich dass dort nur Einstellung an Einstellung gehangen wurde, anstatt mittels eines geschickten Schnitts das Tempo zu unterstützen. Speziell zwei der Mordszenen leiden stark darunter, bei einer Verfolgungsjagd zu Fuss in der Filmmitte ist das – durch die generelle Bewegung im Bild – weniger auffällig.

Wo wir gerade bei den Morden waren, hier bekommen wir ein sehr gutes Filmblut zu sehen, was ich gerade bei Billig- oder besser No-Budget-Produktionen sehr bewundere. Der Splatteranteil des Filmes ist aber nicht besonders hoch, da es hier ja tatsächlich um etwas anderes geht als darum, möglichst viele Christen vor die Löwen zu werfen.

weak02Dominik Heit beschäftigt sich in seinem Drehbuch mit dem Themen Depression und bipolaren Störungen, nicht gerade das, was man von einem Amateurfilmer erwartet, der sich offen als Horrorfan outet. Er nimmt seine Figur ernst, versucht eher auf einer emotionalen Ebene eine Art Grauen zu erzeugen und bietet durch seinen im Nachspann versteckten Schlußakkord sogar mehr als eigentlich nötig.

Natürlich sind die Schwächen des Filmes offensichtlich, vieles davon ist im nicht vorhandenen Budget begründet, einiges im technischen Sektor und bei den Schaupielern, aber es ist erkennbar, dass hier ein Talent schlummert. Wenn man vergleicht was das Team von „Dirt´n Dust“ in gerade mal zwei Jahren dazu gelernt hat, dann darf man gespannt sein, was da noch kommt.

„Weakness of a Sick Mind“ ist – wie bereits erwähnt – noch nicht verfügbar/komplett fertig. So bald es hierzu etwas zu vermelden gibt erfahrt ihr es natürlich bei EVIL ED.

dia


 

 

 auch auf NdlT

FACEBOOK

dirtndustklein
 

Hp News

damnedposterdamnedquer

(GB 1962)

Sie sind verdammt / Hallucination / On the Brink / Malditos


Regie: Joseph Losey
Darsteller: Oliver Reed, MacDonald Carey, Shirley Ann Field
nach dem Roman „Kinder des Lichts“ von H.L. Lawrence

Weiterlesen...

o3 postero3 quer

(USA 1981)

Barbaras Baby - Omen III / A Profecia III - O Conflito Final / De sju knivarna - Omen III / Tegnet III: De Syv Knive

Regie: Graham Baker

Musik: Jerry Goldsmith

Darsteller: Sam Neill, Rossano Brazzi, Don Gordon
Weiterlesen...

joshquer

(USA 2007)
Teufelskind Joshua / Devil´s Child / Joshua - Der Erstgeborene

Regie: George Ratliff 
Darsteller: Sam Rockwell, Vera Farmiga, Jacob Kogan

Weiterlesen...

omen 2 poster02 quer

(USA 1978)

Förbannelsen / Predskazanje II / La maledizione di Damien

Regie: Don Taylor, Mike Hodges

Darsteller: William Holden, Lee Grant, Jonathan Scott-Taylor, Robert Foxworth,
Weiterlesen...

hexposterhexerquer

(Deutschland 1964)
The Mysterious Magician / El mago contra Scotland Yard / Massemorderen fra Back-Street

Regie: Alfred Vohrer

Drehbuch: Herbert Reinecker

Darsteller: Joachim Fuchsberger, Heinz Drache, Sophie Hardy, Siegfried Lowitz, Eddi Arent, René Deltgen
Weiterlesen...

villpostervillagequer

(UK 1960)
Das Dorf der Verdammten
/ Het dorp der vervloekten / The Midwich Cuckoos

Regie: Wolf Rilla
Darsteller: , , ,

nach dem Roman „Kuckuckskinder“ von John Wyndham
Weiterlesen...

hereposterhereditary quer

(USA 2018)

Hereditary - Das Vermächtnis / El Legado Del Diablo

Regie/Drehbuch: Ari Aster

Musik: Colin Stetson

Darsteller: Toni Collette, Gabriel Byrne, Alex Wolff, Milly Shapiro 
Weiterlesen...

brimstone posterbrimstonequer 

(USA, NL, D, B, S, GB 2016)

Regie/Buch: Martin Koolhoven

Kamera: Rogier Stoffers

Darsteller: Dakota Fanning, Guy Pearce, Kit Harington, Emilia Jones

Ab heute fürs Heimkino erhältlich

Weiterlesen...

omenquer

(USA 1976)

Das Omen / A Profecia / Pretkazanje / De vervloeking

Regie: Richard Donner

Darsteller: Gregory Peck, Lee Remick, David Warner, Harvey Stephens 
Weiterlesen...

willposterwillquer

(USA 1971)

Ratman's Notebooks / Rotat / La revolución de las ratas

Regie: Daniel Mann

Darsteller: Bruce Davison, Sondra Locke, Elsa Lanchester, Ernest Borgnine

Weiterlesen...
220px Orphanposterorpahnquer

Orphan - Das Waisenkind / Esther / Ottolapsi (finnisch)

(United States/Canada/Germany 2009)

Regie:  Jaume Collet-Serra

Darsteller:Isabelle FuhrmanVera FarmigaPeter Sarsgaard

Weiterlesen...

 

phantasmposterphantasmquer

Das Böse / Fantasma / The Never Dead / Morningside

(USA 1979)

Regie/Drehbuch: Don Coscarelli

Musik: Fred Myrow

Darsteller: A. Michael Baldwin, Bill Thornbury, Reggie Bannister, Angus Scrimm


Endlich aus dem Giftschrank befreit und
Jetzt sogar auf Kinotour 

Weiterlesen...
Sprössquer
Weiterlesen...

girlpostergirlquer

(USA/GB 2016)
She Who Brings Gifts / Melanie: Apocalipsis Zombi / The Last Girl - Celle qui a tous les dons

Regie: Colm McCarthy

Drehbuch/Vorlage: Mike Carey

Darsteller: Sennia Nanua, Gemma Arterton, Paddy Considine, Glenn Close

Weiterlesen...

bscoverblackquer

(USA 1956)

Die Schreckenskammer des Dr. Thosti / A Torre dos Monstros / Dr. Cadman's Secret

Regie: Reginald Le Borg

Darsteller: Basil Rathbone, Herbert Rudley, Akim Tamiroff,
Lon Chaney Jr., John Carradine, Bela Lugosi, Tor Johnson

Weiterlesen...

kaliposterkaliquer

Tears of Kali – The Dark Side of New Age, Lacrime di Kali, La Face Sombre Du New Age

(Deutschland 2004)

Regie/Drehbuch: Andreas Marschall
Darsteller: Pietro Martellanza, Mathieu Carriére

Weiterlesen...

downposter

downquer

(USA 2017)

ab 31. Mai auf DVD/BluRay

Regie: Alexander Payne

Buch: Alexander Payne, Jim Taylor

Darsteller: Matt Damon, Christoph Waltz, Hong Chau, Udo Kier, Kristen Wiig

Weiterlesen...

zeichenposterkreuzquer

(Deutschland 1983 - TV-Film)

Regie: Rainer Boldt

Drehbuch: Rainer Boldt, Hans Rüdiger Minow

Darsteller: Jo Bolling, Werner Eichhorn, Thomas Kollhoff

Weiterlesen...

nachtposternachtquer

We are the night / Bloody Party / Geceler Bizim

(Deutschland 2010)


Regie: Dennis Gansel

Darsteller: Karoline Herfurth, Nina Hoss, Jennifer Ulrich, Anna Fischer, Max Riemelt
Weiterlesen...

badkidwork

Gewinnspiel

"Wie sollen wir heißen?"

Weiterlesen...

wölfeposter

wolfheader

(D 1973)

Regie: Ulli Lommel

Buch, Idee, Ausstattung: Kurt Raab

Produktion: Rainer Werner Fassbinder

Darsteller: Kurt Raab, Jeff Roden, Ingrid Caven, Brigitte Mira, Rosel Zech, Rainer Werner Fassbinder 
Weiterlesen...

sprinposterspringteufelquer

(Deutschland 1974)

Regie: Heinz Schirk

Drehbuch: Karlhans Reuss, Derrick Sherwin

Produktion: Saarländischer Rundfunk

Darsteller: Dieter Hallervorden, Arno Assmann
Weiterlesen...

markposter hexenquer

(Deutschland 1970)
Mark of the Devil

Regie & Drehbuch: Michael Armstrong & Adrian Hoven

Darsteller: Herbert Lom, Udo Kier, Olivera Katarina, Herbert Fux, Adrian Hoven

Weiterlesen...

h2 posterh2 quer

(Deutschland 1973)
Mark of the Devil 2

 Regie: Adrian Hoven

Mit: Erika Blanc, Anton Diffring, Percy Hoven, Adrian Hoven, Reggie Nalder

Weiterlesen...

posteryournamequer(Japan 2016)

ab 18.Mai auf DVD/BluRay 

Regie/Drehbuch/Vorlage: Makoto Shinkai

Musik: Radwimps

Darsteller: Ryûnosuke Kamiki,
Mone Kamishiraishi, Ryô Narita

Weiterlesen...

solopostersoloquer

(USA 2018)

Regie: Ron Howard

Musik: John Powell, John Williams (Han Solo-Theme)

Drehbuch: Jonathan Kasdan, Lawrence Kasdan

Darsteller: Alden Ehrenreich, Joonas Suotamo, Woody Harrelson, Emilia Clarke, Donald Glover

Weiterlesen...

hellposterhellquer

Hellraiser - Das Tor zur Hölle / Sadomasochists from Beyond the Grave / Le Pacte / Puerta al infierno / Pekelník

(UK 1987)

Vorlage, Drehbuch und Regie: Clive Barker

Musik: Christopher Young

Mit: Andrew Robinson, Clare Higgins, Ashley Laurence, Sean Chapman, Doug Bradley

Weiterlesen...

d2posterdeadquer

(USA 2018)

Regie: David Leitch

Drehbuch: Rhett Reese, Paul Wernick, Ryan Reynolds

Darsteller: Ryan Reynolds, Josh Brolin, Morena Baccarin, Zazie Beetz

Weiterlesen...

nekposternekroquer

(Deutschland 1987)


Regie: Jörg Buttgereit

Musik: John Boy Walton, Bernd Daktari Lorenz

FX: Franz RodenkirchenBernd Daktari Lorenz

Darsteller: Bernd Daktari Lorenz, Beatrice Manowski, Harald Lundt
Weiterlesen...

youposteryouquer

A beautiful day

(USA / GB / France 2018)

Regie/Drehbuch: Lynne Ramsay

Buchvorlage: Jonathan Ames

Darsteller: Joaquin Phoenix, Judith Roberts, Ekaterina Samsonov

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com