FB fan

paypal

insellogo 

Sprössquer

eyespecials

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 
monsteraltered

Stranger Things – Staffel 1 (2016)

Created by: Matt Duffer, Ross Duffer
aka „The Duffer Brothers”

Darsteller: Winona Ryder, David Harbour, Millie Bobby Brown u.v.a.

eine NETFLIX exklusiv Serie


 

Sicherlich ist schon viel über NETFLIX neue Serie geschrieben worden und das in zumeist überaus positiver Form. Warum also dann noch ein weiterer Artikel?

Ganz einfach – weil wir EVIL ED sind und weil ich nach dem „diesmal fall ich nicht auf den Hype rein und guck mir die Serie ganz in Ruhe und über ein paar Wochen verteilt an“-Samstag, doch sehr überrascht war WIE gut mir das Ganze eigentlich gefallen hat.

Die Geschichte dürfte mittlerweile jedem, der einen Internetzugang hat, recht gut bekannt sein. Der kleine Will verschwindet eines Tages bei der Heimfahrt von einer ausgedehnten Dungeons&Dragons-Sitzung mit seinen Freunden spurlos und dieses Verschwinden setzt eine Reihe seltsamer Ereignisse in Gang, in deren Verlauf wir die Einwohner des kleinen Örtchens, in dem das alles stattfindet genauer kennenlernen und einige dunkle Geheimnisse aufgedeckt werden. Zusätzlich taucht auch noch ein unheimliches kleines Mädchen in dem Ort auf, die scheinbar telekinetische Fähigkeiten hat.

wynona Es gibt Monster, böse Wissenschaftler, einen knurrigen alkoholkranken Polizisten mit einem Herzen aus Gold, Wills Freunde, die den Fall auf eigene Faust untersuchen und es – natürlich – auch mit Bullies zu tun bekommen und natürlich Wills Mutter (großartig gespielt von Winona Ryder) die nicht an den Tod des Jungen glaubt und tatsächlich Kontakt mit ihm aufnehmen kann.

Die Serie spielt nicht nur im Jahr 1983, sondern fühlt sich auch so an, als hätte Steven Spielberg sie genau zu dieser Zeit und nach einem Drehbuch von Stephen King gedreht. Das geht so weit, dass Einstellungen aus „E.T.“, „Poltergeist“ und etlichen anderen Filmen bildgenau zitiert werden und ganze Handlungsstränge aus „Altered States“, „Stand by Me“ oder „Firestarter“ komplett in die Story eingewoben werden. Das Erstaunlichste aber ist, das diese Ansammlung an Verbeugungen vor den Klassikern niemals langweilig oder eintönig wirkt, da sich die Handlung als ein recht komplexes Konstrukt erweist, das durchaus eigenständig funktioniert.

Letzteres ist wohl auch der Grund dafür, dass die Serie halt nicht nur bei „Alten Säcken“ wie mir, sondern auch beim jüngeren Publikum hervorragend ankommt (und bereits zwei weitere Staffeln bestellt wurden). Also kann es wohl nicht nur der Nostalgiefaktor sein, der „Stranger Things“ zum Hit macht, was ist es also, das die Massen packt und mehr als sieben Stunden vor dem Bildschirm fesselt?

barbZuerst einmal bemerkt man spätestens nach der ersten Episode, dass die Besetzung ganz anders ist, als bei „normalen“ Hollywood-Hochglanz-Produktionen. Zum Beispiel sehen Will und seine Freunde nicht aus, wie die typischen Disney Kids, sondern wie normale Jungs um die 10 Jahre und auch den Rest der Besetzung könnte man sich tatsächlich als normale Menschen in seiner Umgebung vorstellen. Speziell der Charakter der Freundin der Hauptdarstellerin namens Barb  (Shannon Purser in ihrer Debut-Performance), die tatsächlich nur in 5 Episoden auftaucht, konnte mit ihrer Natürlichkeit undNormalität das Herz der Internetuser gewinnen und ist bereits Grundlage für etliche Memes geworden.

monsterDann ist da die Erzählweise der Serie, die wohltuend unaufgeregt daherkommt und so gar nicht dem Standard entspricht. Optisch halt in den achtzigern verhaftet wird hier nicht auf schnelle Cuts und Action wert gelegt, sondern die Geschichte in den Vordergrund gestellt. Selbst wenn es dann mal zu schnelleren Momenten kommt (z.B. jemand von dem Monster verfolgt wird) bleibt das Ganze ruhig und erzählend, zeigt nur genau so viel wie nötig und lässt dem Zuschauer dabei Zeit genug zu erkennen was passiert. Auch auf die mittlerweile in TV-Produktionen durchaus üblichen übertriebenen Gewaltexzesse oder Jumpscares wird weitestgehend verzichtet, ein „Sense of wonder“ scheint den Machern wichtiger zu sein als sensationsheischende Übertreibung.

Ebenso erstaunlich und ungewöhnlich ist, dass die Geschichte am Ende der aus nur 8 Episoden bestehenden Staffel tatsächlich zu Ende erzählt ist. Sicherlich gibt es das ein oder andere „Hängende“ Ende, aber alle Haupt-Plotlines finden einen befriedigenden Abschluss und der Zuschauer sitzt am Ende ausnahmsweise mal nicht mit einem riesigen Fragezeichen im Gesicht vor dem Bildschirm.

kidsUnd trotz allem oben erwähnten, was heutzutage eigentlich ein „No-Go“ bei aktuellen Produktionen ist, funktioniert „Stranger Things“ wie eine gut geölte Maschine und zwar – wie bereits erwähnt – bei alt und jung. Es sind halt nicht nur die vordergründige Optik, die detailverliebte 80er Jahre Ausstattung und die ständigen Verbeugungen vor den großen Vorbildern, die die Serie zu etwas besonderem machen, sondern vor allem die – in heutiger Zeit – mutige Entscheidung, sie im Tempo einer fast vergessenen Ära des Filmemachens zu erzählen, in der Geschichte und Charaktere im Vordergrund stehen und der Zuschauer nicht im Sekundentakt mit neuen optischen Einfällen bombardiert wird.

modeSo ist „Stranger Things“ tatsächlich eine kleine Zeitreise in die gute alte Zeit, die beweist, das manches damals wohl doch besser war – abgesehen natürlich von dem furchtbaren Mode- und Frisurenstil, den die Serie allerdings auch perfekt imitiert. Und wenn dann mal ein kleiner Anachronismus auftaucht – in einer wirklich wichtigen emotionalen Sequenz am Ende einer Episode wird als Musikuntermalung „David Bowies „Heroes“ in der Version von Peter Gabriel benutzt, die dieser erst 2010 aufnahm – dann freut man sich als „alter Sack“ darüber, dass einem das auffällt.

 

dia

Die zweite Staffel ist ab 27. Oktober auf NETFLIX verfügbar

  Unsere Podcasts:      
  logo036 goreklein logo035kleiner      ofdb logo   IMDb logo   

 

Hp News

barretposterbarretquer

Regie: John Sturges

Musik: Jerry Goldsmith

Kamera: Robert Surtees

Darsteller: George Maharis, Anne Francis, Dana Andrews, Edward Asner, James Doohan

Weiterlesen...

revengeposterrevengequer

(France 2018)
La vengeance

Regie/Drehbuch: Coralie Fargeat

Kamera: Robrecht Heyvaert

Darsteller: Matilda Anna Ingrid Lutz, Kevin Janssens, Vincent Colombe, Guillaume Bouchède

Weiterlesen...

benposterbenquer (USA 1972)

Ben, o Rato Assassino

 

Regie: Phil Karlson

Vorlage: Stephen Gilbert

Drehbuch: Gilbert Ralston, Stephen Gilbert

Darsteller: Lee Montgomery, Rosemary Murphy, Joseph Campanella, Arthur O'Connell

Weiterlesen...

cannonquer

Invasion U.S.A. Avenging Force

 (USA 1985)

Regie: Joseph Zito

Darsteller: Chuck Norris, Richard Lynch, Melissa Prophet

(USA 1986)

Regie: Sam Firstenberg

Darsteller: Michael Dudikoff, Steve James, James Booth
Weiterlesen...

guilaposterguilaquer

(Japan 1967)

Uchû daikaijû Girara / Guilala, O Monstro do Espaço / The X from outer space / Itoka, le monstre des galaxies

 

Regie: Kazui Nihonmatsu

Musik: Taku Izumi

FX/Bauten: Hiroshi Ikeda

Darsteller: Eiji Okada, Shun'ya Wazaki, Itoko Harada, Peggy Neal

Weiterlesen...

DBposter

posterdontquer

Don’t breathe (2016)
Don’t breathe

Regie: Fede Alvarez

Darsteller: Jane LevyDylan MinnetteDaniel ZovattoStephen Lang

Weiterlesen...

Ghostland Poster 2ghostlandquer(France / Canada 2018)
Incident in a Ghostland, Pesadilla en el infierno, Ghostland – La casa delle bambole


Buch/Regie: Pascal Laugier
Darsteller: Crystal Reed, Mylène Farmer, Anastasia Phillips, Emilia Jones, Taylor Hickson

Weiterlesen...

600full livide posterlividequer

(France 2011)
Livid – das Blut der Ballerinas

 

Regie: Alexandre Bustillo, Julien Maury

Weiterlesen...

TBpostertheatrequer

(USA/France/Canada 2011)

Regie: Richard Stanley, Buddy Giovinazzo, Tom Savini, Douglas Buck, Karim Hussain,
David Gregory, Jeremy Kasten

Darsteller: Udo Kier, Virginia Newcomb, Catriona MacColl, André Hennicke, Debbie Rochon,
Tom Savini, Mélodie Simard

Weiterlesen...

c2posterkleinc2 quer

(USA 1987)
Creepshow 2 - Kleine Horrorgeschichten / Show kreatury 2 / Dead and Undead: Creepshow 2

Regie: Michael Gornick

Drehbuch: Stephen King, George A. Romero, Lucille Fletcher

Special-Effects: Howard Berger, Ed French, Greg Nicotero

Darsteller: Tom Savini, George Kennedy, David Holbrook, Stephen King

Weiterlesen...

carriepostercarriequer(USA 1976)
Carrie - des Satans jüngste Tochter

 

Regie: Brian De Palma

Musik: Pino Donaggio

Vorlage: Stephen King

Darsteller: Sissy SpacekPiper LaurieAmy Irving, William KattJohn TravoltaNancy AllenP.J. Soleu

Weiterlesen...

Zombieposterkleinzombi2quer

(Italy 1979)
Woodoo – Die Schreckensinsel der Zombies, Zombi 2, Zombie, Island of the Flesh-Eaters, L'enfel des zombies


Regie: Lucio Fulci

Darsteller: Ian McCulloch, Tisa Farrow, Richard Johnson, Al Cliver, Auretta Gay, Olga Karlatos

Weiterlesen...

amaposteramazonenquer

(USA 1987)

Amazonen auf dem Mond oder Warum die Amerikaner den Kanal voll haben / Cheeseburger Film Sandwich

 

Regie: Joe Dante, Carl Gottlieb, Peter Horton, John Landis, Robert K. Weiss

Darsteller (u.a.): Arsenio Hall, Michelle Pfeiffer, Peter Horton, Griffin Dunne, Forrest J. Ackerman, Sybil Danning, B.B. King, Rosanna Arquette, Steve Guttenberg, Henry Silva, Robert Picardo, Ed Begley Jr., Jenny Agutter, Kelly Preston, Russ Meyer, Andrew Dice Clay, Carrie Fisher, Paul Bartel

Weiterlesen...

goddiscorequer

Heute komponiere ich ein Monster Thema

Eine musikalische Retrospektive durch Godzillas frühen Jahre (Showa Serie)

Weiterlesen...

infernopostertropiquer(Italien 1972)
Al tropico del cancro, Tropic of Cancer, Death in Haiti, Thanatos stin Aiti

Regie: Edward G. Müller, Giampaolo Lomi
Darsteller: Anthony Steffen, Anita Strindberg, Gabriele Tinti
Drehbuch: Edoardo Mulargia, Anthony Steffen

Weiterlesen...

dollsposterdollsquer

(USA/Italien 1987)

Killerpuppen spielen nachts - Absolut tödlich / Bonecas Macabras / Dolls – Bambole

 

Regie: Stuart Gordon

Drehbuch: Ed Naha

Darsteller: Ian Patrick Williams, Carolyn Purdy-Gordon, Carrie Lorraine, Guy Rolfe, Hilary Mason

Weiterlesen...
monsterposterkleinAmonster quer

(UK / Spain /USA 2016)
Sieben Minuten nach Mitternacht

Regie: J.A. Bayona

Buchvorlage/Drehbuch: Patrick Ness

Musik: Fernando Velázquez

Darsteller: Lewis MacDougallSigourney Weaver,
Felicity JonesLiam NeesonGeraldine Chaplin 

Weiterlesen...

CHposterCHquer

(Italien 1980)

Cannibal holocausto / Nackt und zerfleischt / Kannibalmassakren / Shokujinzoku /

Regie: Ruggero Deodato

Drehbuch: Gianfranco Clerici, Gianfranco Clerici, Giorgio Stegani

Musik: Riz Ortolani

Darsteller: Robert KermanFrancesca Ciardi, Carl Gabriel Yorke, Perry Pirkanen

Weiterlesen...

MvsGodpostermothgodquer

(Japan 1964)

Mosura tai Gojira / Watang! Nel favoloso impero dei mostri / Panik in Tokyo

Regie: Ishirô Honda 

Spezialeffekte: Eiji Tsuburaya

Musik: Akira Ifukube

Darsteller: Akira Takarada, Kenji Sahara, Yuriko Hoshi

Weiterlesen...

posterguineaquer

(USA 2015)

Regie / FX / Drehbuch (haha!)Stephen Biro

 Darsteller (rofl!)Ashley Lynn Caputo (echt jetzt?) und Cayt Feinics als Opfer, Jim Van Bebber als Gaststar (warum?)

Weiterlesen...

audiposterauditionquer

(Japan 1999)
Audition / Ôdishon

Regie: Takashi Miike

Drehbuch/Vorlage: Ryû Murakami

Darsteller: Ryo IshibashiEihi ShiinaTetsu SawakiJun Kunimura

Weiterlesen...
InselFBlogoinsellogo
Weiterlesen...

hike

(USA 2007)

53 Minuten

Regie/Buch: Vincente DiSanti

Musik: Ryan Perez-Daple
Darsteller: Drew Leighty, Vincente DiSanti, Katie Schwartz, Thom Mathews 

Jetzt legal auf Youtube

Weiterlesen...
pyeposterklein

pyequert

Pyewacket: Tödlicher Fluch

(Canada 2017)

Regie/Drehbuch: Adam MacDonald

Darsteller: Nicole Muñoz, Laurie Holden, Chloe Rose

Weiterlesen...

hellposterhellionsquer

(Canada 2015)

Kinder aus der Hölle / Piccoli demoni

 

Regie: Bruce McDonald

Drehbuch: Pascal Trottier

Darsteller: Chloe Rose, Rachel Wilson, Robert Patrick



Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

towerpostertowerquer

(GB/USA 1972)

Horror of Snape Island / Der Turm der lebenden Leichen / Devils Tower - Der Schreckensturm der Zombies / Beyond the Fog / La tour du diable

 

Regie: Jim O'Connolly

Drehbuch: George Baxt, Jim O'Connolly

Darsteller: Bryant Haliday, Jill Haworth, Dennis Price
Weiterlesen...

tau postertauquer

(USA 2018)


Regie:
Federico D'Alessandro

Darsteller: Maika Monroe, Ed Skrein
Musik: Bear McCreary


Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

village 1995 postervill1995 quer

(USA 1995)
Das Dorf der Verdammten/El pueblo de los malditos/Neetute küla/Ondskans barn

Regie: John Carpenter

Darsteller: Christopher Reeve, Kirstie Alley, Linda Kozlowski, Michael Paré, Mark Hamill


nach dem Roman KUCKUCKSKINDER von John Wyndham

Weiterlesen...
Omen 2006 poster

o2006 quer

(USA 2006)

The Omen 666

Regie: John Moore

Drehbuch: David Seltzer

Darsteller: Liev Schreiber, Julia Stiles, Mia Farrow, Seamus Davey-Fitzpatrick
Weiterlesen...

o4 poster O4 quer

(USA/CANADA 1991 – TV-Film)

Omen IV - Das Erwachen / A Profecia IV: O Despertar

Regie: Jorge Montesi, Dominique Othenin-Girard

Darsteller: Faye Grant, Michael Woods, Michael Lerner, Asia Vieira
Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com