FB fan

paypal

Sprössquer 

nosquer

eyespecials

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

superdarktimesquer

(USA 2017)

Regie: Kevin Phillips

Drehbuch: Ben Collins, Luke Piotrowski

Kamera: Eli Born

Darsteller: Owen Campbell, Charlie Tahan, Elizabeth Cappuccino

 

NETFLIX-Link

 

 

superdarktimes05Der Sonnenaufgang taucht den nahen Wald in ein oranges Licht. Wir sehen eine typische in den 70ern erbaute Schule – ein zerbrochenes Fenster. Die Kamera bewegt sich hinein. Blutverschmierte Räume, umgeworfene Möbelstücke, ein einsamer Gang, die Wände ebenfalls voller Blut.

Die Nachwirkungen eines Amoklaufes?

Nein, etwas ganz anderes ist hier geschehen und auf den ersten Blick hat diese Eröffnung auch wenig mit der eigentlichen Handlung des vorliegenden Filmes zu tun, erst viel später wird es dem Zuschauer klar werden, dass es sich um eine geschickte Metapher handelt.

Diese Art des geschickten „Foreshadowings“ ist nur einer der Tricks, die Regisseur Kevin Phillips, der hier seinen ersten Langfilm vorlegt, aus dem Hut zaubert um sein Teenagerdrama von nahezu allem, was man in dieser Richtung zuvor gesehen hat abzuheben. Denn generell erzählt „Super Dark Times“ eine recht simple Geschichte über zwei ungefähr 16-jährige Jungs, deren Leben, deren Verhältnis zueinander und zu anderen sich durch eine üble Sekunde komplett ändert.

superdarktimes04Bei einem Ausflug mit zwei anderen Kameraden, bei dem sie ein gefundenes Samuraischwert testen, in dem sie Milchkartons damit in der Luft zerteilen, kommt es zu einem tödlichen Unfall. Die drei Überlebenden beschließen die Leiche ihres Freundes zu verstecken und den Vorfall zu verschweigen.

Während einer von ihnen in der Folge den Kontakt zu den anderen beiden komplett abbricht und Zach (Owen Campbell), die Hauptfigur des Filmes, fortan von schrecklichen Alpträumen geplagt wird zieht sich Josh (Charlie Tahan) komplett zurück und versinkt scheinbar in Depressionen.

superdarktimes01„Super Dark Times“ nimmt sich Zeit für seine Geschichte – so viel Zeit, dass er für manche Zuschauer fast schon als langweilig erscheinen wird, speziell wenn sie zuvor auf das Marketing hereingefallen sind, das den Film wie einen weiteren „Stranger Things“-Nostalgietrip oder gar als einen neuen „Stand by me“ ankündigt. Sicherlich spielt der Film in den frühen neunzigern, aber der einzige Grund dafür ist halt, dass die Geschichte in der heutigen Zeit – mit Handys, dauernder Erreichbarkeit und einem Teenagerleben, dass sich zumeist vor einem Bildschirm abspielt – einfach nicht mehr logisch und nachvollziehbar erscheint. Auf der anderen Seite hätte er aber auch genau so gut in den 70ern oder 80ern spielen können.

Im Gegensatz zu „Stranger Things“ sind unsere Protagonisten im Übrigen auch keine Nerds, sondern „normale“ Kleinstadtkids, deren Interessen halt in anderen Bereichen liegen und deren Gespräche sich eher um das andere Geschlecht drehen, als um Ghostbusters.

superdarktimes02Der Vergleich mit „Stand by me“ hinkt ebenso, denn wo es bei Rob Reiners Klassiker um das Wunder der Freundschaft ging, geht es hier eher um die Zerstörung derselben. Zach steigert sich immer mehr in seine Paranoia und aus Josh wird langsam aber sicher im Verlaufe der Handlung ein Psychopath, ein eingesperrtes Tier, das in Panik Amok läuft.

„Super Dark Times“ ist im Grunde ein düsteres Drama, bei dem von der ersten Minute an (siehe oben) klar ist, dass es kein wirkliches Happy End geben kann. Diese Düsternis wird dann aber mit teilweise atemberaubend schönen Landschaftsaufnahmen gekontert – der Film wurde in Kingston, einer Kleinstadt im Staate New York gedreht -, und dieser krasse Kontrast gibt ihm einen ganz eigenen Stil.

Zusätzlich konzentriert sich der Film dabei so sehr auf seine jugendlichen Haupfiguren, dass Erwachsene tatsächlich nur am Rande mitspielen; verkleinert sich also bewusst nochmals, was ein sehr interessantes Konzept ist, dass dem Massenpublikum ebenso nicht gefallen wird.

superdarktimes06Wenn man dem Film überhaupt etwas vorwerfen kann, dann ist es eine offensichtlich zur Schau getragene Verteufelung von Mariuhana, denn zuerst ist es das Opfer des Unfalles zu Beginn des Filmes, das nach dem Genuss eines Joints gewalttätig wird und am Ende ist ebenso ein Zug an einer Haschzigarette scheinbar der Auslöser für eine finale Gewaltorgie. Da fragt man sich schon, welche schlechten Erfahrungen die Drehbuchautoren mit dem bewußtseinsverändernden Kraut gemacht haben.

Kann man allerdings darüber hinwegsehen, so hat man mit „Super Dark Times“ ein wirklich außergewöhnliches Filmerlebnis vor sich. Sicherlich keine Unterhaltungsmaschine, aber ein gut durchdachtes Psychodrama mit einigen wirklich schockierenden Momenten, das visuell immer wieder überraschend ist – man sollte halt nur weder „Stranger Things“ noch „Stand by my“ erwarten.

 


Dia

  böseheader

Unsere Podcasts:      
logo038 02

logo037klein

ofdb logo

IMDb logo


 

 

 

Hp News

o3 postero3 quer

(USA 1981)

Barbaras Baby - Omen III / A Profecia III - O Conflito Final / De sju knivarna - Omen III / Tegnet III: De Syv Knive

Regie: Graham Baker

Musik: Jerry Goldsmith

Darsteller: Sam Neill, Rossano Brazzi, Don Gordon
Weiterlesen...

joshquer

(USA 2007)
Teufelskind Joshua / Devil´s Child / Joshua - Der Erstgeborene

Regie: George Ratliff 
Darsteller: Sam Rockwell, Vera Farmiga, Jacob Kogan

Weiterlesen...

omen 2 poster02 quer

(USA 1978)

Förbannelsen / Predskazanje II / La maledizione di Damien

Regie: Don Taylor, Mike Hodges

Darsteller: William Holden, Lee Grant, Jonathan Scott-Taylor, Robert Foxworth,
Weiterlesen...

hexposterhexerquer

(Deutschland 1964)
The Mysterious Magician / El mago contra Scotland Yard / Massemorderen fra Back-Street

Regie: Alfred Vohrer

Drehbuch: Herbert Reinecker

Darsteller: Joachim Fuchsberger, Heinz Drache, Sophie Hardy, Siegfried Lowitz, Eddi Arent, René Deltgen
Weiterlesen...

villpostervillagequer

(UK 1960)
Das Dorf der Verdammten
/ Het dorp der vervloekten / The Midwich Cuckoos

Regie: Wolf Rilla
Darsteller: , , ,

nach dem Roman „Kuckuckskinder“ von John Wyndham
Weiterlesen...

hereposterhereditary quer

(USA 2018)

Hereditary - Das Vermächtnis / El Legado Del Diablo

Regie/Drehbuch: Ari Aster

Musik: Colin Stetson

Darsteller: Toni Collette, Gabriel Byrne, Alex Wolff, Milly Shapiro 
Weiterlesen...

brimstone posterbrimstonequer 

(USA, NL, D, B, S, GB 2016)

Regie/Buch: Martin Koolhoven

Kamera: Rogier Stoffers

Darsteller: Dakota Fanning, Guy Pearce, Kit Harington, Emilia Jones

Ab heute fürs Heimkino erhältlich

Weiterlesen...

omenquer

(USA 1976)

Das Omen / A Profecia / Pretkazanje / De vervloeking

Regie: Richard Donner

Darsteller: Gregory Peck, Lee Remick, David Warner, Harvey Stephens 
Weiterlesen...

willposterwillquer

(USA 1971)

Ratman's Notebooks / Rotat / La revolución de las ratas

Regie: Daniel Mann

Darsteller: Bruce Davison, Sondra Locke, Elsa Lanchester, Ernest Borgnine

Weiterlesen...
220px Orphanposterorpahnquer

Orphan - Das Waisenkind / Esther / Ottolapsi (finnisch)

(United States/Canada/Germany 2009)

Regie:  Jaume Collet-Serra

Darsteller:Isabelle FuhrmanVera FarmigaPeter Sarsgaard

Weiterlesen...

 

phantasmposterphantasmquer

Das Böse / Fantasma / The Never Dead / Morningside

(USA 1979)

Regie/Drehbuch: Don Coscarelli

Musik: Fred Myrow

Darsteller: A. Michael Baldwin, Bill Thornbury, Reggie Bannister, Angus Scrimm


Endlich aus dem Giftschrank befreit und
Jetzt sogar auf Kinotour 

Weiterlesen...
Sprössquer
Weiterlesen...

girlpostergirlquer

(USA/GB 2016)
She Who Brings Gifts / Melanie: Apocalipsis Zombi / The Last Girl - Celle qui a tous les dons

Regie: Colm McCarthy

Drehbuch/Vorlage: Mike Carey

Darsteller: Sennia Nanua, Gemma Arterton, Paddy Considine, Glenn Close

Weiterlesen...

bscoverblackquer

(USA 1956)

Die Schreckenskammer des Dr. Thosti / A Torre dos Monstros / Dr. Cadman's Secret

Regie: Reginald Le Borg

Darsteller: Basil Rathbone, Herbert Rudley, Akim Tamiroff,
Lon Chaney Jr., John Carradine, Bela Lugosi, Tor Johnson

Weiterlesen...

kaliposterkaliquer

Tears of Kali – The Dark Side of New Age, Lacrime di Kali, La Face Sombre Du New Age

(Deutschland 2004)

Regie/Drehbuch: Andreas Marschall
Darsteller: Pietro Martellanza, Mathieu Carriére

Weiterlesen...

downposter

downquer

(USA 2017)

ab 31. Mai auf DVD/BluRay

Regie: Alexander Payne

Buch: Alexander Payne, Jim Taylor

Darsteller: Matt Damon, Christoph Waltz, Hong Chau, Udo Kier, Kristen Wiig

Weiterlesen...

zeichenposterkreuzquer

(Deutschland 1983 - TV-Film)

Regie: Rainer Boldt

Drehbuch: Rainer Boldt, Hans Rüdiger Minow

Darsteller: Jo Bolling, Werner Eichhorn, Thomas Kollhoff

Weiterlesen...

nachtposternachtquer

We are the night / Bloody Party / Geceler Bizim

(Deutschland 2010)


Regie: Dennis Gansel

Darsteller: Karoline Herfurth, Nina Hoss, Jennifer Ulrich, Anna Fischer, Max Riemelt
Weiterlesen...

badkidwork

Gewinnspiel

"Wie sollen wir heißen?"

Weiterlesen...

wölfeposter

wolfheader

(D 1973)

Regie: Ulli Lommel

Buch, Idee, Ausstattung: Kurt Raab

Produktion: Rainer Werner Fassbinder

Darsteller: Kurt Raab, Jeff Roden, Ingrid Caven, Brigitte Mira, Rosel Zech, Rainer Werner Fassbinder 
Weiterlesen...

sprinposterspringteufelquer

(Deutschland 1974)

Regie: Heinz Schirk

Drehbuch: Karlhans Reuss, Derrick Sherwin

Produktion: Saarländischer Rundfunk

Darsteller: Dieter Hallervorden, Arno Assmann
Weiterlesen...

markposter hexenquer

(Deutschland 1970)
Mark of the Devil

Regie & Drehbuch: Michael Armstrong & Adrian Hoven

Darsteller: Herbert Lom, Udo Kier, Olivera Katarina, Herbert Fux, Adrian Hoven

Weiterlesen...

h2 posterh2 quer

(Deutschland 1973)
Mark of the Devil 2

 Regie: Adrian Hoven

Mit: Erika Blanc, Anton Diffring, Percy Hoven, Adrian Hoven, Reggie Nalder

Weiterlesen...

posteryournamequer(Japan 2016)

ab 18.Mai auf DVD/BluRay 

Regie/Drehbuch/Vorlage: Makoto Shinkai

Musik: Radwimps

Darsteller: Ryûnosuke Kamiki,
Mone Kamishiraishi, Ryô Narita

Weiterlesen...

solopostersoloquer

(USA 2018)

Regie: Ron Howard

Musik: John Powell, John Williams (Han Solo-Theme)

Drehbuch: Jonathan Kasdan, Lawrence Kasdan

Darsteller: Alden Ehrenreich, Joonas Suotamo, Woody Harrelson, Emilia Clarke, Donald Glover

Weiterlesen...

hellposterhellquer

Hellraiser - Das Tor zur Hölle / Sadomasochists from Beyond the Grave / Le Pacte / Puerta al infierno / Pekelník

(UK 1987)

Vorlage, Drehbuch und Regie: Clive Barker

Musik: Christopher Young

Mit: Andrew Robinson, Clare Higgins, Ashley Laurence, Sean Chapman, Doug Bradley

Weiterlesen...

d2posterdeadquer

(USA 2018)

Regie: David Leitch

Drehbuch: Rhett Reese, Paul Wernick, Ryan Reynolds

Darsteller: Ryan Reynolds, Josh Brolin, Morena Baccarin, Zazie Beetz

Weiterlesen...

nekposternekroquer

(Deutschland 1987)


Regie: Jörg Buttgereit

Musik: John Boy Walton, Bernd Daktari Lorenz

FX: Franz RodenkirchenBernd Daktari Lorenz

Darsteller: Bernd Daktari Lorenz, Beatrice Manowski, Harald Lundt
Weiterlesen...

youposteryouquer

A beautiful day

(USA / GB / France 2018)

Regie/Drehbuch: Lynne Ramsay

Buchvorlage: Jonathan Ames

Darsteller: Joaquin Phoenix, Judith Roberts, Ekaterina Samsonov

Weiterlesen...

rossposterrossoquer

Porno Venezia

(Deutschland 2003)

Regie/Drehbuch: Andreas Bethmann

Darsteller (?): Marianna Bertucci, Jens Hammer, Jesús Franco, Lina Romay
und diverse Pornomädels und -jungs

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com