FB fan

paypal

soeren

In dieser Rubrik geht es vorrangig um meinen Brägen oder besser gesagt um was sich darin so findet. Dargeboten in praktischen Häppchen werde ich nicht nur über Filme, sondern auch über Musik und andere bemerkenswerte Dinge berichten.
Themenwünsche gerne an brainchops@evil-ed.de.

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

ghostquer 

oder
Warum es das Genre "Flugzeugfilme" geben sollte

(USA 2017)

Regie & Drehbuch: David Lowery

mit Casey Affleck, Rooney Mara

ab 12. April auf DVD/BluRay

 

Kürzlich entschied ich mich nicht nur meine letzten Urlaubstage sondern auch noch meine Ersparnisse mittels eines USA Urlaubs zu verprassen. Geschädigt durch so einige Leidenstouren in der Flugröhre wählte ich diesmal einen Premiumanbieter, was sich als gute Wahl erwies. Unter anderem bot das Unterhaltungsmodul vor mir so manchen interessanten Inhalt und ich konnte so einige Mainstream Lücken schließen. So waren dann Alien: Covenant (besser als Prometheus, aber immer noch schlecht), das Ghost in the Shell Remake (langweilig – bin eingeschlafen) und The Dark Tower (sehr unterhaltsam, trotz öder Story) bequem abgehakt.

ghost01Dann fiel mir ein irgendwie vertrauter Titel ins Auge: A Ghost Story. Zwar keine chinesische, aber das Interesse war sofort geweckt und da mein Bedarf an Mainstream mehr als erfüllt war, drückte ich auf „Play“. Eine goldrichtige Entscheidung, denn ich hatte wohl den skurrilsten Film des gesamten Bordprogramms gefunden!

Zunächst der ewige Dreckshinweis, dass der Film „has been modified to fit to your screen“ Ääh nein, da steht ja „has NOT been modified“. Und tatsächlich, das Bild ist fast quadratisch, sozusagen 4:3, also richtig klassisch. Das ist doch schon mal ein spannender Anfang!

Ein verliebtes Pärchen „M“ und „C“, ohne echte Namen, lebt in einem einsamen Haus, welches M nicht gefällt und sie daher lieber umziehen möchte. C findet das Haus aber toll, weil es ihm so viel Inspiration als Komponist gibt. Als sie ihn dann endlich zum Auszug überredet hat, ertönt in genau diesem Augenblick das Klavier im Nachbarzimmer. Eine plausible Erklärung findet sich nicht, aber da sie schon öfters seltsame Geräusche hörte, ist M überzeugt, dass es zu allem Überfluss in diesem Haus auch noch spukt.

ghost02Bevor sie aber ausziehen können stirbt C bei einem Autounfall. M identifiziert ihn in der Gerichtsmedizin und bricht zusammen. In einer endlosen Einstellung erhebt sich C als Geist aus seinem toten Körper. Seine Erscheinungsform erinnert dabei aber eher an ein Halloween Kostüm als an das, was unsereins als Filmgeist gewohnt ist: Einfach ein Bettlaken mit zwei Löchern für die Augen übergeschmissen und voilà: fertig ist der Geist. Das sich öffnende Portal wird von ihm geflissentlich ignoriert und er geht lieber zurück zum Haus, um seiner Freundin beizustehen.

Als Geist in der Rolle des teilnahmslosen Beobachters sind seine Möglichkeiten dabei allerdings ausgesprochen begrenzt und so steht er zumeist hilflos im Haus herum und beobachtet den Lauf der Dinge. Sie überwindet ihre Trauer, findet einen neuen Partner und zieht aus. Neue Bewohner kommen und gehen, beziehungsweise werden von C vergrault. Zeit hat für C keine Bedeutung mehr und so erlebt er als Gefangener der Ewigkeit die Vergänglichkeit allen Seins am nicht vorhandenen Leibe.

ghost04Welch ein Film! Was für Bilder! Mit einfachsten Mitteln erschafft David Lowery einen eigenen Raum für seine Geschichte, welcher durch die Verschiebung der Zeitachse eine unglaublich poetische Note bekommt. Endlose Einstellungen und dieses eigentlich saublöde Kostüm verschmelzen zu einer tragikomischen Atmosphäre mit einer geradezu unendlichen Melancholie.

Dabei geht eine besondere Faszination gerade durch die Nicht-Mimik des Geistes aus. So zum Beispiel als M nach Hause kommt und sich auf den von einer Freundin hinterlassenen Kuchen stürzt. In einer einzigen Einstellung stopft sie mehrere Minuten lang den Kuchen in sich hinein bis sie zum Klo rennt und alles wieder auskotzt. Er bleibt die ganze Zeit einfach nur da stehen. Wie eine bizarre Neu-Interpretation von Himmel über Berlin. Ob das Herumstehen unter einem Bettlaken nun eine angemessene Ausdrucksform für einen Oscar Preisträger ist kann man sicherlich kontrovers diskutieren. Aber auf diese Weise tatsächlich einer Figur Ausdruck zu verleihen ist definitiv bemerkenswert.

ghost06Ja es ist einfach wunderbar endlich mal wieder einen Experimentalfilm zu sehen, der das Zeug hat auch ein größeres Publikum zu erreichen. Zuletzt hatte ich dieses Gefühl bei Lola rennt und Cloud Atlas, beides ja schon einige Tage her.

Ein wichtiger Faktor meiner Begeisterung war natürlich die Situation im Flugzeug. Dieses sonore Grollen der Triebwerke und das Rauschen der Lüftung sind der Soundtrack einer Umgebung, die sich vor allem durch ihre Reiz- und Bewegungsarmut auszeichnet. Ohne Fluchtmöglichkeit ist man dem ausgeliefert was da ist. Und das ist nicht viel. In dieser Zeit des rasenden Stillstands entschleunigt der Geist und man ist gerne gewillt sich die Zeit für A Ghost Story zu nehmen.

Dabei ist der Film keinesfalls zum Dahindösen geeignet. Trotz seiner Langsamkeit ist er knallhart was Plotpoints und Wendepunkte angeht. Was in Mainstream Krachern schon gerne mal dreifach erzählt wird ist hier sehr rationiert, sprich alles wird nur einmalig angeboten. Haste den Wendepunkt verpasst, musst Du sehen wie Du klar kommst. Alles geschieht langsam, aber dafür sehr emotional und dazu noch bei voller Aufmerksamkeit. Das ist schon ein sehr intensives Filmerlebnis.

ghost05Vielleicht sollten die Fluggesellschaften mal überlegen, in ihrem Medienangebot auch eine Rubrik „Langstreckenfilm“ einzubauen. Filme für die man sich im gestressten Alltag viel zu selten Zeit nimmt, die aber gerade im Mikrokosmos eines Flugzeugs eine besondere Wirkung haben. Marketa Lazarova fällt mir da spontan ein, aber bei kurzer Überlegung gibt es wahrscheinlich noch jede Menge anderer Filme. Allein schon das Gesamtwerk von Wim Wenders böte hier so sicherlich einige Kandidaten.

Daheimgebliebene können sich ab dem 7. Dezember A Ghost Story auch ganz ohne Flugzeug im Kino anschauen. Nicht kurzweilig aber extrem intensiv!

Sören

 


  auch auf NdlTtippsquer

     

ofdb logo

IMDb logo

 

 

 

Hp News

Halloween 1978 theatrical posterhallo01 quer

Teil 1 unseres großen Rückblicks über ALLE bisherigen Halloween-Teile.
Dieses Mal nimmt sich Horny Teil 1 - 6 vor...
Weiterlesen...

cronenberg quer

Weiterlesen...

hereposterhereditary quer

Hereditary - Das Vermächtnis / El Legado Del Diablo

(USA 2018)

 

Regie/Drehbuch: Ari Aster

Musik: Colin Stetson

Darsteller: Toni Collette, Gabriel Byrne, Alex Wolff, Milly Shapiro 
Weiterlesen...

podposterprincequer

Die Fürsten der Dunkelheit / El príncipe de las tinieblas / Paradigm

(USA 1987)

Regie: John Carpenter

Drehbuch: Martin Quatermass (Ja, ich weiß!)

Musik: John Carpenter, Alan Howarth

Bauten: Daniel A. Lomino

Darsteller: Donald Pleasence, Victor Wong, Lisa Blount, Peter Jason und Alice Cooper als “Street Schizo“

Weiterlesen...

demposterdemquer

(D 2014)

Regie/Buch: Benjamin Bechtold

Kamera: Hartmut Schotte

Musik: Christoph Heyd

Darsteller: Josephine EhlertMario KrichbaumVlasto Peyitch, Nikolai Will
Weiterlesen...

incposterincquer

Die Unglaublichen 2 / Les indestructibles 2 / De utrolige 2

(USA 2018)

Buch und Regie: Brad Bird

Darsteller (Stimmen): Craig T. Nelson, Holly Hunter, Bob Odenkirk, Samuel L. Jackson

Weiterlesen...

kleinposterkleinquer

Eine Film Enzyklopädie von Peter Vogl

2018, erschienen im MÜHLBEYER Filmbuch-Verlag

Weiterlesen...

notld posternotld quer

Die Nacht der lebenden Toten, Night of Anubis, Yasyan Ölülerin Gecesi

(USA 1968)


Regie: George A. Romero

Darsteller: Duane Jones, Judith O'Dea, Karl Hardman, Marilyn Eastman

Idee & Drehbuch: George A. Romero, John A. Russo

Weiterlesen...

netmausquer

Mit Disney droht ein neuer Streamingdienst
und der bisherige Marktführer sucht nach Wegen siene Position zu behalten...

Weiterlesen...

mandypostermandyquer

(USA / Belgien / GB 2018)

Regie: Panos Cosmatos

Musik: Jóhann Jóhannsson

Darsteller: Nicolas Cage, Andrea RiseboroughLinus RoacheNed DennehyOlwen Fouéré

Weiterlesen...

risenposterrisenquer

Draculas Rückkehr / Blodsugeren Dracula / Dracula et les femmes

(GB 1968)

Regie: Freddie Francis

Drehbuch: Anthony Hinds

Musik: James Bernard

Darsteller: Christopher Lee, Rupert Davies, Veronica Carlson, Barry Andrews, Michael Ripper

Weiterlesen...

LMDposterlmdquer

Amami mortalmente / La necrofila / Secrets of the Death Room

 (USA 1972)


Regie: Jacques Lacerte
Darsteller: Mary Charlotte Wilcox, Lyle Waggoner, Christopher Stone, Timothy Scott

Weiterlesen...

FB11970erQuer

Weiterlesen...

food posterfoodquer

(USA 1976)
DIE INSEL DER UNGHEUER


Regie: Bert I. Gordon

Darsteller: Marjoe Gortner, Pamela Franklin, Ralph Meeker, Jon Cypher

Special Effects: Rick Baker (uncredited)

Weiterlesen...

HEposterHEquer 01

Pánico en el Transiberiano, The Possessor, Terreur dans le Shanghai-Express

(GB / Spanien 1973)

 
Regie: Eugenio Martin

Drehbuch: Arnaud d'Usseau, Julian Zimet

Darsteller: Christopher Lee, Peter Cushing, Alberto de Mendoza, Julio Pena, Telly Savalas

Weiterlesen...

sheep quer

Ein klassischer Science Fiction-Roman
und was er uns heute noch zu sagen hat

 

Autor: John Brunner

Erscheinungsjahr: GB 1972 / Deutschland 1978 / Neuübersetzung 1997

Weiterlesen...

sprinposterspringteufelquer

(Deutschland 1974)

Regie: Heinz Schirk

Drehbuch: Karlhans Reuss, Derrick Sherwin

Produktion: Saarländischer Rundfunk

Darsteller: Dieter Hallervorden, Arno Assmann
Weiterlesen...

jdposterdahmerquer

(USA 2017)

Regie: Marc Meyers

Drehbuch: Marc Meyers, John Backderf

Vorlage (Graphic-Novel): John Backderf

Darsteller: Ross Lynch, Alex Wolff, Anne Heche, Dallas Roberts

Weiterlesen...

workersquer

Jetzt auf Stippvisite in Deutschland

Weiterlesen...

HOVposterhovquer

( United States / Germany / Canada 2005)

Regie: David Cronenberg
Darsteller: Viggo Mortensen, Maria Bello, Ed Harris, William Hurt, Ashton Holmes

 

Weiterlesen...

DCFBlogocronenbergquer

Weiterlesen...

dontgoposterdontgoquer

Das Haus der lebenden Leichen / El maniático / Pyromaniac / Op de Drempel van de Gruwel

(USA 1979)

Regie: Joseph Ellison

Darsteller: Dan Grimaldi, Charles Bonet, Bill Ricci, Robert Carnegie

Kamera: Oliver Wood

Weiterlesen...

drac79 posterdracquer

Dracula - Eine Love Story / Dracula '79

(UK/USA 1979)

Regie: John Badham

Drehbuch: W.D. Richter, Hamilton Deane, John L. Balderston

Musik: John Williams

Darsteller: Frank Langella, Laurence Olivier, Donald Pleasence

Weiterlesen...
amposter2

AMquer

(Italien 2018)

Regie: Daniele Misischia, Davide Pesca, Francesco Longo u.a.

Darsteller: verschiedene unbekannte Talente

Weiterlesen...
slhposter

satanquerSatanic Halloween / Halloween killer

(USA 2005)


Regie/Drehbuch:
 Jeff Lieberman

Darsteller: Alexander Brickel,  Amanda Plummer, Katheryn Winnick

Weiterlesen...
halloquer
Weiterlesen...

MBcoverbrut quer

Die Brut, Chromosoma 3, La clinique de la terreur, Los engrendos del diablo

(Canada 1979)

Regie/Buch: David Cronenberg

Musik: Howard Shore

Darsteller: Art Hindle, Oliver Reed, Samantha Eggar, Nicholas Campbell

Weiterlesen...

maniacpostermaniacquer

Limited Netflix-Series – 10 Episodes – ca. 360 Minuten

(USA 2018)

Regie: Cary Joji Fukunaga

Drehbuch: Patrick Somerville, Cary Joji Fukunaga u.a.

Musik: Dan Romer

Darsteller: Jonah Hill, Emma Stone, Sally Field, Julia Garner, Gabriel Byrne


Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

 

skinposterskinquer

The ballad of skinless Pete

(USA 2013)

Regie, Schnitt, Musik, Makeup: Dustin Mills

Buch: Dustin Mills, Brandon Salkil

Darsteller: Brandon Salkil, Erin R. Ryan, Dave Parker, Allison Egan
Weiterlesen...

dmposterDMquer

Eine dunkle Begierde / The Talking Cure

(UK/Canada/USA/Schweiz/Deutschland 2011)

Regie: David Cronenberg

Drehbuch: Christopher Hampton, John Kerr

Musik: Howard Shore

Darsteller: Keira Knightley, Viggo Mortensen, Michael Fassbender, Vincent Cassel, Sarah Gadon

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com