FB fan

paypal

nosquer 

NGWquer

eyespecials

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

brquer

(USA 2017)
Regie: Denis Villeneuve

Kamera: Roger Deakins

Musik: Hans Zimmer, Benjamin Wallfisch

Darsteller: Harrison Ford, Ryan Gosling, Jared Leto, Ana de Armas

Drehbuch: Hampton Fancher, Michael Green

 

 

Blade Runner 2049, Fahles Feuer und warum der Glaube den Menschen macht.

 

„A system of cells interlinked within
Cells interlinked within cells interlinked
Within one stem. And dreadfully distinct
Against the dark, a tall white fountain played. „

 

blade05Vladimir Nabokovs 1962 erschienener Roman „Fahles Feuer“ ist eines der bemerkenswertesten Bücher der letzten hundert Jahre. Geschrieben in Form von Kommentierungen, durch den fiktiven Editor Charles Kinbote, und dem eigentlichen, ebenfalls metafiktional durch den „Autoren“ John Shade verfassten, Gedicht „Pale Fire“. Obenstehendes Zitat aus besagten Gedicht, lässt sich auch in Blade Runner als Teil des sogenannten Base Line Tests, welcher die „Funktionalität“ moderner Replikanten auf etwaigen einsatzgefährdenden Individualismus testen soll, wiederfinden.

Um die Bedeutung dieses Direktzitats im Subtext des Films feststellen zu können, müssen wir uns freilich eingehender mit dem Gedicht selber befassen. Bei einer Länge von 999 Zeilen (Der „Editor“ Charles Kinbote mutmaßt im Roman selbst, es würde dem Gedicht nur eine einzige Zeile fehlen.) handelt es sich hier um ein wirklich monumentales Gedicht. Nabokov zeichnet in dem Text nahezu den gesamten Lebensweg seines Avatars Shade nach.

Im Laufe von Shades Ausführungen lernen wir, dass Ihm bereits sehr jung ein Zweifeln an der Glaubwürdigkeit des gelernten Religionsdogmas befiel.

„There was a time in my demented youth
When somehow I suspected that the truth
About survival after death was known
To every human being: I alone
Knew nothing, and a great conspiracy
Of books and people hid the truth from me.

 There was the day when I began to doubt
Man's sanity: How could he live without
Knowing for sure what dawn, what death, what doom
Awaited consciousness beyond the tomb?“

In Folge dessen entwickelt Shade eine lebenslange Obsession mit dem Leben nach dem Tod. Halb getrieben aus Neugierde und halb aus purer Angst, befasst er sich mit beinahe jeder bekannten Weltreligion. Er beobachtet Verwandte, wie Sie an Demenz verenden. Seine langjährige Ehe nährt, wie alle anderen Faktoren, ebenfalls seine morbide Philosophie.

„We have been married forty years. At least
Four thousand times your pillow has been creased
By our two heads. Four hundred thousand times
The tall clock with the hoarse Westminster chimes
Has marked our common hour. How many more
Free calendars shall grace the kitchen door? „

Nachdem Shades Tochter in einer Eisfläche einbricht und ertrinkt, verliert er sich noch kurze Zeit in okkulten Hoffnungen, bevor er den scheinbar endgültigen Schluss der Sinnlosigkeit erreicht.

„That tasteless venture helped me in a way.
I learnt what to ignore in my survey
Of death's abyss. And when we lost our child
I knew there would be nothing: no self-styled
Spirit would touch a keyboard of dry wood
To rap out her pet name; no phantom would
Rise gracefully to welcome you and me
In the dark garden, near the shagbark tre „

bladerunner03Gegen Mitte des dritten Canto ist Shade der festen Überzeugung, dass es kein Leben nach dem Tod geben kann. Erst ein Herzinfarkt während eines Vortrages, lässt in Ihm einen neuen Optimismus gebären. Während seiner Bewusstlosigkeit hat Shade eine vivide Vision einer Existenz nach dem Tod, deren Kernstück durch die bereits zitierte White Fountain gestellt wird. Sein kleiner Funke Hoffnung entzündet sich zu einem Flammenmeer, als die Schilderungen einer gewissen Mrs. Z, welche ebenfalls eine Nahtoderfahrung hinter sich hatte, in einer Zeitung liest.

„It was a story in a magazine
About a Mrs. Z. whose heart had been
Rubbed back to life by a prompt surgeon's hand

She told her interviewer of "The Land
Beyond the Veil" and the account contained
A hint of angels, and a glint of stained
Windows, and some soft music, and a choice
Of hymnal items, and her mother's voice;
But at the end she mentioned a remote
Landscape, a hazy orchard--and I quote:
"Beyond that orchard through a kind of smoke
I glimpsed a tall white fountain--and awoke."

bladerunner05Mr. Z hat ebenfalls einen weißen Brunnen gesehen. Die einzige mögliche Erklärung für diesen Umstand kann eigentlich nur sein, dass beide an der selben Schwelle zum Himmelstor standen. Beflügelt von dieser unerwarteten Entwicklung macht sich Shade auf den Weg, um die besagte Mrs. Z ausfindig zu machen. Als er sie findet, entpuppt Sie sich allerdings nicht als die verwandte Seele, für die Shade Sie eigentlich gehalten hatte. Zu simpel ist Ihre Wahrnehmung der Welt. Schlimmer noch, es stellt sich heraus, dass sich im Druck des glücklichen Zeitungsartikels ein Fehler eingeschlichen hatte.

"I also called on Coates.
He was afraid he had mislaid her notes.
He took his article from a steel file:
"It's accurate. I have not changed her style.
There's one misprint--not that it matters much:
Mountain, not fountain. The majestic touch."

Nicht das es eine große Bedeutung hätte, ob dort nun „Fountain“ oder „Mountain“ stand.

Was uns zurück zu Blade Runner 2049 bringt. Natürlich ist die Verwendung der White Fountain im Basis Test kein Zufall. Betrachtet man die reine Grundstory des Films, dann sind einige Ähnlichkeiten zwischen den falschen Wahrnehmungen von Shade und Joe ziemlich offensichtlich. Doch was will man uns damit sagen?

Blade Runner 2049 stellt sich, ähnlich seinem Vorgänger, als Film in der Hauptsache die Frage, was uns eigentlich zu Menschen macht? Sind wir wirklich mehr als dieser Klumpen aus Fleisch und DNA? Und wenn wir mehr sind als unsere Materie, was sind wir dann überhaupt?

bladerunner01Denis Villeunves Film sieht unsere eigene Einzigartigkeit in einer besonderen Fähigkeit unseres Bewusstseins. Namentlich in der Fähigkeit zu glauben. Ist Joe zwar zuerst, ähnlich wie Shade in Pale Fire, von einem puren Wissensdurst getrieben, driftet er bald vom faktisch Belegbaren in das Glauben und Vermuten ab. Interessanter Weise stellt der Film diesen Prozess nicht zwingend als einen negativen Vorgang heraus. Joe's handeln und fühlen wird durch seine Hoffnung enorm aufgewertet.

Natürlich bricht es ihn, dass er letztlich doch nicht der Geborene ist. Aber seine Reise, sein Wachstum und Verständnis, macht Ihn individuell. Glauben und Hoffnungen, nicht nur im Sinne der Religion, sind der Antrieb aller menschlichen Entwicklung. Dieses Wissen findet sich übrigens auch unterbewusst in unserem alltäglichen Sprachgebrauch.

„Ich glaube das ist eine gute Idee“ -

„Hoffentlich funktioniert das“ -

„Ich glaube ich möchte Sie heiraten.“

Das eine besondere Attribut im Menschen, laut Blade Runner 2049, ist also seine Fähigkeit zu glauben und zu hoffen. Etwas zu wagen obwohl man keinerlei Ahnung hat, ob eine Unternehmung überhaupt eine Chance auf Erfolg hat. Oder Etwas dummes und wagemutiges aus Liebe zu tun. (Siehe auch Joi)

Und genau deshalb zitiert der Basis Test Pale Fire. Solange das essentielle Motiv einer unbekannten Hoffnung, in Form des weißen Brunnens, keinerlei Bedeutung für die Replikanten hat, solange sind Sie nicht als Menschen zu definieren.


Trashbox


Unsere Podcasts:      
logo038 02

logo037klein

   


 


 

Hp News

nachtposternachtquer

We are the night / Bloody Party / Geceler Bizim

(Deutschland 2010)


Regie: Dennis Gansel

Darsteller: Karoline Herfurth, Nina Hoss, Jennifer Ulrich, Anna Fischer, Max Riemelt
Weiterlesen...

wölfeposter

wolfheader

(D 1973)

Regie: Ulli Lommel

Buch, Idee, Ausstattung: Kurt Raab

Produktion: Rainer Werner Fassbinder

Darsteller: Kurt Raab, Jeff Roden, Ingrid Caven, Brigitte Mira, Rosel Zech, Rainer Werner Fassbinder 
Weiterlesen...

sprinposterspringteufelquer

(Deutschland 1974)

Regie: Heinz Schirk

Drehbuch: Karlhans Reuss, Derrick Sherwin

Produktion: Saarländischer Rundfunk

Darsteller: Dieter Hallervorden, Arno Assmann
Weiterlesen...

markposter hexenquer

(Deutschland 1970)
Mark of the Devil

Regie & Drehbuch: Michael Armstrong & Adrian Hoven

Darsteller: Herbert Lom, Udo Kier, Olivera Katarina, Herbert Fux, Adrian Hoven

Weiterlesen...

h2 posterh2 quer

(Deutschland 1973)
Mark of the Devil 2

 Regie: Adrian Hoven

Mit: Erika Blanc, Anton Diffring, Percy Hoven, Adrian Hoven, Reggie Nalder

Weiterlesen...

posteryournamequer(Japan 2016)

ab 18.Mai auf DVD/BluRay 

Regie/Drehbuch/Vorlage: Makoto Shinkai

Musik: Radwimps

Darsteller: Ryûnosuke Kamiki,
Mone Kamishiraishi, Ryô Narita

Weiterlesen...

solopostersoloquer

(USA 2018)

Regie: Ron Howard

Musik: John Powell, John Williams (Han Solo-Theme)

Drehbuch: Jonathan Kasdan, Lawrence Kasdan

Darsteller: Alden Ehrenreich, Joonas Suotamo, Woody Harrelson, Emilia Clarke, Donald Glover

Weiterlesen...

hellposterhellquer

Hellraiser - Das Tor zur Hölle / Sadomasochists from Beyond the Grave / Le Pacte / Puerta al infierno / Pekelník

(UK 1987)

Vorlage, Drehbuch und Regie: Clive Barker

Musik: Christopher Young

Mit: Andrew Robinson, Clare Higgins, Ashley Laurence, Sean Chapman, Doug Bradley

Weiterlesen...

d2posterdeadquer

(USA 2018)

Regie: David Leitch

Drehbuch: Rhett Reese, Paul Wernick, Ryan Reynolds

Darsteller: Ryan Reynolds, Josh Brolin, Morena Baccarin, Zazie Beetz

Weiterlesen...

nekposternekroquer

(Deutschland 1987)


Regie: Jörg Buttgereit

Musik: John Boy Walton, Bernd Daktari Lorenz

FX: Franz RodenkirchenBernd Daktari Lorenz

Darsteller: Bernd Daktari Lorenz, Beatrice Manowski, Harald Lundt
Weiterlesen...

youposteryouquer

A beautiful day

(USA / GB / France 2018)

Regie/Drehbuch: Lynne Ramsay

Buchvorlage: Jonathan Ames

Darsteller: Joaquin Phoenix, Judith Roberts, Ekaterina Samsonov

Weiterlesen...

rossposterrossoquer

Porno Venezia

(Deutschland 2003)

Regie/Drehbuch: Andreas Bethmann

Darsteller (?): Marianna Bertucci, Jens Hammer, Jesús Franco, Lina Romay
und diverse Pornomädels und -jungs

Weiterlesen...

marapostermaraaquer

Mara and the Firebringer

(Deutschland 2015)

Regie/Buchvorlage: Tommy Krappweis

Historische Beratung: Professor Rudolf Simek

Darsteller: Lilian Prent, Jan Josef Liefers, Esther Schweins, Christoph Maria Herbst, Eva Habermann

Weiterlesen...

hai alarmquer


(D 2012)

Regie/Drehbuch/Musik: Leander Haußmann, Sven Regener

Darsteller: Uwe Dag Berlin, Michael Gwisdek, Annika Kuhl,
Tom Schilling, Benno Fürmann, Detlev Buck

Weiterlesen...

bfposterBFquer

Blood Feast

USA/Deutschland/Frankreich 2016

Regie: Marcel Walz

Drehbuch: Philip Lilienschwarz

Produzent: Emsch Schneider 

Darsteller: Robert RuslerCaroline WilliamsSophie MonkSadie KatzHerschell Gordon Lewis

Weiterlesen...

nosposternoosquer

Nosferatu - eine Symphonie  des Grauens / Nosferatu, a Symphony of Terror /
Terror of Dracula / Die zwölfte Stunde - Eine Nacht des Grauens

(Deutschland 1922)

Regie: F.W. Murnau

Drehbuch: Henrik Galeen

Vorlage: Bram Stoker 

Musik: Hans Erdmann

Darsteller: Max Schreck, Gustav von Wangenheim, Greta Schröder
Weiterlesen...

ANTIPOSTERANTIQUER

Antibodies / Antimatter

(Deutschland 2005)

Regie/Drehbuch: Christian Alvart

Kamera: Hagen Bogdanski

Musik: Michl Britsch

Darsteller: Wotan Wilke Möhring, Heinz Hoenig, André Hennicke, Norman Reedus
Weiterlesen...

7d 017days quer

Du lebst noch 7 Tage

(Deutschland / Tschechien / USA 2000)

Regie: Sebastian Niemann

Drehbuch: Dirk Ahner

Musik: Egon Riedel

Darsteller: Amanda Plummer, Sean Pertwee, Nick Brimble
Weiterlesen...
nosquer
Weiterlesen...

robbiposterrobbiquer

(Deutschland 2016)

 Regie: Wolfgang Groos

Musik: Helmut Zerlett

Buchvorlage: Boy Lornsen

Darsteller: Arsseni Bultmann, Jördis Triebel, Ralph Caspers, Bjarne Mädel, Friedrich Mücke

Weiterlesen...

stereoposterstereoquer

(Deutschland 2014) 

Regie/Drehbuch:  Maximilian Erlenwein

Darsteller: 

Weiterlesen...

postersacred deer quer

ab 4. Mai auf DVD/BluRay

(GB, IR, USA 2017)

Regie: Yorgos Lanthimos

Musik: diverse Klassik

Darsteller: Nicole Kidman, Colin Farrell, Barry Keoghan,
Sunny Suljic, Raffey Cassidy, Alicia Silverstone

Weiterlesen...
pyeposterklein

pyequert

Pyewacket: Tödlicher Fluch

(Canada 2017)

Regie/Drehbuch: Adam MacDonald

Darsteller: Nicole Muñoz, Laurie Holden, Chloe Rose

Weiterlesen...

whiteposterdogquer

Der weiße Hund von Beverly Hills / Trained to Kill / Die Weiße Bestie

(USA 1982)

Regie: Sam(uel) Fuller

Musik: Ennio Morricone

Darsteller: Kristy McNicholPaul WinfieldBurl IvesDick MillerPaul BartelMarshall Thompson

Weiterlesen...

kingdomposterspidersquer

Mörderspinnen / Mörderspinnen greifen an

(USA 1977)


Regie: John „Bud“ Cardos

Darsteller: William Shatner, Tiffany Boiling, Woody Strode

Spinnen Trainer: Jim Brockett

Weiterlesen...

AVeposterinfiniquer

Avengers | Infinity War (Nachspanntitel)

(USA 2018)

Regie: Anthony Russo, Joe Russo

Darsteller: Alle, einige Gäste und ein herrlicher Beweis,
das Stunt-Casting für einen großen Lacher auch funktionieren kann

Weiterlesen...

j3posterhai3quer

Der weisse Hai 3 / Jaws 3 People 0 / Der weisse Hai 3-D

(USA 1983)

Regie: Joe Alves

Drehbuch: Richard Matheson, Carl Gottlieb

Darsteller: Dennis Quaid, Bess Armstrong, Louis Gossett Jr., Lea Thompson

Weiterlesen...

roarposterroarquer

Roar - Die Löwen sind los / Roar - Ein wüstes Abenteuer / Il grande ruggito

(USA 1981)

Regie: Noel Marshall

Drehbuch: Noel Marshall, Ted Cassidy

Kamera: Jan de Bont

Darsteller: Noel Marshall, Tippi Hedren, Melanie Griffith, John Marshall, Jerry Marshall, Kyalo Mativo

Weiterlesen...

rottposterrottquer

(Spanien / GB 2004)
Terminator 2018 / Rottweiler - A halálkutya

Regie: Brian Yuzna

Darsteller: William Miller, Irene Montalà, Paulina Gálvez, Paul Naschy

Weiterlesen...

terrorposterterrorquer

(USA 2018)

10 Folgen á 40 – 54 Minuten

Komplett verfügbar auf Amazon Prime

Buchvorlage: Dan Simmons

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com