FB fan

paypal

1970erQuer 

cronenbergquerklein

eyespecials

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

isawquer

 Ang-ma-reul bo-at-da

(Südkorea 2010)

Regie/Drehbuch: Jee-woon Kim

Kamera: Mo-gae Lee

Darsteller: , ,

 

 

Die Vorstellungen des Teufels variieren von Kultur zu Kultur, von Zeit zu Zeit. Allen Vor- und Darstellungen gemeinsam ist der Teufel als Antithese zum Menschlichen und seinem göttlichen Abglanz. Gerade die Kunst hat das Teuflische immer wieder für sich entdeckt und die Faszination des absolut Bösen fruchtbar zu nutzen gewusst – so auch der Film.

Isawthedevil01In zahlreichen Produktionen wurde sich mit dem Leibhaftigen auseinandergesetzt, was eine ganze Palette verschiedener Teufel über die Leinwände tanzen ließ. Während der Beelzebub in Constantine (2005) als smarter Anzugträger in zynischem Weiß den Charme des Bösen versprühte, wütete er in Spawn (1997) als zotteliges Biest mit Riesenklauen auf seinem Höllenthron. Auch I Saw The Devil (2010) entwirft  seinen Teufel. Der ist jedoch weit weltlicher.

Der Geheimagent Soo-Hyun (Kim In-seo) beantragt zwei Wochen Urlaub, um auf Menschenjagd zu gehen. Die lockende Trophäe stellt der Kopf des Mannes, der seine Frau auf sadistische Weise ermordet hat. Erstaunlich einfach wird das Monster aufgespürt und erstaunlich ist auch, wie banal das Böse in I Saw The Devil in einem ungepflegten, leicht übergewichtigen Typen seine Form gefunden hat. Und doch ist Soo-Hyun bei der ersten Begegnung mit  dem Verlierertypen Kyung Chul (Choi Min-Sik) sofort klar: „Ich hab´ den Teufel gesehen“. Aus seinen Augen blickt ihn das absolute Böse an, dessen einziges Motiv das Böse selbst ist. Isawthedevil03Als Soo-Hyun den überraschten Kyung überwältigt hat, pflanzt er ihm einen Mikrochip ein und lässt ihn entkommen – der Beginn eines ungeheuren Vergeltungsplans. Doch der Rächer unterschätzt seinen Gegenspieler und übersieht, wie er sich diesem immer weiter annähert.

Wenn ich an den koreanischen Film denke, fallen mir zunächst einmal die berühmt berüchtigten Rachefilme ein. Besonders die Trilogie des Regisseurs Park Chan-Wook, die mit Sympathy for Mr. Vengeance (2002) startet und mit Lady Veangance (2005) schließt, sticht hier heraus. Den zweiten Film Oldboy (2003) dürften auch viele Fans des Mainstream-Kinos kennen, da er internationale Anerkennung erlangte und mittlerweile zum Kultfilm avanciert ist. Wie schon dort, erbringt Choi Min-Sik auch in I Saw the Devil eine großartige schauspielerische Leistung und passt perfekt in die Rolle des personifizierten Bösen. Er weiß sein außergewöhnliches Gesicht gut einzusetzen und zieht starke negative Emotionen des Publikums auf sich. Isawthedevil07Choi Min-Sik schafft das so gut, dass die Rachefilmassoziation hinsichtlich Koreas in Zukunft um die eines herausragenden Schauspielers ergänzt werden darf.  So greift der Film von der Leinwand auf den Zuschauer über und wie Soo-Hyun wird er vom Sog der Gewalt und Boshaftigkeit erfasst, wenn er sich, auf Grund der Schmerzen, die das Scheusal erfährt, beim gönnenden Grinsen ertappt.

I Saw The Devil ist spannend, hart und verbindet Zutaten westlicher Killerfilme gekonnt mit der Kompromisslosigkeit koreanischer Rachefilme, was in dieser Form einzigartig ist. Diese Einzigartigkeit wird auch in der storybedingten Erzählstruktur deutlich. Während andere Filme auf einen einzigen dramaturgischen Höhepunkt zulaufen, ist jede Begegnung der beiden Antagonisten ein solcher. Diese Showdowns bündeln sich schließlich in einem umso grandioseren Finale.

Isawthedevil02Wer an einer hemmungslosen Rachefantasie teilhaben möchte, nervenaufreibende Spannung sucht und einen toleranten Magen mitbringt, sollte sich I Saw The Devil unbedingt anschauen. Jedoch unbedingt in der ungeschnittenen Fassung, denn die deutsche Version ist um fast 11 Minuten kürzer!


Christoph


Unsere Podcasts:      
logo038 02

logo037klein

ofdb logo

IMDb logo


 


 

Hp News

HEposterHEquer 01

Pánico en el Transiberiano, The Possessor, Terreur dans le Shanghai-Express

(GB / Spanien 1973)

 
Regie: Eugenio Martin

Drehbuch: Arnaud d'Usseau, Julian Zimet

Darsteller: Christopher Lee, Peter Cushing, Alberto de Mendoza, Julio Pena, Telly Savalas

Weiterlesen...

FB11970erQuer

Weiterlesen...

sheep quer

Ein klassischer Science Fiction-Roman
und was er uns heute noch zu sagen hat

 

Autor: John Brunner

Erscheinungsjahr: GB 1972 / Deutschland 1978 / Neuübersetzung 1997

Weiterlesen...

sprinposterspringteufelquer

(Deutschland 1974)

Regie: Heinz Schirk

Drehbuch: Karlhans Reuss, Derrick Sherwin

Produktion: Saarländischer Rundfunk

Darsteller: Dieter Hallervorden, Arno Assmann
Weiterlesen...

jdposterdahmerquer

(USA 2017)

Regie: Marc Meyers

Drehbuch: Marc Meyers, John Backderf

Vorlage (Graphic-Novel): John Backderf

Darsteller: Ross Lynch, Alex Wolff, Anne Heche, Dallas Roberts

Weiterlesen...

workersquer

Jetzt auf Stippvisite in Deutschland

Weiterlesen...

HOVposterhovquer

( United States / Germany / Canada 2005)

Regie: David Cronenberg
Darsteller: Viggo Mortensen, Maria Bello, Ed Harris, William Hurt, Ashton Holmes

 

Weiterlesen...

DCFBlogocronenbergquer

Weiterlesen...

dontgoposterdontgoquer

Das Haus der lebenden Leichen / El maniático / Pyromaniac / Op de Drempel van de Gruwel

(USA 1979)

Regie: Joseph Ellison

Darsteller: Dan Grimaldi, Charles Bonet, Bill Ricci, Robert Carnegie

Kamera: Oliver Wood

Weiterlesen...

drac79 posterdracquer

Dracula - Eine Love Story / Dracula '79

(UK/USA 1979)

Regie: John Badham

Drehbuch: W.D. Richter, Hamilton Deane, John L. Balderston

Musik: John Williams

Darsteller: Frank Langella, Laurence Olivier, Donald Pleasence

Weiterlesen...
amposter2

AMquer

(Italien 2018)

Regie: Daniele Misischia, Davide Pesca, Francesco Longo u.a.

Darsteller: verschiedene unbekannte Talente

Weiterlesen...
slhposter

satanquerSatanic Halloween / Halloween killer

(USA 2005)


Regie/Drehbuch:
 Jeff Lieberman

Darsteller: Alexander Brickel,  Amanda Plummer, Katheryn Winnick

Weiterlesen...
halloquer
Weiterlesen...

MBcoverbrut quer

Die Brut, Chromosoma 3, La clinique de la terreur, Los engrendos del diablo

(Canada 1979)

Regie/Buch: David Cronenberg

Musik: Howard Shore

Darsteller: Art Hindle, Oliver Reed, Samantha Eggar, Nicholas Campbell

Weiterlesen...

maniacpostermaniacquer

Limited Netflix-Series – 10 Episodes – ca. 360 Minuten

(USA 2018)

Regie: Cary Joji Fukunaga

Drehbuch: Patrick Somerville, Cary Joji Fukunaga u.a.

Musik: Dan Romer

Darsteller: Jonah Hill, Emma Stone, Sally Field, Julia Garner, Gabriel Byrne


Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

 

skinposterskinquer

The ballad of skinless Pete

(USA 2013)

Regie, Schnitt, Musik, Makeup: Dustin Mills

Buch: Dustin Mills, Brandon Salkil

Darsteller: Brandon Salkil, Erin R. Ryan, Dave Parker, Allison Egan
Weiterlesen...

dmposterDMquer

Eine dunkle Begierde / The Talking Cure

(UK/Canada/USA/Schweiz/Deutschland 2011)

Regie: David Cronenberg

Drehbuch: Christopher Hampton, John Kerr

Musik: Howard Shore

Darsteller: Keira Knightley, Viggo Mortensen, Michael Fassbender, Vincent Cassel, Sarah Gadon

Weiterlesen...

miniposterminiquer

Dracula jagt Mini-Mädchen / Vampyren jager hotpants / Dracula '73 / Dracula '72 / Draculas Bloodstory

(UK 1972)

Regie: Alan Gibson

Musik: Michael (Mike) Vickers

Darsteller: Christopher Lee, Peter Cushing, Stephanie Beacham, Christopher Neame, Caroline Munro

Weiterlesen...

hpposterhpquer

Die Folterkammer des Hexenjägers / Schloss des Grauens / The Case of Charles Dexter Ward

(USA 1963)

Regie: Roger Corman

Drehbuch: Charles Beaumont

Musik: Ronald Stein

Darsteller: Vincent Price, Debra Paget, Lon Chaney Jr.

Weiterlesen...

crashpostercrashquer

Crash / Karambol

(Canada / UK 1996)


Regie: David Cronenberg
Musik: Howard Shore
Darsteller: James Spader, Holly Hunter, Elias Koteas, Deborah Kara Unger

Weiterlesen...

EPposterEPquer

Tödliche Versprechen - Eastern Promises / Senhores do Crime

(Canada / USA / UK 2007)

Regie: David Cronenberg

Drehbuch: Steven Knight

Musik: Howard Shore

Darsteller: Naomi Watts, Viggo Mortensen, Vincent Cassel, Armin Mueller-Stahl

Weiterlesen...

dieposterdiemonsterquer

Das Grauen auf Schloss Witley / Colour Out of Space / Bootschapper van de duivel

(USA/GB 1965)

 

Regie: Daniel Haller

Vorlage: H.P. Lovecraft

Darsteller: Boris Karloff, Nick Adams, Freda Jackson, Patrick Magee

Weiterlesen...

stereoposterstereoquer

Stereo (Tile 3B of a CAEE Educational Mosaic)

(Canada 1969)

Regie: David Cronenberg

Darsteller:

Weiterlesen...

DRposterRainquer

Nachts, wenn die Leichen schreien / Nachts, wenn die Zombies schreien / Fluch der Dämonen / Hell Rain

(USA / Mexico 1975)

Regie: Robert Fuest

Special-FX: Federico Farfán, Thomas L. Fisher

Darsteller: Ernest Borgnine, Eddie Albert, Ida Lupino, William Shatner,
Tom Skerritt, Joan Prather, John Travolta

Weiterlesen...

posterquer(USA/Kanada 1991)


Regie: David Cronenberg

Vorlage: William S. Burroughs

Drehbuch: David Cronenberg, Bill Strait

Darsteller: Peter Weller, Judy Davis, Ian Holm, Julian Sands

Weiterlesen...

posterkleinquer nude

Drei Engel auf der Todesinsel / Ninja Amazone

(USA 1984)

Regie/Buch: Jim Wynorski

Darsteller: Melanie Vincz, Raven De La Croix, Robert Tessier, Angus Scrimm, Bill Thornbury

Musik: Alan Howarth
Weiterlesen...

posterratsquer

Rats – mörderische Brut / Killer Rats / Ratazanas

(USA 2003)

Regie: Tibor Takács

Buch: Jace Anderson, Boaz Davidson, Adam Gierasch

Darsteller: Sara Downing, Amy Parks, Sean Cullen, Ron Perlman

Weiterlesen...

spiderposterspiderquer

Örümcek / Ankaboot / Pók

(Canada / UK / France 2002)

Regie: David Cronenberg

Buch/Vorlage: Patrick McGrath

Darsteller: Ralph Fiennes, Gabriel Byrne, Miranda Richardson, John Neville

Weiterlesen...

FCposterFCquer

10.000 PS – Vollgasrausch im Grenzbereich, Amok stin asfalto, Detectives a 100 á hora

(Canada 1979)


Regie: David Cronenberg

Musik: Fred Mollin

Kamera: Mark Irwin

Schnitt: Ronald Sanders

Darsteller: William Smith, John Saxon, Nicholas Campbell

Weiterlesen...
NGWquer
Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com