FB fan

paypal

cronenbergquer 

insellogoklein

eyespecials

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

terrorquer

(USA 2018)

10 Folgen á 40 – 54 Minuten

Komplett verfügbar auf Amazon Prime

Buchvorlage: Dan Simmons

Produktion (u.a.) : AMC, Dan Simmons, Ridley Scott

Regie: Tim Mielants (4), Edward Berger (3), Sergio Mimica-Gezzan (3)

Drehbuch: David Kajganich, Dan Simmons u.a.

Darsteller: Jared Harris, Tobias Menzies, Paul Ready, Adam Nagaitis, Nive Nielsen, Greta Scacchi

 

Um es direkt ganz kurz zu machen, ehe wir uns dem Fleisch der Serie und all dem, was damit zusammenhängt widmen - wenn ihr auch nur einen Hauch an Interesse an atmosphärischem Horror habt:

ANGUCKEN!

 

terror 002So, nachdem das erledigt ist, erst mal ein grober Überblick, um was es in „The Terror“ geht. Die Serie erzählt die fiktive Geschichte der realen „Franklin-Expedition“. Hierbei handelt es sich um den im Jahr 1845 von England, mit zwei Dampfseglern, der „Erebus“ und der titelgebenden „Terror“, gestarteten Versuch einen West-Ost Seeweg durch die Arktis zu finden, um so die Reisezeit nach Asien zu verkürzen. Überrascht vom vorzeitigen Wintereinbruch blieben die beiden Schiffe und ihre 140 Mann starke Besatzung, unter der Führung von Sir John Franklin (Ciarán Hinds), James Fitzjames (Tobias Menzies) und Francis Crozier (Jared Harris), im Packeis stecken und verbrachten dort ganze zwei Jahre. Eine von Lady Jane Franklin (Greta Scacchi) mit der Hilfe von Charles Dickens organisierte Rettungsexpedition, fand nur noch einige Leichen und erst weitere zehn Jahre später wurden wenige Logbücher der Schiffe geborgen, die aber nur wenig Aufschluß über das gaben, was wirklich geschehen war. Erst im Jahr 2014 wurde das Wrack der "Erebus" und im Jahr 2016 das der „Terror“ entdeckt.

terror 006Dan Simmons, der bereits seit Mitte der 1980er Jahre mein Lieblingsautor ist, verarbeitete diese Geschichte im Jahr 2007 zu einem mitreissenden Werk von nahezu 1000 Seiten. Wie üblich bei Simmons, der zuerst als reiner Horrorautor begonnen hat, aber im Laufe seiner Karriere, die mittlerweile mehr als 30 Bücher umfasst, viele verschiedene Genres (von der Hardcore Science Fiction mit seinem preisgekrönten Hyperion-Cantos, über harte Thriller mit seiner John Kurtz Serie bis hin zum fast schon dokumentarisch anmutenden Historienroman) bedient hat, stellt sich auch „The Terror“ als ein Buch heraus, dass man nicht in enge Genregrenzen stecken kann. Neben einer extrem detaillierten und faktisch genauen Schilderung einer Arktisexpedition, finden sich hier eben auch starke Horroreinflüsse und psychologisch tief ausgelotete Charakterstudien. Gleichzeitig ist das Buch aber auch ein genaues Sittengemälde der damaligen Kolonialmacht England von teilweise bitterböser satirischer Schärfe. Ein echter Simmons also und dementsprechend genau so unverfilmbar wie all seine anderen Bücher, auf die seit Jahren Filmoptionen vergeben sind (Hyperion, Illium, Summer of Night, Carrion Comfort um nur einige zu nennen, die immer noch in der sogenannten Entwicklungshölle schmoren).

terror 009Dass sich AMC nun des Buches angenommen hat, ist zu großen Teilen natürlich auch Ridley Scott und seiner Produktionsfirma Scott Free-Productions zu verdanken, denn wenn Ridley Interesse an einem Buch bekundet, öffnen sich Produzententaschen wie von selbst. So ist es auch weniger erstaunlich, dass fast die komplette Serie in Blautönen gehalten ist, was aber nicht weiter stört, sondern den gewünschten „Kältefaktor“ nur unterstreicht. Von der ersten Folge an, in der man in den ersten zwanzig Minuten die beiden Schiffe noch in Bewegung sieht, ist es für den Kenner der Vorlage nahezu atemberaubend zu sehen, wie genau und detailliert man sich hier am Buch orientiert hat.

terror 010Man fühlt förmlich die, anfangs noch gelassene und immer weiter ins depressive rutschende, Atmosphäre auf den beiden Schiffen und kann sich recht schnell in das Ensemble, dass wie im Buch aus mehr als 15 wichtigen Hauptcharakteren besteht, einfühlen. Der titelgebende Terror schleicht sich nur langsam und in vielen verschiedenen Formen ein. Da ist einmal die innere Spannung zwischen den Männern, die auf den Booten gefangen sind, die drohende sich langsam entwickelnde Gefahr durch verdorbene und deshalb zu schnell zu Ende gehende Nahrungsvorräte, eine damit verbundene, zuerst unerkannte, Krankheit und – natürlich – die Bedrohung durch die unerbittliche Natur selbst, personifiziert in einer nahezu mystischen Kreatur. Diese, ein - laut Inuitsagen von einem bösen Geist besessener -Eisbär, wird geführt/unter Kontrolle gehalten von einem Schamanen, der durch einen durch die Besatzung verursachten Unfall ums Leben kommt, was die Kreatur zu einem Racheengel macht. Nur ein neuer Schamane könnte die Bestazung vor ihrem Schicksal bewahren, dieser ist allerdings weiblich und sorgt für weitere Spannungen.

terror 001Die Angriffe des Bären, die im Buch eher „undeutlich und im off“ geschehen um dem mystischen und eventuell eher als Halluzination zu verstehenden Aspekt der Kreatur betonen, sind natürlich für die Umsetzung im Sinne einer TV-Show nun deutlich sicht- und erlebbar. Interessanter Weise gelingt es der Serie allerdings auch, die Kreatur erst nach der Hälfter der kompletten Laufzeit zu zeigen. Die Kreatur selbst ist dabei - natürlich - eine CGI-Kreation, die aber bewusst im "uncanny valley" angesiedelt ist, was zu ihrer Bedrohlichkeit und ihrem Gruselfaktor beiträgt. Im Gegensatz dazu sind die, in jede Folge eingestreuten, Goreszenen von einem nahezu verstörenden Realismus.

terror 005Aber diese – und andere kleine Anpassungen im Verlauf der Handlung – stören in keinster Weise, denn die Serie fängt die Atmosphäre des Buches grundsätzlich ziemlich genau ein. Das liegt natürlich auch zum großen Teil an der hervorragenden Besetzung, bei der es schwer ist einzelne Schauspieler herauszuheben. Die beiden größten Rollen zumindest werden vom, wieder einmal großartigen, Charakterdarsteller Jared Harris (als Francis Crozier, dessen Figur sozusagen das Zentrum der Geschichte bildet) und Adam Nagaitis, der als Matrose Hickey die wohl interessanteste Entwicklung durchmacht, getragen, aber wie erwähnt bis in die kleinste Rolle wurde hier sehr genau gecastet.

Und auch wenn einige Außenaufnahmen deutlich nach Studio aussehen und der Schnee teilweise halt wie Styropor herumweht, so stört das beim Zuschauen in keinster Weise, spielt sich doch das eigentliche Grauen im Kopf des Zuschauers ab.

terror 007„The Terror“ ist eine faszinierende Fernseherfahrung, ein achtstündiger Horrorfilm, der nicht auf billige Effekte setzt und ein komplett neues Gebiet auslotet. Ein Horrorfilm mit einem zufriedenstellenden und dem Buch entsprechenden Ende, auch das ist heutzutage eine Seltenheit geworden. Einzig und alleine die, dem produzierenden Kabelkanal geschuldeten, alle zehn Minuten vorkommenden Abblenden zur Werbung stören ein wenig, da sie teils sehr willkürlich gesetzt scheinen.

Somit ist es also nun erstmals gelungen ein Buch von Dan Simmons adäquat umzusetzen, wird das also dazu führen, dass wir nun jährlich etwas ähnliches geboten bekommen? Schließlich würde es sich ja anbieten sich zum Beispiel als zweite Season seinen Mount Everest Roman „The Abonimable“ oder die in den düstersten Ecken von London spielenden „Drood“ (mit Charles Dickens als Hauptdarsteller) oder „The fifth Heart“ (ein „realistischer“ Sherlock Holmes Roman) in der gleichen Weise zu adaptieren.

In dieser Hinsicht gibt es aber leider nichts Gutes zu vermelden. Simmons selbst hat in seinem offiziellen Fanforum erst letzte Woche gepostet, dass AMC mittlerweile alle Showrunner entlassen und den Vertrag mit Scott Free-Produktion gekündigt hat. Auch seine Idee den Horrorroman, an dem er momentan arbeitet direkt in ein Drehbuch umzustrukturieren wurde abgelehnt. Dementsprechend ist es zu befürchten, dass AMC aus „The Terror“ eine weitere endlose Serie strickt und sich in einer eventuellen zweiten Season um die Rettungsmission kümmert, deren Verlauf detailliert bekannt ist und die demzufolge wenig Raum für spekulatives Fernsehen lässt.

terror 008Man kann also nur hoffen, dass Scott und Simmons, die beide noch hinter der Idee stehen sich zusammensetzen und selbst etwas stricken. Ich bin für alles offen, wenn ich nicht wieder 30 Jahre warten muss bis ein weiteres Werk von Simmons in bewegten Bilder zu geniessen ist.

„The Terror“ ist mittlerweile komplett auf AMAZON-Prime verfügbar, was beim Stand 17.04.2018 bedeutet, dass wir den AMC-Guckern 6 Wochen voraus sind. Also schnell gucken und dann bei Euren US-FB-Freunden spoilern was das Zeug hält.

Dia

 

  NGWquereyespecials
     ofdb logo      IMDb logo

terrorposter

AMAZON-PRIME

 

Hp News

EPposterEPquer

Tödliche Versprechen - Eastern Promises / Senhores do Crime

(Canada / USA / UK 2007)

Regie: David Cronenberg

Drehbuch: Steven Knight

Musik: Howard Shore

Darsteller: Naomi Watts, Viggo Mortensen, Vincent Cassel, Armin Mueller-Stahl

Weiterlesen...

dieposterdiemonsterquer

Das Grauen auf Schloss Witley / Colour Out of Space / Bootschapper van de duivel

(USA/GB 1965)

 

Regie: Daniel Haller

Vorlage: H.P. Lovecraft

Darsteller: Boris Karloff, Nick Adams, Freda Jackson, Patrick Magee

Weiterlesen...

stereoposterstereoquer

Stereo (Tile 3B of a CAEE Educational Mosaic)

(Canada 1969)

Regie: David Cronenberg

Darsteller:

Weiterlesen...

DRposterRainquer

Nachts, wenn die Leichen schreien / Nachts, wenn die Zombies schreien / Fluch der Dämonen / Hell Rain

(USA / Mexico 1975)

Regie: Robert Fuest

Special-FX: Federico Farfán, Thomas L. Fisher

Darsteller: Ernest Borgnine, Eddie Albert, Ida Lupino, William Shatner,
Tom Skerritt, Joan Prather, John Travolta

Weiterlesen...

posterquer(USA/Kanada 1991)


Regie: David Cronenberg

Vorlage: William S. Burroughs

Drehbuch: David Cronenberg, Bill Strait

Darsteller: Peter Weller, Judy Davis, Ian Holm, Julian Sands

Weiterlesen...

posterkleinquer nude

Drei Engel auf der Todesinsel / Ninja Amazone

(USA 1984)

Regie/Buch: Jim Wynorski

Darsteller: Melanie Vincz, Raven De La Croix, Robert Tessier, Angus Scrimm, Bill Thornbury

Musik: Alan Howarth
Weiterlesen...

posterratsquer

Rats – mörderische Brut / Killer Rats / Ratazanas

(USA 2003)

Regie: Tibor Takács

Buch: Jace Anderson, Boaz Davidson, Adam Gierasch

Darsteller: Sara Downing, Amy Parks, Sean Cullen, Ron Perlman

Weiterlesen...

spiderposterspiderquer

Örümcek / Ankaboot / Pók

(Canada / UK / France 2002)

Regie: David Cronenberg

Buch/Vorlage: Patrick McGrath

Darsteller: Ralph Fiennes, Gabriel Byrne, Miranda Richardson, John Neville

Weiterlesen...

FCposterFCquer

10.000 PS – Vollgasrausch im Grenzbereich, Amok stin asfalto, Detectives a 100 á hora

(Canada 1979)


Regie: David Cronenberg

Musik: Fred Mollin

Kamera: Mark Irwin

Schnitt: Ronald Sanders

Darsteller: William Smith, John Saxon, Nicholas Campbell

Weiterlesen...
NGWquer
Weiterlesen...

mulpostermulquer

Mulberry Street - Die Nachbarschaft verändert sich / Zombie Virus on Mulberry Street / Terror em Manhattan

(USA 2006)

Regie: Jim Mickle

Drehbuch: Jim Mickle, Nick Damici

Darsteller: Nick Damici, Larry Fleischman, Debbie Rochon

Weiterlesen...

posterderenagedquer

Necromania / Deranged: Confessions of a Necrophile / Besessen

(USA 1974)

Regie: Jeff Gillen, Alan Ormsby

Drehbuch: Alan Ormsby

Makeup-FX: Tom Savini

Darsteller: Roberts Blossom, Robert Warner, Pat Orr

Weiterlesen...

youposteryouquer

A beautiful day

(USA / GB / France 2018)

Regie/Drehbuch: Lynne Ramsay

Buchvorlage: Jonathan Ames

Darsteller: Joaquin Phoenix, Judith Roberts, Ekaterina Samsonov

Weiterlesen...

postershiversquer

Parasiten-Mörder / The Parasite Murders / Frissons / They Came from Within / Orgy of the Blood Parasites

(Canada 1975)

Regie/Buch: David Cronenberg

Produzent: Ivan Reitman

Make-Up-FX: Joe Blasco

Darsteller: Paul Hampton, Joe Silver, Lynn Lowry, Barbara Steele

Weiterlesen...

highposterhighquer

(UK / Belgium / Ireland 2015)

High-Rise

 Regie: Ben Wheatley

Buchvorlage: J.G. Ballard

Darsteller:Tom HiddlestonJeremy IronsSienna MillerLuke Evans

Weiterlesen...

playgroundquer

(D 2018)
Weiterlesen...

headersups4 death quer

Vier Mal musste Superman in den letzten 25 Jahren sterben, ehe DC es richtig hinbekommen hat.
Ein Überblick...

Weiterlesen...

zombiesquer

Zombies ate my neighbors!
(SNES, Sega Genesis/Megadrive, 1993. Konami, LucasArts)

Weiterlesen...

revengeposterrevengequer

(France 2018)
La vengeance

Regie/Drehbuch: Coralie Fargeat

Kamera: Robrecht Heyvaert

Darsteller: Matilda Anna Ingrid Lutz, Kevin Janssens, Vincent Colombe, Guillaume Bouchède

Weiterlesen...

jadeposterjadequer

Jäger der tödlichen Jade / Kung Fu Cannibals / Shogun Island / A Ilha dos Guerreiros / Oi viastes

(USA / Philippinen 1982)


Regie / Buch: Edward D. Murphy

Darsteller: Cameron Mitchell, Geoffrey Binney, Hope Holiday, Jillian Kesner

Musik: Walter Murphy

Weiterlesen...

vdpostervdrome rantquerZonekiller / Experiência Alucinante / Network of Blood

  (Kanada/USA 1983)

Regie/Drehbuch: David Cronenberg

FX: Rick Baker

Musik: Howard Shore

Kamera: Mark Irwin

Darsteller: James Woods, Sonja Smits, Debbie Harry, Peter Dvorsky, Jack Creley

Weiterlesen...

poster offziell kleinschrottquer

(Schweiz 2018)
Weiterlesen...

DCFBlogocronenbergquer

Weiterlesen...

otposterotherquer

A Inocente Face do Terror / Los mellizos del terror

(USA 1972)

 

Regie: Robert Mulligan

Musik: Jerry Goldsmith

Kamera: Robert Surtees

Darsteller: Chris Udvarnoky, Martin Udvarnoky, Uta Hagen, John Ritter

Weiterlesen...

tasteposterkleintastequer

(GB 1970)

Regie: Peter Sasdy

Buch: Anthony Hinds

Darsteller: Christopher Lee, Geoffrey Keen, Linda Hayden, Madeline Smith, Michael Ripper, Ralph Bates

Weiterlesen...

peyton

Eine außergewöhnliche Band
jetzt auf Deutschlandbesuch

Weiterlesen...

escposterescquer

(USA 2013)

Regisseur: Randy Moore

Drehbuch: Randy Moore

Darsteller: Roy Abramsohn, Elena Schuber, Katelynn Rodriguez
Weiterlesen...

badspiesposterbadspiesquer

The Spy who dumped me
(USA 2018)

Regisseurin: Susanna Fogel

Drehbuch: Susanna Fogel, David Iserson

Darsteller: Mila Kunis, Kate McKinnon, Justin Theroux, Gillian Anderson

Weiterlesen...

meltipostermeltiquer

Planet Saturn lässt schön grüßen / Bluthitze - Das Grauen aus dem All / Der Zombie aus dem Weltall / The Ghoul from Outer Space / Den krypande hämnaren / Smeltende terror

(USA 1977)

Regie/Drehbuch: William Sachs

Make-Up-FX: Rick Baker, Rob Bottin, Greg Cannom

Darsteller: Burr DeBenning, Ann Sweeny, Michael Alldredge
und Alex Rebar als der „melting man“

Weiterlesen...

goddiscore2quer


Godzilla macht moderne Musik

musikalische Retrospektive durch die Heisei und Millenium Godzilla Filme

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com