{idkey=6658b0[url=https%3A%2F%2Fevil-ed.de%2Findex.php%2Fkritik%2F56-kritiken%2F962-jaws-iv-the-revenge-1987][title=Jaws+IV+-+the+revenge+%281987%29+-+EVIL+ED-Classic][desc=EVIL+ED+-+there%C2%B4s+something+fishy+out+there]}{cmp_start idkey=63[url=https%3A%2F%2Fevil-ed.de%2Findex.php%2Fkritik%2F56-kritiken%2F962-jaws-iv-the-revenge-1987][title=Jaws+IV+-+the+revenge+%281987%29+-+EVIL+ED-Classic][desc=EVIL+ED+-+there%C2%B4s+something+fishy+out+there]}

jaws4 quer

Der weiße Hai IV - Die Abrechnung

(USA 1987)

Regie: Joseph Sargent

Drehbuch: Michael De Guzman

Darsteller: Lorraine Gary, Lance Guest, Mario Van Peebles,

 

edjawsVORBEMERKUNG:

Dieses Baddie-Review stammt aus dem EVIL ED Magazin Nummer 7 und erschien erstmals im April 1988, also vor ziemlich genau 30 Jahren, nach unserem ersten Eindruck des Filmes, der ja mittlerweile als „krönender“ Abschluß der Jaws-Serie gelten kann. Damals war halt noch nicht bekannt, dass Michael Caine später offen zugab den Film nur zur Finanzierung seiner neuen Villa gedreht zu haben und auch dass Mario van Peebles eine größere Karriere bevorstand konnte niemand ahnen, weshalb er im Originaltext auch immer nur als der „N*ger“ bezeichnet wurde, was ich für diese Version ein wenig abgeschwächt habe.

Seht uns diese kleinen Unterlassungen einfach nach und den Text als das was er sei soll – ein sozusagen historisches Dokument, dass zeigt, dass EVIL ED auch in seiner Anfangszeit nicht viel netter war als heute.

Viel Spaß beim Lesen...

 

 

Jaws IV — unsere Abrechnung!

Eine Sache vorab:

Wir waren nicht ganz unvoreingenommenen, als wir unsere Karten lösten. Wir erwarteten einen Baddie, aber was uns dann nach einer halben Stunde Werbung geboten wurde, übertraf all unsere Erwartungen. Ehe wir zur eigentlichen Story, der Nummer 4 kommen, lassen wir nochmals die drei Vorgänger Revue passieren.

Jaws 4 009War der erste Teil mit seinen aufregenden Kamerafahrten, der nervzerfetzenden Musik, den überzeugenden Darstellern und - nicht zuletzt - Bruce, dem großen Weißen, noch ein Riesenerfolg und der beste Film von PG 13-Regisseur Spielberg und war der zweite Teil nicht mehr als ein schlechtes Remake mit den gleichen Darstellern über und unter Wasser, so stellte schon der dritte mit miesesten FX und einem 3-D-System, das schon nach einigen Minuten starke Kopfschmerzen und Schwindelgefühle hervorrief, einen glatten Reinfall dar, von dem beim Zuschauer nun aber auch gar nichts mehr haften blieb.

Diese alte Tradition des "je höher die Zahl hinter dem Titel, desto schlechter der Film" setzt nun auch der vierte Teil munter fort.

Hier ist nun seine Geschichte:

Zuerst sehen wir den Hai auf eine kleine Küstenstadt namens Amity (wie üblich) zuschwimmen während uns große deutsche Videopremierentitelklötze darauf hinweisen, dass wir gerade jetzt „Der weiße Hai IV - die Abrechnung” sehen. Das Wort "Rache" war deutschen Zensoren und Verleihprofis scheinbar zu hart, ebenso die haibekämpfende Frau auf dem Originalplakat.

Es folgt die Einführung der Hauptfigur Loraine Gary als Ellen Brody, die hier noch schrecklicher spielt als im ersten und schlechter aussieht als im zweiten Teil der Hai-ligen Saga. Brody-Sohn Sean hat mittlerweile den Posten seines Vaters, der leider zwischenzeitlich aus Angst vor dem Hai an einem Herzschlag gestorben ist.

Jaws 4 008Eigentlich seltsam, wo er doch bereits zwei Haie vernichtet hatte, aber das von Trauerflor umrahmte Bildchen von Roy Scheider im Wohnzimmer der Familie Brody lässt darauf schließen, dass das Drehbuch nicht ausreichte, um den guten Roy zu überzeugen.

Doch zurück zur Story: Dieser Sean also muß eines Abends raus in den Hafen, weil dort ein Baustamm die Zufahrt versperrt. Da nun aber leider keine Mammutbäume verfügbar weren, griff der Ausstatter zur handlichen Birke und so erscheint die Hafeneinfahrt von Amity selbst mir als Nichtnautiker etwas klein und eng.

Aber das soll uns nicht weiter stören, denn jetzt endlich taucht unser guter "Bruce” erstmals auf und raubt dem Brody-Sohn erst den Arm und dann das Leben.

Erwartet aber nicht zuviel, denn der Klassiker der Tiermonster hatte scheinbar Maulsperre und der Make-Up-Experte gerade Urlaub. Dieser Todesfall gibt Mutter Brody Grund zu ihrem zweiten Sohn Michael auf die Bahamas in Urlaub zu fahren.

Jaws 4 010Dieser ist mittlerweile verheiratet, hat eine niedliche amerikanische Durchschnittstochter und ist beruflich (wie fast alle Helden in Hai- bzw. Killerfischfilmen) Meeresbiologe. Bereits auf dem Hinflug lernt Frau Brody ihre erste Urlaubsbekanntschaft kennen, den Piloten Hoagie (vergeßt den Namen), der von Michael Caine gespielt wird. Selbiger war übrigens schon dreimal fur einen Oscar nominiert und ohne der Academy vorgreifen zu wollen, wird er wohl auch hier leer ausgehen.

Dreißig weitere, ebenso spannende Minuten vergehen, bis der Hai endlich wieder auftaucht und zwar zufällig genau vor dem U-Boot des Brody-Michaels, welches er dann auch ganz fürchterlich zerfetzt. Leider vergißt er den Inhalt und beißt sich einige Zahne aus. Michael läßt sich nun - aller Logik zum Trotz - von seinem Freund und Rechtfertigungsschwarzen davon überzeugen, daß es interessanter ist, Haie zu beobachten, als das Liebesleben der Muscheln zu studieren.

Jaws 4 007Ein Viertelstündchen könnt ihr jetzt schlafen, während Ellen und der Pilot mit dem fürchterlichen Namen sich näher kommen, dann aber wird Michaels Tochter, auf einem Banana-Boat sitzend, vom Titelhelden attackiert, wobei ihre Gouvernante das Leben lassen muss.

Der Body-Count ist bis jetzt ganze ”2", aber noch hatten wir eine Viertelstunde Hoffnung. Dieser dritte Angriff auf ihre Familie überzeugt Ellen jetzt aber voll, daß der Hai es auf diese abgesehen hat und sie wird zur eiskalten Rächerin. In einem Boot fährt sie - logischerweise unbewaffnet - aufs Meer, um den Bad-Guy zu stellen.

Michael, der Schwarze und der Mann, dessen Namen ihr vergessen solltet, machen sich sofort im Sportflugzeug auf, um sie zu retten. Ohne Radar oder sonstige Geräte finden sie auch zwei Filnminuten später das bewegungslos dahintreibende (Motorschaden) Boot, in dem Ellen gerade versucht, den Hai mittels einer Holzstange zu töten. Da das Flugzeug nicht schwinmfähig ist und der Pilot absolut unfähig, landen unsere Helden, woraufhin die Maschine mit Gegurgel untergeht und die drei sich mitten in einer Hai-Attacke auf das Boot retten müssen.

Jaws 4 001Sehr logisch Herr Drehbuchautor, erinnert stark an “Kentucky Fried Movie" o.a. Aber jetzt gehts erst richtig los...

Der Hai lässt sich auch von noch so schlechten Büchern nicht stoppen und hat immer noch nicht dazugelernt: Schwerfällig übt er Attacke um Attacke aus, während die Helden die Zeit besser nutzen und – ganz McGuyver-mässig - ein Bömbchen mit Zeitzünder basteln. Der Schwarze (ganz untergebener Diener) hängt sich als erster über den Bug, um den Hai mit dem Eigenbau zu füttern, doch - Oh Graus - der Hai packt ihn und klappt seine ziemlich unbeweglichen Kiefer auf und zu, während das Blut erstmalig in Strömen fließt.

Michael (Caine, nicht der Brody-Sohn) greift den Fernzünder und drückt ihn...nichts passiert und wir sinken vor Schreck tiefer in den Kinosessel ... der Hai greift weiter an ...die Bombe platzt ... das Blut des Hais vermischt sich mit dem Wasser und es wird Zeit, für den Schluß.

Jaws 4 003Die Helden treiben also im wunderschön blauen Schwimmbadwasser und halten sich an einer sauberen Planke fest, da hört man eine Stimme aus dem Off rufen:

”Michael, vergeßt mich nicht! ”

Und Michael, (der der Sohn des alten Brodys ist), schwimmet dahin und rettet den Schwarzen, der außer einigen Kratzern nichts abbekommen hat.

Seltsam, aber so steht es geschrieben!

Jaws 4 002Um zehn Mark ärmer und um eine Erfahrung reicher (man soll sich halt doch auf seine innere Stimme verlassen) verließen wir das Kino und gedachten in aller Stille der mindestens 6 Stuntleute (laut Film-Illustrierte), von deren Arbeit man nichts gesehen hatte. Bleibt uns also nichts anderes übrig als zu hoffen, daß „JAWS V - Bruce Lives“ bald in Produktion gehen wird und dass man in diesem Film endlich erfährt, wer den Hai immer wieder zusammenflickt...

Dia und Jürgen

 

 

  NGWquereyespecials
auch auf NdlT
     ofdb logo      IMDb logo

 

 

{cmp_end}{idkey=6658b1[url=https%3A%2F%2Fevil-ed.de%2Findex.php%2Fkritik%2F56-kritiken%2F962-jaws-iv-the-revenge-1987][title=Jaws+IV+-+the+revenge+%281987%29+-+EVIL+ED-Classic][desc=EVIL+ED+-+there%C2%B4s+something+fishy+out+there]}