FB fan

paypal

forum

cronenberg quer

1970erQuer

eyespecials

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

drummernippelFBExDrummerquer

(Belgien 2006)


Regie: Koen Mortier
Darsteller: Dries Vanhegen, Norman Baert, Sam Louwyck

 

 

“Moloch! Moloch!
Nightmare of Moloch!
Moloch the loveless!
Mental Moloch!
Moloch the heavy judger of men!“,

 

 

brüllt der Lyriker Allen Ginsberg dem Leser entgegen. In Ex Drummer findet das bekannte Gedicht sein filmisches Pendant, denn Regisseur Koen Mortier zieht den Zuschauer auf einen 101-minütigen Trip in den belgischen Moloch hinab, der von Schauwerten und Absurdität nur so strotzt.

Ex Drummerl001Wer zu lange im Elfenbeinturm verharrt, verliert den Anschluss an die Lebensrealität der Masse. Dem Künstler versiegt so die wichtigste Quelle der Inspiration. Der Starautor Dries (Dries Vanhegen) erkennt das, als drei Totalversager vor der Tür seines Luxusappartements stehen und ihn als Drummer für ihre Band gewinnen wollen. Der Sänger Koen (Norman Baert), ein psychotischer Frauenschläger, der Gitarrist Ivan (Sam Louwyck), ein tauber Junkie, und Bassist Jan, ein halbseitig gelähmter Homosexueller, dessen fette, glatzköpfige Mutter es mit Koen treibt, sind der größte Abschaum, den das belgische Wirtschaftsdilemma produzieren konnte. Dries willigt ein und die drei Männer führen ihn hinab in eine Welt des Hasses und der Fäulnis. Doch Dries ist diesem Kosmos weit weniger fremd, als anfangs zu erwarten war …

Ex Drummerl004Koen Mortier hat ein abgefucktes, einzigartiges und ungemein stilvolles Debut gegeben und so kommt es, dass Ex Drummer zu meinen absoluten Lieblingsfilmen zählt. In jeder Einstellung ist zu erkennen, mit wie viel Liebe und Feingefühl die einzelnen Szenerien ausgewählt und gestaltet wurden. Die Welt der Abgehängten wird durch einige surreale Szenen noch drückender, in denen sich das Elend verdichtet und Psychosen in Bilder übersetzt werden. Koens Wohnung steht Kopf, das Intro läuft rückwärts und irgendwann finden wir uns in einer riesigen, ausgeleierten Vagina wieder, für deren Zustand ein Mann verantwortlich ist, der nur „Großer Schwanz“ genannt wird. Es ist eine Welt, die nicht nur von materiellem Mangel, sondern auch von einer ungeheuren ethischen Dekadenz geprägt ist. So ist es auch nicht möglich, das boshafte Verhalten der Protagonisten aus „unserer“ Warte vorschnell zu verurteilen, da hier die Amoralität zur Normalität geworden ist – die Pole Gut und Böse verschieben und überlagern sich, taugen in dieser Gosse nicht mehr zum moralischen Kompass.

Ex Drummerl005bMortiers Film gebiert ein Destillat an Widerwärtigkeiten der Gosse, eine Missgeburt, die man lieber abgetrieben hätte und die anzusehen schmerzt, weil sie das sozialpolitische Versagen Belgiens so brutal vor Augen führt. Deshalb ist es kein Wunder, dass man in so empfindlich auf Ex Drummer reagierte. Allen voran ein elitärer Kulturbetrieb, den es ungemein ärgerte, von einer kleinen Produktion kurzzeitig daran gehindert zu werden, sich im Elfenbeinturm der Selbstgerechtigkeit dem Geruch der eigenen Fürze hinzugeben. Und so hatte Koen Mortier alle Mühe, seinen Film überhaupt finanziert zu bekommen. Zumal Ex Drummer auf einem Buch von Herman Brusselmans basiert, der in Belgien verhasster ist, als etwa Thomas Bernhard den Österreichern oder Louis Ferdinand Céline in Frankreich. Ganze drei Filmemacher scheiterten vor Mortier mit Adaptionen der Werke des Skandalautors, weil die flämische Filmkommission die kalte Schulter zeigte und kein Geld aufzutreiben war. Nur durch seine Kontakte als Werbefilmer gelang es Mortier, internationale Financiers zu finden.

Ex Drummerl008Das Grandiose an Ex Drummer ist das Verhältnis des Zuschauers zu Dries. Da sich beide in derselben voyeuristischen Position befinden, die eine Rückkehr in die Komfortzone jederzeit erlaubt, ist der Starautor eine ungeliebte Identifikationsfigur und zwingt den Zuschauer, über den eigenen Voyeurismus zu reflektieren. So entsteht ein ambivalentes Verhältnis zum Protagonisten, das gleichsam von Identifikation und Abscheu gekennzeichnet ist – Abscheu vor Dries´ Verhalten und der eigenen Lust am gezeigten Elend: etwas, das in dieser Form selten zu finden ist und fasziniert. Koen Mortier selbst erwiderte auf die Vorwürfe, er nutze die Unterschicht als Spaß-Objekt für Gaffer, dass seine Kritiker wohl vergessen hätten, dass es sich bei ihm um einen Spiel- und keinen Dokumentarfilmer handelt. Es spricht für den drastischen Realismus von Ex Drummer, dass eine solche Rechtfertigung überhaupt nötig schien. Unterlegt ist das Geschehen mit dem Sound von Mogwai und die Filmband tritt mit einer der rotzigsten Coverversionen von Devos „Mongoloid“ bei einem Contest an – bei Ex Drummer passt einfach alles.

Ex Drummerl002Ex Drummer erschien in der DVD-Reihe Kino Kontrovers, in der die 120 Tage von Sodom (1975) oder Menschenfeind (1998) vertreten sind. Mortiers Debüt reiht sich hier gut ein, ist jedoch im direkten Vergleich auch einem nicht arthouse-affinen Publikum leicht zugänglich – denn Ex Drummer ist extrem unterhaltsam und macht auch nach etlichen Malen noch Spaß, da es so viele skurrile Details zu entdecken gibt.


 Christoph

eyespecials  tippsquer 
   ofdb logo    IMDb logo

Hp News

Halloween 1978 theatrical posterhallo01 quer

Teil 1 unseres großen Rückblicks über ALLE bisherigen Halloween-Teile.
Dieses Mal nimmt sich Horny Teil 1 - 6 vor...
Weiterlesen...

cronenberg quer

Weiterlesen...

hereposterhereditary quer

Hereditary - Das Vermächtnis / El Legado Del Diablo

(USA 2018)

 

Regie/Drehbuch: Ari Aster

Musik: Colin Stetson

Darsteller: Toni Collette, Gabriel Byrne, Alex Wolff, Milly Shapiro 
Weiterlesen...

podposterprincequer

Die Fürsten der Dunkelheit / El príncipe de las tinieblas / Paradigm

(USA 1987)

Regie: John Carpenter

Drehbuch: Martin Quatermass (Ja, ich weiß!)

Musik: John Carpenter, Alan Howarth

Bauten: Daniel A. Lomino

Darsteller: Donald Pleasence, Victor Wong, Lisa Blount, Peter Jason und Alice Cooper als “Street Schizo“

Weiterlesen...

demposterdemquer

(D 2014)

Regie/Buch: Benjamin Bechtold

Kamera: Hartmut Schotte

Musik: Christoph Heyd

Darsteller: Josephine EhlertMario KrichbaumVlasto Peyitch, Nikolai Will
Weiterlesen...

incposterincquer

Die Unglaublichen 2 / Les indestructibles 2 / De utrolige 2

(USA 2018)

Buch und Regie: Brad Bird

Darsteller (Stimmen): Craig T. Nelson, Holly Hunter, Bob Odenkirk, Samuel L. Jackson

Weiterlesen...

kleinposterkleinquer

Eine Film Enzyklopädie von Peter Vogl

2018, erschienen im MÜHLBEYER Filmbuch-Verlag

Weiterlesen...

notld posternotld quer

Die Nacht der lebenden Toten, Night of Anubis, Yasyan Ölülerin Gecesi

(USA 1968)


Regie: George A. Romero

Darsteller: Duane Jones, Judith O'Dea, Karl Hardman, Marilyn Eastman

Idee & Drehbuch: George A. Romero, John A. Russo

Weiterlesen...

netmausquer

Mit Disney droht ein neuer Streamingdienst
und der bisherige Marktführer sucht nach Wegen siene Position zu behalten...

Weiterlesen...

mandypostermandyquer

(USA / Belgien / GB 2018)

Regie: Panos Cosmatos

Musik: Jóhann Jóhannsson

Darsteller: Nicolas Cage, Andrea RiseboroughLinus RoacheNed DennehyOlwen Fouéré

Weiterlesen...

risenposterrisenquer

Draculas Rückkehr / Blodsugeren Dracula / Dracula et les femmes

(GB 1968)

Regie: Freddie Francis

Drehbuch: Anthony Hinds

Musik: James Bernard

Darsteller: Christopher Lee, Rupert Davies, Veronica Carlson, Barry Andrews, Michael Ripper

Weiterlesen...

LMDposterlmdquer

Amami mortalmente / La necrofila / Secrets of the Death Room

 (USA 1972)


Regie: Jacques Lacerte
Darsteller: Mary Charlotte Wilcox, Lyle Waggoner, Christopher Stone, Timothy Scott

Weiterlesen...

FB11970erQuer

Weiterlesen...

food posterfoodquer

(USA 1976)
DIE INSEL DER UNGHEUER


Regie: Bert I. Gordon

Darsteller: Marjoe Gortner, Pamela Franklin, Ralph Meeker, Jon Cypher

Special Effects: Rick Baker (uncredited)

Weiterlesen...

HEposterHEquer 01

Pánico en el Transiberiano, The Possessor, Terreur dans le Shanghai-Express

(GB / Spanien 1973)

 
Regie: Eugenio Martin

Drehbuch: Arnaud d'Usseau, Julian Zimet

Darsteller: Christopher Lee, Peter Cushing, Alberto de Mendoza, Julio Pena, Telly Savalas

Weiterlesen...

sheep quer

Ein klassischer Science Fiction-Roman
und was er uns heute noch zu sagen hat

 

Autor: John Brunner

Erscheinungsjahr: GB 1972 / Deutschland 1978 / Neuübersetzung 1997

Weiterlesen...

sprinposterspringteufelquer

(Deutschland 1974)

Regie: Heinz Schirk

Drehbuch: Karlhans Reuss, Derrick Sherwin

Produktion: Saarländischer Rundfunk

Darsteller: Dieter Hallervorden, Arno Assmann
Weiterlesen...

jdposterdahmerquer

(USA 2017)

Regie: Marc Meyers

Drehbuch: Marc Meyers, John Backderf

Vorlage (Graphic-Novel): John Backderf

Darsteller: Ross Lynch, Alex Wolff, Anne Heche, Dallas Roberts

Weiterlesen...

workersquer

Jetzt auf Stippvisite in Deutschland

Weiterlesen...

HOVposterhovquer

( United States / Germany / Canada 2005)

Regie: David Cronenberg
Darsteller: Viggo Mortensen, Maria Bello, Ed Harris, William Hurt, Ashton Holmes

 

Weiterlesen...

DCFBlogocronenbergquer

Weiterlesen...

dontgoposterdontgoquer

Das Haus der lebenden Leichen / El maniático / Pyromaniac / Op de Drempel van de Gruwel

(USA 1979)

Regie: Joseph Ellison

Darsteller: Dan Grimaldi, Charles Bonet, Bill Ricci, Robert Carnegie

Kamera: Oliver Wood

Weiterlesen...

drac79 posterdracquer

Dracula - Eine Love Story / Dracula '79

(UK/USA 1979)

Regie: John Badham

Drehbuch: W.D. Richter, Hamilton Deane, John L. Balderston

Musik: John Williams

Darsteller: Frank Langella, Laurence Olivier, Donald Pleasence

Weiterlesen...
amposter2

AMquer

(Italien 2018)

Regie: Daniele Misischia, Davide Pesca, Francesco Longo u.a.

Darsteller: verschiedene unbekannte Talente

Weiterlesen...
slhposter

satanquerSatanic Halloween / Halloween killer

(USA 2005)


Regie/Drehbuch:
 Jeff Lieberman

Darsteller: Alexander Brickel,  Amanda Plummer, Katheryn Winnick

Weiterlesen...
halloquer
Weiterlesen...

MBcoverbrut quer

Die Brut, Chromosoma 3, La clinique de la terreur, Los engrendos del diablo

(Canada 1979)

Regie/Buch: David Cronenberg

Musik: Howard Shore

Darsteller: Art Hindle, Oliver Reed, Samantha Eggar, Nicholas Campbell

Weiterlesen...

maniacpostermaniacquer

Limited Netflix-Series – 10 Episodes – ca. 360 Minuten

(USA 2018)

Regie: Cary Joji Fukunaga

Drehbuch: Patrick Somerville, Cary Joji Fukunaga u.a.

Musik: Dan Romer

Darsteller: Jonah Hill, Emma Stone, Sally Field, Julia Garner, Gabriel Byrne


Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

 

skinposterskinquer

The ballad of skinless Pete

(USA 2013)

Regie, Schnitt, Musik, Makeup: Dustin Mills

Buch: Dustin Mills, Brandon Salkil

Darsteller: Brandon Salkil, Erin R. Ryan, Dave Parker, Allison Egan
Weiterlesen...

dmposterDMquer

Eine dunkle Begierde / The Talking Cure

(UK/Canada/USA/Schweiz/Deutschland 2011)

Regie: David Cronenberg

Drehbuch: Christopher Hampton, John Kerr

Musik: Howard Shore

Darsteller: Keira Knightley, Viggo Mortensen, Michael Fassbender, Vincent Cassel, Sarah Gadon

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com