FB fan

paypal

Sprössquer 

nosquer

eyespecials

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

82thingquer

Das Ding aus einer anderen Welt
(USA 1982)

 

51thingWAYleftRegie: John Carpenter

Vorlage: John W. Campbell Jr.

Drehbuch: John W. Campbell Jr., Bill Lancaster

Darsteller: Kurt Russell, Wilford Brimley, T.K. Carter

 

 

Carpenter macht sein "Ding"....immer!

 

Anfang der 80er waren die Worte Remake, Reboot oder Franchise in der amerikanischen Filmindustrie noch fast Fremdwörter. Bis auf die Star Wars Serie und die Star Trek Filme gab es auch selten Fortsetzungen erfolgreicher Konzepte. Tatsächlich wurden neue Ideen ausprobiert und dem Kinogänger nicht immer die gleichen Filme neu oder anders aufgewärmt vorgesetzt.

82erthing01Darum kann man sich schon wundern, dass sich John Carpenter nach seinen ersten Erfolgen mit "Halloween" und "The Fog" im Jahr 1982 an eine Neuverfilmung des Sci Fi Klassikers "The Thing" von 1951 machte. Dass er dabei anders als Hawks an den Stoff ging war zu erwarten, aber dass er mit seiner Version einen mindestens ebensolchen Klassiker schuf, konnte man damals noch nicht absehen.

Hier die Story:

Großer Tumult bricht in einer antarktischen Forschungsstation aus, als ein Hubschrauber auftaucht, der einem Schlittenhund nachjagt und ihn zu töten versucht. Das gelingt aber nicht und die Insassen das Helikopters sterben bei dem Unglück. Um den Vorfall zu untersuchen werden der Pilot McReady und Forscher Copper zur norwegischen Station geschickt, von der der Hubschrauber stammte. der Hund bleibt mit den anderen 10 Mitgliedern zurück. Die Station finden sie in Trümmern vor. Sie entdecken Videoaufnahmen, Überreste einer deformierten Leiche und im Keller einen halb aufgetauten Eisblock, aus dem sich etwas befreit hat.

82erthing04Sie kehren zurück und untersuchen die Leiche und das Videomaterial. Die Autopsie zeigt, dass es deformierte menschliche Organe sind. In der Zwischenzeit mutiert der Schlittenhund zu einer grauenvollen Kreatur, tötet die anderen Hunde und wird mit Flammenwerfern zur Strecke gebracht. Das Video erklärt nun, dass die Norweger ein 100.00 Jahre im Eis gefangenes Alien befreit haben, dass andere Lebewesen assimilieren und imitieren kann. Blair, der Forscher der Station, erkennt das Ausmass und zerstört den Hubschrauber und die Funkstation, da er nicht weiß, ob schon jemand der anderen infiziert ist. Das Virus darf nicht hinaus in die Welt. McReady gelingt es, den scheinbar verrückten Blair unverletzt einzusperren. Das Alien dezimiert nach und nach die Mitglieder und das Misstrauen untereinander wächst. McReady übernimmt das Kommando und entdeckt eine Möglichkeit, die Infizierung zu erkennen. Als sie Blair testen wollen, ist dieser nicht mehr in seinem Gefängnis. Sie entdecken einen unterirdischen Gang mit einem von Blair gebautem Raumschiff. Da das kalte Klima sich positiv auf das Alien auswirkt beschliessen die Überlebenden die gesamte Station zu sprengen und so das Alien zu töten. Schliesslich kann McReady das Alien mit Dynamit vernichten und sitzt zum Schluss mit Child, dem anderen Überlebendem im Freien und wartet auf den nahenden Tod. Ob einer der beiden infiziert wurde, bleibt offen.

82erthing06Carpenter bleibt, anders als Hawks 1951 nah an der literarischen Vorlage von John W. Campbell. Denn hier kann das Monster auch menschliche Gestalt annehmen und das Hauptthema ist der Verfolgungswahn und die Angst vor dem Fremden in uns. Und ist der Mensch plötzlich ein anderer, wird er direkt mit Feuer vernichtet. Kurt Russells Charakter ist der Underdog in der Gruppe, ist eine Mischung aus Hippie und Cowboy und übernimmt das Kommando und die Initiative nachdem der Intellekt gescheitert ist. Carpenters soziale und politischen Ansichten zeigten sich relativ offen und würden sich auch weiter durch sein Schaffen ziehen.

Vergleicht man nun beide Filme kann man die 1982er Version effektiv nicht als Remake bezeichnen. Es ist eher eine Hommage, eine indirekte Fortsetzung (das Videomaterial besteht aus Teilen des Originalfilms) oder als Neuinterpretation der Vorlage zu bezeichnen. Die Charakter sind durchweg gut gezeichnet und alle wirken lebensecht und teilweise bewusst unsympathisch. Die Darstellerriege ist erstklassig und besteht aus bekannten Charaktergesichtern.

82erthing02Der Film baut langsam, nach Ankunft des Schlittenhunds eine unangenehme Atmosphäre auf, die sich bei der Transformation des Hundes mit einer erschreckenden und ekligen Gore Szene auflöst. Danach lässt uns Carpenter im Dunkeln, wer infiziert ist und erst die überraschenden und bis heute überzeugenden Make Up und Creature Effekte von Rob Bottin lassen uns nach und nach erkennen, dass die Überlebenschancen der Crew gegen Null gehen. Das Tempo des Films erhöht sich immer mehr bis er in einem explosiven Klimax endet.

Carpenter engagierte Legende Ennio Morricone für den Score, war aber am Schluss etwas unzufrieden und ersetzte Teile der Musik mit eigenen Kompositionen.

 The Thing (Complete Score)
Ennio Morricone


John Carpenter's THE THING
Music by John Carpenter & Alan Howarth


Die Gore und Maskeneffekte waren damals eine wahre Sensation, denn so etwas hatte das Publikum noch nicht gesehen. Nicht nur die sehr grafische Darstellung, auch die Fantasie der Verwandlungen geht auf Rob Bottins Konto.

82erthing03Der Film war bei seinem Erscheinen zunächst ein Flop (harmlose Aliens wie E.T. waren beliebter) wurde aber in späteren Jahren zum Klassiker des Sci Fi Horrorkinos.

Ich kann und möchte nicht entscheiden, welche Version die Bessere ist. Zu verschieden sind die Entstehung und die äußeren Umstände. Aber sie laden natürlich jeden Filmgourmet zu einem schmackhaften Double Feature ein.


Frank Rinsche

thingsquer  DFquer
  51thingWAYleft

ofdb logo   imdb2018


 

 

Hp News

benposterbenquer (USA 1972)

Ben, o Rato Assassino

 

Regie: Phil Karlson

Vorlage: Stephen Gilbert

Drehbuch: Gilbert Ralston, Stephen Gilbert

Darsteller: Lee Montgomery, Rosemary Murphy, Joseph Campanella, Arthur O'Connell

Weiterlesen...

posterguineaquer

(USA 2015)

Regie / FX / Drehbuch (haha!)Stephen Biro

 Darsteller (rofl!)Ashley Lynn Caputo (echt jetzt?) und Cayt Feinics als Opfer, Jim Van Bebber als Gaststar (warum?)

Weiterlesen...

audiposterauditionquer

(Japan 1999)
Audition / Ôdishon

Regie: Takashi Miike

Drehbuch/Vorlage: Ryû Murakami

Darsteller: Ryo IshibashiEihi ShiinaTetsu SawakiJun Kunimura

Weiterlesen...
InselFBlogoinsellogoquer
Weiterlesen...

hike

(USA 2007)

53 Minuten

Regie/Buch: Vincente DiSanti

Musik: Ryan Perez-Daple
Darsteller: Drew Leighty, Vincente DiSanti, Katie Schwartz, Thom Mathews 

Jetzt legal auf Youtube

Weiterlesen...
pyeposterklein

pyequert

Pyewacket: Tödlicher Fluch

(Canada 2017)

Regie/Drehbuch: Adam MacDonald

Darsteller: Nicole Muñoz, Laurie Holden, Chloe Rose

Weiterlesen...

hellposterhellionsquer

(Canada 2015)

Kinder aus der Hölle / Piccoli demoni

 

Regie: Bruce McDonald

Drehbuch: Pascal Trottier

Darsteller: Chloe Rose, Rachel Wilson, Robert Patrick



Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

towerpostertowerquer

(GB/USA 1972)

Horror of Snape Island / Der Turm der lebenden Leichen / Devils Tower - Der Schreckensturm der Zombies / Beyond the Fog / La tour du diable

 

Regie: Jim O'Connolly

Drehbuch: George Baxt, Jim O'Connolly

Darsteller: Bryant Haliday, Jill Haworth, Dennis Price
Weiterlesen...

tau postertauquer

(USA 2018)


Regie:
Federico D'Alessandro

Darsteller: Maika Monroe, Ed Skrein
Musik: Bear McCreary


Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

village 1995 postervill1995 quer

(USA 1995)
Das Dorf der Verdammten/El pueblo de los malditos/Neetute küla/Ondskans barn

Regie: John Carpenter

Darsteller: Christopher Reeve, Kirstie Alley, Linda Kozlowski, Michael Paré, Mark Hamill


nach dem Roman KUCKUCKSKINDER von John Wyndham

Weiterlesen...
Omen 2006 poster

o2006 quer

(USA 2006)

The Omen 666

Regie: John Moore

Drehbuch: David Seltzer

Darsteller: Liev Schreiber, Julia Stiles, Mia Farrow, Seamus Davey-Fitzpatrick
Weiterlesen...

o4 poster O4 quer

(USA/CANADA 1991 – TV-Film)

Omen IV - Das Erwachen / A Profecia IV: O Despertar

Regie: Jorge Montesi, Dominique Othenin-Girard

Darsteller: Faye Grant, Michael Woods, Michael Lerner, Asia Vieira
Weiterlesen...

childam posterchildrendamnedquer

(GB 1964)
Die Kinder der Verdammten/Kinderen van nergens/Uma Aventura Fantástica


Regie: Anton Leader
Darsteller: Ian Hendry, Alan Badel, Barabra Ferris, Clive Powell
Drehbuch: John Briley

nach dem Roman KUCKUCKSKINDER von John Wyndham
Weiterlesen...

the children posterthe children quer

(UK 2008)

 The Children - in ihnen schlummert das Böse/ Histeri (türkisch) / The Day (Produktionstitel)


Regie: Tom Shankland

Darsteller: Eva Birthistle, Stephen Campbell Moore, Jeremy Sheffield

Weiterlesen...

LEposterlittleevilquer

(USA 2017)

Regie/Drehbuch: Eli Craig

Darsteller: Evangeline Lilly, Owen Atlas, Adam Scott, Bridget Everett, Clancy Brown, Tyler Labine, Sally Field


Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

bsposterbadseedquer

(USA 1956)

Die böse Saat / A Tara Maldita / La mauvaise graine

Regie: Mervyn LeRoy

Vorlage (Theater): Maxwell Anderson

Drehbuch: John Lee Mahin, Maxwell Anderson, William March

Musik: Alex North

Darsteller: Patty McCormack, Nancy Kelly, Henry Jones, Evelyn Varden

Weiterlesen...

damnedposterdamnedquer

(GB 1962)

Sie sind verdammt / Hallucination / On the Brink / Malditos


Regie: Joseph Losey
Darsteller: Oliver Reed, MacDonald Carey, Shirley Ann Field
nach dem Roman „Kinder des Lichts“ von H.L. Lawrence

Weiterlesen...

o3 postero3 quer

(USA 1981)

Barbaras Baby - Omen III / A Profecia III - O Conflito Final / De sju knivarna - Omen III / Tegnet III: De Syv Knive

Regie: Graham Baker

Musik: Jerry Goldsmith

Darsteller: Sam Neill, Rossano Brazzi, Don Gordon
Weiterlesen...

joshquer

(USA 2007)
Teufelskind Joshua / Devil´s Child / Joshua - Der Erstgeborene

Regie: George Ratliff 
Darsteller: Sam Rockwell, Vera Farmiga, Jacob Kogan

Weiterlesen...

omen 2 poster02 quer

(USA 1978)

Förbannelsen / Predskazanje II / La maledizione di Damien

Regie: Don Taylor, Mike Hodges

Darsteller: William Holden, Lee Grant, Jonathan Scott-Taylor, Robert Foxworth,
Weiterlesen...

hexposterhexerquer

(Deutschland 1964)
The Mysterious Magician / El mago contra Scotland Yard / Massemorderen fra Back-Street

Regie: Alfred Vohrer

Drehbuch: Herbert Reinecker

Darsteller: Joachim Fuchsberger, Heinz Drache, Sophie Hardy, Siegfried Lowitz, Eddi Arent, René Deltgen
Weiterlesen...

villpostervillagequer

(UK 1960)
Das Dorf der Verdammten
/ Het dorp der vervloekten / The Midwich Cuckoos

Regie: Wolf Rilla
Darsteller: , , ,

nach dem Roman „Kuckuckskinder“ von John Wyndham
Weiterlesen...

hereposterhereditary quer

(USA 2018)

Hereditary - Das Vermächtnis / El Legado Del Diablo

Regie/Drehbuch: Ari Aster

Musik: Colin Stetson

Darsteller: Toni Collette, Gabriel Byrne, Alex Wolff, Milly Shapiro 
Weiterlesen...

brimstone posterbrimstonequer 

(USA, NL, D, B, S, GB 2016)

Regie/Buch: Martin Koolhoven

Kamera: Rogier Stoffers

Darsteller: Dakota Fanning, Guy Pearce, Kit Harington, Emilia Jones

Ab heute fürs Heimkino erhältlich

Weiterlesen...

omenquer

(USA 1976)

Das Omen / A Profecia / Pretkazanje / De vervloeking

Regie: Richard Donner

Darsteller: Gregory Peck, Lee Remick, David Warner, Harvey Stephens 
Weiterlesen...

willposterwillquer

(USA 1971)

Ratman's Notebooks / Rotat / La revolución de las ratas

Regie: Daniel Mann

Darsteller: Bruce Davison, Sondra Locke, Elsa Lanchester, Ernest Borgnine

Weiterlesen...
220px Orphanposterorpahnquer

Orphan - Das Waisenkind / Esther / Ottolapsi (finnisch)

(United States/Canada/Germany 2009)

Regie:  Jaume Collet-Serra

Darsteller:Isabelle FuhrmanVera FarmigaPeter Sarsgaard

Weiterlesen...

 

phantasmposterphantasmquer

Das Böse / Fantasma / The Never Dead / Morningside

(USA 1979)

Regie/Drehbuch: Don Coscarelli

Musik: Fred Myrow

Darsteller: A. Michael Baldwin, Bill Thornbury, Reggie Bannister, Angus Scrimm


Endlich aus dem Giftschrank befreit und
Jetzt sogar auf Kinotour 

Weiterlesen...
Sprössquer
Weiterlesen...

girlpostergirlquer

(USA/GB 2016)
She Who Brings Gifts / Melanie: Apocalipsis Zombi / The Last Girl - Celle qui a tous les dons

Regie: Colm McCarthy

Drehbuch/Vorlage: Mike Carey

Darsteller: Sennia Nanua, Gemma Arterton, Paddy Considine, Glenn Close

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com