FB fan

paypal

nosquer 

NGWquer

eyespecials

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

82thingquer

Das Ding aus einer anderen Welt
(USA 1982)

 

51thingWAYleftRegie: John Carpenter

Vorlage: John W. Campbell Jr.

Drehbuch: John W. Campbell Jr., Bill Lancaster

Darsteller: Kurt Russell, Wilford Brimley, T.K. Carter

 

 

Carpenter macht sein "Ding"....immer!

 

Anfang der 80er waren die Worte Remake, Reboot oder Franchise in der amerikanischen Filmindustrie noch fast Fremdwörter. Bis auf die Star Wars Serie und die Star Trek Filme gab es auch selten Fortsetzungen erfolgreicher Konzepte. Tatsächlich wurden neue Ideen ausprobiert und dem Kinogänger nicht immer die gleichen Filme neu oder anders aufgewärmt vorgesetzt.

82erthing01Darum kann man sich schon wundern, dass sich John Carpenter nach seinen ersten Erfolgen mit "Halloween" und "The Fog" im Jahr 1982 an eine Neuverfilmung des Sci Fi Klassikers "The Thing" von 1951 machte. Dass er dabei anders als Hawks an den Stoff ging war zu erwarten, aber dass er mit seiner Version einen mindestens ebensolchen Klassiker schuf, konnte man damals noch nicht absehen.

Hier die Story:

Großer Tumult bricht in einer antarktischen Forschungsstation aus, als ein Hubschrauber auftaucht, der einem Schlittenhund nachjagt und ihn zu töten versucht. Das gelingt aber nicht und die Insassen das Helikopters sterben bei dem Unglück. Um den Vorfall zu untersuchen werden der Pilot McReady und Forscher Copper zur norwegischen Station geschickt, von der der Hubschrauber stammte. der Hund bleibt mit den anderen 10 Mitgliedern zurück. Die Station finden sie in Trümmern vor. Sie entdecken Videoaufnahmen, Überreste einer deformierten Leiche und im Keller einen halb aufgetauten Eisblock, aus dem sich etwas befreit hat.

82erthing04Sie kehren zurück und untersuchen die Leiche und das Videomaterial. Die Autopsie zeigt, dass es deformierte menschliche Organe sind. In der Zwischenzeit mutiert der Schlittenhund zu einer grauenvollen Kreatur, tötet die anderen Hunde und wird mit Flammenwerfern zur Strecke gebracht. Das Video erklärt nun, dass die Norweger ein 100.00 Jahre im Eis gefangenes Alien befreit haben, dass andere Lebewesen assimilieren und imitieren kann. Blair, der Forscher der Station, erkennt das Ausmass und zerstört den Hubschrauber und die Funkstation, da er nicht weiß, ob schon jemand der anderen infiziert ist. Das Virus darf nicht hinaus in die Welt. McReady gelingt es, den scheinbar verrückten Blair unverletzt einzusperren. Das Alien dezimiert nach und nach die Mitglieder und das Misstrauen untereinander wächst. McReady übernimmt das Kommando und entdeckt eine Möglichkeit, die Infizierung zu erkennen. Als sie Blair testen wollen, ist dieser nicht mehr in seinem Gefängnis. Sie entdecken einen unterirdischen Gang mit einem von Blair gebautem Raumschiff. Da das kalte Klima sich positiv auf das Alien auswirkt beschliessen die Überlebenden die gesamte Station zu sprengen und so das Alien zu töten. Schliesslich kann McReady das Alien mit Dynamit vernichten und sitzt zum Schluss mit Child, dem anderen Überlebendem im Freien und wartet auf den nahenden Tod. Ob einer der beiden infiziert wurde, bleibt offen.

82erthing06Carpenter bleibt, anders als Hawks 1951 nah an der literarischen Vorlage von John W. Campbell. Denn hier kann das Monster auch menschliche Gestalt annehmen und das Hauptthema ist der Verfolgungswahn und die Angst vor dem Fremden in uns. Und ist der Mensch plötzlich ein anderer, wird er direkt mit Feuer vernichtet. Kurt Russells Charakter ist der Underdog in der Gruppe, ist eine Mischung aus Hippie und Cowboy und übernimmt das Kommando und die Initiative nachdem der Intellekt gescheitert ist. Carpenters soziale und politischen Ansichten zeigten sich relativ offen und würden sich auch weiter durch sein Schaffen ziehen.

Vergleicht man nun beide Filme kann man die 1982er Version effektiv nicht als Remake bezeichnen. Es ist eher eine Hommage, eine indirekte Fortsetzung (das Videomaterial besteht aus Teilen des Originalfilms) oder als Neuinterpretation der Vorlage zu bezeichnen. Die Charakter sind durchweg gut gezeichnet und alle wirken lebensecht und teilweise bewusst unsympathisch. Die Darstellerriege ist erstklassig und besteht aus bekannten Charaktergesichtern.

82erthing02Der Film baut langsam, nach Ankunft des Schlittenhunds eine unangenehme Atmosphäre auf, die sich bei der Transformation des Hundes mit einer erschreckenden und ekligen Gore Szene auflöst. Danach lässt uns Carpenter im Dunkeln, wer infiziert ist und erst die überraschenden und bis heute überzeugenden Make Up und Creature Effekte von Rob Bottin lassen uns nach und nach erkennen, dass die Überlebenschancen der Crew gegen Null gehen. Das Tempo des Films erhöht sich immer mehr bis er in einem explosiven Klimax endet.

Carpenter engagierte Legende Ennio Morricone für den Score, war aber am Schluss etwas unzufrieden und ersetzte Teile der Musik mit eigenen Kompositionen.

 The Thing (Complete Score)
Ennio Morricone


John Carpenter's THE THING
Music by John Carpenter & Alan Howarth


Die Gore und Maskeneffekte waren damals eine wahre Sensation, denn so etwas hatte das Publikum noch nicht gesehen. Nicht nur die sehr grafische Darstellung, auch die Fantasie der Verwandlungen geht auf Rob Bottins Konto.

82erthing03Der Film war bei seinem Erscheinen zunächst ein Flop (harmlose Aliens wie E.T. waren beliebter) wurde aber in späteren Jahren zum Klassiker des Sci Fi Horrorkinos.

Ich kann und möchte nicht entscheiden, welche Version die Bessere ist. Zu verschieden sind die Entstehung und die äußeren Umstände. Aber sie laden natürlich jeden Filmgourmet zu einem schmackhaften Double Feature ein.


Frank Rinsche

thingsquer  DFquer
  51thingWAYleft

ofdb logo   imdb2018


 

 

Hp News

nachtposternachtquer

We are the night / Bloody Party / Geceler Bizim

(Deutschland 2010)


Regie: Dennis Gansel

Darsteller: Karoline Herfurth, Nina Hoss, Jennifer Ulrich, Anna Fischer, Max Riemelt
Weiterlesen...

wölfeposter

wolfheader

(D 1973)

Regie: Ulli Lommel

Buch, Idee, Ausstattung: Kurt Raab

Produktion: Rainer Werner Fassbinder

Darsteller: Kurt Raab, Jeff Roden, Ingrid Caven, Brigitte Mira, Rosel Zech, Rainer Werner Fassbinder 
Weiterlesen...

sprinposterspringteufelquer

(Deutschland 1974)

Regie: Heinz Schirk

Drehbuch: Karlhans Reuss, Derrick Sherwin

Produktion: Saarländischer Rundfunk

Darsteller: Dieter Hallervorden, Arno Assmann
Weiterlesen...

markposter hexenquer

(Deutschland 1970)
Mark of the Devil

Regie & Drehbuch: Michael Armstrong & Adrian Hoven

Darsteller: Herbert Lom, Udo Kier, Olivera Katarina, Herbert Fux, Adrian Hoven

Weiterlesen...

h2 posterh2 quer

(Deutschland 1973)
Mark of the Devil 2

 Regie: Adrian Hoven

Mit: Erika Blanc, Anton Diffring, Percy Hoven, Adrian Hoven, Reggie Nalder

Weiterlesen...

posteryournamequer(Japan 2016)

ab 18.Mai auf DVD/BluRay 

Regie/Drehbuch/Vorlage: Makoto Shinkai

Musik: Radwimps

Darsteller: Ryûnosuke Kamiki,
Mone Kamishiraishi, Ryô Narita

Weiterlesen...

solopostersoloquer

(USA 2018)

Regie: Ron Howard

Musik: John Powell, John Williams (Han Solo-Theme)

Drehbuch: Jonathan Kasdan, Lawrence Kasdan

Darsteller: Alden Ehrenreich, Joonas Suotamo, Woody Harrelson, Emilia Clarke, Donald Glover

Weiterlesen...

hellposterhellquer

Hellraiser - Das Tor zur Hölle / Sadomasochists from Beyond the Grave / Le Pacte / Puerta al infierno / Pekelník

(UK 1987)

Vorlage, Drehbuch und Regie: Clive Barker

Musik: Christopher Young

Mit: Andrew Robinson, Clare Higgins, Ashley Laurence, Sean Chapman, Doug Bradley

Weiterlesen...

d2posterdeadquer

(USA 2018)

Regie: David Leitch

Drehbuch: Rhett Reese, Paul Wernick, Ryan Reynolds

Darsteller: Ryan Reynolds, Josh Brolin, Morena Baccarin, Zazie Beetz

Weiterlesen...

nekposternekroquer

(Deutschland 1987)


Regie: Jörg Buttgereit

Musik: John Boy Walton, Bernd Daktari Lorenz

FX: Franz RodenkirchenBernd Daktari Lorenz

Darsteller: Bernd Daktari Lorenz, Beatrice Manowski, Harald Lundt
Weiterlesen...

youposteryouquer

A beautiful day

(USA / GB / France 2018)

Regie/Drehbuch: Lynne Ramsay

Buchvorlage: Jonathan Ames

Darsteller: Joaquin Phoenix, Judith Roberts, Ekaterina Samsonov

Weiterlesen...

rossposterrossoquer

Porno Venezia

(Deutschland 2003)

Regie/Drehbuch: Andreas Bethmann

Darsteller (?): Marianna Bertucci, Jens Hammer, Jesús Franco, Lina Romay
und diverse Pornomädels und -jungs

Weiterlesen...

marapostermaraaquer

Mara and the Firebringer

(Deutschland 2015)

Regie/Buchvorlage: Tommy Krappweis

Historische Beratung: Professor Rudolf Simek

Darsteller: Lilian Prent, Jan Josef Liefers, Esther Schweins, Christoph Maria Herbst, Eva Habermann

Weiterlesen...

hai alarmquer


(D 2012)

Regie/Drehbuch/Musik: Leander Haußmann, Sven Regener

Darsteller: Uwe Dag Berlin, Michael Gwisdek, Annika Kuhl,
Tom Schilling, Benno Fürmann, Detlev Buck

Weiterlesen...

bfposterBFquer

Blood Feast

USA/Deutschland/Frankreich 2016

Regie: Marcel Walz

Drehbuch: Philip Lilienschwarz

Produzent: Emsch Schneider 

Darsteller: Robert RuslerCaroline WilliamsSophie MonkSadie KatzHerschell Gordon Lewis

Weiterlesen...

nosposternoosquer

Nosferatu - eine Symphonie  des Grauens / Nosferatu, a Symphony of Terror /
Terror of Dracula / Die zwölfte Stunde - Eine Nacht des Grauens

(Deutschland 1922)

Regie: F.W. Murnau

Drehbuch: Henrik Galeen

Vorlage: Bram Stoker 

Musik: Hans Erdmann

Darsteller: Max Schreck, Gustav von Wangenheim, Greta Schröder
Weiterlesen...

ANTIPOSTERANTIQUER

Antibodies / Antimatter

(Deutschland 2005)

Regie/Drehbuch: Christian Alvart

Kamera: Hagen Bogdanski

Musik: Michl Britsch

Darsteller: Wotan Wilke Möhring, Heinz Hoenig, André Hennicke, Norman Reedus
Weiterlesen...

7d 017days quer

Du lebst noch 7 Tage

(Deutschland / Tschechien / USA 2000)

Regie: Sebastian Niemann

Drehbuch: Dirk Ahner

Musik: Egon Riedel

Darsteller: Amanda Plummer, Sean Pertwee, Nick Brimble
Weiterlesen...
nosquer
Weiterlesen...

robbiposterrobbiquer

(Deutschland 2016)

 Regie: Wolfgang Groos

Musik: Helmut Zerlett

Buchvorlage: Boy Lornsen

Darsteller: Arsseni Bultmann, Jördis Triebel, Ralph Caspers, Bjarne Mädel, Friedrich Mücke

Weiterlesen...

stereoposterstereoquer

(Deutschland 2014) 

Regie/Drehbuch:  Maximilian Erlenwein

Darsteller: 

Weiterlesen...

postersacred deer quer

ab 4. Mai auf DVD/BluRay

(GB, IR, USA 2017)

Regie: Yorgos Lanthimos

Musik: diverse Klassik

Darsteller: Nicole Kidman, Colin Farrell, Barry Keoghan,
Sunny Suljic, Raffey Cassidy, Alicia Silverstone

Weiterlesen...
pyeposterklein

pyequert

Pyewacket: Tödlicher Fluch

(Canada 2017)

Regie/Drehbuch: Adam MacDonald

Darsteller: Nicole Muñoz, Laurie Holden, Chloe Rose

Weiterlesen...

whiteposterdogquer

Der weiße Hund von Beverly Hills / Trained to Kill / Die Weiße Bestie

(USA 1982)

Regie: Sam(uel) Fuller

Musik: Ennio Morricone

Darsteller: Kristy McNicholPaul WinfieldBurl IvesDick MillerPaul BartelMarshall Thompson

Weiterlesen...

kingdomposterspidersquer

Mörderspinnen / Mörderspinnen greifen an

(USA 1977)


Regie: John „Bud“ Cardos

Darsteller: William Shatner, Tiffany Boiling, Woody Strode

Spinnen Trainer: Jim Brockett

Weiterlesen...

AVeposterinfiniquer

Avengers | Infinity War (Nachspanntitel)

(USA 2018)

Regie: Anthony Russo, Joe Russo

Darsteller: Alle, einige Gäste und ein herrlicher Beweis,
das Stunt-Casting für einen großen Lacher auch funktionieren kann

Weiterlesen...

j3posterhai3quer

Der weisse Hai 3 / Jaws 3 People 0 / Der weisse Hai 3-D

(USA 1983)

Regie: Joe Alves

Drehbuch: Richard Matheson, Carl Gottlieb

Darsteller: Dennis Quaid, Bess Armstrong, Louis Gossett Jr., Lea Thompson

Weiterlesen...

roarposterroarquer

Roar - Die Löwen sind los / Roar - Ein wüstes Abenteuer / Il grande ruggito

(USA 1981)

Regie: Noel Marshall

Drehbuch: Noel Marshall, Ted Cassidy

Kamera: Jan de Bont

Darsteller: Noel Marshall, Tippi Hedren, Melanie Griffith, John Marshall, Jerry Marshall, Kyalo Mativo

Weiterlesen...

rottposterrottquer

(Spanien / GB 2004)
Terminator 2018 / Rottweiler - A halálkutya

Regie: Brian Yuzna

Darsteller: William Miller, Irene Montalà, Paulina Gálvez, Paul Naschy

Weiterlesen...

terrorposterterrorquer

(USA 2018)

10 Folgen á 40 – 54 Minuten

Komplett verfügbar auf Amazon Prime

Buchvorlage: Dan Simmons

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com