FB fan

paypal

forum

cronenberg quer

1970erQuer

eyespecials

rememberquer

Ég man þig
(Island 2017)

Hier direkt auf AMAZON-Prime anschauen

 

Jetzt auf AMAZON-Prime

Regie/Drehbuch: Óskar Thór Axelsson

Darsteller: Jóhannes Haukur Jóhannesson, Ágústa Eva Erlendsdóttir, Elma Stefania Agustsdottir

 

 

remember06Der neue isländische Film hat ja spätestens seit „Der Eid“ (2016) bei mir einen Stein im Brett. Ich liebe die kargen und harten Landschaften, die rauhen Menschen, die ganz eigenen Lichtverhältnisse und die ruhige und unaufgeregte Art des Filmemachens der Nordmänner und -frauen. Das sorgt für eine sehr außergewöhnlich kalte Atmosphäre, die man teilweise auch - allerdings dort aufs massentaugliche angepasst - in den beliebten skandinavischen Krimis findet.

Auch beim Ansehen von „I remember you“ empfiehlt es sich daher sich in eine dicke Wolldecke einzupacken und heiße Getränke in Reichweite zu haben, da die Raumtemperatur im Laufe der 105 Minuten Laufzeit wahrscheinlich gefühlt um 10°C sinken wird. Ach ja, das Handy oder ähnliche Ablenkungen sollte man natürlich auch bei Seite räumen, denn „Ég man þig“ (so der wie eine South Park-Episode klingende Originaltitel) füttert dem Zuschauer seine komplexe Geschichte nicht püriert, sondern verlangt schon, dass man selbst den Löffel zum Mund führt und auch ab und an mal kaut.

remember01Das beginnt schon damit, dass der Film zwei komplett unabhängig voneinander verlaufende Geschichten parallel erzählt. Zuerst einmal folgen wir dem Psychiater Freyr (Jóhannes Haukur Jóhannesson), der mit einer seltsamen Welle von scheinbaren Unfällen und Selbstmorden alter Menschen konfrontriert wird, die ein gemeinsames Zentrum zu haben scheinen, das allerdings 50 Jahre in der Vergangenheit liegt. Zusätzlich leidet Freyr aber auch noch darunter, dass sein – damals achtjähriger – Sohn zwei Jahre zuvor spurlos verschwunden ist. Dass seine ehe daran zerbrochen ist ist dabei nur ein weiterer kleiner Stachel.

Auf der anderen Handlungsebene folgen wir dem Ehepaar Líf (Ágústa Eva Erlendsdóttir) und Garðar (Thor Kristjansson), die zusammen mit der guten Freundin Sara (Elma Stefania Agustsdottir – oh diese Namen) in einem verlassenen Dorf auf einer Island vorgelagerten Insel, ein altes Haus zu einem Bed&Breakfast umbauen und renovieren wollen.

remember03Logisch, dass es an solch einem entlegenen Ort weder fliessendes Wasser, noch Strom noch Handyempfang gibt. Während der Zuschauer nun langsam dahinter kommt, dass in dieser Dreierfreundschaft irgendetwas nicht stimmt und dass auch in der Vergangenheit dieser Charaktere ein verlorenes Kind eine wichtige Rolle spielt, kommt es zu ersten „Geistersichtungen“.

Tatsächlich ist „I remember you“ ein echter Geisterfilm, aber im Gegensatz zum massenkonformen James Wan-Grusler, benötigt der Film keine Hackmesserschnitte und laute Einsätze des kompletten Orchesters um eine unangenehme Atmosphäre zu erzeugen. Er nutzt eher die tief ausgeloteten Figuren, das in jeder Hinsicht außergewöhnliche Setting und seine sehr ausgefeilte Erzählweise, die vom Zuschauer auch mal verlangt, dass er selbst 2 und 2 zusammenzählt, um eine durchgehend unheimliche Atmosphäre aufzubauen.

remember05Ähnlich wie „The VVitch“ im vorletzten Jahr wird er damit im Höchstfalle 30 % der Leute gefallen, die jetzt diesen Text lesen und ebenso wie in Robert Eggers kleinem Meisterwerk des subtilen Horrors ist auch hier die eigentliche Geschichte, der eigentliche Grund für den Film NICHT im vordergründigen Geister-Plot zu suchen. Es geht in „I remember you“ eher um das Thema Verlust und wie man damit umgeht und ebenso, wie man darauf keine end- bzw. allgemeingültige Antwort finden kann, gibt einem auch der Film am Ende auf viele Fragen bewusst keine zufriedenstellenden Antworten.

Natürlich laufen die beiden Handlungsebenen am Ende zusammen und ebenso natürlich ist der Weg bis dorthin mit vielen unangenehmen Szenen gepflastert. Was Regisseur Óskar Thór Axelsson aber auszeichnet ist seine äußerst kreative Art mit diesen zu erwartenden Punkten umzugehen. Speziell, wenn es darum geht den Zuschauer zu erschrecken setzt er eher auf Momente im Hintergrund einer Szene, die der Zuschauer entweder halt mitbekommt oder nicht. Wenn der Film dann allerdings mal etwas weniger subtil wird und – wenig überraschend – auch mal jemand stirbt, dann bekommen wir ebenfalls nicht die gewohnten visuellen Schocks, sondern werden mit Szenen konfrontriert, die tatsächlich weh tun und unangenehm sind.

remember04Sicherlich ist wie gesagt die kalte und fast schon komplett humorbefreite Atmosphäre des Filmes nicht jedermanns Sache und Zuschauer mit eher ADS geprägtem Sehverhalten, werden Schwierigkeiten haben, sich auf die komplexe Geschichte einzulassen, bei der man sich vieles selbst zusammenreimen muss. Für Zuschauer aber, die gerne auch mal über den Tellerrand hinausblicken und noch in der Lage sind sich einfach mal 105 Minuten einem Film total hinzugeben, für Leute, die auch gerne mal einen Film abseits des Mainstreams entdecken – also im Endeffekt für EDdies ist „Ég man þig“ (ich musste diesen herrlichen Titel einfach nochmal erwähnen) genau die richtige Abendunterhaltung.

Aber wie gesagt – Wolldecke, Heissgetränk und totale mediale Abschottung sind dabei Pflicht, sonst versaut ihr Euch selbst den Spaß.

dia


ofdb logo   imdb2018

poster
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt auf AMAZON-Prime gucken

 

Hp News

escapeposterklapperquerDie Klapperschlange, 1997: fuga da New York, New York 1997

(USA 1981)

Regie: John Carpenter

Drehbuch: John Carpenter, Nick Castle

Darsteller: Kurt Russell, Lee Van Cleef, Harry Dean Stanton, Adrienne Barbeau, Ernest Borgnine,
Isaac Hayes, Donald Pleasence, Tom Atkins

Weiterlesen...

SF posterSF quer

Snowflake / Chaos

(D 2017)

Regie: Adolfo J. Kolmerer, William James

Drehbuch: Arend Remmers

Darsteller: Reza Brojerdi, Erkan Acar, Alexander Wolf, David Masterson

Weiterlesen...

assposterassaultquer

Assault – Anschlag bei Nacht, Das Ende

(USA 1976)



Regie, Drehbuch, Schnitt, Musik: John Carpenter

Darsteller: Austin Stoker, Laurie Zimmer, Darwin Joston, John Carpenter

Weiterlesen...

cronenberg quer

Weiterlesen...

darkposterdarkstar quer

Finsterer Stern / Spreng planeten! / Estrella oscura

(USA 1974)

Regie: John Carpenter

Drehbuch: John Carpenter, Dan O'Bannon

Special-FX: Dan O'Bannon, Ron Cobb

Darsteller: Brian Narelle, Cal Kuniholm, Dan O'Bannon, Dre Pahich

Weiterlesen...

retroquer

 Retro City Rampage DX (2014)
(PC, PS3, PS4, XBOX360, 486er, Nintendo Switch)

Weiterlesen...

mospostermosquitoquer

Bloodlust / Bloodlust: The Vampire of Nuremberg / Mosquito the Rapist

(Schweiz 1976)

Regie: Marijan Vajda

Drehbuch: Mario d'Alcala

Darsteller: Werner Pochath, Birgit Zamulo, Ellen Umlauf

Weiterlesen...

h zombie01hallo02 quer

Teil 2 unseres großen Rückblicks über ALLE bisherigen Halloween-Teile.
Weiterlesen...
nosquer
Weiterlesen...

FB11970erQuer

Weiterlesen...
tippsquer
Weiterlesen...

manlimitedManposter

The man who fell to earth (1976)

Der Mann, der vom Himmel fiel

 Regie: Nicolas Roeg

Drehbuch: Paul Mayersberg

Buchvorlage: Walter Tevis

Kamera: Anthony B. Richmond

Darsteller: David Bowie, Rip Torn,  Candy Clark

 

Die heute auf BluRay und DVD veröffentlichte neue Version, beruht auf einer brandneuen 4K Abtastung, die in England aufgrund des anstehenden Jubiläums durchgeführt wurde und deren außergewöhnliche Qualität man sogar auf der mir vorliegenden DVD-Version deutlich erkennen kann. Nie zuvor (außer bei Kinobesuchen in den 70er und 80er Jahren) konnte man die perfekte Farbdramaturgie des Filmes so sehr spüren, konnte man die teilweise psychedelische Wirkung einzelner Sequenzen wirklich fühlen.

Weiterlesen...

posterfogquer

The Fog-Nebel des Grauens / A Bruma Assassina / A köd

(USA 1980)

Regie: John Carpenter

Darsteller: Adrienne Barbeau, Jamie Lee Curtis, Janet LeighTom Atkins

Weiterlesen...

chrisposterchrisquer

Christine - La macchina infernale / Christine: O Carro Assassino / De Satanische Schuit

(USA 1983)

 

Regie: John Carpenter

Drehbuch: Bill Phillips

Vorlage: Stephen King

Weiterlesen...

podposterprincequer

Die Fürsten der Dunkelheit / El príncipe de las tinieblas / Paradigm

(USA 1987)

Regie: John Carpenter

Drehbuch: Martin Quatermass (Ja, ich weiß!)

Musik: John Carpenter, Alan Howarth

Bauten: Daniel A. Lomino

Darsteller: Donald Pleasence, Victor Wong, Lisa Blount, Peter Jason und Alice Cooper als “Street Schizo“

Weiterlesen...

EES005 Peter Vogl  EVIL ED Special 005


Peter Vogl
und der "kleine Horror"

Release Date: 19.11.2018

ca. 30 Minuten

 

 

Für unsere Podcast-Freunde gibt es heute auch mal wieder was. Ein kleines aber feines Interview mit dem österreichischen Autor Peter Vogl, dessen neues Buch wir ja bereits besprochen haben.

Weiterlesen...

demoquer

 Demolition Man

Acclaim Entertainment, Virgin Interactive, Alexandria Inc., SNES, 1994

Weiterlesen...

Halloween 1978 theatrical posterhallo01 quer

Teil 1 unseres großen Rückblicks über ALLE bisherigen Halloween-Teile.
Dieses Mal nimmt sich Horny Teil 1 - 6 vor...
Weiterlesen...

hereposterhereditary quer

Hereditary - Das Vermächtnis / El Legado Del Diablo

(USA 2018)

 

Regie/Drehbuch: Ari Aster

Musik: Colin Stetson

Darsteller: Toni Collette, Gabriel Byrne, Alex Wolff, Milly Shapiro 
Weiterlesen...

demposterdemquer

(D 2014)

Regie/Buch: Benjamin Bechtold

Kamera: Hartmut Schotte

Musik: Christoph Heyd

Darsteller: Josephine EhlertMario KrichbaumVlasto Peyitch, Nikolai Will
Weiterlesen...

incposterincquer

Die Unglaublichen 2 / Les indestructibles 2 / De utrolige 2

(USA 2018)

Buch und Regie: Brad Bird

Darsteller (Stimmen): Craig T. Nelson, Holly Hunter, Bob Odenkirk, Samuel L. Jackson

Weiterlesen...

kleinposterkleinquer

Eine Film Enzyklopädie von Peter Vogl

2018, erschienen im MÜHLBEYER Filmbuch-Verlag

Weiterlesen...

notld posternotld quer

Die Nacht der lebenden Toten, Night of Anubis, Yasyan Ölülerin Gecesi

(USA 1968)


Regie: George A. Romero

Darsteller: Duane Jones, Judith O'Dea, Karl Hardman, Marilyn Eastman

Idee & Drehbuch: George A. Romero, John A. Russo

Weiterlesen...

netmausquer

Mit Disney droht ein neuer Streamingdienst
und der bisherige Marktführer sucht nach Wegen siene Position zu behalten...

Weiterlesen...

mandypostermandyquer

(USA / Belgien / GB 2018)

Regie: Panos Cosmatos

Musik: Jóhann Jóhannsson

Darsteller: Nicolas Cage, Andrea RiseboroughLinus RoacheNed DennehyOlwen Fouéré

Weiterlesen...

risenposterrisenquer

Draculas Rückkehr / Blodsugeren Dracula / Dracula et les femmes

(GB 1968)

Regie: Freddie Francis

Drehbuch: Anthony Hinds

Musik: James Bernard

Darsteller: Christopher Lee, Rupert Davies, Veronica Carlson, Barry Andrews, Michael Ripper

Weiterlesen...

LMDposterlmdquer

Amami mortalmente / La necrofila / Secrets of the Death Room

 (USA 1972)


Regie: Jacques Lacerte
Darsteller: Mary Charlotte Wilcox, Lyle Waggoner, Christopher Stone, Timothy Scott

Weiterlesen...

food posterfoodquer

(USA 1976)
DIE INSEL DER UNGHEUER


Regie: Bert I. Gordon

Darsteller: Marjoe Gortner, Pamela Franklin, Ralph Meeker, Jon Cypher

Special Effects: Rick Baker (uncredited)

Weiterlesen...

HEposterHEquer 01

Pánico en el Transiberiano, The Possessor, Terreur dans le Shanghai-Express

(GB / Spanien 1973)

 
Regie: Eugenio Martin

Drehbuch: Arnaud d'Usseau, Julian Zimet

Darsteller: Christopher Lee, Peter Cushing, Alberto de Mendoza, Julio Pena, Telly Savalas

Weiterlesen...

sheep quer

Ein klassischer Science Fiction-Roman
und was er uns heute noch zu sagen hat

 

Autor: John Brunner

Erscheinungsjahr: GB 1972 / Deutschland 1978 / Neuübersetzung 1997

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com