FB fan

paypal

forum

cronenberg quer

1970erQuer

eyespecials

netmausquer

 

Mit Disney droht ein neuer Streamingdienst und der bisherige Marktführer sucht nach Wegen siene Position zu behalten...

 

 

night02In einer der unglaublich intensiven Actionszenen von „The Night comes for us“ schneidet unser Held Arian eines der Auffangnetze eines Billardtisches ab, packt dort zwei Billardkugeln rein und schlägt damit auf den Kopf eines Gegners ein. Nicht etwa ein oder zweimal sondern in einer gnadenlosen Attacke, was dazu führt, dass dem Gegner – nachdem Arian zum Luftholen und zum besseren Blick der Kamera pausiert – das Hirn aus dem zertrümmerten Schädel quillt.

In „Apostle“ wird einem Charakter, der zufällig dazu kam, als seiner Geliebten von deren Vater das Embryo aus dem Leib geschnitten wurde, durch diesen ein zehn Zentimeter durchmessendes Loch mittels eines Handbohrers in den Kopf gebohrt, während er zuckt und schreit.

NETFLIX scheint momentan in den Eigenproduktionen Grenzen auszutesten, die speziell hierzulande doch sehr erstaunlich wirken. Sicherlich gab es speziell in den letzten Jahren eine wahren Welle an Splatterszenen speziell in den großen TV-Serien der US-Kabelsender (Spartacus, Game of Thrones, The Walking Dead), die man ja auch teilweise beim Streamingportal finden konnte, aber was momentan an neuen Produktionen bei uns ankommt hat schon wieder eine neue Dimension.

apostle03

Schließlich ist „The Night comes for us“ zwar rein von der Verpackung her ein Martial Arts Actioner, von der Inszenierung her aber deutlich ein Splatterfilm. Denn wo man in klassischen Eastern zwar mal ab und an eine Blutfontaine sehen konnte oder ein Arm zu Boden fiel, ohne dass dadurch die eigentliche Actionszene unterbrochen wurde, wird hier nahezu jedes Mal, wenn ein scharfes, kantiges oder schweres Objekt mit einem Körper Kontakt bekommt und diesen „eröffnet“ entweder in Zeitlupe gewechselt oder zumindest die Aktion kurz gestoppt, damit man die – hervorragende – Arbeit der Spezialeffektleute bewundern kann. Somit macht der Film sich über weite Strecken genau dessen schuldig, was in den letzten Jahrzehnten hauptsächlich für Filmverbote und Indizierung herangezogen wurde – er bietet deutliche Gewaltverherrlichung. Nicht dass ich etwas dagegen hätte, ich hab den Film (der seit wenigen Tagen verfügbar ist) mittlerweile 2 ½ Mal gesehen und kann ihn nur weiter empfehlen.

night01

Bei einem sind sich zumindest alle sicher, die den Film bisher gesehen haben – an eine ungeschnittene Veröffentlichung auf DVD oder BluRay ist hierzulande nicht wirklich zu denken. Warum also kann NETFLIX seinen Abonnenten diese Splatterorgie unzensiert bieten und warum gehen sie das Risiko ein eventuell hierzulande Schwierigkeiten zu bekommen?

Denn wenn man sich das sonstige Programm des Anbieters speziell im Horror- und Splatterbereich anguckt ist das eher dürftig. Das meiste was man dort findet hat ein FSK-Siegel und entspricht demnach genau den zensierten Fassungen, die man auch im Mediamarkt/Saturn bekommt.

Bei Eigenproduktionen hingegen ist NETFLIX tatsächlich nicht auf die FSK angewiesen, da weder eine öffentliche Vorführung noch ein weitergehender Vertrieb angedacht ist und kann dementsprechend nahezu alles veröffentlichen, was den Weg durch diese Institution noch nicht gegangen ist.

Schließlich ist der Streamingbereich noch „Neuland“ und wird rechtlich ähnlich behandelt wie ein privater Club, der – solange er nicht öffentlich zugänglich ist – nach seinem eigenen Gutdünken verfahren kann.

apostle01

Allerdings kann das auch zu Schwierigkeiten führen, wie man bei den Kollegen von Amazon Prime deutlich sehen konnte. Dort fand man nämlich in den letzten Jahren, wenn man in der Lage war zu suchen, einige Überraschungen so lange man bereit war auf deutschen Ton zu verzichten. Unter anderem boten die Amazonen eine ganze Menge unzensierte Troma-Filme oder Splatterklassiker aus den 70ern und 80ern an, die teilweise in den deutschen Fassungen immer noch auf Liste B stehen oder hierzulande nur in stark gekürzten Fassungen erhältlich waren. Irgendwann Mitte diesen Jahres scheint das allerdings aufgefallen zu sein und selbst wenn man die Filme noch in den Listen finden kann sind sie nun mit dem Vermerk „dieser Film ist in ihrer Region nicht erhältlich“  gekennzeichnet.

Aber zurück zu NETFLIX. Warum also kommt gerade jetzt eine Welle von tatsächlich ultrabrutalen Eigenproduktionen oder Ankäufen (hier sollte man unter anderem auch die beiden „The Raid“-Teile oder das von uns bereits gewürdigte Slasher Double Feature nicht vergessen) in das deutsche Programm? Um das zu verstehen sollte man auch mal über die Grenzen schauen, denn verblüffender Weise finden sich im US-Angebot von Netflix, für das Gewalt ja nun wirklich kein Problem darstellt, nun auch unzensierte Filme wie „Nymphomaniac“, Caspar Noes „LOVE“ oder „Antichrist“, die deutlich sexuelle Handlungen zeigen, was widerum in den Staaten ein absolutes NoGo ist.

night03

Beiderseits  werden scheinbar momentan Grenzen ausgetestet und zusätzlich versucht ein neues Zielpublikum zu erreichen.

Denn NETFLIX befindet sich im Krieg, da demnächst die größten Zugpferde des Anbieters verschwinden werden, da bekanntlich der Disney Konzern (zu dem ja mittlerweile auch Lucasfilm, Marvel und  die 20th Century Fox gehören) in absehbarer Zeit ein eigenes Streamingportal starten wird. Mit der selben Idee liebäugeln auch Warner und Universal, denen ers auch nicht entgangen ist, dass sich hier eine schier unerschöpfliche Geldquelle aufgetan hat. Die ersten Auswirkungen sind schon jetzt zu spüren – die MARVEL-Serien werden nicht mehr fortgesetzt, das Angebot an Disneyfilmen ist deutlich geschrumpft.

night04

Wenn die Mäuse dann den Markt tatsächlich betreten werden, werden zusätzlich noch alle Star Wars Inhalte verschwinden und somit nicht sonderlich viel übrig sein, was jüngere Zuschauer  vor den Bildschirm fesselt. So werden Familien mit Kindern nicht lange überlegen, welchen Streamingdienst sie abonnieren – Mäuse sind angenehmer als appe Köppe und blanke Brüste.

Netflix ist zwar ein international arbeitender Konzern, weiss aber natürlich sehr genau was seine Kunden in den einzelnen Ländern vermissen/gerne sehen und versucht nun ganz gezielt auf diese Wünsche einzugehen. Eventuell kommen jetzt für Horror- und Splatterfans tolle Zeiten, das ist sicherlich aber davon abhängig wie oft Filme wie „Apostle“ oder „The Night comes for us“ angeclickt werden.

Zum Schluß noch einen kleinen Schwenk zu Amazon-Prime, die auf den kommenden Streaming Krieg ebenfalls bereits reagiert haben. Hier hat man sich entschlossen ebenfalls regionale Interessen mit ins Programm einfliessen zu lassen und bietet seit einigen Wochen verstärkt deutsche B-Film und Exploitationware an. So lassen sich jetzt die 80er Jahre Komödien mit Gottschalk/Krüger und nahezu sämtliche Schulmädchen-Reports dort finden. Sicherlich nicht wirklich Luxusware, aber Filme, die tatsächlich immer noch gerne geguckt werden.

night05Natürlich ist das Ganze ein zweischneidiges Schwert, denn so schön es wäre die Möglichkeit zu haben (nur als Beispiel) „New York Ripper“ oder „Maniac“ unzensiert auf einer Streaming-Platform zur Verfügung zu haben – alles weist darauf hin, dass wir demnächst für jedes einzelne Studio eine eigene Abogebühr berappen müssen, ähnlich wie es heute ja schon bei den diversen Kabel-TV-Anbietern in den USA der Fall ist. Denn wenn man dort zum Beispiel „The walking Dead“, „Game of Thrones“ und „Twin Peaks“ zur gleichen Zeit sehen will muss man sowohl AMC, als auch HBO und ShowTime abonnieren.

Für einen Blockbusterfan würde das dann darauf hinauslaufen, dass man sowohl Disney (Marvel, Star Wars), Warner (Harry Potter) und Universal (Jurassic Park) seine Kohle zukommen lassen müsste, wohingegen Prime und Netflix nur noch als Zweitverwerter oder eben in Nischen Platz finden würden. Eine interessante Entwicklung, die uns da bevorsteht – ich bin gespannt...

 

dia

   Unzensiert auf Netflix
 apostle poster  nightposter  babyposter

Hp News

EES005 Peter Vogl  EVIL ED Special 005


Peter Vogl
und der "kleine Horror"

Release Date: 19.11.2018

ca. 30 Minuten

 

 

Für unsere Podcast-Freunde gibt es heute auch mal wieder was. Ein kleines aber feines Interview mit dem österreichischen Autor Peter Vogl, dessen neues Buch wir ja bereits besprochen haben.

Weiterlesen...

cronenberg quer

Weiterlesen...

demoquer

 Demolition Man

Acclaim Entertainment, Virgin Interactive, Alexandria Inc., SNES, 1994

Weiterlesen...

Halloween 1978 theatrical posterhallo01 quer

Teil 1 unseres großen Rückblicks über ALLE bisherigen Halloween-Teile.
Dieses Mal nimmt sich Horny Teil 1 - 6 vor...
Weiterlesen...

hereposterhereditary quer

Hereditary - Das Vermächtnis / El Legado Del Diablo

(USA 2018)

 

Regie/Drehbuch: Ari Aster

Musik: Colin Stetson

Darsteller: Toni Collette, Gabriel Byrne, Alex Wolff, Milly Shapiro 
Weiterlesen...

podposterprincequer

Die Fürsten der Dunkelheit / El príncipe de las tinieblas / Paradigm

(USA 1987)

Regie: John Carpenter

Drehbuch: Martin Quatermass (Ja, ich weiß!)

Musik: John Carpenter, Alan Howarth

Bauten: Daniel A. Lomino

Darsteller: Donald Pleasence, Victor Wong, Lisa Blount, Peter Jason und Alice Cooper als “Street Schizo“

Weiterlesen...

demposterdemquer

(D 2014)

Regie/Buch: Benjamin Bechtold

Kamera: Hartmut Schotte

Musik: Christoph Heyd

Darsteller: Josephine EhlertMario KrichbaumVlasto Peyitch, Nikolai Will
Weiterlesen...

incposterincquer

Die Unglaublichen 2 / Les indestructibles 2 / De utrolige 2

(USA 2018)

Buch und Regie: Brad Bird

Darsteller (Stimmen): Craig T. Nelson, Holly Hunter, Bob Odenkirk, Samuel L. Jackson

Weiterlesen...

kleinposterkleinquer

Eine Film Enzyklopädie von Peter Vogl

2018, erschienen im MÜHLBEYER Filmbuch-Verlag

Weiterlesen...

notld posternotld quer

Die Nacht der lebenden Toten, Night of Anubis, Yasyan Ölülerin Gecesi

(USA 1968)


Regie: George A. Romero

Darsteller: Duane Jones, Judith O'Dea, Karl Hardman, Marilyn Eastman

Idee & Drehbuch: George A. Romero, John A. Russo

Weiterlesen...

netmausquer

Mit Disney droht ein neuer Streamingdienst
und der bisherige Marktführer sucht nach Wegen siene Position zu behalten...

Weiterlesen...

mandypostermandyquer

(USA / Belgien / GB 2018)

Regie: Panos Cosmatos

Musik: Jóhann Jóhannsson

Darsteller: Nicolas Cage, Andrea RiseboroughLinus RoacheNed DennehyOlwen Fouéré

Weiterlesen...

risenposterrisenquer

Draculas Rückkehr / Blodsugeren Dracula / Dracula et les femmes

(GB 1968)

Regie: Freddie Francis

Drehbuch: Anthony Hinds

Musik: James Bernard

Darsteller: Christopher Lee, Rupert Davies, Veronica Carlson, Barry Andrews, Michael Ripper

Weiterlesen...

LMDposterlmdquer

Amami mortalmente / La necrofila / Secrets of the Death Room

 (USA 1972)


Regie: Jacques Lacerte
Darsteller: Mary Charlotte Wilcox, Lyle Waggoner, Christopher Stone, Timothy Scott

Weiterlesen...

FB11970erQuer

Weiterlesen...

food posterfoodquer

(USA 1976)
DIE INSEL DER UNGHEUER


Regie: Bert I. Gordon

Darsteller: Marjoe Gortner, Pamela Franklin, Ralph Meeker, Jon Cypher

Special Effects: Rick Baker (uncredited)

Weiterlesen...

HEposterHEquer 01

Pánico en el Transiberiano, The Possessor, Terreur dans le Shanghai-Express

(GB / Spanien 1973)

 
Regie: Eugenio Martin

Drehbuch: Arnaud d'Usseau, Julian Zimet

Darsteller: Christopher Lee, Peter Cushing, Alberto de Mendoza, Julio Pena, Telly Savalas

Weiterlesen...

sheep quer

Ein klassischer Science Fiction-Roman
und was er uns heute noch zu sagen hat

 

Autor: John Brunner

Erscheinungsjahr: GB 1972 / Deutschland 1978 / Neuübersetzung 1997

Weiterlesen...

sprinposterspringteufelquer

(Deutschland 1974)

Regie: Heinz Schirk

Drehbuch: Karlhans Reuss, Derrick Sherwin

Produktion: Saarländischer Rundfunk

Darsteller: Dieter Hallervorden, Arno Assmann
Weiterlesen...

jdposterdahmerquer

(USA 2017)

Regie: Marc Meyers

Drehbuch: Marc Meyers, John Backderf

Vorlage (Graphic-Novel): John Backderf

Darsteller: Ross Lynch, Alex Wolff, Anne Heche, Dallas Roberts

Weiterlesen...

workersquer

Jetzt auf Stippvisite in Deutschland

Weiterlesen...

HOVposterhovquer

( United States / Germany / Canada 2005)

Regie: David Cronenberg
Darsteller: Viggo Mortensen, Maria Bello, Ed Harris, William Hurt, Ashton Holmes

 

Weiterlesen...

DCFBlogocronenbergquer

Weiterlesen...

dontgoposterdontgoquer

Das Haus der lebenden Leichen / El maniático / Pyromaniac / Op de Drempel van de Gruwel

(USA 1979)

Regie: Joseph Ellison

Darsteller: Dan Grimaldi, Charles Bonet, Bill Ricci, Robert Carnegie

Kamera: Oliver Wood

Weiterlesen...

drac79 posterdracquer

Dracula - Eine Love Story / Dracula '79

(UK/USA 1979)

Regie: John Badham

Drehbuch: W.D. Richter, Hamilton Deane, John L. Balderston

Musik: John Williams

Darsteller: Frank Langella, Laurence Olivier, Donald Pleasence

Weiterlesen...
amposter2

AMquer

(Italien 2018)

Regie: Daniele Misischia, Davide Pesca, Francesco Longo u.a.

Darsteller: verschiedene unbekannte Talente

Weiterlesen...
slhposter

satanquerSatanic Halloween / Halloween killer

(USA 2005)


Regie/Drehbuch:
 Jeff Lieberman

Darsteller: Alexander Brickel,  Amanda Plummer, Katheryn Winnick

Weiterlesen...
halloquer
Weiterlesen...

MBcoverbrut quer

Die Brut, Chromosoma 3, La clinique de la terreur, Los engrendos del diablo

(Canada 1979)

Regie/Buch: David Cronenberg

Musik: Howard Shore

Darsteller: Art Hindle, Oliver Reed, Samantha Eggar, Nicholas Campbell

Weiterlesen...

maniacpostermaniacquer

Limited Netflix-Series – 10 Episodes – ca. 360 Minuten

(USA 2018)

Regie: Cary Joji Fukunaga

Drehbuch: Patrick Somerville, Cary Joji Fukunaga u.a.

Musik: Dan Romer

Darsteller: Jonah Hill, Emma Stone, Sally Field, Julia Garner, Gabriel Byrne


Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com