FB fan

paypal

insellogo 

Sprössquer

eyespecials

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

 

banner

 

Cat's Eye (1985)
Katzenauge

Regie: Lewis Teague

Vorlage/Drehbuch: Stephen King

Musik: Alan Silvestri

Darsteller: Drew Barrymore, James Woods, Robert Hays, Alan King, Candy Clark

 

ab 14. September erstmals auf BluRay

 

 

Natürlich könnt ich diesen Artikel jetzt mit einer langen Inhaltsangabe füllen, in der ich den roten Faden dieses Episodenfilmes (ein hübscher Kater namens General) verfolge und all die kleinen Geschichten erzähle, die er erlebt. Würde mir als Katzenfreund zwar gefallen, wäre aber irgendwie nicht so prickelnd für die Leser.

In der Kürze liegt die Würze und so hat Meister Stephen King hier für das Drehbuch zwei seiner in der Sammlung „Nightshift“ veröffentlichten Kurzgeschichten in knackige 25-Minüter verwandelt und eine dritte hinzufabuliert.

cat06In „Quitters inc.“ versucht James Woods sich mit Hilfe der titelgebenden Firma und deren 100 % erfolgreicher Hilfe das Rauchen abzugewöhnen und in „The ledge“ muss Robert Hays - der hier glücklicherweise kein Trinkproblem hat, aber ebenfalls ziemlich schwitzt – ein Hochhaus auf der obersten Etage, aussen und über ein 30 cm breites Sims umrunden. Die extra für den Film geschriebene Episode „The General“ erzählt von der gleichnamigen Katze, die Drew Barrymore vor einem fiesen Troll beschützt und ist eben durch diese Katze mit den anderen Epsioden verbunden, in denen der General auf dem Weg zu Drew kleine Rollen in den anderen Episoden übernimmt.

Wenn man auch einiges an dem Film bemängeln kann – und dazu kommen wir noch – dieser Kniff macht ihn zumindest zu einem Episodenfilm, bei dem die Rahmenhandlung ausnahmsweise nicht aufgesetzt ist und der deshalb bedeutend weniger sprunghaft daherkommt. Ebenso zu gefallen weiss die Auswahl der Kurzgeschichten.

cat02„Quitters inc.“ ist nahezu 1:1 von der Vorlage übernommen, die aus der vielleicht humorvollsten Phase Kings stammt und die den Schadenfreude-Aspekt voll ausspielt. James Woods kann hier ebenfalls einmal mehr seine fröhliche Seite zeigen und ist sichtlich mit Spaß bei der Sache. Die Figur des Dick Morrison gibt ihm Möglichkeit viele Facetten zu zeigen, beginnend mit einer leichten Paranoia bis hin zu harten Entzugserscheinungen, die zu einer herrlichen Halluzinations-/Alptraumszene führen.

Robert Hays hingegen hat das oben schon angedeutete Problem, dass er durch die Rolle des Ted Striker in „Airplane!“ bei mir so prägend verwurzelt ist, dass ich seine Höhenangst auf dem titelgebenden „Ledge“ nicht so richtig ernst nehmen kann. Zumal der hervorragende BluRay Transfer, der sich ansonsten Mühe gibt, das 80er Jahre Flair zu halten, hier - dank seiner Schärfe - versagt und die Modellaufnahmen in gerade dieser Episode recht deutlich macht. Allerdings ist das Jammern auf hohem Niveau, habe ich den Film doch bisher immer nur auf VHS oder in den bisherigen – doch eher dürftigen – DVD-Veröffentlichungen sehen können.

cat08Als weniger gelungen stellt sich die – wie erwähnt extra für den Film entwickelte – letzte Story dar, die mit der Kurzzusammenfassung „Katze besiegt Drew bedrohenden Troll“ inhaltlich fast schon spoilerisch beschrieben ist. Hier gibt es leider überhaupt keinen Spannungsbogen und dank des fehlenden schwarzen Humors, der die beiden ersten Episoden dominiert hat, fällt sie – trotzdem sie eigentlich das verbindene Element beinhaltet – irgendwie aus dem Rahmen.

Wie auch schon bei seinem King-Erstling „Cujo“ (1983), dessen Hauptdarsteller hier sogar einen kleinen Gastauftritt hat, erweist sich Regisseur Lewis Teague als fähiger Handwerker ohne große künstlerische Ambitionen. Das ist eigentlich sehr schade, hatte er doch im Jahr 1980 mit „Alligator“ eine äußerst originelle und komplett eigenständige Mischung aus Comedy und Monsterfilm hingelegt. Dort war allerdings das Budget klein, die Produzenten nur reine Geldgeber und es war kein vermarktungstechnisch wichtiger Name mit auf dem Plakat. Auch wenn er mit „The Jewel of the Nile“ (1985) noch einen relativen finanziellen Erfolg hinlegen sollte, verkam er danach immer mehr zum Auftragskiller und seine vielversprechende Karriere versandete.

cat04Glücklicher Weise ist „Cat's Eye“ visuell recht ansprechend gestaltet, was zum großen Teil auch der Arbeit des englischen Kameramannes Jack Cardiff zu verdanken ist, dessen Karriere im Jahr 1937 begann und der nicht von ungefähr 2 Oscars in seinem Regal stehen hatte. Er schafft bei „Quitters inc.“ eine herrlich rauchige Atmosphäre und ist über große Teile mit dafür verantwortlich, dass der Mix aus Schüfftan- und „forced perspective“-Effekten in „The Ledge“ und „The General“ nicht zu sehr aus dem Rahmen fällt. Dafür, dass man heute die Modelle zu deutlich erkennt kann der arme Mann ja nichts.

Wo wir gerade bei den Effekten des Filmes sind, sollte man hier auch noch die Arbeit von Carlo Rambaldi hervorheben, der mit dem von ihm kreierten Troll für das absolute Highlight der dritten Episode sorgt. Dieser mit Schellenmütze bekleidete Gnom kommt wie der böse Bruder von „E.T.“ daher, was ja auch kein Wunder ist, da der auch von Rambaldi gestaltet war.

cat01Allerdings ist er von der Mimik her sogar noch bedeutend lebendiger als sein bekannterer Vorgänger, hat allerdings leider nicht sehr viele Szenen mit menschlichen Co-Stars, obwohl mit Drew Barrymore ja noch ein weiterer „E.T.“-Veteran involviert war.

Letztlich muss man noch einige Worte zu den Tierdressuren verlieren, die wirklich großartig sind. Jeder Katzenmensch weiss ja, wie schwer es ist unsere felinen Hausgenossen zu irgendetwas zu bringen, was sie nicht wollen. Demensprechend kann man die Arbeit von Tiertrainer Karl Lewis Miller - dessen Filmographie sozusagen ein „What is what“ des Tierhorrors darstellt und der unter anderem natürlich für „Cujo“, aber auch für den Hund mit Menschenkopf in „Mephisto Waltz“ und etliche Episoden von „Kommisar Rex“ zuständig war - gar nicht genug loben. Lewis Teague bezeichnet seine Arbeitsweise im Audiokommentar als eine Art „Telepathie mit den Tieren“ und wenn man die Leistungen der diversen Katzen, die den General spielen sieht, mag man das fast glauben.

cat07Alles in Allem entpuppt sich „Cat's Eye“ zumindest in zwei Dritteln als ein erstaunlich gut gealtertes Werk aus den achtzigern, dass auch ein heutiges Publikum – ich habe es mit meiner 26-jährigen Tochter getestet – immer noch zu unterhalten weiss. Die beiden ersten Episoden bieten einen gelungenen Mix aus familienfreundlichem Horror und rabenschwarzem Humor und überzeugen durch grandiose Hauptdarsteller, die vor Spielfreude nahezu überlaufen. Hier wurde definitiv alles richtig gemacht, vor allem, weil sich die Episoden auch, selbst wenn sie ohne Splatterszenen auskommen, schon von den Geschichten her, an ein eher erwachsenes Publikum richten.

Die dritte Episode hingegen ist eher etwas für Leute, die bei Jugendbuchhorror ala „Silver Bullet“ komplett aus dem Häusschen geraten, bietet aber noch nicht einmal dessen Hang zur übertriebenen Brutalität. Sicherlich ist der Kampf zwischen der Katze und dem Troll eine dressurtechnische Meisterleistung und auch recht ansprechend inszeniert, der Rest von „The General“ bietet aber nichts, an dem man sich festhalten könnte. Somit kann man – und dazu bin ich schon Mitte der 90er übergegangen – den Film nach gut einer Stunde beenden, ohne wirklich was verpasst zu haben.

cat05Die BluRay von Koch Media bietet einen wirklich hervorragend restaurierten HD-Transfer, der allerdings unter den weiter oben beschriebenen Problemen leidet, weil er teilweise fast zu scharf rüberkommt. Der Sound (zumindest der der englischen Fassung) ist saft-und kraftvoll, speziell Alan Silvestris elektronischer Score klingt beeindruckend, wenn auch etwas zu sehr 80er Jahre-mässig für meinen Geschmack, der sich halt seidem etwas weiter entwickelt hat. Die deutsche Fassung leidet unter den üblichen Problemen, die Dialoge sitzen auf den leiseren Geräuschen und Musiksequenzen und stören die Atmosphäre gewaltig, aber das war halt in den achtzigern so, da hilft auch exzessives Filtern nichts mehr.

Als Bonus gibt es Trailer, eine Bildergalerie und einen recht interessanten aber sehr wortkargen Audiokommentar von Lewis Teague.

Von mir gibt es eine 2/3 Kaufempfehlung, aber wenn ihr Glück habt, könnt ihr Euch den Film ja auch demnächst kostenfrei erobern.

Dazu aber erst am Samstag mehr.


Dia

  könig    
   

 

   ofdb logo    IMDb logo

 

 

Hp News

barretposterbarretquer

Regie: John Sturges

Musik: Jerry Goldsmith

Kamera: Robert Surtees

Darsteller: George Maharis, Anne Francis, Dana Andrews, Edward Asner, James Doohan

Weiterlesen...

revengeposterrevengequer

(France 2018)
La vengeance

Regie/Drehbuch: Coralie Fargeat

Kamera: Robrecht Heyvaert

Darsteller: Matilda Anna Ingrid Lutz, Kevin Janssens, Vincent Colombe, Guillaume Bouchède

Weiterlesen...

benposterbenquer (USA 1972)

Ben, o Rato Assassino

 

Regie: Phil Karlson

Vorlage: Stephen Gilbert

Drehbuch: Gilbert Ralston, Stephen Gilbert

Darsteller: Lee Montgomery, Rosemary Murphy, Joseph Campanella, Arthur O'Connell

Weiterlesen...

cannonquer

Invasion U.S.A. Avenging Force

 (USA 1985)

Regie: Joseph Zito

Darsteller: Chuck Norris, Richard Lynch, Melissa Prophet

(USA 1986)

Regie: Sam Firstenberg

Darsteller: Michael Dudikoff, Steve James, James Booth
Weiterlesen...

guilaposterguilaquer

(Japan 1967)

Uchû daikaijû Girara / Guilala, O Monstro do Espaço / The X from outer space / Itoka, le monstre des galaxies

 

Regie: Kazui Nihonmatsu

Musik: Taku Izumi

FX/Bauten: Hiroshi Ikeda

Darsteller: Eiji Okada, Shun'ya Wazaki, Itoko Harada, Peggy Neal

Weiterlesen...

DBposter

posterdontquer

Don’t breathe (2016)
Don’t breathe

Regie: Fede Alvarez

Darsteller: Jane LevyDylan MinnetteDaniel ZovattoStephen Lang

Weiterlesen...

Ghostland Poster 2ghostlandquer(France / Canada 2018)
Incident in a Ghostland, Pesadilla en el infierno, Ghostland – La casa delle bambole


Buch/Regie: Pascal Laugier
Darsteller: Crystal Reed, Mylène Farmer, Anastasia Phillips, Emilia Jones, Taylor Hickson

Weiterlesen...

600full livide posterlividequer

(France 2011)
Livid – das Blut der Ballerinas

 

Regie: Alexandre Bustillo, Julien Maury

Weiterlesen...

TBpostertheatrequer

(USA/France/Canada 2011)

Regie: Richard Stanley, Buddy Giovinazzo, Tom Savini, Douglas Buck, Karim Hussain,
David Gregory, Jeremy Kasten

Darsteller: Udo Kier, Virginia Newcomb, Catriona MacColl, André Hennicke, Debbie Rochon,
Tom Savini, Mélodie Simard

Weiterlesen...

c2posterkleinc2 quer

(USA 1987)
Creepshow 2 - Kleine Horrorgeschichten / Show kreatury 2 / Dead and Undead: Creepshow 2

Regie: Michael Gornick

Drehbuch: Stephen King, George A. Romero, Lucille Fletcher

Special-Effects: Howard Berger, Ed French, Greg Nicotero

Darsteller: Tom Savini, George Kennedy, David Holbrook, Stephen King

Weiterlesen...

carriepostercarriequer(USA 1976)
Carrie - des Satans jüngste Tochter

 

Regie: Brian De Palma

Musik: Pino Donaggio

Vorlage: Stephen King

Darsteller: Sissy SpacekPiper LaurieAmy Irving, William KattJohn TravoltaNancy AllenP.J. Soleu

Weiterlesen...

Zombieposterkleinzombi2quer

(Italy 1979)
Woodoo – Die Schreckensinsel der Zombies, Zombi 2, Zombie, Island of the Flesh-Eaters, L'enfel des zombies


Regie: Lucio Fulci

Darsteller: Ian McCulloch, Tisa Farrow, Richard Johnson, Al Cliver, Auretta Gay, Olga Karlatos

Weiterlesen...

amaposteramazonenquer

(USA 1987)

Amazonen auf dem Mond oder Warum die Amerikaner den Kanal voll haben / Cheeseburger Film Sandwich

 

Regie: Joe Dante, Carl Gottlieb, Peter Horton, John Landis, Robert K. Weiss

Darsteller (u.a.): Arsenio Hall, Michelle Pfeiffer, Peter Horton, Griffin Dunne, Forrest J. Ackerman, Sybil Danning, B.B. King, Rosanna Arquette, Steve Guttenberg, Henry Silva, Robert Picardo, Ed Begley Jr., Jenny Agutter, Kelly Preston, Russ Meyer, Andrew Dice Clay, Carrie Fisher, Paul Bartel

Weiterlesen...

goddiscorequer

Heute komponiere ich ein Monster Thema

Eine musikalische Retrospektive durch Godzillas frühen Jahre (Showa Serie)

Weiterlesen...

infernopostertropiquer(Italien 1972)
Al tropico del cancro, Tropic of Cancer, Death in Haiti, Thanatos stin Aiti

Regie: Edward G. Müller, Giampaolo Lomi
Darsteller: Anthony Steffen, Anita Strindberg, Gabriele Tinti
Drehbuch: Edoardo Mulargia, Anthony Steffen

Weiterlesen...

dollsposterdollsquer

(USA/Italien 1987)

Killerpuppen spielen nachts - Absolut tödlich / Bonecas Macabras / Dolls – Bambole

 

Regie: Stuart Gordon

Drehbuch: Ed Naha

Darsteller: Ian Patrick Williams, Carolyn Purdy-Gordon, Carrie Lorraine, Guy Rolfe, Hilary Mason

Weiterlesen...
monsterposterkleinAmonster quer

(UK / Spain /USA 2016)
Sieben Minuten nach Mitternacht

Regie: J.A. Bayona

Buchvorlage/Drehbuch: Patrick Ness

Musik: Fernando Velázquez

Darsteller: Lewis MacDougallSigourney Weaver,
Felicity JonesLiam NeesonGeraldine Chaplin 

Weiterlesen...

CHposterCHquer

(Italien 1980)

Cannibal holocausto / Nackt und zerfleischt / Kannibalmassakren / Shokujinzoku /

Regie: Ruggero Deodato

Drehbuch: Gianfranco Clerici, Gianfranco Clerici, Giorgio Stegani

Musik: Riz Ortolani

Darsteller: Robert KermanFrancesca Ciardi, Carl Gabriel Yorke, Perry Pirkanen

Weiterlesen...

MvsGodpostermothgodquer

(Japan 1964)

Mosura tai Gojira / Watang! Nel favoloso impero dei mostri / Panik in Tokyo

Regie: Ishirô Honda 

Spezialeffekte: Eiji Tsuburaya

Musik: Akira Ifukube

Darsteller: Akira Takarada, Kenji Sahara, Yuriko Hoshi

Weiterlesen...

posterguineaquer

(USA 2015)

Regie / FX / Drehbuch (haha!)Stephen Biro

 Darsteller (rofl!)Ashley Lynn Caputo (echt jetzt?) und Cayt Feinics als Opfer, Jim Van Bebber als Gaststar (warum?)

Weiterlesen...

audiposterauditionquer

(Japan 1999)
Audition / Ôdishon

Regie: Takashi Miike

Drehbuch/Vorlage: Ryû Murakami

Darsteller: Ryo IshibashiEihi ShiinaTetsu SawakiJun Kunimura

Weiterlesen...
InselFBlogoinsellogo
Weiterlesen...

hike

(USA 2007)

53 Minuten

Regie/Buch: Vincente DiSanti

Musik: Ryan Perez-Daple
Darsteller: Drew Leighty, Vincente DiSanti, Katie Schwartz, Thom Mathews 

Jetzt legal auf Youtube

Weiterlesen...
pyeposterklein

pyequert

Pyewacket: Tödlicher Fluch

(Canada 2017)

Regie/Drehbuch: Adam MacDonald

Darsteller: Nicole Muñoz, Laurie Holden, Chloe Rose

Weiterlesen...

hellposterhellionsquer

(Canada 2015)

Kinder aus der Hölle / Piccoli demoni

 

Regie: Bruce McDonald

Drehbuch: Pascal Trottier

Darsteller: Chloe Rose, Rachel Wilson, Robert Patrick



Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

towerpostertowerquer

(GB/USA 1972)

Horror of Snape Island / Der Turm der lebenden Leichen / Devils Tower - Der Schreckensturm der Zombies / Beyond the Fog / La tour du diable

 

Regie: Jim O'Connolly

Drehbuch: George Baxt, Jim O'Connolly

Darsteller: Bryant Haliday, Jill Haworth, Dennis Price
Weiterlesen...

tau postertauquer

(USA 2018)


Regie:
Federico D'Alessandro

Darsteller: Maika Monroe, Ed Skrein
Musik: Bear McCreary


Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

village 1995 postervill1995 quer

(USA 1995)
Das Dorf der Verdammten/El pueblo de los malditos/Neetute küla/Ondskans barn

Regie: John Carpenter

Darsteller: Christopher Reeve, Kirstie Alley, Linda Kozlowski, Michael Paré, Mark Hamill


nach dem Roman KUCKUCKSKINDER von John Wyndham

Weiterlesen...
Omen 2006 poster

o2006 quer

(USA 2006)

The Omen 666

Regie: John Moore

Drehbuch: David Seltzer

Darsteller: Liev Schreiber, Julia Stiles, Mia Farrow, Seamus Davey-Fitzpatrick
Weiterlesen...

o4 poster O4 quer

(USA/CANADA 1991 – TV-Film)

Omen IV - Das Erwachen / A Profecia IV: O Despertar

Regie: Jorge Montesi, Dominique Othenin-Girard

Darsteller: Faye Grant, Michael Woods, Michael Lerner, Asia Vieira
Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com