FB fan

paypal

soeren

In dieser Rubrik geht es vorrangig um meinen Brägen oder besser gesagt um was sich darin so findet. Dargeboten in praktischen Häppchen werde ich nicht nur über Filme, sondern auch über Musik und andere bemerkenswerte Dinge berichten.
Themenwünsche gerne an brainchops@evil-ed.de.

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Aurelio Voltaire
Multitalent und Geek von Welt

Ein Künstlerportrait von Sören Ney

 Bei dem Namen Voltaire klingelt es wahrscheinlich bei so einigen Lesern. Aber ich meine gar nicht den französischen Philosophen und Schriftsteller, der als wichtiger Vertreter der Aufklärung die Geschichte stark beeinflusste. Trotzdem sind die Chancen, dass Ihr schon einmal was von oder mit ihm gesehen oder gehört habt, gar nicht mal so schlecht. Ich spreche von Aurelio Voltaire Hernandez, seines Zeichens Filmanimateur, Schauspieler, Videoblogger und nicht zuletzt Musiker.

Geboren 1967 in Havanna, emigrierte er nach dem Tod seines Vaters noch im Kindesalter zusammen mit seiner Mutter und seiner Schwester in einen kleinen Ort in New Jersey. Schnell merkte er, dass er anders war als die anderen Kinder und wurde entsprechend Außenseiter. Anstatt, wie es sich gehört, Sport zu treiben, erstellte Voltaire lieber Stop-Motion Animationen wie sein großes Vorbild Ray Harryhausen. Modische Klamotten und Popmusik interessierten ihn nicht. Er kleidete sich schwarz, hörte Gothmusik und guckte Science Fiction Filme. Sich selbst damit zum Geek gemacht, fand er weder Freunde noch Anschluss. Die Integrationsbemühungen seines Umfelds beschränkten sich auf den Vorschlag sich gefälligst umzubringen. Am Ende zog es Voltaire sogar tatsächlich in Erwägung diese Idee letztendlich auch umzusetzen. Doch es kam ganz anders.

Anstatt in den Selbstmord zu flüchten oder gar Amok zu laufen verließ er wie alle vernünftigen Menschen Künstler New Jersey

(das wird Lloyd Kaufman nicht gerne hören – Anm. Dia) (Lloyd Kaufman würde sich selbst niemals als vernünftig bezeichnen - Ergänzung Sören) 

und ging nach New York. Mit Verlassen der Provinz ließ er auch die soziale Ausgrenzung hinter sich und traf dort zum ersten Mal auf Gleichgesinnte, knüpfte Freundschaften und begann eine Ausbildung zum Filmanimateur. Erlöst vom Spießertum der Kleinstadt entfalteten sich seine Talente und er begann eine Karriere als Filmemacher, Musiker, SpielzeugdesignerAutor, Schauspieler oder kurz gefasst „Kreativling“.

Seine ersten Erfolge erzielte er für MTV mit bei Hieronymus Bosch entlehnten JinglesWeitere Bekanntheit erlangte er durch seine Arbeiten für Cartoon Network, wo er zum Beispiel für die Serie "The Grim Adventures of Billy And Mandy", neben dem Titelsong "Land of the Dead" auch das Lied "Brains!" beisteuerte.

Basierend auf den MTV Jingles schuf Voltaire die Kurzfilmreihe „Chimerascope“. Diese Filme führen in eine (Alb-)Traumwelt, allerdings mit dem Gefühl gerade erwacht zu sein. Sie spielen in einer animierten bizarren Traumwelt voller Skelette, Dämonen und jede Menge anderer skurriler Figuren. Eine direkte Handlung ist nicht unbedingt vorhanden, es passieren unglaublich viele seltsame Dinge, die von einem prominenten Künstler kommentiert werden. Die Informationsdichte ist gigantisch und auf Anhieb sind die Details gar nicht erfassbar, genau wie es sich mit der schwindenden Erinnerung an einen Traum nach dem Aufwachen verhält.

Als kleine Auswahl erwähne ich einfach mal:

RAKTHAVIRA mit Deborah Harry von Blondie.

X-MESS DETRITUS mit Gerard Way von My Chemical Romance.

DEMIURGE EMESIS mit Danny Elfman von...wollt Ihr das wirklich wissen? Na gut: Oingo Boingo.

Das künstlerische Portfolio von Voltaire ist erstaunlich vielfältig und dank You Tube zum großen Teil frei verfügbar. Selbst für einen Werbespot für Laphroaig Whisky war er sich nicht zu schade!

Des weiteren ist Voltaire noch in einigen Nebenrollen zu sehen, zum Beispiel in dem Episodenfilm ABC's of Death 2.

Zur Zeit produziert Voltaire mit Gothic Homemaking eine Videoblog Reihe mit Einrichungstipps zur gruftartigen Gestaltung des eigenen vier Wände. Martha Stewart für Goths sozusagen, aber so manche vorgestellte Idee ist wirklich nicht schlecht.

Des weiteren ist er bei „American Murder Song“ involviert. In diesem Projekt von Terrance Zdunich (bekannt aus „Repo! The Genetic Opera“ und „The Devil's Carnival“) werden amerikanische Moritaten (deren deutsche Pendants zumeist als Küchenlieder bezeichnet werden) auf besonders mystische Weise neu interpretiert.

Seine größte Fangemeinde hat er aber als Musiker in der Gothic Szene gefunden. Nicht dass er nun eine besonders depressive Ader hätte, nein er ist ein ausgesprochen fröhlicher Mensch. Er hatte nur keine Lust auf diese dauerhafte Fröhlichkeit der Popmusik und wollte sich das Recht auf Traurigkeit nicht nehmen lassen.

Daher sind, im Gegensatz zu den meisten Musikern in diesem Genre, seine Lieder auch alles andere als düster und depressiv. Auch das typische Techno Stakkato wie bei „Goethes Erben“ oder „Das Ich“ sucht man bei ihm vergebens. Seine Musik bezeichnet er schlicht als Dark Cabaret. Und tatsächlich, jenseits der üblichen Schubladen findet sich sein Stil irgendwo zwischen Bombast Rock und mittelalterlichen Minnesang. Seine positiven Art begeistert und, neben echt schön arrangierten Songs mit netten Texten, kreierte er so manche Hymne auf das Geektum.

Hörbeispiele? Anhand des folgenden Titels lässt sich schon der Humor von Voltaire erkennen. Und wir können verdammt froh sein, dass die Zeit des Beschriften von Kassettenhüllen bereits lange vorbei ist. Trotzdem stößt man hier auch digital an seine Grenzen:

Riding a Black Unicorn Down the Side of an Erupting Volcano While Drinking from a Chalice Filled with the Laughter of Small Children

Sehr schön anzuhören sind auch Raised By Bats oder The Mechanical Girl.

 

AurelioVoltaire GothicHomemaker RGB WEB

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tourdaten

15.05.2017

Leipzig
Moritzbastei
(zusammen mit den
ebenfalls tollen Feline & Strange)

 

16.05.2017

Leverkusen
Shadow Leverkusen

 

17.05.2017

Enkirch
Tom's Keller

 

18.05.2017

Frankfurt am Main
Dreikönigskeller

 

21.05.2017

Hamburg
Pyrates

 

Ein Erlebnis der besonderen Art sind aber seine Live Konzerte. Während er für die CD Aufnahmen noch von einer Reihe von Gastmusikern unterstützt wird, so tritt er live gerne als One-Man-Show mit Gitarre auf und bietet eine unbeschreibliche Gala als Rampensau. Mit herrlich zynischen Humor und viel Spontanität zelebriert er über die Schönheit des Andersseins. Er lässt das Publikum die auf der CD weggelassenen Schimpfwörter singen, echauffiert sich über Amerikaner die ohne ein Wort zu verstehen Rammstein mögen und feiert das absolute Geektum:

„Wollt Ihr vielleicht einen Song über Star Wars hören?“ Zuschauer: „Yeah!“

„Oder lieber einen über Star Trek?“ Zuschauer: „YEAH!“

„Nein ich denke ich spiele lieber was über Doctor Who!“ Zuschauer: „YEAH!“

Es ist nahezu unmöglich Volaire nicht zu mögen! Zumindest in diesem Punkt hat er mit seinem (damaligen?) Vorbild Ray Harryhausen schon einmal gleichgezogen.

Wer Aurelio Voltaire einmal live erleben möchte, der hat im Mai dazu Gelegenheit, denn dann ist er in Deutschland auf Tour.

Ich kann einen Besuch nur wärmstens empfehlen, zumal sich Aurelio Voltaire gerne nach der Show auch als Künstler zum Anfassen präsentiert und mit seinen Fans etwas plaudert!


Sören

 

 

  Unsere Podcasts:      
logo031 B

logo030 03

  
ofdb logo

    IMDb logo

 

Hp News

MvsGodpostermothgodquer

(Japan 1964)

Mosura tai Gojira / Watang! Nel favoloso impero dei mostri / Panik in Tokyo

Regie: Ishirô Honda 

Spezialeffekte: Eiji Tsuburaya

Musik: Akira Ifukube

Darsteller: Akira Takarada, Kenji Sahara, Yuriko Hoshi

Weiterlesen...

benposterbenquer (USA 1972)

Ben, o Rato Assassino

 

Regie: Phil Karlson

Vorlage: Stephen Gilbert

Drehbuch: Gilbert Ralston, Stephen Gilbert

Darsteller: Lee Montgomery, Rosemary Murphy, Joseph Campanella, Arthur O'Connell

Weiterlesen...

posterguineaquer

(USA 2015)

Regie / FX / Drehbuch (haha!)Stephen Biro

 Darsteller (rofl!)Ashley Lynn Caputo (echt jetzt?) und Cayt Feinics als Opfer, Jim Van Bebber als Gaststar (warum?)

Weiterlesen...

audiposterauditionquer

(Japan 1999)
Audition / Ôdishon

Regie: Takashi Miike

Drehbuch/Vorlage: Ryû Murakami

Darsteller: Ryo IshibashiEihi ShiinaTetsu SawakiJun Kunimura

Weiterlesen...
InselFBlogoinsellogoquer
Weiterlesen...

hike

(USA 2007)

53 Minuten

Regie/Buch: Vincente DiSanti

Musik: Ryan Perez-Daple
Darsteller: Drew Leighty, Vincente DiSanti, Katie Schwartz, Thom Mathews 

Jetzt legal auf Youtube

Weiterlesen...
pyeposterklein

pyequert

Pyewacket: Tödlicher Fluch

(Canada 2017)

Regie/Drehbuch: Adam MacDonald

Darsteller: Nicole Muñoz, Laurie Holden, Chloe Rose

Weiterlesen...

hellposterhellionsquer

(Canada 2015)

Kinder aus der Hölle / Piccoli demoni

 

Regie: Bruce McDonald

Drehbuch: Pascal Trottier

Darsteller: Chloe Rose, Rachel Wilson, Robert Patrick



Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

towerpostertowerquer

(GB/USA 1972)

Horror of Snape Island / Der Turm der lebenden Leichen / Devils Tower - Der Schreckensturm der Zombies / Beyond the Fog / La tour du diable

 

Regie: Jim O'Connolly

Drehbuch: George Baxt, Jim O'Connolly

Darsteller: Bryant Haliday, Jill Haworth, Dennis Price
Weiterlesen...

tau postertauquer

(USA 2018)


Regie:
Federico D'Alessandro

Darsteller: Maika Monroe, Ed Skrein
Musik: Bear McCreary


Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

village 1995 postervill1995 quer

(USA 1995)
Das Dorf der Verdammten/El pueblo de los malditos/Neetute küla/Ondskans barn

Regie: John Carpenter

Darsteller: Christopher Reeve, Kirstie Alley, Linda Kozlowski, Michael Paré, Mark Hamill


nach dem Roman KUCKUCKSKINDER von John Wyndham

Weiterlesen...
Omen 2006 poster

o2006 quer

(USA 2006)

The Omen 666

Regie: John Moore

Drehbuch: David Seltzer

Darsteller: Liev Schreiber, Julia Stiles, Mia Farrow, Seamus Davey-Fitzpatrick
Weiterlesen...

o4 poster O4 quer

(USA/CANADA 1991 – TV-Film)

Omen IV - Das Erwachen / A Profecia IV: O Despertar

Regie: Jorge Montesi, Dominique Othenin-Girard

Darsteller: Faye Grant, Michael Woods, Michael Lerner, Asia Vieira
Weiterlesen...

childam posterchildrendamnedquer

(GB 1964)
Die Kinder der Verdammten/Kinderen van nergens/Uma Aventura Fantástica


Regie: Anton Leader
Darsteller: Ian Hendry, Alan Badel, Barabra Ferris, Clive Powell
Drehbuch: John Briley

nach dem Roman KUCKUCKSKINDER von John Wyndham
Weiterlesen...

the children posterthe children quer

(UK 2008)

 The Children - in ihnen schlummert das Böse/ Histeri (türkisch) / The Day (Produktionstitel)


Regie: Tom Shankland

Darsteller: Eva Birthistle, Stephen Campbell Moore, Jeremy Sheffield

Weiterlesen...

LEposterlittleevilquer

(USA 2017)

Regie/Drehbuch: Eli Craig

Darsteller: Evangeline Lilly, Owen Atlas, Adam Scott, Bridget Everett, Clancy Brown, Tyler Labine, Sally Field


Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

bsposterbadseedquer

(USA 1956)

Die böse Saat / A Tara Maldita / La mauvaise graine

Regie: Mervyn LeRoy

Vorlage (Theater): Maxwell Anderson

Drehbuch: John Lee Mahin, Maxwell Anderson, William March

Musik: Alex North

Darsteller: Patty McCormack, Nancy Kelly, Henry Jones, Evelyn Varden

Weiterlesen...

damnedposterdamnedquer

(GB 1962)

Sie sind verdammt / Hallucination / On the Brink / Malditos


Regie: Joseph Losey
Darsteller: Oliver Reed, MacDonald Carey, Shirley Ann Field
nach dem Roman „Kinder des Lichts“ von H.L. Lawrence

Weiterlesen...

o3 postero3 quer

(USA 1981)

Barbaras Baby - Omen III / A Profecia III - O Conflito Final / De sju knivarna - Omen III / Tegnet III: De Syv Knive

Regie: Graham Baker

Musik: Jerry Goldsmith

Darsteller: Sam Neill, Rossano Brazzi, Don Gordon
Weiterlesen...

joshquer

(USA 2007)
Teufelskind Joshua / Devil´s Child / Joshua - Der Erstgeborene

Regie: George Ratliff 
Darsteller: Sam Rockwell, Vera Farmiga, Jacob Kogan

Weiterlesen...

omen 2 poster02 quer

(USA 1978)

Förbannelsen / Predskazanje II / La maledizione di Damien

Regie: Don Taylor, Mike Hodges

Darsteller: William Holden, Lee Grant, Jonathan Scott-Taylor, Robert Foxworth,
Weiterlesen...

hexposterhexerquer

(Deutschland 1964)
The Mysterious Magician / El mago contra Scotland Yard / Massemorderen fra Back-Street

Regie: Alfred Vohrer

Drehbuch: Herbert Reinecker

Darsteller: Joachim Fuchsberger, Heinz Drache, Sophie Hardy, Siegfried Lowitz, Eddi Arent, René Deltgen
Weiterlesen...

villpostervillagequer

(UK 1960)
Das Dorf der Verdammten
/ Het dorp der vervloekten / The Midwich Cuckoos

Regie: Wolf Rilla
Darsteller: , , ,

nach dem Roman „Kuckuckskinder“ von John Wyndham
Weiterlesen...

hereposterhereditary quer

(USA 2018)

Hereditary - Das Vermächtnis / El Legado Del Diablo

Regie/Drehbuch: Ari Aster

Musik: Colin Stetson

Darsteller: Toni Collette, Gabriel Byrne, Alex Wolff, Milly Shapiro 
Weiterlesen...

brimstone posterbrimstonequer 

(USA, NL, D, B, S, GB 2016)

Regie/Buch: Martin Koolhoven

Kamera: Rogier Stoffers

Darsteller: Dakota Fanning, Guy Pearce, Kit Harington, Emilia Jones

Ab heute fürs Heimkino erhältlich

Weiterlesen...

omenquer

(USA 1976)

Das Omen / A Profecia / Pretkazanje / De vervloeking

Regie: Richard Donner

Darsteller: Gregory Peck, Lee Remick, David Warner, Harvey Stephens 
Weiterlesen...

willposterwillquer

(USA 1971)

Ratman's Notebooks / Rotat / La revolución de las ratas

Regie: Daniel Mann

Darsteller: Bruce Davison, Sondra Locke, Elsa Lanchester, Ernest Borgnine

Weiterlesen...
220px Orphanposterorpahnquer

Orphan - Das Waisenkind / Esther / Ottolapsi (finnisch)

(United States/Canada/Germany 2009)

Regie:  Jaume Collet-Serra

Darsteller:Isabelle FuhrmanVera FarmigaPeter Sarsgaard

Weiterlesen...

 

phantasmposterphantasmquer

Das Böse / Fantasma / The Never Dead / Morningside

(USA 1979)

Regie/Drehbuch: Don Coscarelli

Musik: Fred Myrow

Darsteller: A. Michael Baldwin, Bill Thornbury, Reggie Bannister, Angus Scrimm


Endlich aus dem Giftschrank befreit und
Jetzt sogar auf Kinotour 

Weiterlesen...
Sprössquer
Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com