FB fan

paypal

soeren

In dieser Rubrik geht es vorrangig um meinen Brägen oder besser gesagt um was sich darin so findet. Dargeboten in praktischen Häppchen werde ich nicht nur über Filme, sondern auch über Musik und andere bemerkenswerte Dinge berichten.
Themenwünsche gerne an brainchops@evil-ed.de.

peyton

Wer sich selbst als Musikliebhaber sieht und vielleicht auch so bezeichnet, ist eigentlich immer auf der Suche nach neuen Input. Egal wie genial ein Song oder eine ganze CD sich gestaltet, nach einer gewissen Halbwertzeit hat man sich am Sound einfach überhört und den Ohren dürstet nach etwas neuen. Einige Sachen holt man nach einer gewissen Ruhezeit gerne wieder hervor, anderes sorgt bei späterem Genuss nur noch für Kopfschütteln über den fehlgeleiteten Geschmack seiner selbst.

Das ist normal, schließlich liegt der Reiz ja oftmals vor allem in der Jagd und Irrwege sind da nicht auszuschließen. All zu oft dreht man sich auch im Kreis, weil man die bewährten Genres nicht verlassen mag oder besser gesagt, man keinen Ausweg findet.

Um aus solchen Schleifen auszubrechen hilft der gern zitierte Blick über den Tellerrand. In meinem Fall führte dieser in die Welt der Country Musik. Ja genau, ich meine dieses Genre der verklebten Scheinromantik mit ihren heldenhaften LKW-Fahrern und verlassenen Ehemännern. Drüben in Amerika werden Country Stars ja gefeiert wie Helene Fischer bei uns, aber hierzulande fällt höchstens der Name Truck Stop und dann kommt lange lange Zeit nichts.

Es lohnt sich aber definitiv ein wenig in genau diese Musik-Szene einzutauchen, denn dort erwartet den Hörer so einige Perlen wie zum Beispiel „The Reverend Peyton's Big Damn Band“. Na gut, sie sind nicht hundertprozent Country, sondern spielen vielmehr Country Blues und sind auch sonstigen Genres nicht unbedingt abgeneigt, aber zum Einstieg ist das ja gar nicht schlecht.

Auch wenn es auf den ersten Blick so aussehen mag, so kommen Reverend Peyton und seine Big Damn Band mitnichten aus den Sümpfen der Südstaaten, sondern aus dem im Norden gelegenen Indiana. Da verwundert es auch nicht besonders, dass sich die Texte ihrer Musik auch nicht gerade durch eine besondere Frömmigkeit auszeichnen.

Das Trio glänzt durch ihre einzigartige Hillbilly Interpretation des Country Blues und verbindet dafür Folk und Blues Elemente zu einer abwechslungsreichen Mischung mit vielfältigen und mitunter auch knallharten Anleihen.

Bandleader und Gitarrist Reverent Peyton, der mit seinem facettenreichen Fingerstyle (siehe hier und hier) Gitarrenspiel jedem Objekt mit Saiten Töne entlocken kann.

 

"Mama's Fried Potatoes" Shotgun Guitar played and SHOT by Rev. Peyton

 

Hierbei spielt er mit dem Daumen die Baseline, während er gleichzeitig mit seinen Fingern die Melodie spielt. Er pflegt so eine fast am Aussterben begriffene Tradition, wie sie zum Beispiel von Mississippi John Hurt gelebt wurde. Peyton spielt sie dabei allerdings mit der Energie eines Howlin* Wolf. Und wie gesagt, alles mit Saiten wird gespielt, sei es eine spezialangefertigte National, eine Zigarrenkiste, eine Axt oder eine Schrotflinte!

Auch musikalisch hat Reverend Peyton seine Hausaufgaben gemacht in dem er bei den ganz großen Delta and Hill Country Blues Größen in die Lehre gehen durfte und teilweise sogar mit auf Tour ging. So zum Beispiel bei David “Honeyboy” Edwards, T-Model Ford (dessen Enkel ihn Unk nennt) und Robert Belfour.


Rev. Peyton plays & splits wood w/ Axe Guitar The Reverend Peyton's Big Damn Band "Clap Your Hands"

 

Seine kongeniale Ergänzung findet Peyton in seiner Ehefrau Breezy "Washboard" Peyton, die durch ihr energiegeladenes Spiel auf dem Waschbrett Langeweile noch nicht einmal im Ansatz aufkommen lässt. Zusammengehalten wird der einzigartige Sound durch Max Senteney, entweder am Schlagzeug oder mit etwas anderem auf das er draufhauen kann z.B. seinen fünf Gallonen Ahornsirup-Eimer.

Reverend Peyton's Big Damn Band präsentieren sich gerne als Rednecks und kokettieren dabei mit dem Idyll des amerikanischen Landlebens. Dabei sind sie alles andere als ungebildete Landeier, was sich in ihren Texten auch deutlich widerspiegelt. Es gibt keine Lieder über das Sammeln von Baumwolle oder ähnlich angestaubte Themen. Die Band transformiert die Tradition ins Hier und Jetzt.


Raise A Little Hell Devils Look Like Angels

 

Ihre ungehobelt erscheinende Art entpuppt sich schnell als gefühlvoller Gegenentwurf zur technokratischen Welt und begeistert dabei genreübergreifend Musikfans unterschiedlichster Ausprägung. Egal ob Countryfans, Bluesfans, Rocker oder Punks, Reverend Peyton's Big Damn Band verbinden durch ihre höchst unterhaltsamen Konzerte.

Sie sind daher auch nicht zu Unrecht für ihre energiegeladenen Live-Shows bekannt. Mit der Kraft eines Güterzuges liefert Rev. Peyton ein wahres Gitarren-Feuerwerk ab. Breezy spielt nicht nur auf ihrem Waschbrett, sie verschleißt es regelrecht und hat deshalb immer einige Austauschexpemplare im Gepäck. Mit Glück kann man dann ein "verbrauchtes" Exemplar nach der Show erwerben.

 


Die Band macht auf ihrer diesjährigen Europatour nur zweimal Station in Deutschland.

07.09.18 
Kiel

08.09.18 
Chemnitz

Live at The Borderline - London, UK

Gelegenheiten die es durchaus wert sind auch ergriffen zu werden, zumal der Eintritt sich im durchaus zahlbaren Dimensionen bewegt.

Sören


 HOMEPAGE der Band    Multimedia Spotify Bandlink

Hp News

EES005 Peter Vogl  EVIL ED Special 005


Peter Vogl
und der "kleine Horror"

Release Date: 19.11.2018

ca. 30 Minuten

 

 

Für unsere Podcast-Freunde gibt es heute auch mal wieder was. Ein kleines aber feines Interview mit dem österreichischen Autor Peter Vogl, dessen neues Buch wir ja bereits besprochen haben.

Weiterlesen...

cronenberg quer

Weiterlesen...

demoquer

 Demolition Man

Acclaim Entertainment, Virgin Interactive, Alexandria Inc., SNES, 1994

Weiterlesen...

Halloween 1978 theatrical posterhallo01 quer

Teil 1 unseres großen Rückblicks über ALLE bisherigen Halloween-Teile.
Dieses Mal nimmt sich Horny Teil 1 - 6 vor...
Weiterlesen...

hereposterhereditary quer

Hereditary - Das Vermächtnis / El Legado Del Diablo

(USA 2018)

 

Regie/Drehbuch: Ari Aster

Musik: Colin Stetson

Darsteller: Toni Collette, Gabriel Byrne, Alex Wolff, Milly Shapiro 
Weiterlesen...

podposterprincequer

Die Fürsten der Dunkelheit / El príncipe de las tinieblas / Paradigm

(USA 1987)

Regie: John Carpenter

Drehbuch: Martin Quatermass (Ja, ich weiß!)

Musik: John Carpenter, Alan Howarth

Bauten: Daniel A. Lomino

Darsteller: Donald Pleasence, Victor Wong, Lisa Blount, Peter Jason und Alice Cooper als “Street Schizo“

Weiterlesen...

demposterdemquer

(D 2014)

Regie/Buch: Benjamin Bechtold

Kamera: Hartmut Schotte

Musik: Christoph Heyd

Darsteller: Josephine EhlertMario KrichbaumVlasto Peyitch, Nikolai Will
Weiterlesen...

incposterincquer

Die Unglaublichen 2 / Les indestructibles 2 / De utrolige 2

(USA 2018)

Buch und Regie: Brad Bird

Darsteller (Stimmen): Craig T. Nelson, Holly Hunter, Bob Odenkirk, Samuel L. Jackson

Weiterlesen...

kleinposterkleinquer

Eine Film Enzyklopädie von Peter Vogl

2018, erschienen im MÜHLBEYER Filmbuch-Verlag

Weiterlesen...

notld posternotld quer

Die Nacht der lebenden Toten, Night of Anubis, Yasyan Ölülerin Gecesi

(USA 1968)


Regie: George A. Romero

Darsteller: Duane Jones, Judith O'Dea, Karl Hardman, Marilyn Eastman

Idee & Drehbuch: George A. Romero, John A. Russo

Weiterlesen...

netmausquer

Mit Disney droht ein neuer Streamingdienst
und der bisherige Marktführer sucht nach Wegen siene Position zu behalten...

Weiterlesen...

mandypostermandyquer

(USA / Belgien / GB 2018)

Regie: Panos Cosmatos

Musik: Jóhann Jóhannsson

Darsteller: Nicolas Cage, Andrea RiseboroughLinus RoacheNed DennehyOlwen Fouéré

Weiterlesen...

risenposterrisenquer

Draculas Rückkehr / Blodsugeren Dracula / Dracula et les femmes

(GB 1968)

Regie: Freddie Francis

Drehbuch: Anthony Hinds

Musik: James Bernard

Darsteller: Christopher Lee, Rupert Davies, Veronica Carlson, Barry Andrews, Michael Ripper

Weiterlesen...

LMDposterlmdquer

Amami mortalmente / La necrofila / Secrets of the Death Room

 (USA 1972)


Regie: Jacques Lacerte
Darsteller: Mary Charlotte Wilcox, Lyle Waggoner, Christopher Stone, Timothy Scott

Weiterlesen...

FB11970erQuer

Weiterlesen...

food posterfoodquer

(USA 1976)
DIE INSEL DER UNGHEUER


Regie: Bert I. Gordon

Darsteller: Marjoe Gortner, Pamela Franklin, Ralph Meeker, Jon Cypher

Special Effects: Rick Baker (uncredited)

Weiterlesen...

HEposterHEquer 01

Pánico en el Transiberiano, The Possessor, Terreur dans le Shanghai-Express

(GB / Spanien 1973)

 
Regie: Eugenio Martin

Drehbuch: Arnaud d'Usseau, Julian Zimet

Darsteller: Christopher Lee, Peter Cushing, Alberto de Mendoza, Julio Pena, Telly Savalas

Weiterlesen...

sheep quer

Ein klassischer Science Fiction-Roman
und was er uns heute noch zu sagen hat

 

Autor: John Brunner

Erscheinungsjahr: GB 1972 / Deutschland 1978 / Neuübersetzung 1997

Weiterlesen...

sprinposterspringteufelquer

(Deutschland 1974)

Regie: Heinz Schirk

Drehbuch: Karlhans Reuss, Derrick Sherwin

Produktion: Saarländischer Rundfunk

Darsteller: Dieter Hallervorden, Arno Assmann
Weiterlesen...

jdposterdahmerquer

(USA 2017)

Regie: Marc Meyers

Drehbuch: Marc Meyers, John Backderf

Vorlage (Graphic-Novel): John Backderf

Darsteller: Ross Lynch, Alex Wolff, Anne Heche, Dallas Roberts

Weiterlesen...

workersquer

Jetzt auf Stippvisite in Deutschland

Weiterlesen...

HOVposterhovquer

( United States / Germany / Canada 2005)

Regie: David Cronenberg
Darsteller: Viggo Mortensen, Maria Bello, Ed Harris, William Hurt, Ashton Holmes

 

Weiterlesen...

DCFBlogocronenbergquer

Weiterlesen...

dontgoposterdontgoquer

Das Haus der lebenden Leichen / El maniático / Pyromaniac / Op de Drempel van de Gruwel

(USA 1979)

Regie: Joseph Ellison

Darsteller: Dan Grimaldi, Charles Bonet, Bill Ricci, Robert Carnegie

Kamera: Oliver Wood

Weiterlesen...

drac79 posterdracquer

Dracula - Eine Love Story / Dracula '79

(UK/USA 1979)

Regie: John Badham

Drehbuch: W.D. Richter, Hamilton Deane, John L. Balderston

Musik: John Williams

Darsteller: Frank Langella, Laurence Olivier, Donald Pleasence

Weiterlesen...
amposter2

AMquer

(Italien 2018)

Regie: Daniele Misischia, Davide Pesca, Francesco Longo u.a.

Darsteller: verschiedene unbekannte Talente

Weiterlesen...
slhposter

satanquerSatanic Halloween / Halloween killer

(USA 2005)


Regie/Drehbuch:
 Jeff Lieberman

Darsteller: Alexander Brickel,  Amanda Plummer, Katheryn Winnick

Weiterlesen...
halloquer
Weiterlesen...

MBcoverbrut quer

Die Brut, Chromosoma 3, La clinique de la terreur, Los engrendos del diablo

(Canada 1979)

Regie/Buch: David Cronenberg

Musik: Howard Shore

Darsteller: Art Hindle, Oliver Reed, Samantha Eggar, Nicholas Campbell

Weiterlesen...

maniacpostermaniacquer

Limited Netflix-Series – 10 Episodes – ca. 360 Minuten

(USA 2018)

Regie: Cary Joji Fukunaga

Drehbuch: Patrick Somerville, Cary Joji Fukunaga u.a.

Musik: Dan Romer

Darsteller: Jonah Hill, Emma Stone, Sally Field, Julia Garner, Gabriel Byrne


Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com