FB fan

paypal

 Amazon.de Logo

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 
GUARDIANS 06 800x444Guardians (2017)
(Zashchitniki)

Regie: Sarik Andreasyan

Darsteller: Anton Pampushnyy, Alina Lanina,
Valeriya Shkirando

So manches mal denke ich mir: „Mensch, dieser Filmhört sich echt cool an“. Dann schaue ich einen Film und denke mir: „Ja, der sieht auch cool aus“.

Und dann wünsche ich mir taub zu sein.

So und nicht anders geht es mir bei Guardians. Warum das so ist, und warum ich mich gegen eine „klassische“ Review entschieden habe könnt ihr in den folgenden Zeilen lesen…

Es fing wie ein ganz normaler „Eddie“ Job an. Chrischi schrieb mir: „Wir haben ein Pressemuster zu Guardians, machst du die Review?“ Klar, dachte ich mir. Doch ahnte ich nicht, dass dieser Film bereits wie ein Wanderpokal durch unsere Redakteurshände ging. Aus allen Ecken schallte es „ABGELEHNT“!

GUARDIANS 01 800x444Ich schaue den Film. Okay, das kleine Budget sieht man ihm an. Die ersten Minuten flimmern über den Bildschirm. Es werden irgendwelche Superwaffen getestet – fein. Es macht „Krach“. Es macht „Bumm“. Ein Mutant taucht auf, zerlegt alles zu Kleinholz… gut, das ist also unser „Enfant terrible“. Das wahre Unheil beginnt aber erst, nachdem die Akteure ihre Schnauze aufmachen.

Das Wort „Blödelsynchro“ wäre hier noch nett ausgedrückt. Schnell in die IMDB gelauert – komisch, soll doch ein Actionfilm sein und eben nicht „komisch“. Ist er dann aber auch nicht.

Es fallen Dialoge die aus Kacke, Pisse, Furz und Rassismus, sowie diversen weiteren Geschmacklosigkeiten bestehen, dass selbst mir als Comedy-Trash-Brandt-Blödelsynchrofan die (Sack-)Haare zu Berge stehen. Dieser Umstand an sich wäre jetzt kein Problem, würde denn das visuelle Erlebnis mit den akustischen Ergüssen zusammenpassen. Der armenische Regisseur Sarik Andreasyan hat hier eindeutig einen Action-/SciFi-Film abgeliefert. So war es im Ostblock, so war es in den USA. Und bei uns? Wir brauchen eine Extrawurst – in diesem Falle eine rieeeeeeeesen Kackwurst.

GUARDIANS 04 800x444Danke, Capelight. Ich weiss nicht ob ihr den Auftrag für dieses Kabinett des Sprechdurchfalls gegeben habt, aber falls ihr es wart dürftet ihr ja nichts gegen meine Wortwahl haben. Ist ja schließlich Humor, nech!? Nach dem „Genuss“ von 90 Minuten „Stuss“ habe ich einen leichten Anfall von Redakteurstourette.

Kacke, Fotze, Donald Trump, AfD, Scheiße am Stock!

An dieser Stelle sage ich ganz klar – Sarik, mein Gutster. Optisch hat mich dein Film sehr wohl angesprochen. Das kleine Budget hast du mit guten Darstellern, interessanten Charakteren und einer gehörigen Portion Action perfekt ausgenutzt. Klar, die „Mutanten mit Superkräften gegen fiesen Obermutant“ Story ist nicht neu, und sicherlich wolltest du auch ein Stück von Superhelden Kuchen abhaben – aber das macht nichts.

Ich werde mir deinen Film noch einmal ansehen. Im O-Ton mit Untertiteln oder halt in der US Synchro. Gräme dich nicht, Sarik! Ich werde – zumindest in einem kurzen Kommentar – ein Update zu deinen Film bringen, sobald ich eine Fassung gesehen habe die nicht für den deutschen „Ich bin zu blöd um Englisch zu können und Untertitel zu lesen“ Markt bestimmt ist.

GUARDIANS 07 800x444Ich sag es ja immer wieder - O-Ton und Untertitel sind mir allemal lieber als halbgare Synchros. Dass dabei jegliche Aussage des Films verloren gehen kann wird in dem vorliegenden Beispiel mehr als klar. Schade drum‘, ihr Arschkrampen! Da hat man mal was Interessantes vor der Nase, Ripoff hin - Abklatsch her, hat Charaktere mit coolen Fähigkeiten (Gruß an dieser Stelle an Mr. Bär), eine dicke Actionschlacht und dann geht so ein Heckenpenner hin und versaut einem den Spaß mit einer Lokalisierung, wie sie nur Primaten mit verknoteten DNA-Strängen lustig finden können.

Ab in den Gulasch..äh.. Gulag mit ihnen. Da können sie dann in aller Ruhe La(t)rinen putzen, nachdem ich die nach bester Stalin Art, nach dem Genuss von verdorbenem Borschtsch, verschissen habe!

Ich muss sowieso mal aufs Klo...

 

Victor

 

UPDATE:

Heroes Edition“ - Ab 28.07. im Handel

 

Da hat man sich im Hause Capelight die Kritik seitens diverser Rezensenten wirklich mal zu Herzen genommen. Der dickste Kritikpunkt – die „Blödelsynchro“ wurde überarbeitet, und so bietet der Film nun eine originalgetreue Übersetzung des Originals. Vorbei die Zeiten der „Dünpfiffwitze“. Nicht nur, dass die Neusynchro deutlich professioneller klingt, nein, sie macht den Film zu dem, was er wirklich ist.

Ein unterhaltsames Marvel Ripoff, das zwar nicht besonders originell ist, für das recht kleine Budget allerdings Spaß macht. Endlich liegt „Guardians“ in einer guckbaren Version vor. Nicht nur das – als Entschädigung bringt uns Capelight eine wunderschöne „Heroes“ Edition, in der neben beiden Synchronfassungen zusätzlich ein fancy Schuber enthalten sein wird.

Danke, Capelight. So geht Kundenservice! Daran können sich einige mal ein Beispiel nehmen. Wer sich an der Flachwitzorgie der Erstveröffentlichung gestört hat, darf nun beherzt zugreifen. Mal sehen, ob der Regisseur seine Ankündigung wahr macht, und „Guardians“ zu einem eigenen Franchise aufbaut.

Wünschenswert wäre es.

 

 

 

  Unsere Podcasts:      
logo033

logo032

ofdb logo

IMDb logo

 

 

 

Kommentare   

0 # SynchroSpifico 2017-06-29 07:34
Ich hab den Film nach einer viertel Stunde im Original geguckt, die Synchro ist die pure Frechheit. Sowas erlaubt man sich auch nur bei einem russischen Film. Warum nicht mal die Avengers ähnlich "lustig" beglücken? Weil Disney einem dann ein neues A***h reißt.
Ich kann dir aber sagen, der Film ist auch im Original schlecht. Für sein Budget sieht er sicher nicht schlecht aus, aber inhaltlich ist das alles doch pure Grütze. Der Bösewicht ist lächerlich, die Helden im Grunde auch. Mein Favorit ist der Winter Soldier-Verschnitt mit den KIingen, der das geilste Bahnhofs-Stricher-Schnurrbärtchen aller Zeiten hat. Ich hab dem Film eine 2/10-Wertung gegeben.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren

Hp News

lifeorceposter

(GB/USA 1985)

Regie: Tobe Hooper

Buch: Colin Wilson, Dan O'Bannon, Don Jakoby

Musik: Henry Mancini

Darsteller: Steve Railsback, Mathilda May, Peter Firth, Frank Finlay, Patrick Stewart

Weiterlesen...
logo039 400

EVIL ED Podcast 039

A new hope

Release Date: 21.01.2018

ca. 94 Minuten

 

Neues Jahr - neue Freude!

Wie bereits in unserer letzten Giftspritze angekündigt präsentiert sich Euer Lieblingspodcast nun in einem neuen Kleid. Damit der aber da rein passt, musste er nach den weihnachtlichen Fressorgien gewaltig abgespeckt werden.

Weiterlesen...

(D 2015)

Regie(?)/Drehbuch(?): Marc Rohnstock

Darsteller: Isabelle Aring, Robin Czerny, Oliver Krekel, Mika Metz

Weiterlesen...

planetposter

Planet der Vampire

(IT/USA 1965)

Regie: Mario Bava

Buch: Mario Bava, Alberto Bevilacqua, Callisto Cosulich

Darsteller: Barry Sullivan, Norma Bengell, Ángel Aranda

Weiterlesen...

chopposter

Regie: Ernest B. Schoedsack

Buch: Mark Brandon Read, Andrew Dominik

Darsteller: Eric Bana, Vince Colosimo, Renée Brack

Weiterlesen...

Cyclops poster

Regie:Ernest B. Schoedsack

Buch: Tom Kilpatrick, Malcolm Stuart Boylan

Darsteller: Albert Dekker, Thomas Coley, Janice Logan, Charles Halton

Weiterlesen...

wölfeposter

wolfheader

Regie:Ulli Lommel

Buch, Idee, Ausstattung: Kurt Raab

Produktion: Rainer Werner Fassbinder

Darsteller: Kurt Raab, Jeff Roden, Ingrid Caven, Brigitte Mira, Rosel Zech, Rainer Werner Fassbinder 
Weiterlesen...

The Tingler Anolis

tinglerwuer(USA 1959)
Schrei wenn der Tingler kommt

Regie: William Castle

Darsteller: Vincent Price, Patricia Cutts,
Darryl Hickman
Weiterlesen...

itposter

Edward L. Cahn

Drehbuch: Jerome Bixby

Monsterkostüm: Paul Blaisdell

Darsteller: Marshall Thompson, Shirley Patterson, Kim Spalding 
Weiterlesen...
Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com