FB fan

paypal

 Amazon.de Logo

boys01The Boys Next Door (1985)

Blinder Hass

Regie: Penelope Spheeris

Drehbuch: Glen Morgan, James Wong
Darsteller: Maxwell Caulfield, Charlie Sheen

 

"A lifetime serving one machine is ten times worse than prison"
(The Clash)

Nach dem Highschoolabschluss in einem kleinen amerikanischen Kaff, freuen sich die Absolventen auf die üblichen College Partys und eine blühende Zukunft - nicht so Roy Alston (Maxwell Caulfield) und Bo Richards (Charlie Sheen). Mit mehr als mäßigen Noten im Schulranzen wissen die beiden Außenseiter um ihre Zukunft als verbitterte Malocher.

boys05Die 200 Dollar, die Bo von seinen Großeltern zum Abschluss bekommen hat, werden daher in ein letztes Wochenende in Los Angeles mit Alkohol und Nutten und allem was dazu gehört investiert. Doch mit ihrem Freiheitsdrang übertreiben es die beiden Jungspunde schnell und nachdem sie einen Tankwart wegen vier Dollar ins Koma geprügelt haben, werden sie zu gesuchten Verbrechern. Ab jetzt warten nicht mehr die heimischen Fabriken auf die beiden, sondern einige Jahrzehnte in einem Hochsicherheitsgefängnis. Umso mehr sich die ohnehin unattraktive Perspektive der jungen Männer verdunkelt, umso mehr kriecht ihre dunkle Seite hervor, der sie tief in einen Sumpf aus Hass und Gewalt folgen.

Bei „The Boys Next Door“ handelt es sich um einen Film, der das fast schon inflationär benutzte Prädikat „Geheimtipp“ wahrlich verdient hat. Vielleicht ist es die Radikalität mit der Penelope Spheeris den Amoklauf ihrer Anti-Helden begleitet, die den Mainstream und die Verleiher abschreckte und einer größeren Bekanntheit im Wege stand. Der Film lief nur zwei Wochen in ausgewählten Kinos, bevor er in der Versenkung verschwand.

boys02Während ähnlich gelagerte Klassiker wie „Thelma und Louise“ ihren Figuren eine moralische Dimension geben und der kontroverse „Natural Born Killers“ mit gesellschaftskritischen Kommentaren nicht geizt, verfolgt „The Boys Next Door“ einen puristischen Ansatz. Er zeigt die Gewalt ohne zu kommentieren, ohne einzuordnen und ohne dem Zuschauer große Einblicke in Roys und Bos Seelenleben zu geben. Dieses rein Voyeuristische wird manch einer unmoralisch finden - nicht so euer Autor.

Denn „The Boys Next Door“ verschreibt sich voll du ganz dem Prinzip show don´t tell, wenn er den Ausbruch der soziopathischen Seite seiner Hauptfiguren minutiös anhand ihrer Handlungen nachzeichnet und filmisch grandios dokumentiert. Dabei verliert er sich nie in den üblichen Klischees der pickeligen Jugendlichen, die mit Samenstau im Debattier-Kurs sitzen und auf keine Party der coolen Kids eingeladen werden. Roy und Bo sind gutaussehend und durchtrainiert, aber irgendwie anders als ihre Altersgenossen. Wenn sie zu einer Party gehen, dann nicht, um blonde Cheerleaderinnen aufzureißen, sondern um die Party zu crashen. Der Hang zum Extremen, der schließlich im nächtlichen Finale in einem Einkaufszentrum gipfelt, schwebt von Anfang an als düsteres Omen über der Handlung.

boys04Um einen solchen Ansatz konsequent durchzuziehen, bedarf es natürlich virtuosen Hauptdarstellern, die Penelope Spheeris in Charlie Sheen und Maxwell Caulfield gefunden hat. Die beiden befeuern sich als wortkarges Mörderduo gegenseitig zu wahren Meisterleistungen, wie sie nur schauspielerische Ausnahmetalente vollbringen können. Gerade Charlie Sheen, schafft es daran zu erinnern, was für ein großer Schauspieler in ihm steckte, bevor er anfing nur noch sich selbst zu spielen.

Die Bühne für all das, bietet das Los Angeles der 80er Jahre. Ein wahrer Moloch, dessen Kneipen und Amüsierbetriebe Atmosphären süßer Verwesung in die Nacht hinaus atmen, durch die sich verkommene Existenzen bewegen. Die herrlich depressive Momentaufnahme der Stadt wird dabei von Bands wie The Great White unterstützt, die jedem 80er-Fan das Herz aufgehen lassen.

Christoph Laible

 

  Unsere Podcasts:      
  logo024

logo023

 

ofdb logo

   IMDb logo

 

 

 

Hp News

EEP 035logo035kleiner

George A. Romero
Dad of the Dead

Release: 23.07.2017

Am 16. 07 2017 verstarb nach kurzer schwerer Krankheit George A. Romero im Alter von 77 Jahren. Ich glaube niemand hatte damit gerechnet und so standen wir - wie eigentlich alle - Horrorfilmfans erst einmal unter Schock.

Trotzdem haben wir uns Mittwoch zusammen gesetzt und einmal über die lange Karriere von "Schorsch" geredet.

Weiterlesen...

 

 

deadcover

Dead Awake (2016)

Regie: Phillip Guzman

Darsteller:  Jocelin Donahue
Jesse BradfordLori Petty

 

Ab 25.07.2017 auf BluRay und DVD erhältlich – Digital bereits abrufbar

 

1,2, Freddy kommt nicht vorbei…

Ja, die gute, alte Zeit als Pizzaface Fred Krueger Teenager im Schlaf heimgesucht und in kleine Stücke geschnitten hat ist vorbei. Zuletzt gab Michael Bay dem Kultkiller mit seinem Platinum Dunes-Remake den Todesstoß. Wer jetzt aber glaubt es sei sicher in der heimischen Heia, der irrt. Denn mit Dead Awake kehrt das Grauen in unsere Träume zurück.

Weiterlesen...

 
Promo01promoRebel Highway (1994)
Eine vergessene Film-Serie von SHOWTIME

 

Einleitung

Im Jahr 1994 versuchte sich der gerade im Aufbau befindliche US-Sender "SHOWTIME" an einem ehrgeizigen Projekt.

10 Regisseure von Weltruf bekamen jeweils eine Millionen Dollar um einen klassischen Film der AIP zu remaken. Die Ergebnisse dieses TV-Experiments stellen wir Euch in unserer Serie detailliert vor. 

Soviel vorab - es gibt einiges zu entdecken. :)

 

Weiterlesen...

 

 

2D VIRAL BD

Viral (2016)
Viral

Regie: Henry JoostAriel Schulman

Darsteller: Sofia Black-D'EliaAnaleigh Tipton 

 

Ab 21. Juli auf DVD und BluRay


Eine originelle Story, ein unverbrauchtes Setting, ein paar gute Scares, die perfekte Balance zwischen Spannung und Entspannung – das macht einen guten Film aus...

...und all dies hat Viral – NICHT.


Victor leidet sich für Euch durch 90 Minuten massenkompatiblen 08/15-Grusler. 

Weiterlesen...

segatitel


EVIL ED goes Youtube

Sega Roulette 01 - Tödliche Scheisse

 

Wir haben es ja bereits seit Monaten geteasert und nun endlich ist es so weit. EVIL ED präsentiert seine erste eigene Youtube-Serie und natürlich ist bei uns nichts so, wie man es erwarten würde.

Weiterlesen...

ZdW048


Sommer-Zocki der Woche 048

Zocki – Das letzte Kapitel (na endlich!)

 

Alles hat ein Ende nur die Wurst hat Zwei.

Jawoll mein Schatz, es ist vorbei.

Und somit kommen wir zum letzten Teil der Freitag der 13. Reihe

Weiterlesen...

 

 

phantasm cover

Phantasm Ravager (2016)
Das Böse V

Regie: David Hartman

Darsteller:  Reggie Bannister
Michael BaldwinAngus Scrimm

Drehbuch: Don CoscarelliDavid Hartman

Bereits auf BluRay und DVD erhältlich


 

Nach langer Pause ist der silberne Ball mit dem Bohrer endlich zurück - und wahrscheinlich zum letzten Mal. Zwar hat Kult-Regisseur Don Coscarelli noch am Drehbuch mitgewirkt und seine Hand über die Produktion gehalten, aber dank des Todes von Tall Man Angus Scrimm wird es wohl kaum zu weiteren Sequels kommen.

Ob die Reihe einen krönenden Abschluß gefunden hat verrät Euch Chrischi.

Weiterlesen...

Giftspritze Kopie

 

Teil 0
Giftspritze?

Was viele alte Fans und Hasser seit den 90ern befürchtet haben ist nun bittere Wahrheit geworden - Dias Giftspritze", die wahrscheinlich unbeliebteste Rubrik in unserem damaligen Fanzine ist zurück.

Warum das ein Grund zum Zittern für einige ist, lest ihr in unserer Einleitung. 

Weiterlesen...

guardposter

The Guardian (1990)
Das Kindermädchen

Regie: William Friedkin
Darsteller: Jenny SeagroveDwier BrownCarey LowellBrad Hall

 

Seit 14.07.2017 auf BluRay

 

Ich liebe Altmeister William Friedkin und seine unangepasste Art Filme zu machen. Werke wie „French Connection“ (1971), „The Exorcist“ (1973), „The Sorcerer“ (1977), aber auch seine aktuelleren Werke wie „Bug“ (2006) oder „Killer Joe“ (2011) kann ich immer wieder sehen. Ich bewundere dabei jedes Mal mit welcher Perfektion Friedkin den Spagat zwischen Hollywood und Arthouse schafft und in all diesen Spannungswerken hinter den vordergründigen Schauwerten und dem atemlosen Tempo auch nicht tiefes Drama verpackt.

 

Weiterlesen...

 

 

Waxworkcover

Waxwork (1988)
Waxwork - Reise zurück in die Zeit


Regie: Anthony Hickox

Darsteller: Zach GalliganDeborah ForemanDavid WarnerPatrick Macnee

 

Bereits im Handel auf BluRay erhältlich


Eine Gruppe Teenager besichtigt nachts ein plötzlich aus dem Boden gestampftes Wachsfigurenkabinett. Hier stehen so ziemlich alle bekannten Monster aus. So manche haben bereits Opfer vor sich liegen, doch sechs Ausstellungsstücke haben noch keins.

So geraten die Teenager, jeder für sich, in eine der ausgestellten Parallelwelten und fallen nach und nach den Monstern zum Opfer.

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com