FB fan

paypal

 Amazon.de Logo

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Overlord 05

Overlord (2015)
13 Episoden á 20 Minuten

Regie: Naoyuki Itou

 

 

 

 

 

 

 

Ab 19. Juni auf DVD und BluRay!

 

Anime – ja, ich liebe dieses Genre.

Es gibt eine schier unendliche Auswahl an Serien und Filmen, die meist auf zuvor erschienenen Mangas oder auch mal auf dem Einen oder Anderen Franchise basieren können.  Manche liebt man ewig, aus Manchen wächst man mit der Zeit raus, in Manche wächst man nie rein weil man entweder zu alt ist, oder weil einem die Thematik nicht schmeckt. Mit „Overlord“ steht uns nun ein Vertreter des GAME ANIME zur Verfügung.

Overlord 02Jetzt stellt euch DAS mal vor – ihr seid ein supergelevelter, schier unbesiegbarer Warlord. Eure ganze Zeit geht für ein (in euren Augen) unvergleichliches Spielerlebnis drauf – und dann schaltet man die Server ab. So und nicht anders ergeht es unserem unfreiwilligen Helden Momonga. Dumm nur, dass man ihn in der virtuellen Welt vergessen hat. Nun ist er plötzlich gefangen im Spieluniversum, mitsamt seinen NPC-Gefolgsleuten. (NPC = Non PlayableCharacter – auch Ü30 hat man den Swag, die Jugendsprache zu beherrschen, Homies!)

Er begibt sich auf die Suche nach weiteren Spielern, die vielleicht dasselbe Schicksal erlitten haben könnten. Dass dies allerdings kein Spaziergang wird sollte jedem klar sein.

Overlord 03So schlittert er in den 13 Episoden in die ein oder andere gefährliche Situation, die er jedoch mit viel Krawumm und der Hilfe seiner (teils dicktittigen) Gefolgschaft in die Knie zwingen kann. Dabei kann er sich aus dem Repertoire seiner im Spiel erlernten Fähigkeiten bedienen, auch wenn der gewünschte Effekt nicht immer ganz zufriedenstellend eintritt.

Neben viel Action, einer guten Optik und hohem Tempo kommt auch der Humor nicht zu kurz. Dieser hangelt sich von präpubertären Tittenwitzchen bis hin zu netten Anspielungen, die auch genrefremde Zuschauer verstehen dürften.

ABER…

Overlord 04…nennt mich „alt“, „retro“ oder ein „Relikt“. Ich bin mit der Grundstimmung und der Onlinegamer -Thematik einfach nicht warm geworden. Zu meiner Zeit saß man vor einem 8/16-Bit Computer und spielte Spiele wie „Der Patrizier“, „Master of Orion“ oder „Lords of theRealm“ im sogenannten „Hotseat Modus“ gemeinsam – auf einem Sofa – im selben Raum – mit Bier – und Postern der Baywatch-Nixen an der Wand. Onlinegaming hat mich immer genervt – Verpflichtungen hier, monatliche Kosten da…

Apropos Kosten – da der deutsche Animemarkt ja eine klare Nische ist, muss man schon etwas tiefer in die Tasche greifen um diese – zugegeben – technisch einwandfreie und mit netten Extras und Boni gespickte Box zu erwerben. Mit kosten um die 120 Euro für 13 recht kurze Episoden sollten hier wirklich nur die Freaks zugreifen.

overlord 01Finde ich diese Serie also nun gut oder schlecht? Ehrlich gesagt ist dies jetzt das vermutlich das einzige Mal, dass ich keine Wertung über eine Serie abgeben werde. Mir fehlte schlicht und einfach der Zugang zur Thematik. Handwerklich gab es nix zu meckern, die Box ist schick (inklusive vieler Extras und Goodies zum „in die Vitrine stellen“ – ja… ja…)

…ja, also kauft euch das Teil solange es noch verfügbar ist und ihr wirkliche Genrefans seid. Der Rest sollte vorher mal reingucken. Bei diesem Preis wäre ein Fehlkauf mehr als ärgerlich!

Victor

 

 

 

  Unsere Podcasts:      
logo033

logo032

Noch nicht in der
ofdb logo

IMDb logo

 

 

 

Hp News

cover02Nightmare (1964)

Der Satan mit den langen Wimpern

ab 24. November als Mediabook von ANOLIS


 

Regie: Freddie Francis

Drehbuch: Jimmy Sangster

Musik: Don Banks

Darsteller: Jennie Linden, David Knight,
Moira Redmond, Irene Richmond

 

HAMMER war nicht nur Horror, das wissen EDdies mittlerweile. Mit "Nightmare" hängten sich die Bray Studios an den damaligen Trend zum Psychothriller ran, verzichteten aber nicht auf Horrorelemente.

Unter der Regie von Freddie Francis entstand so ein wirklich fieser kleiner Schocker, der sich hinter "Psycho" und Co nicht verstecken muss.

Weiterlesen...

Vdromequerein Bernd Rant©
Heute lässt Euch Bernd an seinen Gednaken zu einem seiner Lieblingsfilme teil haben...

Weiterlesen...

deerposter2 MoH S01E07
Deer Woman

John Landis

Drehbuch: Max Landis

Musik: Peter Bernstein

Darsteller: Brian Benben,
Anthony Griffith, Cinthia Moura

 

"Deer Woman" ist mit Sicherheit nicht die beste Episode von "Masters of Horror", bietet aber für Landis-Fans genug Anhaltspunkte um sie zufrieden zu stellen.

Christoph ist für Euch mal in den Wald gegangen...

 

Weiterlesen...

posterNaked Lunch (1991)


Regie: David Cronenberg

Vorlage:William S. Burroughs

Drehbuch: David Cronenberg, Bill Strait

Darsteller: Peter Weller, Judy Davis,
Ian Holm, Julian Sands

 

Heute gibt es mal einen unterschätzten Klassiker aus der Filmographie des kanadischen Kultfilmers David Cronenberg, der - sie auch die Buchvorlage - weitestgehend nicht verstanden wurde.

Zeit also um "Naked Lunch" einer Neubetrachtung zu unterziehen. Christoph hat das mt Freude getan.

Guten Appetit. :)

Weiterlesen...

mutant06Mutant - das Grauen im All (1982)

Forbidden World

ab 24. November als Mediabook von ANOLIS

Teil 1 der Reihe „Phantastische Klassiker“

 

Regie: Allan Holzman

Drehbuch: Tim Curnen, Jim Wynorski

Make-Up-FX: John Carl Buechler

Darsteller: Jesse Vint, Dawn Dunlap, Linden Chiles, Michael Bowen

 

Zum Start ihrer neuen Mediabook-Reihe haut ANOLIS einen Klassiker raus, der mir das liebste ALIEN-Rip-of ist.

Eine detaillierte Liebeserklärung...

Weiterlesen...

bluThe Book of Henry (2017)


 

seit 21. September ungesehen im Kino
ab 25. Januar auf DVD/BluRay

Regie: Colin Trevorrow

Drehbuch: Gregg Hurwitz

Darsteller: Jaeden Lieberher, Jacob Tremblay, Naomi Watts, Dean Norris

 

Der Regisseur des - zur Zeit noch - erfolgreichsten Films aller Zeiten überrascht mit einem überragenden Drama mit leichten Fantasy-Anklängen und keiner will es sehen.

Was ist passiert?

Evil Ed geht der Sache auf den Grund...

 

Weiterlesen...

cover

Night of the virgin (2016)
La noche del virgen

Spanien/Mexico

Regie: Roberto San Sebastián

Darsteller: Javier Bódalo, Miriam Martín,
Víctor Amilibia

 

"Night of the Virgin" hat sich auf den diesjährigen Fantasy-Filmfesten als einer der Publikumslieblinge entpuppt. Der mexikanisch-spanische Film entpuppt sich als eine rabenschwarze absurde Komödie mit Massen an diversen Körperflüssigkeiten. Solche Massen, dass vor den Vorstellungen sogar Kotztüten verteilt wurden.

Aber keine Angst, ganz so schlimm ist es dann doch nicht und der Film hat noch viel mehr als nur seinen Ekelfaktor zu bieten.

Weiterlesen...

posterThe Harvest (2013)

Haus des Zorns

Regie: John McNaughton

Darsteller: Samantha Morton, Michael Shannon, Natasha Calis, Charlie Tahan

ab 23. November von Koch-Media auf DVD/BluRay

Nach mehr als 4 Jahren erscheint John McNaughtons aktuellstes Werk auch endlich hierzulande. Allerdings hat der Film, der mit dem seltsamen deutschen Titel "Haus des Zorns" in den Regalen landet, auch generell erst einmal zwei Jahre auf Eis gelegen, bis er auf Netflix USA seine Premiere feiern durfte.

Das soll aber nicht heißen, dass der Film schlecht ist - nur halt schwer vermarktbar.

Unsere Kritik sagt Euch warum...

Weiterlesen...

quer

Zum Release von "Haus des Zorns" verlosen wir in Zusammenarbeit mit Koch-Media jeweils eine DVD und eine BluRay dieses - noch unbekannten - Meisterwerks.

Weiterlesen...

querein Bernd Rant©
Einmal mehr präsentiert Euch Evil Ed einen etwas anderen Artikel. Keine Kritik, keine Analyse, sondern ein weiterer Bewusstseinsstrom. Ein reichlich bebildertes Leseerlebnis der besonderen Art...

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com