FB fan

paypal

 Amazon.de Logo

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

51iB4YaSPL. SL1100

Der Ramschbox-Tipp 01
heute mit der
Kultslasher Movie Collection

 

Regie: Allen PloneJames W. Roberson
Ken HughesMarina Sargenti

Darsteller: Ron ThomasJames Houghton
Rachel WardKaren Black

 


Seit 01.Juni 2017 auf DVD erhältlich

Seit geraumer Zeit werfen insbesondere kleinere Verleiher teils obskure Filmzusammenstellungen auf den Markt. Besonders im Horrorfilmbereich scheint dies ein lukratives Geschäft zu sein.

Der Sammler kotzt, wenn er diese oft geschnittenen, meist bonusmaterialbefreiten Veröffentlichungen in die Finger bekommt. Besonders, weil oft mehrere Filme auf eine Scheibe gepresst werden.

Doch für den reinen Konsumenten, der Filme wie Fast Food konsumiert, stellt die ein- oder andere Box eine willkommene Feierabendunterhaltung zum „Nice Price“ dar.

Heute schauen wir uns also einmal die „Kultslasher Movie Collection“ an und prüfen sie auf Herz und Nieren.

Enthalten sind folgende Machwerke:

 

Die Hexe -The Witch (1982)

51py7t28OmL. SL1100 Gleich der erste Film stellt mein persönliches Highlight dar. Jahrelang bin ich in meiner Jugend in der dunklen Horrorecke meiner Stammvideothek(en) an diesem Film vorbei gelaufen, ohne ihm eine Leihgebühr zu gönnen.

Zu unrecht, lauten doch die Namen der Produzenten Mario Kassar und Andrew G. Vajna, zwei Männer, die später hinter Erfolgsfilmen wie Rambo II - Der Auftrag, Total Recall - Die totale Erinnerung oder aber Stirb langsam - Jetzt erst recht stecken.

In dieser frühen Produktion spukt eine Hexe auf einem verlassenen Kirchengelände. Als dort ein Kinderheim entstehen soll, ist die Wurst warm. Sprich: Das Sterben kann beginnen. Und holla, uns wird hier ein Bodycount geboten, der seinesgleichen sucht. Damals auf VHS offenkundig noch gekürzt, bietet die DVD-Version die ungekürzte Splatterfassung (an den Sprüngen zwischen Synchron- und Originalschreien gut zu erkennen). Hierbei geht die titelgebende Hexe äusserst kreativ zu Werke. Ähnlichkeiten mit der späteren Filmirage Produktion Ghosthouse aka La Casa 3 von Herrn Lenzi drängen sich geradezu auf. Kein echter Slasher, aber ein guter Spukhausgrusler.

Ansonsten sei noch anzumerken, dass die deutsche Synchronfassung hervorragend ist und mit Sprechern wie Gottfried Kramer aufwarten kann.

 

Terror Eyes – Der Frauenköpfer (1981)

71lwJAxWdzL. SL1100 Das Cover des vorliegenden Films kennt die ältere Generation mit Sicherheit. Ein Frauenfoto, welches von einem Messer in Halshöhe aufgeschlitzt wird und dabei blutet. Die alte VMP-Cassette stand quasi überall in den Verleihregalen.

Hier meuchelt ein Killer in Motorradmontur und schwarzem Helm Studentinnen einer Bostoner Uni.

Sein liebstes Hobby: Köpfe abtrennen – Jedem das seine.

Hier haben wir also einen waschechten Slasher, jedoch vor ungewohnter Kulisse. Großstadt statt Feriencamp oder Kleinstadtidylle. Hinzu kommt, dass ein großer Teil der Screentime den Polizisten gewidmet wird.

Doch keine Sorge, die dunklen Straßen der Großstadt werden gekonnt genutzt, so dass sich echte Gruselstimmung einstellt.

Auch hier liegt die ungekürzte Fassung vor, die etwas länger daher kommt als das olle Tape.

 

 

Nacht des Grauens (1987)

61iQ1oleDAL. SL1100 Hier nun das Low-Light der Box. Ein extrem günstig heruntergekurbelter Schundfilm, den uns UFA-Video damals kastriert serviert hat (obskurerweise hören wir bei den ersten Credits statt der Filmmusik hier den UFA-Jingle auf der Tonspur). Auch dieser Film ist ungekürzt, für mich hat das aber auch nichts gerettet.

Dabei hätte alles so schön sein können: Ein paar Collegekinder feiern in der sturmfreien Bude eines Klassenkameraden ihren Abschluss, werden dabei jedoch von ein paar entflohenen Schwerverbrechern und einem Psychokiller gestört. Tja, wenns dicke kommt, dann richtig.

Könnte Spass machen, ist aber einfach schlecht gespielt und enorm billig inszeniert. Gefilmte Langeweile.

Ach ja, die Synchro ist auch noch zum fortlaufen.

 

 

Mirror Mirror (1990)

61naa7sc27L. SL1100 Zum Abschluss nochmal was Feines.

Der einzige Ausflug in das Folgejahrzehnt ist zwar definitiv kein Slasher, dafür aber ein origineller, kleiner Besessenen-Horrorfilm mit Karen Black.

Die spielt hier die exzentrische Mutter eines grauen Mäuschens, die wie einst Carrie Probleme in der Schule hat. Nicht mit den Unterricht, sondern mit den Mitschülern.

Doch als sie in den Bann eines dämonischen Spiegels gerät, wendet sich das Blatt...

Auch hier darf man sich auf die ungekürzte Version freuen, womit alle Streifen dieser Box komplett sind.

Mirror Mirror ist zwar ruhig erzählt, weiß aber trotzdem zu fesseln und rundet das Gesamtpaket gekonnt ab.

 

 

Somit haben wir hier ein rundum Sorglos Paket für den schmalen Geldbeutel.

Einziges Manko:

Alle vier Filme befinden sich auf nur einer DVD (!!!). Hierdurch muss man nicht nur auf jegliches Bonusmaterial verzichten, auch englische Tonspuren sind leider nicht vorhanden.

Fazit:

Nette Filmauswahl für den Junk-Food-Horrorfan.

Positiv: Alle Filme sind uncut und der Preis von unter zehn Euro ist auch super

Negativ: Kein O-Ton – wer Synchronfassungen hasst, sollte sich fernhalten.

 

Chrischi


 

 

Unsere Podcasts:  

logo033

logo032

logo031

 

Hp News

gift spoiler

Die Giftspritze

Eine kleine Online-Presseschau zum Thema „The last Jedi“

Veröffentlicht am 14. 12. 2017

Weiterlesen...

poster7Vampiresquer

(GB 1974)

Regie: Roy Ward Baker & Cheh Chang

Drehbuch: Don Houghton

Darsteller: Peter Cushing, David Chiang, Julie Ege, John Forbes-Robertson

 

 Eine Mischung aus Kung-Fu-Spektakel und gothischem Horror schien einst eine gute Idee zu sein. Wie sich der Film über die Jahre gehalten hat kontrolliert für Euch der Sören.

Weiterlesen...
Weiterlesen...
amacleggClegg

Die Bande des Captain Clegg (1962)

Captain Clegg / Night Creatures

Regie: Peter Graham Scott

Musik: Don Banks

Darsteller: Peter CushingYvonne Romain,
Oliver ReedMichael RipperMilton Reid

Ab dem 12. Mai auf BluRay im Mediabook von ANOLIS 

 

„Die Bande des Captain Clegg“ entpuppt sich als eine echte Wundertüte und bietet eine Gaunerkomödie mit einigen Horrormomente und, zum Ende hin, sogar noch eine nicht erwartete dramatische Tiefe.

Weiterlesen...

polterquer(USA 2015)

 

Regie: Gil Kenan
Darsteller: Sam Rockwell,
Rosemarie DeWittJared Harris

zur Zeit auf NETFLIX

Da mir der Film heute mal wieder von Netflix vorgeschlagen wurde, konnte ich einfach nicht anders, als das folgende Review einfach nur als Warnung (und gleichzeitig mit dem Gedanken an eine stille Rache fpür die verschwendete Zeit) nochmals zu posten.

Das Lesen macht erheblich mehr Spaß als das Sehen. :)

Weiterlesen...

jediquer

(USA 2017)

Regie/Buch: Rian Johnson

Musik: John Williams

Darsteller: Daisy Ridley, Adam Driver, Andy Serkis,
Mark Hamill, Carrie Fisher, Billie Lourd
Weiterlesen...

womanquer

 Frankenstein schuf ein Weib

(GB 1967)

Regie: Terence Fisher

Drehbuch: Anthony Hinds

Darsteller: Peter Cushing, Susan Denberg, Robert Morris

 Mit dem vierten Frankenstein-Film aus dem Hause HAMMER nahmen sich die Engländer erstmals der Gender-Problematik an. Unser politisch korrekter Alexander hat mal reingeschaut...

Weiterlesen...

Coverwaxwaxquer

Publisher: Horror Soft

Amiga/PC

 Regie: Alan Bridgman, Mike Woodroffe, Simon Woodroffe

Musik: Jezz Woodroffe

Habt ihr Lust auf ein Spiel? Eines so richtig mit Massen an Gewalt und Gore?
Dann seid ihr bei Alexanders Kritik zu Waxworks genau richtig.

Nen Download-Link gibt es natürlich auch dabei...

Weiterlesen...

posterdarkquer

 (D 2016)

Regie/Buch: Martin Koolhoven

Kamera: Rogier Stoffers

Darsteller: Dakota Fanning, Guy Pearce, Kit Harington, Emilia Jones

 Mit "Brimstone" läuft - obwohl er wie ein klassischer Western vermarktet wird - momentan der wohl EDdigste Film im Kino, den ihr im Dezember zu Gesicht bekommen werdet. Warum das so ist erklärt Euch unsere Kritik...

Weiterlesen...

brimstone posterbrimstonequer

 

(USA, NL, D, B, S, GB 2016)

Regie/Buch: Martin Koolhoven

Kamera: Rogier Stoffers

Darsteller: Dakota Fanning, Guy Pearce, Kit Harington, Emilia Jones

 Mit "Brimstone" läuft - obwohl er wie ein klassischer Western vermarktet wird - momentan der wohl EDdigste Film im Kino, den ihr im Dezember zu Gesicht bekommen werdet. Warum das so ist erklärt Euch unsere Kritik...

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com