FB fan

paypal

 Amazon.de Logo

51iB4YaSPL. SL1100

Der Ramschbox-Tipp 01
heute mit der
Kultslasher Movie Collection

 

Regie: Allen PloneJames W. Roberson
Ken HughesMarina Sargenti

Darsteller: Ron ThomasJames Houghton
Rachel WardKaren Black

 


Seit 01.Juni 2017 auf DVD erhältlich

Seit geraumer Zeit werfen insbesondere kleinere Verleiher teils obskure Filmzusammenstellungen auf den Markt. Besonders im Horrorfilmbereich scheint dies ein lukratives Geschäft zu sein.

Der Sammler kotzt, wenn er diese oft geschnittenen, meist bonusmaterialbefreiten Veröffentlichungen in die Finger bekommt. Besonders, weil oft mehrere Filme auf eine Scheibe gepresst werden.

Doch für den reinen Konsumenten, der Filme wie Fast Food konsumiert, stellt die ein- oder andere Box eine willkommene Feierabendunterhaltung zum „Nice Price“ dar.

Heute schauen wir uns also einmal die „Kultslasher Movie Collection“ an und prüfen sie auf Herz und Nieren.

Enthalten sind folgende Machwerke:

 

Die Hexe -The Witch (1982)

51py7t28OmL. SL1100 Gleich der erste Film stellt mein persönliches Highlight dar. Jahrelang bin ich in meiner Jugend in der dunklen Horrorecke meiner Stammvideothek(en) an diesem Film vorbei gelaufen, ohne ihm eine Leihgebühr zu gönnen.

Zu unrecht, lauten doch die Namen der Produzenten Mario Kassar und Andrew G. Vajna, zwei Männer, die später hinter Erfolgsfilmen wie Rambo II - Der Auftrag, Total Recall - Die totale Erinnerung oder aber Stirb langsam - Jetzt erst recht stecken.

In dieser frühen Produktion spukt eine Hexe auf einem verlassenen Kirchengelände. Als dort ein Kinderheim entstehen soll, ist die Wurst warm. Sprich: Das Sterben kann beginnen. Und holla, uns wird hier ein Bodycount geboten, der seinesgleichen sucht. Damals auf VHS offenkundig noch gekürzt, bietet die DVD-Version die ungekürzte Splatterfassung (an den Sprüngen zwischen Synchron- und Originalschreien gut zu erkennen). Hierbei geht die titelgebende Hexe äusserst kreativ zu Werke. Ähnlichkeiten mit der späteren Filmirage Produktion Ghosthouse aka La Casa 3 von Herrn Lenzi drängen sich geradezu auf. Kein echter Slasher, aber ein guter Spukhausgrusler.

Ansonsten sei noch anzumerken, dass die deutsche Synchronfassung hervorragend ist und mit Sprechern wie Gottfried Kramer aufwarten kann.

 

Terror Eyes – Der Frauenköpfer (1981)

71lwJAxWdzL. SL1100 Das Cover des vorliegenden Films kennt die ältere Generation mit Sicherheit. Ein Frauenfoto, welches von einem Messer in Halshöhe aufgeschlitzt wird und dabei blutet. Die alte VMP-Cassette stand quasi überall in den Verleihregalen.

Hier meuchelt ein Killer in Motorradmontur und schwarzem Helm Studentinnen einer Bostoner Uni.

Sein liebstes Hobby: Köpfe abtrennen – Jedem das seine.

Hier haben wir also einen waschechten Slasher, jedoch vor ungewohnter Kulisse. Großstadt statt Feriencamp oder Kleinstadtidylle. Hinzu kommt, dass ein großer Teil der Screentime den Polizisten gewidmet wird.

Doch keine Sorge, die dunklen Straßen der Großstadt werden gekonnt genutzt, so dass sich echte Gruselstimmung einstellt.

Auch hier liegt die ungekürzte Fassung vor, die etwas länger daher kommt als das olle Tape.

 

 

Nacht des Grauens (1987)

61iQ1oleDAL. SL1100 Hier nun das Low-Light der Box. Ein extrem günstig heruntergekurbelter Schundfilm, den uns UFA-Video damals kastriert serviert hat (obskurerweise hören wir bei den ersten Credits statt der Filmmusik hier den UFA-Jingle auf der Tonspur). Auch dieser Film ist ungekürzt, für mich hat das aber auch nichts gerettet.

Dabei hätte alles so schön sein können: Ein paar Collegekinder feiern in der sturmfreien Bude eines Klassenkameraden ihren Abschluss, werden dabei jedoch von ein paar entflohenen Schwerverbrechern und einem Psychokiller gestört. Tja, wenns dicke kommt, dann richtig.

Könnte Spass machen, ist aber einfach schlecht gespielt und enorm billig inszeniert. Gefilmte Langeweile.

Ach ja, die Synchro ist auch noch zum fortlaufen.

 

 

Mirror Mirror (1990)

61naa7sc27L. SL1100 Zum Abschluss nochmal was Feines.

Der einzige Ausflug in das Folgejahrzehnt ist zwar definitiv kein Slasher, dafür aber ein origineller, kleiner Besessenen-Horrorfilm mit Karen Black.

Die spielt hier die exzentrische Mutter eines grauen Mäuschens, die wie einst Carrie Probleme in der Schule hat. Nicht mit den Unterricht, sondern mit den Mitschülern.

Doch als sie in den Bann eines dämonischen Spiegels gerät, wendet sich das Blatt...

Auch hier darf man sich auf die ungekürzte Version freuen, womit alle Streifen dieser Box komplett sind.

Mirror Mirror ist zwar ruhig erzählt, weiß aber trotzdem zu fesseln und rundet das Gesamtpaket gekonnt ab.

 

 

Somit haben wir hier ein rundum Sorglos Paket für den schmalen Geldbeutel.

Einziges Manko:

Alle vier Filme befinden sich auf nur einer DVD (!!!). Hierdurch muss man nicht nur auf jegliches Bonusmaterial verzichten, auch englische Tonspuren sind leider nicht vorhanden.

Fazit:

Nette Filmauswahl für den Junk-Food-Horrorfan.

Positiv: Alle Filme sind uncut und der Preis von unter zehn Euro ist auch super

Negativ: Kein O-Ton – wer Synchronfassungen hasst, sollte sich fernhalten.

 

Chrischi


 

 

Unsere Podcasts:  

logo033

logo032

logo031

 

Hp News

doghouse02

Doghouse (2009)

Regie: Jake West

Darsteller: Danny Dyer
Noel ClarkeEmily Booth

 

Aus dem "Muss ich mal wieder gucken"-Stapel gefischt

Eine Gruppe echter englischer Kerle plant ein Wochenende fernab ihrer Lebensgefährtinnen, um einem von ihnen, der gerade in Scheidung lebt, zu zeigen, das es auch noch andere weibliche Wesen gibt. Was bietet sich da eher an, als eine Reise nach Moodley, einen kleinen Dorf irgendwo im Nichts in dem es einen Frauenüberschuß von 4:1 gibt.

Leider gibt es da ein kleines Problem, denn bedingt durch ein geheimes Regierungsexperiment sind alle Frauen in Moodley zu blutdurstigen und fleischhungrigen Zombies geworden und haben bereits beim Eintreffen unserer Nichthelden die männliche Population des Dorfes auf genau 1,5 reduziert.

 

Weiterlesen...

 

 

wreckposter

Wrecker (2015)




Regie: Michael Bafaro
Darsteller: Anna Hutchinson, Andrea Whitburn

Ab 5.Oktober auf DVD/BluRay



Au weiah. Mit Wrecker kommt mal wieder ein Remake von Spielbergs "DUELL" auf uns zu. Natürlich kann es mit dem Klassiker nicht mithalten, aber dass man aus einer solch tollen Idee solch einen Rohrkrepierer basteln kann ist auch schon fast sowas wie Kunst.

Baddie oder einfach nur mies?

Christopher hat sich das mal angesehen...

 

Weiterlesen...

 

shinposter

Shin Godzilla (2016)

Godzilla Resurgence

Regie: Hideaki Anno, Shinji Higuchi

 

Darsteller: Hiroki Hasegawa,
Yutaka Takenouchi, Satomi Ishihara

 

 


"Shin Godzilla" spaltet die Fanlager - dem einen ist zu viel Gelaber im Film, dem anderen gefällt es nicht das Godzilla "realistisch" dargestellt wird. Mal ist er zu düster, mal zu ironisch.

Trashbox mag den Film und
bringt Euch nahe warum...

Weiterlesen...
 dries

I Love Dries (2008)
Regie: Tom Six

 

Dass Tom Six auch vor seinem großen Erfolg mit "The human centipede" schon ein wenig anders war beweist "I love Dries" höchst eindrucksvoll.

Hier hat der Meister eine rabenschwarze, eklige und irgendwie auch schockierende Komödie hingelegt, in der der holländische 70er Jahre Schlagerstar Dries Roelvink sein Image gewaltig aufs Korn nimmt und die mit allen Klischees, die man über Hollänmder kennt trefflich spielt.

Leider ist das Werk bisher nur in in Holland erhältlich, aber das tut dem Spaß keinen Abbruch...

 

Weiterlesen...

 

 

poster

Star Trek – Re-Evaluation
Teil 06

Star Trek VI - The undiscovered country (1991)

Regie: Nicholas Meyer

Story: Leonard Nimoy

Darsteller: William Shatner, Leonard Nimoy,
DeForest Kelley, James Doohan, George Takei

David Warner, Christopher Plummer,
Kurtwood Smith, Michael Dorn

 

Nach dem ernüchternden Erfahrung, die Paramount mit dem letzten Star Trek-Film gemacht hatten, war es nicht gerade deren oberste Priorität, ein weiteres Werk um Kirk und Co. zu spinnen. Aber die Spin-Of Serie „Star Trek – the next Generation“ begann gerade damit das TV zu erobern und das 25-jährige Trek-Jubiläum stand zusätzlich im Jahr 1991 auch noch an.
Weiterlesen...

Forest of the DamnedForest of the damned (2005)

Regie: Johannes Roberts

Darsteller: Tom Savini,
Shaun Hutson, Daniel Maclagan

 zur Zeit für nich mal 6 € zu haben

 

"Das Schlachten im Walde" könnte man diese Scheibe untertiteln, aber dann würde man nur einen Aspekt abhandeln. 

„Ohne Zweifel der beste britische Horrorfilm seit Jahren“ wird auf dem Backcover eine mir unbekannte Gazette zitiert und da drängt sich dem erfahrenen Genrefan natürlich sofort der Vergleich mit anderen Inselfilmen auf. 

Naja - auf alle Fälle hat er Splatter und Titten, wem das reicht... 

 

Weiterlesen...
sorgenpacksorgenposterWhat we become (2016)
Sorgenfri

 

 

Regie/Buch:  Bo Mikkelsen

Darsteller: Mille DinesenMarie Hammer BodaTroels Lyby

 

Ab 18. November auf DVD/BluRay

Am 19.08.auf ZDF-Neo

 

Ohne jetzt zu viel zu spoilern – natürlich geht es in „What we become“ um eine Zombiekatastrophe, das Cover macht da ja auch keinen Hehl draus. Aber ebenso wie im vorigen Jahr „Maggie“ mit Arnold Schwarzenegger, bewegt sich auch hier die Handlung eher im dramatischen Bereich, hat aber – glücklicherweise – nicht diese komplett depressive Atmosphäre. Auch wenn es fast eine Stunde dauert, bis der Film die Kammerspielatmosphäre ablegt und der Zuschauer den ersten Zombie in Nahaufnahme zu Gesicht bekommt, so löst der Film ab diesem Punkt zumindest effektmässig sein FSK16-Versprechen zumindest noch ein und bietet die ein oder andere Splatterszene.

Weiterlesen...

handsposter01Hands of the Ripper (1971)
Hände voller Blut

Regie: Peter Sasdy

Drehbuch: Lewis Davidson

Darsteller:
Eric Porter, Angharad Rees, Jane Merrow, Keith Bell

Ich hab mal wieder einen Klassiker rausgekramt, der mich seit nun seit mehr als 40 Jahre begleitet.

Das ist mehr als nur ein schnödes Review. Lest mal rein...

Weiterlesen...

 

 

STvposter

Star Trek – Re-Evaluation
Teil 05

Star Trek V -
The final frontier (1989)

 

Regie: William Shatner  

Darsteller: William Shatner, Leonard Nimoy
DeForest Kelley, James Doohan, George Takei 

David Warner, Laurence Luckinbill

 

Na da ist er ja. Das scharze Schaf unter den Star Trek-Filmen – ein Film über den sich sogar Leute lustig machen, die in ihrer Freizeit in hellblauen Schlafanzuguniformen rumrennen. Das IMDB-Rating ist mit 5,4 weit entfernt von den anderen, bei den verfaulten Tomaten ist seine Beliebtheit mit, nicht mehr saftigen, 25 % noch offensichtlicher.
Weiterlesen...
UNDERDOG
White God/Underdog (2014)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
"Fehér isten" , so der Originaltitel dieser deutsch/ungarisch/schwedischen Co-Produktion, ist der Versuch von Regisseur und Drehbuchautor Kornél Mundruczó aus dem "Kunstfilmghetto" auszubrechen und vielleicht auch mal einen kommerziellen Erfolg zu haben.
 
Ein Film für Hundeliebhaber, allerdings sind auch teilweise besonders starke Nerven erforderlich um ihn zu ertragen. Das ist kein Disney. :)
 
Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com