FB fan
 Amazon.de Logo
clegg05

Die Bande des Captain Clegg (1962)

Captain Clegg / Night Creatures

 

Regie: Peter Graham Scott

Musik: Don Banks

Darsteller: Peter Cushing, Yvonne Romain,
Oliver Reed, Michael Ripper, Milton Reid

 

Ab dem 12. Mai auf BluRay im Mediabook von ANOLIS

 

HAMMER war nicht nur Horror – das nur, damit wir das vom Tisch haben.

Bei „Die Bande des Captain Clegg“, der in Großbritannien einfach nur „Captain Clegg“ hiess und in den USA unter dem weitaus dramatischeren Titel „Night Creatures“ vermarktet wurde, handelt es sich um einen der Ausflüge des englischen Studios in den Bereich des Piratenfilmes. Natürlich – man sollte nicht vergessen, dass HAMMER kein Disney ist – ohne Seeschlachten, säbelfechtende Piraten oder gar Schiffe. Die wenigen Aufnahmen auf See, die uns in der Pre-Title-Sequenz begegnen, sind ein geschickter Mix aus verschiedenen Bildelementen, wobei die sichtbaren Schiffe deutlich aus der Feder eines Matte-Artists stammen.

clegg04In dieser Einleitungsszene lernen wir den Rücken von Captain Clegg kennen, der gerade einen Mulatten, der ein etwas zu großes Interesse an des Captains Frau gezeigt hat, verurteilt. Prompt werden dem bulligen Glatzkopf, der hinreissend von Milton Reid dargestellt wird, die Ohren aufgeschlitzt, die Zunge entfernt und er gefesselt auf einer einsamen Insel ausgesetzt.

Vorspann und herausragende Piratenmusik von Don Banks, der später noch öfter für HAMMER arbeiten sollte.

Nach dieser Entspannung lernen wir den Dorfpfarrer Dr. Blyss kennen, der gerade vor seinen Schäfchen predigt. Dieser wird von Peter Cushing – mit einer gewöhnungsbedürftigen Max und Moritz Gedenkfrisur - gespielt und anhand seiner Performance wird es auch klar, warum er diese Rolle Zeit seines Lebens immer als seine liebste bezeichnet hat. Sie ist genau auf seine Person ausgelegt, obwohl es sich ja um eine Figur der Literatur handelt, und ermöglicht es ihm alle Facetten seiner Kunst auszuspielen – selbst ein schelmisches und liebevolles Lächeln findet sich im Laufe des Filmes auf seinem Gesicht.

clegg01Das Dorf des Pfarrers befindet sich an der Ostküste England am Ärmelkanal und die hohen Besteuerungen von Alkohol durch die Krone machen es den Bewohnern unmöglich ihren Lebensunterhalt, der zuvor aus Import und Verkauf von französischen Weinen, weiter zu verdienen. Unter der Leitung von Dr. Blyss hat die Dorfgemeinschaft aber mittlerweile ein gut laufendes Schmuggelgeschäft aufgebaut. Denn hinter der Fassade des gottesfürchtigen Seelsorgers verbirgt sich ein echtes Schlitzohr, das – kein großes Geheimnis hier – in Wirklichkeit die Tarnidentität des ohrenschlitzenden und angeblich gehängten Captain Clegg ist.

Etwaige Spione, die dem lustigen Gangstertreiben auf die Spur kommen, vertreiben die immer wieder auftauchenden Moorgeister; Skelette, die auf eben so fleischarmen Pferden reiten. Einige frühe Einstellungen dieser „reitenden Leichen“ erinnern tatsächlich an solche aus dem 10 Jahre später entstandenen Film mit den „reitenden Leichen“.

clegg03Als dann der Steuereintreiber Captain Collier (Patrick Allen) mit seinem Soldatentrupp auftaucht, bekommt der Film teilweise sogar etwas von einer Gaunerkomödie. Speziell dadurch, dass Allens Charakter eben nicht nur ein tumber Bösewicht ist, sondern auf einer intellektuellen Ebene mit Cushings Blyss steht, gibt es hier einige schauspielerische Duelle auf Augenhöhe zu bewundern, die jedem Filmfan das Herz aufgehen lassen. Zusätzlich wirkt das Katz und Maus Spiel der beiden Parteien dadurch, dass man durchaus auch Sympathien für den „Bösewicht“ übrig hat, erheblich spannender.  

Nebenher können wir noch HAMMER-Ikone Michael Ripper in einer fast schon komödiantischen Rolle sehen, bekommen mit Yvonne Romain was fürs Männerauge (wobei ich mir sicher bin, dass auch Frauen sie hübsch finden werden) und sehen Oliver Reed in einer weiteren seiner frühen „junger Liebhaber“-Rollen.

„Die Bande des Captain Clegg“ entpuppt sich somit als eine echte Wundertüte und bietet neben der erwähnten Gaunerkomödie auch einige Horrormomente und, zum Ende hin, sogar noch eine nicht erwartete dramatische Tiefe.

clegg02Ebenso erstaunlich wie der Film selbst ist seine Entstehungsgeschichte, die in der, dem Bonusmaterial beigefügten, Dokumentation genau erläutert wird und in der, neben der literarischen Vorlage, auch auf den der Produktion vorausgehenden Rechtsstreit mit dem Walt Disney Konzern ein, bei dem sich das Haus der Maus überraschend kompromissbereit gezeigt hat. Dies ist auch ein großes Thema im Audiokommentar der Veröffentlichung, der von Dr. Rolf Giesen, Cushing Spezialisten Uwe Sommerlad und Volker Kronz geführt wird. Der Kommentar ist dieses Mal allerdings erstaunlich trocken geraten, an der fachlichen Kompetenz gibt es aber wie üblich nichts auszusetzen. Zusätzlich findet sich auch noch eine kleine Doku über den Kutschenverleiher George Mossmann, der einige Zeit lang sämtlichen englischen Period-Filmen mittels Gefährten ausgeholfen hat, auf der BluRay – ein schöner Einblick in einen Seitenflügel der Filmproduktion.

Ein paar Trailer, diverse Werberatschläge, das Filmprogramm und die übliche Bildergalerie runden das Paket ab. Zusätzlich gibt es noch ein diesmal sogar 28 Seiten starkes Booklet – ANOLIS (diesmal in Zusammenarbeit mit Koch Media) macht den HAMMER-Fan eben rundum glücklich.

clegg06Genaueres über die Präsentation, technische Details  und Verpackung der Veröffentlichung kann Euch aber der Zocki in unten angezeigten Video sagen.

Von mir gibt es die fast schon übliche Kaufempfehlung, aber haltet Euch noch ein wenig geld zurück – bald kommt der vampirjagende Captain mit Horst Janson und Caroline Munro...

dia

 

 

  Unsere Podcasts:      
logo031 B

logo030 03

  
ofdb logo

    IMDb logo

Hp News

splitposter2

Split (2016) 

Regie: M. Night Shyamalan

Drehbuch: M. Night Shyamalan

Darsteller: Hayley Lu RichardsonJessica Sula,
Anna Taylor-JoyJames McAvoy

ab 8. Juni auf DVD/BluRay

 

Die drei Teenies Claire (Hayley Lu Richardson), Martha (Jessica Sula) und Casey (Anna Taylor-Joy) werden nach einer Geburtstagsfeier verschleppt und wachen in einem Kellerverlies auf. Verzweifelt suchen die Mädchen nach der Motivation des Entführers (James McAvoy), doch dass dieser ganze 23 Identitäten mit jeweils eigenen Antrieben in sich vereint, macht die Sache äußerst schwierig. 

Das Drehbuch ist für Shyamalan-Verhältnisse erstaunlich geradlinig, was im Lichte der sonstigen Eskapaden des Regisseurs positiv zu bewerten ist. Dabei lässt es genug Zeit für die Charakterzeichnung und auch wenn Claire und Martha im Gegensatz zu Casey eher blass bleiben, fühlt der Zuschauer mit allen dreien mit.

Weiterlesen...

ZdW040 vorschau

Zocki der Woche 040

 Alien IV - Nippelgate

 

Weiterlesen...

logo032

EEP 032

Die blutigen Drachenschwerter der dreizehn Söhne des gelben Teufels

Release: 21.05.2017

1973 begann mit der Kinoauswertung von "Das Schwert des gelben Tigers" eine Zeit, in der über Jahre hinweg die Racheepen der Shaw Brother aus die deutschen Kinoleinwände dominierten.

Wir kümmern uns - zusammen mit unserem Gast Mirko vom Label TVP (The vengeance pack) - um 4 absolute Klassiker des Genres.

Weiterlesen...

 

xxposter

XX (2017)

Regie: Jovanka VuckovicSt. Vincent,
Roxanne BenjaminKaryn Kusama

Darsteller: Natalie BrownMelanie Lynskey,
Breeda WoolChristina Kirk


Ab 26.Mai auf BluRay und DVD





Horror ist Männersache.

Zumindest bislang. Denn jetzt bringt uns Koch Media eine Horror-Anthologie, deren vier Segmente allesamt von Frauen inszeniert wurden. In allen diesen Filmen haben außerdem Frauen die wichtigsten Rollen zugeteilt bekommen.

Weiterlesen...

 

amaspace

Space between us (2017)
Den Sternen so nah

Regie: Peter Chelsom

Kamera: Barry Peterson

Darsteller: Gary OldmanCarla GuginoAsa ButterfieldBritt Robertson

Ab 23. Juni auf DVD/BluRay


„Space between us“ ist ein Film, der es schafft, den Zuschauer immer wieder zu überraschen und sehr oft dafür sorgt, dass man mit vor Staunen offenem Mund dasitzt. Sei es wegen eines weiteren Plot-Twist, einer überraschend tiefsinnigen Szene zwischen unseren beiden Jungdarstellern, einem nicht so erwarteten Action-Highlight oder einfach nur einer Serie von Einstellungen, die man am liebsten direkt ausdrucken und einrahmen möchte.

Weiterlesen...

 

16864307 1400472909990004 4716412599839244531 n

Blood Warriors (1993)


Regie: 
Sam Firstenberg
Darsteller: David Bradley,
Frank ZagarinoJennifer Campbell



Regie-“Legende“ Sam Firstenberg, dem wir Knaller (hust) wie American Fighter oder auch den unterhaltsamen Splatterfilm American Samurai zu verdanken haben, drehte mit dem Ersatz American-Fighter-Ninja David Bradley unter anderem diese hier vorliegende US-Indonesische-Co-Produktion (!!!), in dem auch C-Film Actionstar Frank Zagarino die Fäuste schwingen durfte. Zaragossa (oder so) kennt man als Billig-Terminator-Kopie aus den Shadowchaser-Werken. Filmen also, von denen zumindest der Erste als Guilty-Pleasure noch durchging.
Weiterlesen...
lalposter

La  La Land (2016)

La La Land

Regie: Damien Chazelle
Darsteller: Emma Stone  Ryan Gosling,
John Legend  J.K. Simmons

 

ab 24. Mai auf DVD/BluRay

 

7 Golden Globes und generell positive Reviews in der Presse. La La Land scheint tatsächlich ein Film zu sein, der jedem gefällt.

Nicht nur, dass er das klassische Hollywood-Musical mit Starbesetzung wiederbelebt - wenn man unserem Kritiker Christian glauben kann erfindet er Hollywood generell neu.

Unsere aktuelle Kritik....

Weiterlesen...

 

WTposter

Wrong Trail (2016)
Downhill

 

Regie: Patricio Valladares

Darsteller: Natalie Burn
Luke MassyBryce Draper

 

Ab 6. Juli auf DVD/BluRay



 

Beginnen wir direkt mit der größten Überraschung – wir haben es hier mit einem Horrorfilm aus Chile zu tun. Das wars dann auch schon mit den Überraschungen, denn ansonsten bewegt sich „Wrong Trail“ in den üblichen Bahnen.

„Wrong Trail“ ist nicht vieles, aber eines ganz sicher, nämlich in keinster Weise überraschend. 

Weiterlesen...

EES003EVIL ED SPECIAL 003

Splatterautor Thomas Reich

Release Date: 14.05.2017

ca. 50 Minuten

  

Er schreibt Bücher, bei denen dem Leser das Essen aus dem Gesicht fällt. Trotzdem ist er aber noch ein normaler Mensch geblieben - zumindest wenn man den EVIL ED Standard anlegt.

Zum Start seines aktuellen Werkes "Krüppelknüppel", in dem ein bisexueller Krankenpfleger Behinderte sexuell missbraucht und dann zu Gladiatorenspielen erzieht, unterhielten wir uns mit Thomas und entlockten ihm einige interessante Infos.

Weiterlesen...

ZdW39

Zocki der Woche 039

 Zocki gegen das Fincher-Alien Hoch 3

 

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com