FB fan
 Amazon.de Logo

gods01American Gods (2017)
(Folge 1 - Der Knochengarten)

Regie: David Slade

Vorlage: Neil Gaiman

Drehbuch: Neil Gaiman, Bryan Fuller

Darsteller: Ricky Whittle, Ian McShane,
Crispin Glover, Cloris Leachman

 

Seit  1. Mai jeden Montag eine neue Folge auf AMAZON-Prime

Neil Gaiman – muss man eigentlich noch mehr sagen? Seit ich so um 1990 seine Douglas Addams Biografie „Don´t Panik“ gelesen hatte, war ich fasziniert von der sprachlichen Kunst des Engländers und in den letzten nahezu 3 Jahrzehnten war ich eigentlich nur selten von seiner Arbeit enttäuscht. Seien es nun seine genial gescripteten Comicserien (allen voran natürlich „The Sandman“), die in den 90ern zu einem Großteil dafür verantwortlich waren, dass es sich bei den Bildergeschichten mittlerweile um eine auch bei Erachsenen anerkannte Literaturgattung handelt oder seine Romane (z.B. „Stardust“ oder „Coraline“) – Gaimans Sprache ist immer eigenständig, wild, philosofisch. Er erzeugt Bilder, die lange beim Leser haften bleiben und hat mehr als nur einmal dafür gesorgt, dass bei mir selbst bei einem Comic die Tränen geflossen sind.

gods04Trotzdem ist mir „American Gods“ (2001) bisher immer entgangen. Immer wenn ich das Buch in der Hand (oder im Einkaufskorb bei AMAZON) hatte, kam wieder etwas dazwischen und irgend Etwas war wichtiger. Vielleicht war es göttliche Fügung.

Nein, ernsthaft – ich habe zwar immer wieder davon gehört – und es auch nie bezweifelt – dass es sich um ein Meisterwerk handele, aber insgeheim hat mich die Geschichte um die Götter, die dank der Einwanderungswelle der Gründerjahre (und sogar davor) in den USA gestrandet sind und nun im Untergrund um die Weltherrschaft und um Gläubige kämpfen nicht wirklich gereizt. Seit nun außerdem in den letzten zwei Jahren die Meldungen über eine kommende TV-Serie immer häufiger wurden, kam bei mir der Sesselsportler durch – dann kann man auch noch warten.

Nun ist es endlich so weit, seit dem 1. Mai können AMAZON-Prime Kunden jeden Montag eine neue Folge der ersten Staffel sehen und – verdammt – ist das ein Must See.

Nicht nur, das der Meister die Episoden alle selbst geschrieben hat, mit Mitautor und Showrunner Bryan Fuller ist auch noch jemand an Bord, dessen kreative Handschrift in den letzten 20 Jahren für mindestens 3 meiner Lieblingsserien verantwortlich war und der es schafft Gaimans überbordende Prosa in das passende Konzept zu pressen.

gods06In der ersten und bisher einzigen verfügbaren Folge lernen wir unseren Helden Shadow Moon (Ricky Whittle) kennen, der zu Beginn noch eine Haftstrafe absitzt und aus dieser drei Tage vor dem eigentlichen Termin entlassen wird. Dies ist nun allerdings wirklich kein Grund zur Freude, liegt das doch daran, dass seine Frau leider bei einem Autounfall verstorben ist. Auf seiner Reise zur Beerdigung lernt er den seltsamen Mr. Wednesday (Ian McShane), der ihm einen Job als eine Art Leibwächter anbietet. Fortan lernt Shadow eine Reihe äußerst seltsame Leute, unter anderem einen 1,90 Meter großen Leprechaun, kennen und der Zuschauer darf auch schon einmal der Göttin Bilquis (Yetide Badaki) dabei zusehen, wie sie einen Gläubigen mittels ihrer Vagina verspeist. Zusätzlich gibt es auch noch einige heftige Splattereinlagen und eine große Portion rabenschwarzen Humor.

Schauspielerisch gibt es auch hauptsächlich überdurchschnittliches zu bewundern. Hauptdarsteller Ricky Whittle macht einen guten Job dabei, sozusagen als Zuschauervertretung, in eine Welt zu schlittern, in der er erst einmal ziemlich verloren ist. Ian McShane braucht für mich eh nur irgendwo rumzustehen um mich komplett zu überzeugen und auf etliche Gaststars (unter anderem Gillian Anderson und Cloris Leachman) kann man sich in den nächsten Episoden noch freuen.

Visuell hat die Serie einen Touch von einer Graphik-Novel, speziell wenn es darum geht die „anderen Welten“ zu bebildern, durch die sich die Handlung bewegt hat man das Gefühl die ein oder andere Splash-Page zu bewundern.

gods02

Die erste Folge ist voller Absurditäten und interessanter Details, leidet aber natürlich auch darunter, dass dem Zuschauer hier eine komplette Welt mit neuen Regeln innerhalb von gerade mal einer Stunde vorgestellt werden soll. Da muss man bei einer solch komplexen Geschichte durch, man wünschte sich aber am Ende schon, dass man jetzt einfach noch ein bis zwei Folgen nachschieben könnte.

Deshalb gibt es von mir jetzt nur eine halbherzige Guckempfehlung. Gaiman-Fans können gefahrlos zuschlagen, für Leute, die seinen Stil nicht kennen bietet es sich allerdings an erst einmal abzuwarten, bis die Möglichkeit zum Binge-Watchen gegeben ist.

 

AMAZON-Prime

 

dia

 

  Unsere Podcasts:      
logo030 03

logo029

  
ofdb logo

    IMDb logo

Hp News

editor posterThe Editor (2014)

 

Regie: Adam Brooks,
Matthew Kennedy

Musik: u.a. Claudio Simonetti

Darsteller: Paz de la Huerta,
Adam BrooksUdo Kier,
Laurence R. Harvey

 

ab 23. 06. als Teil 9 der "Uncut"-Reihe von Pierrot le Fou 

 

Ja, das ist alles was an Geschichte in dieser Giallo-Parodie zu finden ist, aber mehr hatten die Originalfilme der 70er und 80er Jahre nun ehrlich gesagt auch nicht zu bieten. „The Editor“ ist überraschenderweise eine kanadische Produktion, die sich an einem Spagat zwischen nahezu Zucker Abrahams Zucker-mäßiger Parodie, liebevoller Hommage an Genre und Regisseure und ernsthaftem Splatterepos versucht. 

Weiterlesen...

 

Girl s Night Out Poster

Rough Night (2017)
Girls´Night Out


Regie: Lucia Aniello

Darsteller: Scarlett Johansson
Jillian BellKate McKinnon

Ab 29. Juni 2017 im Kino

 

Mit "Girls night out" kommt am Donnerstag ein Quasi-Remake von "Very Bad Things" in die Kinos, bei dem die Männerrollen durch Frauenrollen ersetzt wurden. Zusätzlich hat der Film auch noch Kate McKinnon in einer Hauptrolle.

 

Das KANN doch nur gut gehen. :)

 

Weiterlesen...

 

amadiener

Jean Rollin Collection No. 3

Les Démoniaques (1972)
Dienerinnen des Satans

Regie: Jean Rollin

Darsteller: Joëlle CoeurJohn Rico,
Lieva LonePatricia Hermenier

 

Heute kommen wir zu einem Film, der als Einstiegs-Rollin prädestiniert ist. 


Warum? Nun, weil er im Gegensatz zu einigen anderen Streifen vom französischen Tegisseur mit dem Blick fürs Schöne, tatsächlich eine „normale“ Handlung besitzt statt die Protagonisten einfach in bizarre Situationen zu werfen.

Auch wird beinahe unnatürlich viel gesprochen.

Der gute Herr ist sonst meist kein Mann vieler Worte.

 

Weiterlesen...

 

WTposter

Wrong Trail (2016)
Downhill

 

Regie: Patricio Valladares

Darsteller: Natalie Burn
Luke MassyBryce Draper

 

Ab 6. Juli auf DVD/BluRay



 

Beginnen wir direkt mit der größten Überraschung – wir haben es hier mit einem Horrorfilm aus Chile zu tun. Das wars dann auch schon mit den Überraschungen, denn ansonsten bewegt sich „Wrong Trail“ in den üblichen Bahnen.

„Wrong Trail“ ist nicht vieles, aber eines ganz sicher, nämlich in keinster Weise überraschend. 

Weiterlesen...

terr006

Terr-Ohr006

Tee-Kaa-Kaa-Gee

Release: 24.06.2017

 

Juhuu und Tatütata, TerrOhr Podcast ist wieder da! Lange habt ihr warten müssen. PC Crash, Datenverlust, Neuaufnahme. Die Tücken der Technik sind manchmal echte Schweinhunde. 

Apropos Hund… auf den Hund gekommen sind auch die Helden unserer heutigen Episode. Der hat zwar nur ein Auge, aber ein präpubertärer Hau drauf, ein vieräugiger Nerd, die wahrscheinlich dickste Praline der Welt und das immer süße „ich bin halt dabei“ Mädchen haben ihn trotzdem lieb.

Weiterlesen...

ZdW045

Sommer-Zocki der Woche 045

 Ferienzeit am Crystal Lake

Endlich Sommer.

Nach den langen, anstrengenden Wochen der Auer-Promotion hat sich Clemens einen erholsamen Urlaub redlich verdient.

Also haben wir ihm eine Hütte im Camp Blood organisiert.

Weiterlesen...

 

2D Guardians BD

Guardians (2017)
(Zashchitniki)

Regie: Sarik Andreasyan

Darsteller: Anton PampushnyyAlina Lanina,
Valeriya Shkirando

So manches mal denke ich mir: „Mensch, dieser Filmhört sich echt cool an“. Dann schaue ich einen Film und denke mir: „Ja, der sieht auch cool aus“.

Und dann wünsche ich mir taub zu sein.

So und nicht anders geht es mir bei Guardians. Warum das so ist, und warum ich mich gegen eine „klassische“ Review entschieden habe könnt ihr in den folgenden Zeilen lesen…

 

Weiterlesen...
creature promo

Eine kleine Geschichte des plastischen Film

Teil 2 – Eine neue Welt (die 50er Jahre)


Im zweiten Teil unserer kleinen 3D-Geschichte betrachten wir die große Welle der 50er Jahre.
Weiterlesen...
eidposterDer Eid (2016)

Eiðurinn

Regie/Drehbuch: Baltasar Kormákur

Darsteller: Hera HilmarBaltasar Kormákur,
Gísli Örn Garðarsson

 

Ab 23. Juni auf DVD/BluRay

 

Finnur (Baltasar Kormákur) ist ein überaus erfolgreicher Herzchirurg und glücklicher Familienvater. Einzig und alleine seine erwachsene Tochter Anna (Hera Hilmar) bereitet ihm Probleme, vermutet er doch richtig, dass es sich bei deren neuem Freund Ottar (Gísli Örn Garðarsson) um einen Kleinkriminellen und Drogendealer handelt. Als er bei seiner Intervention – gelinde gesagt - ein wenig übers Ziel hinausschiesst, legt er sich zugleich aber auch mit Ottars Bossen an, die wenig zimperlich sind, wenn es um ihr Geschäft geht.

Eiskalte isländische Thrillerspannung...

Weiterlesen...

 

campED

Evil Eds
Sommer-Special 2017 


Endlich ist der Sommer wieder da.

Und das bedeutet, dass ab sofort das Summer Camp Special 2017 eröffnet hat.

Wie bereits im letzten Jahr, werden wir uns auch im Sommer 2017 mit der kompletten Vernichtung von Teenagern und -innen beschäftigen und Euch - hoffentich - den ein oder anderen Geheimtipp mit auf den Weg geben.

 

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com