FB fan

paypal

 Amazon.de Logo

DFquer

eyeAlle unsere Specials

böseheaderJetzt lesen

 

 

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 
chop02Chopping Block (2016)
oder
Neues aus Amazonien

 

Regie/Buch: Joshua Hull

Darsteller: Jas Sams

Nick Wayne, Bryan Wilson

 

Jetzt auf Amazon-Prime

 

Eines direkt vorab:

Mit Sicherheit wird in 20 Jahren niemand „Chopping Block“ als einen vergessenen Genre-Klassiker bezeichnen und auch in Listen mit den besten Filmen der 2010er Jahre wird er wahrscheinlich eher weniger auftauchen. Das liegt aber nicht an der Qualität diese kleinen amerikanischen Indie-Filmchens, sondern eher daran, dass ihn kaum jemand zu Gesicht bekommen haben wird.

Das allerdings ist sehr schade, denn bei diesem Film handelt es sich um eine kleine aber feine Perle der schwarzen Komödie.

chop01Es geht in Kürze um eine Gruppe von fünf Bürohengsten zwischen 60 und 17 Jahren, die – da ihr Abteilungsleiter lieber feiert als arbeitet – auf einen Schlag entlassen werden und aus Rache und finanzieller Not beschließen, die Tochter des Chefs zu entführen. Gerade als sie sich dazu entschlossen haben zuzuschlagen, begegnen sie der Tochter zufällig auf der Straße. Leider ist die junge Frau aber nicht mit flanieren oder joggen beschäftigt, sondern taumelt blutüberströmt und voller blauer Flecken über die Straße. Trotzdem ergreift unsere Crew die Chance und nimmt sie mit – zumindest kann sie sich ja nicht mehr wehren.

Mehr zu verraten wäre jetzt eigentlich schon ziemlich blöde und deshalb macht es AMAZON auch direkt im Teasertext. Versucht diesen also wenn möglich zu ignorieren, wenn – und falls - ihr den Film anclickt. Im Gegensatz zur eher reißerischen Werbung ist „Chopping Block“ nämlich tatsächlich eher ein Film, der durch seine Charaktere und deren herrliche Dialoge miteinander lebt und nicht das versprochenen Splatter-Massaker.

Hier allerdings trumpft das Drehbuch von Joshua Hull richtig auf. Zuerst einmal ist die Gruppe sehr interessant ausgewählt und bietet durch das unterschiedliche Alter und dementsprechend auch Lebenseinstellung der Figuren (vier Männer und eine Frau) genug Möglichkeiten für schnippische Gespräche, die dann von den, trotz ihrer Unerfahrenheit recht guten, Schauspielern auch noch überzeugend zum Zuschauer gebracht werden.

Natürlich sitzt nicht jeder einzelne Gag hundertprozentig, aber über die gesamte Laufzeit hinweg gibt es erstaunlich viele Treffer ins Schwarze (und zwar farblich genau in dieser Richtung). Das Ensemble erinnert teilweise tatsächlich an die Protagonistengruppe von Dan Harmons genialer Comedy Serie „Community“ und ebenso wie in dieser, ist der Humor hier auch voller Anspielungen auf die Popkultur und bewegt sich teilweise im absurden Bereich.

chop03Das ist dann auch der Grund, warum der Film nicht langweilig wird oder sich langsam anfühlt, obwohl es mehr als die Hälfte der Laufzeit dauert, bis es zur eigentlichen Entführung kommt. Von diesem Zeitpunkt allerdings „passiert dann auch mal was“ um es mal in kevinistisch zu sagen und am Ende gibt es dann auch noch ein paar recht deftige handgemachte Splattereinlagen, die aber heutzutage sauber mit einer FSK16 die Regale erreichen würden.

Was uns jetzt dann auch mal zu AMAZON-Prime bringt, in deren Angebot der Film jetzt ohne großes TamTam aufgetaucht ist. Generell scheinen die Amazonen, im Gegensatz zum großen Konkurrenten Netflix, die Zeichen der Zeit erkannt zu haben und setzen mittlerweile bevorzugt auf weltweite Lizenzen.

Das führt dann dazu, dass man auf Prime – ein wenig gezieltes Suchen vorausgesetzt – zeitweise ungeschnittene Fassungen von Klassikern wie „Squirm“ oder „Toxic-Avenger“ finden konnte, natürlich nur in der Originalfassung und mit teilweise hanebüchener englischer Untertitelung (Bei „Chopping Block“ lief diese ab der Mitte komplett asynchron ab und war voller Fehler). Leider verschwinden diese Filme aber auch recht schnell wieder aus der Liste, deshalb ist dementsprechend ein glückliches Händchen erforderlich. EVIL ED wird versuchen Euch auf dem Laufenden zu halten, aber alles kriegen wir leider auch nicht mit – wir sind aber per Mail oder Facebook erreichbar.

Alles in allem ist „Chopping Block“ die zu investierenden 82 Minuten auf alle Fälle wert, wen man auch nur ein wenig für rabenschwarzen Humor, schräge Figuren und schnippische Dialoge übrig hat.

ANCLICKEN


dia  

  Unsere Podcasts:      
logo03702

intro

  
ofdb logo

    IMDb logo

Hp News

poster

IT (2017)

Regie: Andy Muschietti

Buch: Chase Palmer, Cary Fukunaga

Vorlage: Stephen King

Darsteller: , , ,

 

 

Natürlich kommen auch wir an ES nicht vorbei, selbst wenn das jetzt grammatikalisch nicht ganz richtig klingt.

Nic war für Euch schon Mal im Kino und hätte Ihre Kritik auch in nur einem Wort zusammenfassen können. Welches das ist erfhart ihr aber erst nach einem kühnen Klick auf "weiterlesen". :)

Weiterlesen...

biwpackBefore I wake

 RegieMike Flanagan

Drehbuch: Mike Flanagan, Jeff Howard

Darsteller:  Thomas Jane, Kate Bosworth, 
Jacob Tremblay

 Jetzt auf AMAZON-Prime

Geisterfilm, Familiendrama, Monsterfilm oder ein weiterer PG13-Exorzist? „Before I wake“ versucht eine Mischung aus allem zu sein und das gelingt auch zum großen Teil recht vernünftig. 

Weiterlesen...

The Wailing Poster WebThe Wailing (2016)
Gok-Seong

Südkorea


ab 23. Februar 2018 auf DVD/BluRay

Regie/Drehbuch: Hong-jin Na

Darsteller: Do-won Kwak, Jung-min Hwang, Jun Kunimura

 

 

99 % auf Rotten Tomatoes, eine glatte 7.5 auf der IMDB, da kann man schon Mal klatschen. "The Wailing" ist ein weiterer Beweis, dass das zur Zeit interessanteste Land in Bezug auf Genrefilme tatsächlich momentan Südkorea ist.

Allerdings ist der Film auch nicht für jedermann geeignet, denn anstatt auf blutiges Gemetzel setzt er eher auf eine fiese und durchweg grauenerregende Atmosphäre...

Weiterlesen...

kspquer


Aktuell kann man auf Netflix zwei Filme bewundern, die nahezu die gleiche Geschichte erzählen. Wir haben mal genauer hingeschaut...

Weiterlesen...

callBattlequer


Call of Duty WWII, Battlefield 1
und der Wert von Interaktiven Kriegsmedien

Weiterlesen...

gräfinquer


Bare Breasted Countess / Jacula / The Black Countess / Female Vampire
(France/Belgium 1973/1975)


Regie/Drehbuch: Jesús Franco

Darsteller: Lina Romay, Jack Taylor, Alice Arno

Weiterlesen...

 

VS Violent Shit – the movie (2015)
Part I – History Lesson


Die Geschichte von EVIL ED gegen Violent Shit (1989) ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Gerade das macht es dann natürlich auch besonders schwer, wenn gerade Ich („Der Pseudo-Intellektuelle mit der Profilneurose“ – Originalton Doc Cyclops Magazin) als einer der ersten deutschen Filmkritiker die Chance erhalte, das Remake dieses „Klassikers“ zu besprechen. Doch bevor es zu diesem – nahezu historischen – Moment kommt, ist es an der Zeit, die Geschichte noch einmal aufzurollen.

Begleitet mich also im Folgenden auf eine Zeitreise in die wilden Achtziger, in denen NERD noch ein Schimpfwort und der Horrorfan als solches in der bundesdeutschen Öffentlichkeit ungefähr gleich hoch im Ansehen stand wie ein Pädophiler. Eine Zeit, in der unser Kanzler männlich und birnenförmig war und wir von den „besorgten Bürgern“ noch durch eine schicke Mauer getrennt waren.

 

Weiterlesen...

remakesquer

Heute gibt es zwei blutspritzende Remakes aus deustchen Landen bei uns...

 

Weiterlesen...
 posterVIOLENT SHIT: THE MOVIE


 

Das Staunen beginnt in den ersten 5 Minuten mit der Erkenntnis, dass „Violent Shit: the movie“ so etwas wie eine Geschichte erzählt. Es steigert sich nahezu ins Unermessliche, wenn man wenig später bereits so etwas wie eine Inszenierung erkennen kann. Ohne zu viel vorweg zu nehmen – man kann „Violent Shit: the movie“   tatsächlich mit dem zweiten Teil seines Titels ehren.

Wir haben es mit einem Film zu tun.

 

Weiterlesen...

bf04

Blood Feast

USA/Deutschland/Frankreich 2016

Regie: Marcel Walz

Drehbuch: Philip Lilienschwarz

Produzent: Emsch Schneider

 

Darsteller: Robert RuslerCaroline WilliamsSophie MonkSadie KatzHerschell Gordon Lewis


EVIL ED war - in der Person von Christoph - auf der Premiere der UNGESCHNITTENEN Version von Marcel Waltz "Blood Feast"-Remake und bringt euch nicht nur einen exklusiven Report, sondern auch ein langes Review und ein Interview mit dem Produzenten Emsch Schneider. 

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com