FB fan

paypal

 Amazon.de Logo

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 
bb01

The Bye Bye Man (2017)
Bye Bye Man

Regie: Stacy Title

Vorlage: Robert Damon Schneck

Drehbuch: Jonathan Penner

Darsteller:  Douglas Smith, Lucien Laviscount,
Cressida Bonas, Doug Jones,
Carrie-Anne Moss, Faye Dunaway

ab 31. August auf DVD/BluRay

 

Don´t say it, don´t think it, don´t say it, don´t think it,
don´t say it, don´t think it, don´t say it, don´t think it,
don´t say it, don´t think it, don´t say it, don´t think it…

 

Da freut man sich auf einen netten PG13-Grusler auf der großen Leinwand – und dann sieht man doch tatsächlich ein recht ansehnliches Stück modernes Horrorkino.

Sicherlich ist „The Bye Bye Man“ keine Offenbarung und wird wahrscheinlich in 20 Jahren vergessen sein, aber die Geschichte um drei Freunde, die ein altes Haus beziehen und damit den Bye Bye Man erwecken, hat genügend Überraschungen und Schocks zu bieten, um gut zu unterhalten. Allerdings ist das natürlich auch nur der Fall, wenn man recht unvorbereitet an das Ganze rangeht und deshalb werde ich hier auch nicht viel genauer auf die Story eingehen.

bb02Nur so viel sei gesagt – im Gegensatz zu „Candyman“ und Konsorten reicht es für das Erscheinen des  „Auf Wiedersehen Mannes“ schon aus, seinen Namen zu kennen und an selbigen zu denken. Zudem macht das, wieder einmal mehr von Doug Jones gespielte, unheimliche Wesen aus einer Zwischenwelt sich auch nicht selbst die Finger schmutzig, sondern schickt seine Opfer auf einen Amoklauf.

Das ganze Spektakel wird in ultramoderner Optik (Kran- und Drohnenaufnahmen), mit reichlich Blut und in solch ansprechendem Tempo präsentiert, dass einem die Plotlöcher erst nach dem Nachspann auffallen. Während des Filmes allerdings fällt dem Zuschauer schon auf, dass zumindest unserem Heldenpärchen noch ein paar Tage mehr auf der Schaupielschule gut getan hätten.

Während die hübsche Cressida Bonas teilweise den Eindruck macht nicht so richtig anwesend zu sein, rutscht ihr Kollege Douglas Smith leider sehr oft in fast schon Nicholas Cage-mässige Overacting-Sphären herab. Als Ausgleich dafür gibt es einen kleinen Gastauftritt von Faye Dunaway, die erstaunlich natürlich gealtert ist und eine etwas größere Rolle für Carrie-Anne Moss, bei der der Alterungsprozess scheinbar sein „The Matrix“ stehen geblieben ist.

bb03Regisseurin Stacy Title hält die Zügel schön straff in der Hand und schafft einige wirklich gruselige und teilweise sogar schockierende Momente. Speziell eine – so eher nebenher eingesetzte – Einstellung, in der es eigentlich nur um drei Maden geht, fand ich erstaunlich verstörend und auch einige andere Szenen spielen schön mit der Erwartungshaltung des Publikums und sorgen für eine durchgehende Spannung, ohne sich in billige Jump-Scares zu flüchten.

Wie erwähnt erfindet „The Bye Bye Man“ das Horrorkino nicht neu, aber der Film arbeitet auf eine angenehme Art und Weise mit den Genre-Versatzstücken und nimmt sich ernst genug, um selbst einen alten Zyniker wie mich für 100 Minuten in seinen Bann zu ziehen und das ist – ausgehend vom momentanen Stand des Horrorkinos – schon eine ganze Menge.

bb04Da der Mythos des „Bye Bye Man“ im Film allerdings nur angekratzt und nicht bis ins letzte Detail aufgeklärt wird, könnte es sogar eine Fortsetzung geben – ob man die allerdings wirklich braucht wage ich zu bezweifeln.

 

FAZIT:

10 € isser wert. J

 dia 

  Unsere Podcasts:      
logo029

logo028neu

  
ofdb logo

    IMDb logo

Hp News

gift spoiler

Die Giftspritze

Eine kleine Online-Presseschau zum Thema „The last Jedi“

Veröffentlicht am 14. 12. 2017

Weiterlesen...

poster7Vampiresquer

(GB 1974)

Regie: Roy Ward Baker & Cheh Chang

Drehbuch: Don Houghton

Darsteller: Peter Cushing, David Chiang, Julie Ege, John Forbes-Robertson

 

 Eine Mischung aus Kung-Fu-Spektakel und gothischem Horror schien einst eine gute Idee zu sein. Wie sich der Film über die Jahre gehalten hat kontrolliert für Euch der Sören.

Weiterlesen...
Weiterlesen...
amacleggClegg

Die Bande des Captain Clegg (1962)

Captain Clegg / Night Creatures

Regie: Peter Graham Scott

Musik: Don Banks

Darsteller: Peter CushingYvonne Romain,
Oliver ReedMichael RipperMilton Reid

Ab dem 12. Mai auf BluRay im Mediabook von ANOLIS 

 

„Die Bande des Captain Clegg“ entpuppt sich als eine echte Wundertüte und bietet eine Gaunerkomödie mit einigen Horrormomente und, zum Ende hin, sogar noch eine nicht erwartete dramatische Tiefe.

Weiterlesen...

polterquer(USA 2015)

 

Regie: Gil Kenan
Darsteller: Sam Rockwell,
Rosemarie DeWittJared Harris

zur Zeit auf NETFLIX

Da mir der Film heute mal wieder von Netflix vorgeschlagen wurde, konnte ich einfach nicht anders, als das folgende Review einfach nur als Warnung (und gleichzeitig mit dem Gedanken an eine stille Rache fpür die verschwendete Zeit) nochmals zu posten.

Das Lesen macht erheblich mehr Spaß als das Sehen. :)

Weiterlesen...

jediquer

(USA 2017)

Regie/Buch: Rian Johnson

Musik: John Williams

Darsteller: Daisy Ridley, Adam Driver, Andy Serkis,
Mark Hamill, Carrie Fisher, Billie Lourd
Weiterlesen...

womanquer

 Frankenstein schuf ein Weib

(GB 1967)

Regie: Terence Fisher

Drehbuch: Anthony Hinds

Darsteller: Peter Cushing, Susan Denberg, Robert Morris

 Mit dem vierten Frankenstein-Film aus dem Hause HAMMER nahmen sich die Engländer erstmals der Gender-Problematik an. Unser politisch korrekter Alexander hat mal reingeschaut...

Weiterlesen...

Coverwaxwaxquer

Publisher: Horror Soft

Amiga/PC

 Regie: Alan Bridgman, Mike Woodroffe, Simon Woodroffe

Musik: Jezz Woodroffe

Habt ihr Lust auf ein Spiel? Eines so richtig mit Massen an Gewalt und Gore?
Dann seid ihr bei Alexanders Kritik zu Waxworks genau richtig.

Nen Download-Link gibt es natürlich auch dabei...

Weiterlesen...

posterdarkquer

 (D 2016)

Regie/Buch: Martin Koolhoven

Kamera: Rogier Stoffers

Darsteller: Dakota Fanning, Guy Pearce, Kit Harington, Emilia Jones

 Mit "Brimstone" läuft - obwohl er wie ein klassischer Western vermarktet wird - momentan der wohl EDdigste Film im Kino, den ihr im Dezember zu Gesicht bekommen werdet. Warum das so ist erklärt Euch unsere Kritik...

Weiterlesen...

brimstone posterbrimstonequer

 

(USA, NL, D, B, S, GB 2016)

Regie/Buch: Martin Koolhoven

Kamera: Rogier Stoffers

Darsteller: Dakota Fanning, Guy Pearce, Kit Harington, Emilia Jones

 Mit "Brimstone" läuft - obwohl er wie ein klassischer Western vermarktet wird - momentan der wohl EDdigste Film im Kino, den ihr im Dezember zu Gesicht bekommen werdet. Warum das so ist erklärt Euch unsere Kritik...

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com