FB fan

paypal

 Amazon.de Logo
lurk01Full Moon Collection No. 1

Lurking Fear (1994)

Shocking Fear
H.P. Lovecraft´s Lurking Fear

Regie: C. Courtney Joyner

Darsteller: Jeffrey Combs,
Ashley LaurenceVincent Schiavelli

 

 

Ab sofort im Handel

Charles Band – Ein Name, der für Horrorfans meiner Generation (also zwischen vierzig und tot) nicht wegzudenken ist. Als Produzent (und gelegentlich auch als Regisseur) brachte er filmische Ergüsse auf den Markt, die so schundig und doch unterhaltsam waren, dass Asylum vor Neid erblassen dürfte.

Ja, Titel wie Ghoulies, Trancers oder der legendäre Puppetmaster galt es damals in den verborgenen, schummrigen Nischen der Horrorecke in der Videothek unseres Vertrauens zu entdecken.

lurk03Auch heute noch ist Mr. Band sehr aktiv und liefert uns mit obskuren Werken wie The Gingerdead Man oder auch Zombies Vs. Strippers Futter für den Schundfilmfan.

Und wer seit gut vierzig Jahren mit solchen Filmen Erfolg hat, kann so falsch nicht liegen.

Wicked Vision würdigt den Meister des Schlocks und seiner Full Moon Entertainment Produktionsfirma mit ihrer just gestarteten „Full Moon Collection“ in Mediabook-Form.

Film Numero Uno ist ein Streifen aus den Neunzigern, der seinerzeit vom VPS-Unterlabel Empire als „Shocking Fear“ auf die ahnungslosen Videothekenkunden losgelassen wurde. Ahnungslos, weil sich das „Shocking“ wohl mehr auf die deutsche Fassung bezog. Diese wurde nämlich um satte viereinhalb Minuten kastriert, was bei der eh schon knappen Laufzeit des Werkes zu einem nur noch knapp siebzig Minuten langen „Vergnügen“ mutierte.

Und so wurden neben quasi allen Bluteffekten auch „verrohende“ Dialoge zwangskastriert, die den Prüfern bei der FSK heutzutage wohl nur noch ein müdes Lächeln entlocken dürften. Damals war halt noch alles etwas strenger.

lurk05Doch nun ist ja alles wieder gut und Wicked Vision präsentiert uns den Film nicht nur unzensiert, sondern auch in High Definition, abgetastet vom original Kamera-Negativ. Und da kann ich nur gratulieren, denn was hier qualitativ aus dem ollen Direct-to-Video-Schinken herausgeholt wurde, lässt sich durchaus sehen.

Der Film selbst wirkt ein wenig wie eine leicht aufgeblasene Geschichten aus der Gruft Episode. Das kommt nicht von ungefähr, war die Serie seinerzeit doch äusserst beliebt bei Horrorfans.

Zugrunde liegt die Kurzgeschichte „Die lauernde Furcht“ von H.P. Lovecraft, die hier recht frei interpretiert wird.

Die Handlung führt uns in den kleinen Ort Lefferts Corner, in dem sich nicht nur Fuchs und Hase gute Nacht sagen, sondern auch Höllendämonen im Untergrund hausen.

Diese gehen erbarmungslos gegen die Bewohner aller Altersklassen vor und hinterlassen ein Blutbad (in der Wicked Vision Version, in der Empire Fassung hinterliessen sie Tonsprünge).

Eine Gruppe von Monsterjägern, angeführt von Dr. Haggis (Jeffrey Combs) und der ortsansässigen Cathryn Farell (Ashley Laurence), die bereits ihre Schwester bei einem Monsterangriff verloren hat, macht sich auf, die Höllenbrut zu vernichten.

lurk04Hierfür präparieren sie den Ortsfriedhof, der Wurzel allen Übels, mit allerlei Sprengstofffallen.

Leider kommt ihnen eine Gruppe Krimineller, angeführt von Ober-Badboy Bennett (Jon Finch), in die Quere, die genau dort nach einer grossen Menge Geld aus einem Raubüberfall sucht (Zufälle gibt’s).

Unter den Verbrechern befindet sich auch der smarte John Martense (Blake Adams), der gerade unschuldig im Gefängnis sass und nun von Bennett zur Mitsuche gezwungen wird.

Somit haben wir eine grosse Gruppe, die den Bodycount in den wenigen vorhandenen Filmminuten nach oben treibt…

Shocking Fear ist ganz sicher keines von Full Moons Highlights. Schuld daran trägt vor allem die unsichere Regie von Herrn Joyner, dessen Filmographie zwar im Bereich Drehbuch einige B-Perlen wie zum Beispiel Die Klasse von 1999 parat hält, in Sachen Regie jedoch läppische drei Credits vorweisen kann.

Trotzdem weiss diese, in Rumänien gefilmte, Eine-Millionen-Dollar-Produktion Trashfans zu unterhalten.

Hierzu tragen neben den endlich unzensierten Splattermomenten vor allem die Namen Combs und Laurence bei. Frau Laurence hatte jedoch wohl bedenken, dass dieser Streifen ihrer Karriere schaden könnte, tritt sie doch hier als Ashley Lauren in Erscheinung.

Heute, gut zwanzig Jahre später fragt man sich, was für eine Karriere die Cenobitenbezwingerin denn bitte schön haben soll.

Auch wenn der Film nicht zu den ganz grossen Nummern gehört, das Mediabook von Wicked Vision ist eine. In drei verschiedenen Covervarianten erschienen (näheres könnt Ihr Zockis Blu-Ray Check entnehmen), die allesamt ein Blickfang sind, überzeugen sowohl die Bild- und Tonqualität, als auch das Bonusmaterial.

Hier bietet der auf Blu-Ray und DVD beiligende Film neben zwei Audiokommentaren, einem „Behind the Scenes“, Trailern und einer Bildergalerie auch geschnittene Szenen, die jüngst wiedergefunden wurden (jedoch keine Tonspur besitzen).

lurk02Das Booklet bietet neben allerlei Hintergrundinformationen auch die komplette Kurzgeschichte Lovecrafts zum nachlesen.

 

Fazit:

Gelungener Start der Full Moon Collection. Zwar bietet der Film nur gehobenes Mittelmass, die Edition an sich schmückt aber jede Filmsammlung. Schnell zugreifen, bevor sie vergriffen ist.

Chrischi

 

 

  Unsere Podcasts:      
logo026  

logo025

  
ofdb logo

    IMDb logo

Hp News

 dries

I Love Dries (2008)
Regie: Tom Six

 

Dass Tom Six auch vor seinem großen Erfolg mit "The human centipede" schon ein wenig anders war beweist "I love Dries" höchst eindrucksvoll.

Hier hat der Meister eine rabenschwarze, eklige und irgendwie auch schockierende Komödie hingelegt, in der der holländische 70er Jahre Schlagerstar Dries Roelvink sein Image gewaltig aufs Korn nimmt und die mit allen Klischees, die man über Hollänmder kennt trefflich spielt.

Leider ist das Werk bisher nur in in Holland erhältlich, aber das tut dem Spaß keinen Abbruch...

 

Weiterlesen...

 

 

poster

Star Trek – Re-Evaluation
Teil 06

Star Trek VI - The undiscovered country (1991)

Regie: Nicholas Meyer

Story: Leonard Nimoy

Darsteller: William Shatner, Leonard Nimoy,
DeForest Kelley, James Doohan, George Takei

David Warner, Christopher Plummer,
Kurtwood Smith, Michael Dorn

 

Nach dem ernüchternden Erfahrung, die Paramount mit dem letzten Star Trek-Film gemacht hatten, war es nicht gerade deren oberste Priorität, ein weiteres Werk um Kirk und Co. zu spinnen. Aber die Spin-Of Serie „Star Trek – the next Generation“ begann gerade damit das TV zu erobern und das 25-jährige Trek-Jubiläum stand zusätzlich im Jahr 1991 auch noch an.
Weiterlesen...

Forest of the DamnedForest of the damned (2005)

Regie: Johannes Roberts

Darsteller: Tom Savini,
Shaun Hutson, Daniel Maclagan

 zur Zeit für nich mal 6 € zu haben

 

"Das Schlachten im Walde" könnte man diese Scheibe untertiteln, aber dann würde man nur einen Aspekt abhandeln. 

„Ohne Zweifel der beste britische Horrorfilm seit Jahren“ wird auf dem Backcover eine mir unbekannte Gazette zitiert und da drängt sich dem erfahrenen Genrefan natürlich sofort der Vergleich mit anderen Inselfilmen auf. 

Naja - auf alle Fälle hat er Splatter und Titten, wem das reicht... 

 

Weiterlesen...
sorgenpacksorgenposterWhat we become (2016)
Sorgenfri

 

 

Regie/Buch:  Bo Mikkelsen

Darsteller: Mille DinesenMarie Hammer BodaTroels Lyby

 

Ab 18. November auf DVD/BluRay

Am 19.08.auf ZDF-Neo

 

Ohne jetzt zu viel zu spoilern – natürlich geht es in „What we become“ um eine Zombiekatastrophe, das Cover macht da ja auch keinen Hehl draus. Aber ebenso wie im vorigen Jahr „Maggie“ mit Arnold Schwarzenegger, bewegt sich auch hier die Handlung eher im dramatischen Bereich, hat aber – glücklicherweise – nicht diese komplett depressive Atmosphäre. Auch wenn es fast eine Stunde dauert, bis der Film die Kammerspielatmosphäre ablegt und der Zuschauer den ersten Zombie in Nahaufnahme zu Gesicht bekommt, so löst der Film ab diesem Punkt zumindest effektmässig sein FSK16-Versprechen zumindest noch ein und bietet die ein oder andere Splatterszene.

Weiterlesen...

handsposter01Hands of the Ripper (1971)
Hände voller Blut

Regie: Peter Sasdy

Drehbuch: Lewis Davidson

Darsteller:
Eric Porter, Angharad Rees, Jane Merrow, Keith Bell

Ich hab mal wieder einen Klassiker rausgekramt, der mich seit nun seit mehr als 40 Jahre begleitet.

Das ist mehr als nur ein schnödes Review. Lest mal rein...

Weiterlesen...

 

 

STvposter

Star Trek – Re-Evaluation
Teil 05

Star Trek V -
The final frontier (1989)

 

Regie: William Shatner  

Darsteller: William Shatner, Leonard Nimoy
DeForest Kelley, James Doohan, George Takei 

David Warner, Laurence Luckinbill

 

Na da ist er ja. Das scharze Schaf unter den Star Trek-Filmen – ein Film über den sich sogar Leute lustig machen, die in ihrer Freizeit in hellblauen Schlafanzuguniformen rumrennen. Das IMDB-Rating ist mit 5,4 weit entfernt von den anderen, bei den verfaulten Tomaten ist seine Beliebtheit mit, nicht mehr saftigen, 25 % noch offensichtlicher.
Weiterlesen...
UNDERDOG
White God/Underdog (2014)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
"Fehér isten" , so der Originaltitel dieser deutsch/ungarisch/schwedischen Co-Produktion, ist der Versuch von Regisseur und Drehbuchautor Kornél Mundruczó aus dem "Kunstfilmghetto" auszubrechen und vielleicht auch mal einen kommerziellen Erfolg zu haben.
 
Ein Film für Hundeliebhaber, allerdings sind auch teilweise besonders starke Nerven erforderlich um ihn zu ertragen. Das ist kein Disney. :)
 
Weiterlesen...

 

harry cover

EVIL ED spielt:
Dirty Harry (NES)

(aka Dirty Harry – The war against Drugs)
1990, Mindscape

 

 

Wer kennt und liebt ihn nicht, den ikonischen Copfilm von Don Siegel aus dem Jahr 1971? Clint Eastwood schaffte seinen Sprung aus dem Wilden Westen hinein in ein modernes und dynamisch gedrehtes San Francisco als Antiheld Harry Callahan.

Seine Magnum wurde sein Markenzeichen.

Ehrfürchtig blicken wir in den Lauf seiner Waffe, wenn er fragt „Do you feel lucky? Well, do you, punk?“ und seine buschigen grünen Augenbrauen passend zu den grünen Haaren uns beeindrucken, bevor er von klobigen Gegnern mit Netzen beworfen wird und orientierungslos durch eine Stadt läuft... so ist es zumindest, wenn man die Filmvorlage mit dem NES-Spiel aus dem Jahr 1990 vermischt. 

Weiterlesen...

bluClownTown (2016)

Regie: Tom Nagel

Ko-Produzent: Robert Kurtzman

Darsteller: Brian Nagel, Lauren Compton,
Andrew Staton, Katie Keene

Ab 3. Oktober auf DVD/BluRay

Zwei Twentysomething Pärchen auf dem Weg zu einem Country-Konzert werden, irgendwo im tiefsten Süden der USA, in eine unheimliche Kleinstadt gelockt, in der einige als Clowns geschminkte Psychopathen das Ruder übernommen haben und sich mit dem Abschlachten diverser Touristen beschäftigen.

ENDE

Na gut, ein bissken mehr hab ich noch zu sagen, also weiterclicken. :)

Weiterlesen...

 

 

coverKrieg im Weltenraum (1959)
Uchû daisensô

Regie: Ishirô Honda

Spezialeffekte: Eiji Tsuburaya

Musik: Akira Ifukube

Darsteller: Ryô IkebeKyôko Anzai

Ab 18. August als Nummer 8 der 
“Rache der Galerie des Grauens”
von Anolis


 

In „Krieg im Weltenraum“ geht es, was speziell in Bezug auf die sonstigen Betitelungen von TOHO-Filmen in Deutschland überraschend ist, um einen Krieg im Weltraum. Böse Ausserirdische vom Planeten Natal (hmmmh, ein Schelm wer hier an Geburt denkt) haben eine Basis auf dem Mond errichtet und starten von dort aus zerstörerische Angriffe auf die Erde.

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com