FB fan

paypal

 Amazon.de Logo

DFquer

eyeAlle unsere Specials

böseheaderJetzt lesen

 

 

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 
log01

Logan (2017)
Logan: The Wolverine

 

Regie: James Mangold
Darsteller: Hugh Jackman
Patrick StewartRichard E. Grant

 


Ab 13. Juli auf DVD/BluRay

Donnerstag, 02. März 2017 – 20:20 Uhr

Ein Termin, der für mich in die Historie eingeht.

Denn zu dem Zeitpunkt begann die Kinovorstellung zur besten X-Men-Verfilmung, nein, zur besten Comic-Verfilmung ever.

Logan Official Trailer 7Selbst der rote Latexmann, der letztes Jahr am Valentinstag die Lichtspielhäuser beglückte, wurde hier mal ganz fix vom Thron geschleudert (sorry, Zocki).

Die Rede ist natürlich von Logan: The Wolverine, der dank Deadpool und dessen Erfolg mit einem R-Rating daher kommt.

Und ich meine kein „es gibt mal ein Tröpfchen des roten Nasses-, ein Schimpfwort- und eine blanke Brust“-R-Rating.

Ich meine ein verficktes „John Rambo ist Wolverines Bruder im Geiste“-R-Rating.

Aber zur Freigabe werde ich später noch ein paar Worte verlieren.

Der Film selbst führt uns in eine nicht allzu ferne Zukunft.

Wir schreiben das Jahr 2029.

Mutanten sind beinahe komplett ausgestorben. Die X-Men gibt es nicht mehr.

Nahe der Mexikanischen Grenze verdient sich ein in die Jahre gekommener Logan sein Geld als Fahrer einer geleasten Limousine.

logan hugh jackmanDer einst unverwundbare, unsterbliche Ex-X-Men sieht alt, zerfurcht und krank aus. Paradoxerweise beginnt das für seine Kräfte verantwortliche Adamantium ihn langsam zu vergiften.

Und so gönnt er sich, immer einen Flachmann in der Tasche, ein kleines Verdauungsschläfchen auf einem einsamen Parkplatz.

Doch so einsam ist es dort nicht, denn plötzlich stört eine Gruppe krimineller Hispanios seine Ruhepause (wie die Trumps Mauer überwunden haben, verschweigt uns der Film).

Sie zerren den alten Mann aus seinem Auto, schlagen ihn zusammen und drohen schließlich, ihn zu erschießen… MÄCHTIG GROSSER FEHLER!!!

Denn Logan, dessen Wunden nur noch bedingt heilen, ist dank seines Zustands ziemlich angepisst. Die Tatsache dass die Bande sein Auto demoliert macht ihn besonders wütend.

Und so wetzt Wolverine die Krallen. Aber diesmal nicht, um Offscreen ein wenig zu pieksen. Nein, diesmal fliegen die Gliedmassen, dass es eine reine Freude ist dem Spektakel beizuwohnen. Das Leben eines Chauffeurs ist halt kein Ponyhof.

Doch auch daheim gibt’s für unseren ehemaligen Helden keine Erholung.

x23 in logan2Irgendwo im Nirgendwo auf einem leeren Betriebsgelände haust er zusammen mit den letzten noch lebenden Mutanten Caliban (grossartig: Stephen Merchant), dessen Leben als Albino in der Wüste kein Zuckerschlecken ist und Charles Xavier (noch grossartiger: Patrick Stewart), der mit seinen über neunzig Jahren an Demenz leidet und seine Kräfte nicht mehr in den Griff bekommt.

Als plötzlich eine mexikanische Krankenschwester (Elizabeth Rodriguez) samt kleinem, scheinbar stummen Mädchen namens Laura (am grossartigsten: Dafne Keen) auftaucht, ist es mit der Ruhe dahin.

Denn Laura gehört tatsächlich zur Gattung der scheinbar ausgestorbenen Mutanten. Und die wird von einer schwer bewaffneten Gruppe ekelhaft böser Superheldenjäger verfolgt.

Nach kurzem, knarzigen Zögern willigt Logan schließlich ein die beiden in Sicherheit zu bringen. Doch die Killertruppe ist schneller und entledigt sich der Krankenschwester.

Fortan müssen ein müder Krieger, ein dementer Professor und ein Mädchen, deren Fähigkeiten Logan nur allzu vertraut erscheinen, eine schier aussichtslose Flucht antreten…

Mehr zu verraten würde den Spaß an diesem, für einen Superheldenfilm ungewöhnlichen Abenteuer, verderben.

Denn statt eines knallbunten Popcornspektakels für die Nerdfraktion serviert uns James Mangold hier ein melancholisches, meist ruhiges Roadmovie mit lakonischem Humor und (wie bereits erwähnt) ungewohnter Härte. Seinen allenfalls brauchbaren Vorgänger Wolverine: Weg des Kriegers macht er somit vergeben und vergessen.

logan wolverine movie trailer stills images 89 1075x445Auch die beiden alten Recken Jackman und Stewart zeigen sich von einer ungewohnten Seite. Ihre Figuren sind gezeichnet vom Zahn der Zeit und den Kriegen, die sie einst führten. Charles Xavier als kauziger Opa bereitet dem Zuschauer eine Menge Spass.

Und Wolverine? Dessen Figur bekommt in seiner Abschiedsvorstellung eine Tragik, die an Clint Eastwoods Figur in Gran Torino erinnert. Irgendwie passend, denn Jackman sieht dem jungen Dirty Harry wie aus dem Gesicht geschnitten aus.

Und nun zur umstrittenen FSK Freigabe. Diese gab den, mit diversen Splattermomenten gespickten, Streifen schon ab 16 Jahren frei. Meine Begleitung war mittelschwer entsetzt. Doch zeugt dies nur von der Tatsache, dass der Jugendschutz in Deutschland im 21. Jahrhundert angekommen ist. Denn trotz heftiger Szenen nimmt die Action nur einen geringen Teil der Laufzeit ein. Auch wirken die harten Momente nicht selbstzweckhaft oder motivieren zur Nachahmung.

Nein, in meinen Augen passte die ungewohnte Härte wie die Faust aufs Auge zu Logans Abschiedsvorstellung.

 

Bereits jetzt könnt ihr den Film digital bei Amazon und Co erwerben. Wer bis zum 13. wartet kann sich auf Bonusmaterial in Form von einem Audiokommentar, entfallenen Szenen, der Doku „Die Entstehung von Logan - The Wolverine“ und dem Kinotrailer freuen.

Und noch ein Wort zur Veröffentlichungspolitik: Die Scheibe ist in der Schweiz bereits erhältlich. Nur deutsche Sammler gucken mal wieder in die Röhre.

uploadFazit:

Endlich eine erwachsene Comicverfilmung, die dem gemeinen Popcornfresser durchaus sauer aufstoßen kann. Kein knallbuntes Dauerfeuer. Stattdessen wird auf Inhalt und Substanz gesetzt. Die Härte passt hervorragend zur Figur des alten Recken.

Machs gut, Wolverine. Ich werde dich vermissen.

Chrischi

 

 

  Unsere Podcasts:      
logo034  

logo033

  
ofdb logo

    IMDb logo

Kommentare   

0 # Logan (2017)Simon 2017-03-17 14:28
Gestern (16.03.2017) im Kino gesehen muss sagen Respekt warum nicht immer so,dann hätte ich mir die anderen Marvel Filme auch angeschaut und nicht nach dem 2-3 Marvel Verfilmungen schon aufgeben.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren

Hp News

biwpackBefore I wake

 RegieMike Flanagan

Drehbuch: Mike Flanagan, Jeff Howard

Darsteller:  Thomas Jane, Kate Bosworth, 
Jacob Tremblay

 Jetzt auf AMAZON-Prime

Geisterfilm, Familiendrama, Monsterfilm oder ein weiterer PG13-Exorzist? „Before I wake“ versucht eine Mischung aus allem zu sein und das gelingt auch zum großen Teil recht vernünftig. 

Weiterlesen...

The Wailing Poster WebThe Wailing (2016)
Gok-Seong

Südkorea


ab 23. Februar 2018 auf DVD/BluRay

Regie/Drehbuch: Hong-jin Na

Darsteller: Do-won Kwak, Jung-min Hwang, Jun Kunimura

 

 

99 % auf Rotten Tomatoes, eine glatte 7.5 auf der IMDB, da kann man schon Mal klatschen. "The Wailing" ist ein weiterer Beweis, dass das zur Zeit interessanteste Land in Bezug auf Genrefilme tatsächlich momentan Südkorea ist.

Allerdings ist der Film auch nicht für jedermann geeignet, denn anstatt auf blutiges Gemetzel setzt er eher auf eine fiese und durchweg grauenerregende Atmosphäre...

Weiterlesen...

kspquer


Aktuell kann man auf Netflix zwei Filme bewundern, die nahezu die gleiche Geschichte erzählen. Wir haben mal genauer hingeschaut...

Weiterlesen...

callBattlequer


Call of Duty WWII, Battlefield 1
und der Wert von Interaktiven Kriegsmedien

Weiterlesen...

gräfinquer


Bare Breasted Countess / Jacula / The Black Countess / Female Vampire
(France/Belgium 1973/1975)


Regie/Drehbuch: Jesús Franco

Darsteller: Lina Romay, Jack Taylor, Alice Arno

Weiterlesen...

 

VS Violent Shit – the movie (2015)
Part I – History Lesson


Die Geschichte von EVIL ED gegen Violent Shit (1989) ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Gerade das macht es dann natürlich auch besonders schwer, wenn gerade Ich („Der Pseudo-Intellektuelle mit der Profilneurose“ – Originalton Doc Cyclops Magazin) als einer der ersten deutschen Filmkritiker die Chance erhalte, das Remake dieses „Klassikers“ zu besprechen. Doch bevor es zu diesem – nahezu historischen – Moment kommt, ist es an der Zeit, die Geschichte noch einmal aufzurollen.

Begleitet mich also im Folgenden auf eine Zeitreise in die wilden Achtziger, in denen NERD noch ein Schimpfwort und der Horrorfan als solches in der bundesdeutschen Öffentlichkeit ungefähr gleich hoch im Ansehen stand wie ein Pädophiler. Eine Zeit, in der unser Kanzler männlich und birnenförmig war und wir von den „besorgten Bürgern“ noch durch eine schicke Mauer getrennt waren.

 

Weiterlesen...

remakesquer

Heute gibt es zwei blutspritzende Remakes aus deustchen Landen bei uns...

 

Weiterlesen...
 posterVIOLENT SHIT: THE MOVIE


 

Das Staunen beginnt in den ersten 5 Minuten mit der Erkenntnis, dass „Violent Shit: the movie“ so etwas wie eine Geschichte erzählt. Es steigert sich nahezu ins Unermessliche, wenn man wenig später bereits so etwas wie eine Inszenierung erkennen kann. Ohne zu viel vorweg zu nehmen – man kann „Violent Shit: the movie“   tatsächlich mit dem zweiten Teil seines Titels ehren.

Wir haben es mit einem Film zu tun.

 

Weiterlesen...

bf04

Blood Feast

USA/Deutschland/Frankreich 2016

Regie: Marcel Walz

Drehbuch: Philip Lilienschwarz

Produzent: Emsch Schneider

 

Darsteller: Robert RuslerCaroline WilliamsSophie MonkSadie KatzHerschell Gordon Lewis


EVIL ED war - in der Person von Christoph - auf der Premiere der UNGESCHNITTENEN Version von Marcel Waltz "Blood Feast"-Remake und bringt euch nicht nur einen exklusiven Report, sondern auch ein langes Review und ein Interview mit dem Produzenten Emsch Schneider. 

Weiterlesen...

posterrememberquer


Ég man þig
(Island 2017)


aktuell auf Amazon Prime

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com