FB fan

paypal

Sprössquer 

nosquer

eyespecials

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 
id02The Return of Dias Giftspritze
Teil 003

"Ich hab da ne Idee!"
"Danke!"

 

 

 

 

Wenn man ein – mehr oder weniger – erfolgreiches Projekt wie EVIL ED betreut, dann kann man sich nach einiger Zeit natürlich auf seinen Lorbeeren ausruhen. Alles bekommt eine ganz eigene Dynamik und langsam aber stetig wächst die Fangemeinde, ohne das man mehr dafür tun muss, als täglich einen Artikel zu schreiben – und diesen natürlich entsprechend anzupreisen. Man kann sich also getrost zurücklehnen und die zwar stagnierenden, aber durchaus zufriedenstellenden Klickzahlen, die übrigens keinerlei finanziellen Vorteile bringen, geniessen.

Als Leser allerdings würde sich bei mir dann eine gewisse Langeweile breitmachen, wenn ich jeden Tag auf der Site meines Vertrauens nicht mehr finden würde, als ein weiteres Review zu einer aktuellen BluRay-Veröffentlichung, die mich grundsätzlich erst einmal kaum interessiert. Nach einiger Zeit würde ich die Artikel, die eh immer im gleichen Stil daherkommen, nur noch überfliegen, denn – so viel habe ich gelernt – im Endeffekt reicht es, wenn ich die letzten beiden Zeilen des FAZITs lese, der Rest besteht eh nur aus einer verlängerten Inhaltsangabe und recht pupertärem Humor.

Aber EVIL ED wollte eigentlich nie so werden, unser Grundkonzept war es eigentlich seit der ersten Ausgabe mehr zu bieten, als nur eine Kritik nach der anderen. Sicherlich ist das nicht einfach für Anfänger im Schreibbereich, denn auch wenn tatsächlich nahezu jeder schreiben kann, so ist es doch nicht so, das jeder schreiben sollte – selbst wenn das Internetz da scheinbar eine andere Meinung vertritt. Aber Meinungen sind halt, was das Salz in der Suppe eines Projektes wie EVIL ED bildet und damit meine ich eben nicht nur „Ich find den Film toll“ oder „Ich find den Film doof“, sondern solche, die faktisch belegbar und im Text sauber herausgearbeitet sind. Meinungen, die dafür sorgen, dass der potentielle Leser interessiert bis zum Ende dabei bleibt und – das wäre besonders schön – sich auch zu einer Diskussion bemüssigt fühlt.

Schwieriger gestaltet sich das Ganze schon, wenn man auch etwas anderes als nur Kritiken schreiben möchte. Wie wäre es zum Beispiel mal mit einem Bericht über eine Convention, einem längeren Text zum Thema Zensur oder einem „Moodpiece“ über die Ideenarmut und grafische Langeweile von Standardwebsiten. Wie soll man den Leser hier bei der Stange (hö hö, er hat Stange geschrieben) halten, wenn man darauf verzichten will, Schlagwörter wie Penis, Titten oder Scheiße unterzubringen.

Schwierig, aber durchaus machbar, wie einige unserer Autoren auch schon hinlänglich bewiesen haben. Wie, habt Ihr nicht gelesen – seht Ihr, da ist unser Problem, denn in den letzten sechs Monaten hat sich Euer EVIL ED unmerklich immer mehr zu einer weiteren eintönigen Filmkritikseite entwickelt, sicherlich noch nicht in den Abgründen von Kino.de verhaftet, aber auf einem Weg in diese Richtung.

id01Aber wir waren halt gemütlich geworden, es war ja auch so einfach. Dank unseres, im ersten Jahr seit dem Internetz-Relaunch gefestigten, guten Namen und der deutlichen (zählbaren) Leserbindung, arbeiteten die Verleiher gerne mit uns zusammen und schickten uns alle Pressekopien, die wir anforderten ohne große Nachfrage zu. Da ich persönlich allerdings genug damit zu tun hatte die Site am Laufen zu halten, den Podcast mehr oder weniger alleine vorzubereiten und zusätzlich auch noch einige Artikel schreiben wollte, hatte ich den Kontakt zu den Firmen größtenteils ausgelagert und damit begann das Chaos.

Plötzlich tauchten unverlangte PKs von Filmen auf, die nun gar nicht in unser Konzept passten (Man erinnere sich an die tolle Dokumentation über Wölfe in Amerika oder irgendwelche Schhmuddelkomödien der Nach-Hangover-Aera). Zusätzlich wurden den Verleihern dann auch noch Termine zugesagt, die dafür sorgten, dass wir keinen Platz mehr für anderes hatten als Reviews und Reviews und ab und an auch mal ein Review.

Größere und von langer Hand geplante Projekte, wie z.B. eine Serie über „Filme, die man als Phantastik-Fan gesehen haben musste“ (den geplanten Titel verrate ich aus naheliegenden Gründen nicht!) eine Abteilung für Retro-Games namens „Pixelbrei“ (für die wir uns jetzt – ebenfalls aus naheliegenden Gründen - einen neuen Namen überlegen müssen) oder die geplante Rubrik für Buchbesprechungen landeten immer weiter auf der langen Bank.

Es musste etwas geschehen, denn nicht nur für die Leser wurde EVIL ED langsam langweilig, auch bei mir selbst und bei einigen der Autoren, die im Endeffekt nur mit Filmmüll und strengen Terminvorgaben versorgt wurden, macht sich Unmut breit. Ab und an möchte man halt auch einfach das schreiben, worauf man gerade Lust hat und dabei nicht von der Verleihpolitik eines Anbieters abhängig sein.

Es wurde Zeit für Änderungen, also holte ich mir mal wieder den Chefsessel aus dem Keller und traf einige unpopuläre Entscheidungen (siehe auch Giftspritze 2), die dann schließlich dazu führten, dass uns zwei Autoren verliessen und es nun im Netz eine weitere konzeptionslose Website mit weißem Text auf schwarzem Grund gibt, die sich betont selbstironisch darstellt (Wo die Leute  nur immer ihre Ideen herhaben?).

Aber wird das jetzt die für die „Sommerpause“ geplanten Änderungen zu nichte machen? Ja und Nein, denn einerseits ist es jetzt natürlich müssig von langer Hand geplante Ideen umzusetzen, die an anderer Stelle „rein zufällig“ bereits aufgetaucht sind und außerdem ist es mit einem am Kopf beschnitteten Team, dass sich nun erst einmal wieder finden muss, natürlich nicht einfach neue Besen durch die Wohnung zu schwingen. Auf der anderen Seite werde ich aber auch daran festhalten, das EVIL ED ein komplett eigenständiges Projekt bleibt, das die Leser überrascht, nur werden die Veränderungen jetzt eher schleichend erfolgen, da ich zur Zeit noch damit beschäftigt bin die entstandenen Personallücken adäquat aufzufüllen. Ich habe einfach keine Zeit, um den konzeptuierten graphischen Relaunch in Angriff zu nehmen, bevor nicht das Team gut und selbstverwaltend funktioniert und EVIL ED inhaltlich da ist, wo ich es haben will.

Außerdem steht da noch das Projekt Podcast im Raum, für dass es Bewerbungsgespräche zu führen und die potentiellen Co-Moderatoren anzulernen gilt. Denn auch wenn das alles bei Euch recht flüssig in den Ohren landet, erfordert jede einzelne Episode stringente Vorplanung, ein sauberes Script und gut vorbereitete Mitstreiter.

Und ich höre jetzt mindestens zwei Leute keuchen, die diesen Artikel lesen.

Aber eines ist sicher: WIR (und damit meine ich das gesamte Team im Hintergrund) machen weiter und werden dafür sorgen, dass EVIL ED die beste Seite für den phantastischen Film im deutschsprachigen Raum wird (oder bleibt?).

Also dann,

wir lesen und hören uns

dia


P.a.: Und wieder ein Entspannungsbild vom Redaktionskater EDdie

EDdie klein

 

 

  Unsere Podcasts:      
logo035kleiner

logo034klein

logo033

logo032  

 

 

Hp News

joshquer

(USA 2007)
Teufelskind Joshua / Devil´s Child / Joshua - Der Erstgeborene

Regie: George Ratliff 
Darsteller: Sam Rockwell, Vera Farmiga, Jacob Kogan

Weiterlesen...

omen 2 poster02 quer

(USA 1978)

Förbannelsen / Predskazanje II / La maledizione di Damien

Regie: Don Taylor, Mike Hodges

Darsteller: William Holden, Lee Grant, Jonathan Scott-Taylor, Robert Foxworth,
Weiterlesen...

hexposterhexerquer

(Deutschland 1964)
The Mysterious Magician / El mago contra Scotland Yard / Massemorderen fra Back-Street

Regie: Alfred Vohrer

Drehbuch: Herbert Reinecker

Darsteller: Joachim Fuchsberger, Heinz Drache, Sophie Hardy, Siegfried Lowitz, Eddi Arent, René Deltgen
Weiterlesen...

villpostervillagequer

(UK 1960)
Das Dorf der Verdammten
/ Het dorp der vervloekten / The Midwich Cuckoos

Regie: Wolf Rilla
Darsteller: , , ,

nach dem Roman „Kuckuckskinder“ von John Wyndham
Weiterlesen...

hereposterhereditary quer

(USA 2018)

Hereditary - Das Vermächtnis / El Legado Del Diablo

Regie/Drehbuch: Ari Aster

Musik: Colin Stetson

Darsteller: Toni Collette, Gabriel Byrne, Alex Wolff, Milly Shapiro 
Weiterlesen...

brimstone posterbrimstonequer 

(USA, NL, D, B, S, GB 2016)

Regie/Buch: Martin Koolhoven

Kamera: Rogier Stoffers

Darsteller: Dakota Fanning, Guy Pearce, Kit Harington, Emilia Jones

Ab heute fürs Heimkino erhältlich

Weiterlesen...

omenquer

(USA 1976)

Das Omen / A Profecia / Pretkazanje / De vervloeking

Regie: Richard Donner

Darsteller: Gregory Peck, Lee Remick, David Warner, Harvey Stephens 
Weiterlesen...

willposterwillquer

(USA 1971)

Ratman's Notebooks / Rotat / La revolución de las ratas

Regie: Daniel Mann

Darsteller: Bruce Davison, Sondra Locke, Elsa Lanchester, Ernest Borgnine

Weiterlesen...
220px Orphanposterorpahnquer

Orphan - Das Waisenkind / Esther / Ottolapsi (finnisch)

(United States/Canada/Germany 2009)

Regie:  Jaume Collet-Serra

Darsteller:Isabelle FuhrmanVera FarmigaPeter Sarsgaard

Weiterlesen...

 

phantasmposterphantasmquer

Das Böse / Fantasma / The Never Dead / Morningside

(USA 1979)

Regie/Drehbuch: Don Coscarelli

Musik: Fred Myrow

Darsteller: A. Michael Baldwin, Bill Thornbury, Reggie Bannister, Angus Scrimm


Endlich aus dem Giftschrank befreit und
Jetzt sogar auf Kinotour 

Weiterlesen...
Sprössquer
Weiterlesen...

girlpostergirlquer

(USA/GB 2016)
She Who Brings Gifts / Melanie: Apocalipsis Zombi / The Last Girl - Celle qui a tous les dons

Regie: Colm McCarthy

Drehbuch/Vorlage: Mike Carey

Darsteller: Sennia Nanua, Gemma Arterton, Paddy Considine, Glenn Close

Weiterlesen...

bscoverblackquer

(USA 1956)

Die Schreckenskammer des Dr. Thosti / A Torre dos Monstros / Dr. Cadman's Secret

Regie: Reginald Le Borg

Darsteller: Basil Rathbone, Herbert Rudley, Akim Tamiroff,
Lon Chaney Jr., John Carradine, Bela Lugosi, Tor Johnson

Weiterlesen...

kaliposterkaliquer

Tears of Kali – The Dark Side of New Age, Lacrime di Kali, La Face Sombre Du New Age

(Deutschland 2004)

Regie/Drehbuch: Andreas Marschall
Darsteller: Pietro Martellanza, Mathieu Carriére

Weiterlesen...

downposter

downquer

(USA 2017)

ab 31. Mai auf DVD/BluRay

Regie: Alexander Payne

Buch: Alexander Payne, Jim Taylor

Darsteller: Matt Damon, Christoph Waltz, Hong Chau, Udo Kier, Kristen Wiig

Weiterlesen...

zeichenposterkreuzquer

(Deutschland 1983 - TV-Film)

Regie: Rainer Boldt

Drehbuch: Rainer Boldt, Hans Rüdiger Minow

Darsteller: Jo Bolling, Werner Eichhorn, Thomas Kollhoff

Weiterlesen...

nachtposternachtquer

We are the night / Bloody Party / Geceler Bizim

(Deutschland 2010)


Regie: Dennis Gansel

Darsteller: Karoline Herfurth, Nina Hoss, Jennifer Ulrich, Anna Fischer, Max Riemelt
Weiterlesen...

badkidwork

Gewinnspiel

"Wie sollen wir heißen?"

Weiterlesen...

wölfeposter

wolfheader

(D 1973)

Regie: Ulli Lommel

Buch, Idee, Ausstattung: Kurt Raab

Produktion: Rainer Werner Fassbinder

Darsteller: Kurt Raab, Jeff Roden, Ingrid Caven, Brigitte Mira, Rosel Zech, Rainer Werner Fassbinder 
Weiterlesen...

sprinposterspringteufelquer

(Deutschland 1974)

Regie: Heinz Schirk

Drehbuch: Karlhans Reuss, Derrick Sherwin

Produktion: Saarländischer Rundfunk

Darsteller: Dieter Hallervorden, Arno Assmann
Weiterlesen...

markposter hexenquer

(Deutschland 1970)
Mark of the Devil

Regie & Drehbuch: Michael Armstrong & Adrian Hoven

Darsteller: Herbert Lom, Udo Kier, Olivera Katarina, Herbert Fux, Adrian Hoven

Weiterlesen...

h2 posterh2 quer

(Deutschland 1973)
Mark of the Devil 2

 Regie: Adrian Hoven

Mit: Erika Blanc, Anton Diffring, Percy Hoven, Adrian Hoven, Reggie Nalder

Weiterlesen...

posteryournamequer(Japan 2016)

ab 18.Mai auf DVD/BluRay 

Regie/Drehbuch/Vorlage: Makoto Shinkai

Musik: Radwimps

Darsteller: Ryûnosuke Kamiki,
Mone Kamishiraishi, Ryô Narita

Weiterlesen...

solopostersoloquer

(USA 2018)

Regie: Ron Howard

Musik: John Powell, John Williams (Han Solo-Theme)

Drehbuch: Jonathan Kasdan, Lawrence Kasdan

Darsteller: Alden Ehrenreich, Joonas Suotamo, Woody Harrelson, Emilia Clarke, Donald Glover

Weiterlesen...

hellposterhellquer

Hellraiser - Das Tor zur Hölle / Sadomasochists from Beyond the Grave / Le Pacte / Puerta al infierno / Pekelník

(UK 1987)

Vorlage, Drehbuch und Regie: Clive Barker

Musik: Christopher Young

Mit: Andrew Robinson, Clare Higgins, Ashley Laurence, Sean Chapman, Doug Bradley

Weiterlesen...

d2posterdeadquer

(USA 2018)

Regie: David Leitch

Drehbuch: Rhett Reese, Paul Wernick, Ryan Reynolds

Darsteller: Ryan Reynolds, Josh Brolin, Morena Baccarin, Zazie Beetz

Weiterlesen...

nekposternekroquer

(Deutschland 1987)


Regie: Jörg Buttgereit

Musik: John Boy Walton, Bernd Daktari Lorenz

FX: Franz RodenkirchenBernd Daktari Lorenz

Darsteller: Bernd Daktari Lorenz, Beatrice Manowski, Harald Lundt
Weiterlesen...

youposteryouquer

A beautiful day

(USA / GB / France 2018)

Regie/Drehbuch: Lynne Ramsay

Buchvorlage: Jonathan Ames

Darsteller: Joaquin Phoenix, Judith Roberts, Ekaterina Samsonov

Weiterlesen...

rossposterrossoquer

Porno Venezia

(Deutschland 2003)

Regie/Drehbuch: Andreas Bethmann

Darsteller (?): Marianna Bertucci, Jens Hammer, Jesús Franco, Lina Romay
und diverse Pornomädels und -jungs

Weiterlesen...

marapostermaraaquer

Mara and the Firebringer

(Deutschland 2015)

Regie/Buchvorlage: Tommy Krappweis

Historische Beratung: Professor Rudolf Simek

Darsteller: Lilian Prent, Jan Josef Liefers, Esther Schweins, Christoph Maria Herbst, Eva Habermann

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com