FB fan

paypal

insellogo 

Sprössquer

eyespecials

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

henryheader

 

So kann’s gehen.

youngmcnaughtonEigentlich wollte ich ja nur ein etwas größeres Review über „The Harvest“ schreiben und als Einleitung ein paar Worte zu dessen – leider erheblich unterschätzten – Regisseur verlieren. Aus diesen wenigen Zeilen wurde dann aber immer mehr, da der 1950 in Chicago geborene John McNaughton und sein Werk einfach zu interessant sind, um ihn einfach so abzuhandeln. Es gilt diesen Regisseur näher kennen zu lernen, denn auch neben seinem bekannten Erstling „Henry: Portrait of a Serial Killer“ war er noch für einige Filmperlen verantwortlich, deren Entdeckung (oder Wiederdentdeckung) durchaus lohnenswert ist.

McNaughton stammt aus einer Generation von „Chicagoer“ Kreativen, die sich in jungen Jahren in der Untergrund Theater Szene der Stadt einen Namen gemacht haben. Speziell die in den 70ern von Stuart (Re-Animator) Gordon geleitete Theatergruppe „Screw Theater“ und sein später gegründetes „Broom Street Theater“ brachten einige interessante Namen hervor.   So spielten und arbeiteten hier neben Gordon und McNaughton auch spätere prominente Zeitgenossen wie Jeffrey Combs, Barbara Crampton, David Gale und Tom Towles.

Bereits mit seinem Erstlingswerk „Henry – Portrait of a serial killer“ wirbelte John McNaughton im Jahr 1984 – zumindest in Amerika – Staub auf. Der Film ging durch die Presse, da die zuständige Filmfreigabeorganisation MPAA (Motion Picture Association of America – vergleichbar mit unserer FSK) ihm die Freigabe verweigerte. Normalerweise funktioniert das - ähnlich wie bei uns - mit einigen Schnittauflagen, die nach der Durchführung eine Freigabe ermöglichen. Bei „Henry“ hingegen konnte die MPAA keinerlei Vorschläge unterbreiten.

henry2Nicht die Gewaltdarstellungen oder erotische Inhalte wurden beanstandet, sondern die generelle Atmosphäre und Wirkung des Filmes. „Henry“, ein recht freies Portrait des Serienkillers Henry Lee Lucas, bot keinerlei positive Auflösung und keinen Hauptcharakter mit dem man sich identifizieren konnte. Die intensive Darstellung, des ebenfalls debütierenden Michael Rooker in der Titelrolle, Tom Towles (leider im April 2015 verstorben) als sein, intelligenzmäßig eher schlecht bestückter Gehilfe und der durchaus vorhandene schwarze Humor taten ein Übriges – Amerika schien noch nicht reif zu sein für einen „realistischen“ Serienkillerfilm ohne erhobenen Zeigefinger. Heute zählt der Film zweifellos und verdienter Weise zu den Klassikern des Genres und ist mit einer FSK 18-Freigabe sogar bei uns ungeschnitten erhältlich.

Auch sein nächster Film „The Borrower“ (1991), ein ironisches Splatterwerk über ein Alien, dass sich die Köpfe seiner Opfer „ausleiht“ um zu überleben, wurde von der MPAA mehrfach zurückgewiesen.

borrower02Heute betrachtet leidet der Film natürlich stark unter seinem 80er Jahre Flair und auch Anthony Fargas, der eher als der Charakter Huggy Bear aus Starsky und Hutch bekannt ist, ist sicherlich nicht die Idealbesetzung für eine tragenden Rolle. Trotzdem bietet „Alienkiller“ (so der deutsche Titel) einige nette Actionszenen, ein wenig deftigen Splatter und ist somit durchaus unterhaltsam. Bis heute ist er allerdings weltweit nur in den durch die MPAA verstümmelten Fassungen erhältlich und die einzige legale Veröffentlichung auf einem „modernen“ Medium ist eine Laserdisk aus dem Jahr 1995. Die deutsche Bootleg-DVD, die ab und an auf Filmbörsen auftaucht, hat nur VHS-mäßige Bildqualität und ist dementsprechend in keinster Weise ansehnlicher als die Youtube-Version.

Kein Wunder also, dass sich McNaughton nach diesen Erlebnissen vom Horrorgenre zurückzog. Einen Achtungserfolg erzielte er noch mit der schwarzen Gangsterkomödie „Mad Dog and Glory“ (1993), die mit Bill Murray, Robert de Niro und Uma Thurman großartig besetzt war. Das der Film letztendlich trotzdem floppte lag wohl aber genau daran, denn speziell die beiden männlichen Hauptdarsteller spielten eher für sich selbst als miteinander. Da half auch eine kurze Nacktszene von Uma Thurman und eine der witzigsten Sexszenen der Filmgeschichte (zum Sound von James Whales Frankenstein) nicht.

WIPEine weitere große Chance hatte er durch die Teilnahme an einem vom amerikanische Kabel-TV Anbieter „Showtime“ initiierten Projekt namens „Rebel Highway“ (1994), bei dem zehn verschiedene Regisseure jeweils einen klassischen B-Movie der Produktionsschmiede AIP (American international pictures) neu verfilmten. Sein Beitrag mit dem eindeutigen Titel „Girls in Prison“ ist sogar in deutsch unter dem wundervoll übersetzten Titel „Kämpf der Hyänen“ erhältlich und, wie übrigens die komplette Serie, hier an dieser Stelle besprochen.

Er verlegte sich auf Auftragsarbeiten fürs Fernsehen, sein Name erschien nur noch einmal auf der Leinwand. Der schwülstige Erotikthriller „Wild Things“ mit Kevin Bacon, Matt Dillon und Neve Campbell war zwar ein Überraschungshit des Filmjahres 1998, brachte ihm allerdings auch keine weiteren großen Aufträge ein.

Im Jahr 2001 arbeitete John McNaughton noch einmal mit Bill Murray zusammen. Die episodenhafte Sexkomödie „Speaking of Sex“ habe ich allerdings noch nicht bewundern können, vermute aber, dass es sich wohl kaum um ein Meisterwerk handelt.

haeckelFünf Jahre später kehrte er noch einmal als „Master of Horror“ mit einer Episode des gleichnamigen Serienprojektes von Mick Garris zum Horrorgenre zurück. „Haeckels Tale“, nach einer Kurzgeschichte von Clive Barker, entpuppt sich als eine tief schwarzhumorig angehauchte, von Romeros Zombies und Lucio Fulcis Hang zur übertriebenen Gewaltdarstellung inspirierte kleine Filmperle.

McNaughtons aktueller Film „The Harvest“ wurde im Sommer 2013 gedreht und feierte erst 2015 sein Debüt, leider nicht auf der gossen Leinwand sondern nur auf Silberling und bei diversen Streaming Anbietern. Ohne zu viel von meinem Review an anderer Stelle auf dieser Site vorweg zu nehmen, handelt es sich um einen der besten Horrorfilme des Jahres.

Es ist wirklich erstaunlich, das ein Mann mit einem solchen Talent, der seit mehr als 30 Jahren kontinuierlich arbeitet, immer noch zumeist übersehen wird. Dieser kleine Artikel wird das sicherlich nicht ändern können. Aber wenn ich dem ein oder anderen den Namen John McNaughton hiermit näher gebracht habe und wenn nur einer unter euch ist, der demnächst über den Namen stolpert, dann hat sich der Aufwand gelohnt.

dia


chuckyloading 

  

     

ofdb logo

IMDb logo

 

 

Hp News

revengeposterrevengequer

(France 2018)
La vengeance

Regie/Drehbuch: Coralie Fargeat

Kamera: Robrecht Heyvaert

Darsteller: Matilda Anna Ingrid Lutz, Kevin Janssens, Vincent Colombe, Guillaume Bouchède

Weiterlesen...

benposterbenquer (USA 1972)

Ben, o Rato Assassino

 

Regie: Phil Karlson

Vorlage: Stephen Gilbert

Drehbuch: Gilbert Ralston, Stephen Gilbert

Darsteller: Lee Montgomery, Rosemary Murphy, Joseph Campanella, Arthur O'Connell

Weiterlesen...

cannonquer

Invasion U.S.A. Avenging Force

 (USA 1985)

Regie: Joseph Zito

Darsteller: Chuck Norris, Richard Lynch, Melissa Prophet

(USA 1986)

Regie: Sam Firstenberg

Darsteller: Michael Dudikoff, Steve James, James Booth
Weiterlesen...

guilaposterguilaquer

(Japan 1967)

Uchû daikaijû Girara / Guilala, O Monstro do Espaço / The X from outer space / Itoka, le monstre des galaxies

 

Regie: Kazui Nihonmatsu

Musik: Taku Izumi

FX/Bauten: Hiroshi Ikeda

Darsteller: Eiji Okada, Shun'ya Wazaki, Itoko Harada, Peggy Neal

Weiterlesen...

DBposter

posterdontquer

Don’t breathe (2016)
Don’t breathe

Regie: Fede Alvarez

Darsteller: Jane LevyDylan MinnetteDaniel ZovattoStephen Lang

Weiterlesen...

Ghostland Poster 2ghostlandquer(France / Canada 2018)
Incident in a Ghostland, Pesadilla en el infierno, Ghostland – La casa delle bambole


Buch/Regie: Pascal Laugier
Darsteller: Crystal Reed, Mylène Farmer, Anastasia Phillips, Emilia Jones, Taylor Hickson

Weiterlesen...

600full livide posterlividequer

(France 2011)
Livid – das Blut der Ballerinas

 

Regie: Alexandre Bustillo, Julien Maury

Weiterlesen...

TBpostertheatrequer

(USA/France/Canada 2011)

Regie: Richard Stanley, Buddy Giovinazzo, Tom Savini, Douglas Buck, Karim Hussain,
David Gregory, Jeremy Kasten

Darsteller: Udo Kier, Virginia Newcomb, Catriona MacColl, André Hennicke, Debbie Rochon,
Tom Savini, Mélodie Simard

Weiterlesen...

c2posterkleinc2 quer

(USA 1987)
Creepshow 2 - Kleine Horrorgeschichten / Show kreatury 2 / Dead and Undead: Creepshow 2

Regie: Michael Gornick

Drehbuch: Stephen King, George A. Romero, Lucille Fletcher

Special-Effects: Howard Berger, Ed French, Greg Nicotero

Darsteller: Tom Savini, George Kennedy, David Holbrook, Stephen King

Weiterlesen...

carriepostercarriequer(USA 1976)
Carrie - des Satans jüngste Tochter

 

Regie: Brian De Palma

Musik: Pino Donaggio

Vorlage: Stephen King

Darsteller: Sissy SpacekPiper LaurieAmy Irving, William KattJohn TravoltaNancy AllenP.J. Soleu

Weiterlesen...

Zombieposterkleinzombi2quer

(Italy 1979)
Woodoo – Die Schreckensinsel der Zombies, Zombi 2, Zombie, Island of the Flesh-Eaters, L'enfel des zombies


Regie: Lucio Fulci

Darsteller: Ian McCulloch, Tisa Farrow, Richard Johnson, Al Cliver, Auretta Gay, Olga Karlatos

Weiterlesen...

amaposteramazonenquer

(USA 1987)

Amazonen auf dem Mond oder Warum die Amerikaner den Kanal voll haben / Cheeseburger Film Sandwich

 

Regie: Joe Dante, Carl Gottlieb, Peter Horton, John Landis, Robert K. Weiss

Darsteller (u.a.): Arsenio Hall, Michelle Pfeiffer, Peter Horton, Griffin Dunne, Forrest J. Ackerman, Sybil Danning, B.B. King, Rosanna Arquette, Steve Guttenberg, Henry Silva, Robert Picardo, Ed Begley Jr., Jenny Agutter, Kelly Preston, Russ Meyer, Andrew Dice Clay, Carrie Fisher, Paul Bartel

Weiterlesen...

goddiscorequer

Heute komponiere ich ein Monster Thema

Eine musikalische Retrospektive durch Godzillas frühen Jahre (Showa Serie)

Weiterlesen...

infernopostertropiquer(Italien 1972)
Al tropico del cancro, Tropic of Cancer, Death in Haiti, Thanatos stin Aiti

Regie: Edward G. Müller, Giampaolo Lomi
Darsteller: Anthony Steffen, Anita Strindberg, Gabriele Tinti
Drehbuch: Edoardo Mulargia, Anthony Steffen

Weiterlesen...

dollsposterdollsquer

(USA/Italien 1987)

Killerpuppen spielen nachts - Absolut tödlich / Bonecas Macabras / Dolls – Bambole

 

Regie: Stuart Gordon

Drehbuch: Ed Naha

Darsteller: Ian Patrick Williams, Carolyn Purdy-Gordon, Carrie Lorraine, Guy Rolfe, Hilary Mason

Weiterlesen...
monsterposterkleinAmonster quer

(UK / Spain /USA 2016)
Sieben Minuten nach Mitternacht

Regie: J.A. Bayona

Buchvorlage/Drehbuch: Patrick Ness

Musik: Fernando Velázquez

Darsteller: Lewis MacDougallSigourney Weaver,
Felicity JonesLiam NeesonGeraldine Chaplin 

Weiterlesen...

CHposterCHquer

(Italien 1980)

Cannibal holocausto / Nackt und zerfleischt / Kannibalmassakren / Shokujinzoku /

Regie: Ruggero Deodato

Drehbuch: Gianfranco Clerici, Gianfranco Clerici, Giorgio Stegani

Musik: Riz Ortolani

Darsteller: Robert KermanFrancesca Ciardi, Carl Gabriel Yorke, Perry Pirkanen

Weiterlesen...

MvsGodpostermothgodquer

(Japan 1964)

Mosura tai Gojira / Watang! Nel favoloso impero dei mostri / Panik in Tokyo

Regie: Ishirô Honda 

Spezialeffekte: Eiji Tsuburaya

Musik: Akira Ifukube

Darsteller: Akira Takarada, Kenji Sahara, Yuriko Hoshi

Weiterlesen...

posterguineaquer

(USA 2015)

Regie / FX / Drehbuch (haha!)Stephen Biro

 Darsteller (rofl!)Ashley Lynn Caputo (echt jetzt?) und Cayt Feinics als Opfer, Jim Van Bebber als Gaststar (warum?)

Weiterlesen...

audiposterauditionquer

(Japan 1999)
Audition / Ôdishon

Regie: Takashi Miike

Drehbuch/Vorlage: Ryû Murakami

Darsteller: Ryo IshibashiEihi ShiinaTetsu SawakiJun Kunimura

Weiterlesen...
InselFBlogoinsellogo
Weiterlesen...

hike

(USA 2007)

53 Minuten

Regie/Buch: Vincente DiSanti

Musik: Ryan Perez-Daple
Darsteller: Drew Leighty, Vincente DiSanti, Katie Schwartz, Thom Mathews 

Jetzt legal auf Youtube

Weiterlesen...
pyeposterklein

pyequert

Pyewacket: Tödlicher Fluch

(Canada 2017)

Regie/Drehbuch: Adam MacDonald

Darsteller: Nicole Muñoz, Laurie Holden, Chloe Rose

Weiterlesen...

hellposterhellionsquer

(Canada 2015)

Kinder aus der Hölle / Piccoli demoni

 

Regie: Bruce McDonald

Drehbuch: Pascal Trottier

Darsteller: Chloe Rose, Rachel Wilson, Robert Patrick



Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

towerpostertowerquer

(GB/USA 1972)

Horror of Snape Island / Der Turm der lebenden Leichen / Devils Tower - Der Schreckensturm der Zombies / Beyond the Fog / La tour du diable

 

Regie: Jim O'Connolly

Drehbuch: George Baxt, Jim O'Connolly

Darsteller: Bryant Haliday, Jill Haworth, Dennis Price
Weiterlesen...

tau postertauquer

(USA 2018)


Regie:
Federico D'Alessandro

Darsteller: Maika Monroe, Ed Skrein
Musik: Bear McCreary


Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

village 1995 postervill1995 quer

(USA 1995)
Das Dorf der Verdammten/El pueblo de los malditos/Neetute küla/Ondskans barn

Regie: John Carpenter

Darsteller: Christopher Reeve, Kirstie Alley, Linda Kozlowski, Michael Paré, Mark Hamill


nach dem Roman KUCKUCKSKINDER von John Wyndham

Weiterlesen...
Omen 2006 poster

o2006 quer

(USA 2006)

The Omen 666

Regie: John Moore

Drehbuch: David Seltzer

Darsteller: Liev Schreiber, Julia Stiles, Mia Farrow, Seamus Davey-Fitzpatrick
Weiterlesen...

o4 poster O4 quer

(USA/CANADA 1991 – TV-Film)

Omen IV - Das Erwachen / A Profecia IV: O Despertar

Regie: Jorge Montesi, Dominique Othenin-Girard

Darsteller: Faye Grant, Michael Woods, Michael Lerner, Asia Vieira
Weiterlesen...

childam posterchildrendamnedquer

(GB 1964)
Die Kinder der Verdammten/Kinderen van nergens/Uma Aventura Fantástica


Regie: Anton Leader
Darsteller: Ian Hendry, Alan Badel, Barabra Ferris, Clive Powell
Drehbuch: John Briley

nach dem Roman KUCKUCKSKINDER von John Wyndham
Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com