FB fan

paypal

insellogo 

Sprössquer

eyespecials

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 
Jeni01

jeniquer 

Regie: Dario Argento

Drehbuch: Steven Weber

Musik: Claudio Simonetti

Darsteller: ,

 

 

Es ist heute eine weitreichend akzeptierte Narrative, dass dem, in den mitt-80er Jahren noch als revolutionär eingestufte Kultregisseur Dario Argento jegliche Inspiration abhanden gekommen ist, weshalb er heutzutage nur noch visuell langweiligen Standart-Horror-Rotz herunterkurbelt, um mit seinem ehemals guten Namen noch ein wenig Kohle abzugreifen. Man nennt dieses Verhalten auch: „Going full Cronenberg!“ (And yes, you should never ever go full Cronenberg!) Für mich gab es eigentlich immer nur einen Haken an dieser hübschen Zusammenfassung.

Jeni01Ich glaube schlicht nicht, dass Argento als Filmemacher schlechter, sondern eher noch bedeutend besser, geworden ist. Schlimmer noch, wahrscheinlich ist er als Filmemacher subtiler geworden, und hat somit die Qualifikationsgrenzen des normalen Horrorfans weit hinter sich gelassen.

Okay, Zeit für ein bisschen unangenehme Sachlage.

Wir sollten über Suspiria reden. Und bevor mir das jemand vorwirft, ich liebe Suspiria. Ich schaue den Film bestimmt einmal pro Jahr. Aber, und jetzt heißt es Zähne zusammenkneifen, Suspiria ist kein subtiler, geschweige denn ein besonders tiefgründiger, Film. Suspiria ist, genau so wie die meisten „Klassiker“ in Argentos Oeuvre, schrill, plakativ, unnötig selbstverliebt und hat den Tiefgang einer Pissrinne. In den letzten 30 Jahren hat nur Zack Snyders 300 härter in diese Kerbe, aus Style over Substance, geschlagen. Und ja, dass macht den Film auch irgendwie aus.

jeni03Meine Frau hat mal gesagt, dass Sie Suspiria für die visuelle schönste Belanglosigkeit der Welt erachtet. Besser kann man das Problem gar nicht zusammenfassen. In Argentos Frühwerk ist zwar alles mit wirklich viel Elan inszeniert, hat allerdings keinerlei Bedeutung. Roger Ebert hat einmal über Roger Christian gesagt, dass dieser zwar wisse, dass man eine Kamera schief halten könne, allerdings offensichtlich nicht verstünde warum man das machen sollte. Genau das ist der Punkt. Wenn Film eine Sprache ist, dann schrieb Argento in den 70er und 80ern seine Einkaufsliste in Fraktur. Hübsch anzusehen und völlig bedeutungslos. Wäre Style alles was es für einen Regisseur bräuchte, dann wäre Robert Rodrigeuz heute mehr als eine Fußnote in Quentin Tarantinos Karriere.

Aber, im Gegensatz zum eben erwähnten Rodriguez, hat Dario Argento die Grundlagen des Filmemachens dann halt doch noch erlernt. Filme wie Jenifer sind der beste Beweis dafür. Jenifer hat nicht nur eine wirklich dichte, und zuweilen zutiefst unangenehme, Grundatmosphäre, sondern auch einen durchgängigen, und man möchte sagen für Argento unerwartet selbstreflektiven, Subtext.

jeni02Der Film findet seinen Hauptcharakter in einer sexuellen Abhängigkeit, gegenüber der titelgebenden Jenifer, deren Gefahrenpotenzial für alle Personen in seiner Umgebung klar ersichtlich scheint, und nur von ihm entspannt ignoriert wird. Weil Titten! Wer sich schon mal mit Argentos Biographie, und auch mit seinen exploitiven Tendenzen gegenüber seiner Tochter, beschäftigt hat, wird leicht Parallelen zum Regisseur selbst finden. Und, im Gegenteil zu seinen berühmten frühen Werken, findet sich dieser Einfluss in jeden Frame dieses Kurzfilms wieder. Argento hat doch tatsächlich gelernt, dass Zurückhaltung und Geduld wichtige Werkzeuge im Kino sind, und sogar, dass eine Zügelung der eigenen stilistischen Exzesse die Effektivität selbiger, wenn Sie denn dann auftreten, gar enorm steigert. Denn wer nun glaubt Dario hätte das Auge für Bilder, welches Ihn damals so berühmt machte, verloren, der passt nicht richtig auf. Im letzten Drittel von Jenifer gibt es beispielsweise eine Hetzjagd durch einen nächtlichen Wald, die nicht nur die meisten modernen, von Wackelkamera und Framecutting geplagten, Genrevertreter, die sich an ähnlichen Szenarien versuchen, locker in den Schatten stellt, sonder auch ohne Weiteres aus einem Film wie Inferno stammen könnte.

jeni05Im Vorfeld meiner Sichtung wurde ich übrigens vermehrt vor dem, weit im Voraus ersichtlichen, und letztlich wohl auch sehr enttäuschenden, Twistende gewarnt. Ich muss dazu sagen, dass mein Interesse an Story anscheinend, auch in Verbindung mit steigendem Lebensalter, stark nachgelassen hat. Wer immer noch eine Obsession mit den Enden von Blade Runner und Fight Club pflegt, befasst sich, meiner Meinung nach, seit Jahren mit den langweiligsten Aspekten dieser beiden Filme. Dementsprechend hat mich die etwas unspektakuläre Auflösung des Streifens weniger gestört, es sollte allerdings dennoch erwähnt werden, dass es diese massive Schwäche im Film gibt.

Davon abgesehen ist Jenifer, neben Sleepless, Pelts und dem wundervollen Phantom of the Opera, ein weiterer Beweis für mich, dass Dario Argento mit jedem verstreichenden Jahr ein besserer Filmemacher, in einem Genre das solche traditionell nicht zu schätzen weiß, wird. Vielleicht traue ich mich ja doch irgendwann mal an Dracula 3D ran.


Trashbox


  quer

Unsere Podcasts:      
logo037klein

intro

ofdb logo

IMDb logo

 

 

Hp News

barretposterbarretquer

Regie: John Sturges

Musik: Jerry Goldsmith

Kamera: Robert Surtees

Darsteller: George Maharis, Anne Francis, Dana Andrews, Edward Asner, James Doohan

Weiterlesen...

revengeposterrevengequer

(France 2018)
La vengeance

Regie/Drehbuch: Coralie Fargeat

Kamera: Robrecht Heyvaert

Darsteller: Matilda Anna Ingrid Lutz, Kevin Janssens, Vincent Colombe, Guillaume Bouchède

Weiterlesen...

benposterbenquer (USA 1972)

Ben, o Rato Assassino

 

Regie: Phil Karlson

Vorlage: Stephen Gilbert

Drehbuch: Gilbert Ralston, Stephen Gilbert

Darsteller: Lee Montgomery, Rosemary Murphy, Joseph Campanella, Arthur O'Connell

Weiterlesen...

cannonquer

Invasion U.S.A. Avenging Force

 (USA 1985)

Regie: Joseph Zito

Darsteller: Chuck Norris, Richard Lynch, Melissa Prophet

(USA 1986)

Regie: Sam Firstenberg

Darsteller: Michael Dudikoff, Steve James, James Booth
Weiterlesen...

guilaposterguilaquer

(Japan 1967)

Uchû daikaijû Girara / Guilala, O Monstro do Espaço / The X from outer space / Itoka, le monstre des galaxies

 

Regie: Kazui Nihonmatsu

Musik: Taku Izumi

FX/Bauten: Hiroshi Ikeda

Darsteller: Eiji Okada, Shun'ya Wazaki, Itoko Harada, Peggy Neal

Weiterlesen...

DBposter

posterdontquer

Don’t breathe (2016)
Don’t breathe

Regie: Fede Alvarez

Darsteller: Jane LevyDylan MinnetteDaniel ZovattoStephen Lang

Weiterlesen...

Ghostland Poster 2ghostlandquer(France / Canada 2018)
Incident in a Ghostland, Pesadilla en el infierno, Ghostland – La casa delle bambole


Buch/Regie: Pascal Laugier
Darsteller: Crystal Reed, Mylène Farmer, Anastasia Phillips, Emilia Jones, Taylor Hickson

Weiterlesen...

600full livide posterlividequer

(France 2011)
Livid – das Blut der Ballerinas

 

Regie: Alexandre Bustillo, Julien Maury

Weiterlesen...

TBpostertheatrequer

(USA/France/Canada 2011)

Regie: Richard Stanley, Buddy Giovinazzo, Tom Savini, Douglas Buck, Karim Hussain,
David Gregory, Jeremy Kasten

Darsteller: Udo Kier, Virginia Newcomb, Catriona MacColl, André Hennicke, Debbie Rochon,
Tom Savini, Mélodie Simard

Weiterlesen...

c2posterkleinc2 quer

(USA 1987)
Creepshow 2 - Kleine Horrorgeschichten / Show kreatury 2 / Dead and Undead: Creepshow 2

Regie: Michael Gornick

Drehbuch: Stephen King, George A. Romero, Lucille Fletcher

Special-Effects: Howard Berger, Ed French, Greg Nicotero

Darsteller: Tom Savini, George Kennedy, David Holbrook, Stephen King

Weiterlesen...

carriepostercarriequer(USA 1976)
Carrie - des Satans jüngste Tochter

 

Regie: Brian De Palma

Musik: Pino Donaggio

Vorlage: Stephen King

Darsteller: Sissy SpacekPiper LaurieAmy Irving, William KattJohn TravoltaNancy AllenP.J. Soleu

Weiterlesen...

Zombieposterkleinzombi2quer

(Italy 1979)
Woodoo – Die Schreckensinsel der Zombies, Zombi 2, Zombie, Island of the Flesh-Eaters, L'enfel des zombies


Regie: Lucio Fulci

Darsteller: Ian McCulloch, Tisa Farrow, Richard Johnson, Al Cliver, Auretta Gay, Olga Karlatos

Weiterlesen...

amaposteramazonenquer

(USA 1987)

Amazonen auf dem Mond oder Warum die Amerikaner den Kanal voll haben / Cheeseburger Film Sandwich

 

Regie: Joe Dante, Carl Gottlieb, Peter Horton, John Landis, Robert K. Weiss

Darsteller (u.a.): Arsenio Hall, Michelle Pfeiffer, Peter Horton, Griffin Dunne, Forrest J. Ackerman, Sybil Danning, B.B. King, Rosanna Arquette, Steve Guttenberg, Henry Silva, Robert Picardo, Ed Begley Jr., Jenny Agutter, Kelly Preston, Russ Meyer, Andrew Dice Clay, Carrie Fisher, Paul Bartel

Weiterlesen...

goddiscorequer

Heute komponiere ich ein Monster Thema

Eine musikalische Retrospektive durch Godzillas frühen Jahre (Showa Serie)

Weiterlesen...

infernopostertropiquer(Italien 1972)
Al tropico del cancro, Tropic of Cancer, Death in Haiti, Thanatos stin Aiti

Regie: Edward G. Müller, Giampaolo Lomi
Darsteller: Anthony Steffen, Anita Strindberg, Gabriele Tinti
Drehbuch: Edoardo Mulargia, Anthony Steffen

Weiterlesen...

dollsposterdollsquer

(USA/Italien 1987)

Killerpuppen spielen nachts - Absolut tödlich / Bonecas Macabras / Dolls – Bambole

 

Regie: Stuart Gordon

Drehbuch: Ed Naha

Darsteller: Ian Patrick Williams, Carolyn Purdy-Gordon, Carrie Lorraine, Guy Rolfe, Hilary Mason

Weiterlesen...
monsterposterkleinAmonster quer

(UK / Spain /USA 2016)
Sieben Minuten nach Mitternacht

Regie: J.A. Bayona

Buchvorlage/Drehbuch: Patrick Ness

Musik: Fernando Velázquez

Darsteller: Lewis MacDougallSigourney Weaver,
Felicity JonesLiam NeesonGeraldine Chaplin 

Weiterlesen...

CHposterCHquer

(Italien 1980)

Cannibal holocausto / Nackt und zerfleischt / Kannibalmassakren / Shokujinzoku /

Regie: Ruggero Deodato

Drehbuch: Gianfranco Clerici, Gianfranco Clerici, Giorgio Stegani

Musik: Riz Ortolani

Darsteller: Robert KermanFrancesca Ciardi, Carl Gabriel Yorke, Perry Pirkanen

Weiterlesen...

MvsGodpostermothgodquer

(Japan 1964)

Mosura tai Gojira / Watang! Nel favoloso impero dei mostri / Panik in Tokyo

Regie: Ishirô Honda 

Spezialeffekte: Eiji Tsuburaya

Musik: Akira Ifukube

Darsteller: Akira Takarada, Kenji Sahara, Yuriko Hoshi

Weiterlesen...

posterguineaquer

(USA 2015)

Regie / FX / Drehbuch (haha!)Stephen Biro

 Darsteller (rofl!)Ashley Lynn Caputo (echt jetzt?) und Cayt Feinics als Opfer, Jim Van Bebber als Gaststar (warum?)

Weiterlesen...

audiposterauditionquer

(Japan 1999)
Audition / Ôdishon

Regie: Takashi Miike

Drehbuch/Vorlage: Ryû Murakami

Darsteller: Ryo IshibashiEihi ShiinaTetsu SawakiJun Kunimura

Weiterlesen...
InselFBlogoinsellogo
Weiterlesen...

hike

(USA 2007)

53 Minuten

Regie/Buch: Vincente DiSanti

Musik: Ryan Perez-Daple
Darsteller: Drew Leighty, Vincente DiSanti, Katie Schwartz, Thom Mathews 

Jetzt legal auf Youtube

Weiterlesen...
pyeposterklein

pyequert

Pyewacket: Tödlicher Fluch

(Canada 2017)

Regie/Drehbuch: Adam MacDonald

Darsteller: Nicole Muñoz, Laurie Holden, Chloe Rose

Weiterlesen...

hellposterhellionsquer

(Canada 2015)

Kinder aus der Hölle / Piccoli demoni

 

Regie: Bruce McDonald

Drehbuch: Pascal Trottier

Darsteller: Chloe Rose, Rachel Wilson, Robert Patrick



Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

towerpostertowerquer

(GB/USA 1972)

Horror of Snape Island / Der Turm der lebenden Leichen / Devils Tower - Der Schreckensturm der Zombies / Beyond the Fog / La tour du diable

 

Regie: Jim O'Connolly

Drehbuch: George Baxt, Jim O'Connolly

Darsteller: Bryant Haliday, Jill Haworth, Dennis Price
Weiterlesen...

tau postertauquer

(USA 2018)


Regie:
Federico D'Alessandro

Darsteller: Maika Monroe, Ed Skrein
Musik: Bear McCreary


Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

village 1995 postervill1995 quer

(USA 1995)
Das Dorf der Verdammten/El pueblo de los malditos/Neetute küla/Ondskans barn

Regie: John Carpenter

Darsteller: Christopher Reeve, Kirstie Alley, Linda Kozlowski, Michael Paré, Mark Hamill


nach dem Roman KUCKUCKSKINDER von John Wyndham

Weiterlesen...
Omen 2006 poster

o2006 quer

(USA 2006)

The Omen 666

Regie: John Moore

Drehbuch: David Seltzer

Darsteller: Liev Schreiber, Julia Stiles, Mia Farrow, Seamus Davey-Fitzpatrick
Weiterlesen...

o4 poster O4 quer

(USA/CANADA 1991 – TV-Film)

Omen IV - Das Erwachen / A Profecia IV: O Despertar

Regie: Jorge Montesi, Dominique Othenin-Girard

Darsteller: Faye Grant, Michael Woods, Michael Lerner, Asia Vieira
Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com