FB fan

paypal

Sprössquer 

nosquer

eyespecials

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 
Corn3 01

Children of the Corn 3 (1995)
Kinder des Zorns 3 –
das Chicago Massaker

 

Regie: James D.R. Hickox 

FX: Screaming Mad George

Darsteller: Daniel Cerny, Ron Melendez, Johnny Legend, Charlize Theron, Anthony Hickox

 

 

Ab 19. Mai UNCUT auf BluRay

 

Bevor wir uns dem Film widmen müssen wir natürlich einige Worte über die Serie als solches verlieren. Der Originalfilm „Children of the Corn“ aus dem Jahr 1984 basierte in Grundzügen noch auf Stephens Kings Kurzgeschichte des gleichen Namens, die in der Sammlung „Graveyard Shift“ (Nachtschicht) zu finden ist. In der deutschen Version wurde der Titel übrigens noch richtig mit „Kinder des Mais“ übersetzt, die grauselige wortmalerische Eindeutschung „Kinder des Zorns“ ist eine Erfindung des Filmverleihs.

Der Film bot ansprechende Gruselunterhaltung und schockte mit, damals ja fast noch undenkbar, Kindern als Bösewichten. Zusätzlich bot er mit Peter Horton und Linda Hamilton auch noch zwei sympathische und fähige Hauptdarsteller auf. Der Film ist seit letzter Woche endlich vom Index verschwunden und wird uns wohl noch in diesem Jahr mit etlichen Veröffentlichungen überraschen.

Corn3 03

Die Fortsetzung aus dem Jahr 1992 war dann schon etwas billiger inszeniert, setzte die Geschichte aber zumindest tatsächlich fort. In Erinnerung ist mir allerdings davon nichts geblieben, obwohl ich ihn sicherlich damals gesehen habe. Ebenso verhielt es sich mit den weiteren SIEBEN Fortsetzungen und dem kürzlich erschienenen TV-Remake.

Deshalb war ich natürlich schon etwas interessiert die Nummer 3 der Serie mal wieder sichten zu dürfen. Einiges Interessante verbarg sich ja zumindest in den Credits. Nicht nur, dass hier Charlize Theron ihren ersten Filmauftritt hatte und Screaming Mad George (Society, Nightmare on Elm Street 4, Bride of the Re-Animator) für die FX zuständig war – zusätzlich fand sich auch noch der Name Hickox als Regisseur.

Allerdings handelte es sich hier nicht um Douglas Hickox, der mit „Theatre of Blood“ und „Zulu Dawn“ zwei wirkliche Meisterwerke inszeniert hat. Auch war es nicht sein Erstgeborener Anthony Hickox, der mit „Waxwork I + II“, „Sundown“ und „Hellraiser 3“ zumindest ansprechende Genreware vorgelegt hat. Nein, für „Cildren of the Corn 3: Urban Harvest“, der in Deutschland neben dem üblichen doofen Titel auch noch den Nachsatz „Chicago Massaker“ verpasst bekam, zeichnete der zweite Sohn des großen Douglas verantwortlich. Dieser James D.R. Hickox scheint nun nicht gerade einen großen Teil vom Talent seines Vaters geerbt zu haben, seine Filmografie weist eigentlich nur Totalausfälle auf.

Corn3 02

Bei „CotC3: UH“ (Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass ich den Titel nochmal ausschreibe?), handelt es sich also um sein Erstlingswerk und ohne zu weit vorzugreifen, zeigt der Film schon seinen weiteren Weg auf.

Dabei ist die Geschichte eigentlich sogar recht pfiffig. Der jugendliche Joshua (Ron Melendez) wird zu Beginn von seinem volltrunkenen Vater in einem Maisfeld verfolgt und durch seinen kleinen Halbbruder Eli (Daniel Cerny) gerettet, der den alkoholkranken Erzeuger kurzerhand in eine Vogelscheuche verwandelt, wobei es schon mal einige schicke „surreal Special-FX“ von Screaming Mad George zu bewundern gibt. Leider macht diese Aktion aber die beiden Halbbrüder zu Vollwaisen und so werden sie von einem netten Pärchen in Chicago adoptiert. Der größere der beiden kann sich recht schnell an seine neue Umgebung anpassen, Eli hingegen, bleibt in seiner eigenen Welt, kleidet sich auch weiterhin wie ein Amish und pflanzt in einer alten Fabrik hinter dem Haus seinen Mais an.

Corn3 05

Logischerweise gibt es natürlich auch ein dunkles Geheimnis um den Jungen und jeder, der diesem auf die Spur kommt wird im Laufe der Handlung entsorgt. Bis zum Ende hat der kleine Bösewicht dann auch ne ganze Menge Anhänger um sich geschart, so dass es in den letzten 15 Minuten tatsächlich zu sowas ähnlichem wie einem, im deutschen Titel versprochenen, Massaker kommt.

Das Problem des Filmes liegt also offentsichtlich nicht in der erzählten Geschichte, die nicht gerade originell ist, aber sich zumindest einigermaßen vernünftig von A nach B bewegt. Auch die Schauspieler sind relativ überzeugend, wenn auch weit entfernt von großartig. Wie erwähnt findet sich hier der erste kurze (und dialogfreie) Auftritt von Charlize Theron, den man allerdings beim Blinzeln leicht übersehen kann, es gibt eine nette Szene von Kultmusiker Johnny Legend und selbst der große Bruder des Regisseurs darf mal in die Kamera winken.

Selbst die Effekte sind nicht wirklich schlecht, wenn man mal von zwei wirklich lächerlichen Einstellungen im Finale absieht, in denen man zusehen darf wie eine Barbiepuppe von einem Monster gefressen wird. Screaming Mad George hatte immer schon einen sehr eigenen Stil und der klingt auch hier durch, selbst wenn seine Arbeiten durch den scheinbar blinden Cutter ziemlich verstümmelt wurden und die langweilige Kameraarbeit auch nicht gerade hilfreich war.

Corn3 04

Das alles ist wie gesagt noch erträglich – was aber das Durchstehen dieser 90 Minuten zu einer echten Qual macht, ist die tatsächlich komplett uninspirierte Regie.

Nicht nur, dass der Film über weite Strecken wie ein TV-Film aussieht, was durch die HD-Qualität noch deutlicher wird, das Timing des Ganzen ist auch noch total daneben. In keiner Einstellung kommt auch nur ein Hauch von Atmosphäre oder Spannung auf. Der Film erweist sich als ein Äquivalent zum Formatradio, leicht konsumierbar und komplett ohne Überraschungen präsentiert er uns das, was Regisseur und Produzent wohl als Horror-Highlights ansehen, ohne auch nur im Entferntesten interessante Figuren aufzubauen oder selbige vernünftig in die Handlung zu integrieren. So gibt es zum Beispiel eine Figur, die sich in ihren, natürlich durch Eli verursachten, Alpträumen an die Highlights aus dem Originalfilm erinnert, obwohl sie nichts damit zu tun hatte.

Corn3 06

Zusätzlich bemüht sich die furchtbare deutsche Videosynchro dann auch noch jeglichen Anflug von Realismus durch gelangweiltes Dialogrunterlabern zu nichte zu machen.

Nee, das war wohl nix. Theoretisch ist es nett, dass man den Film jetzt in HD und unzensiert sehen kann, praktisch wäre er auf einer verstaubten Videocassette ganz hinten im Giftschrank besser aufgehoben.

Ich rate ab.  

dia

 

 

  Unsere Podcasts:      
logo031 B

logo030 03

  
ofdb logo

    IMDb logo

 

Hp News

MvsGodpostermothgodquer

(Japan 1964)

Mosura tai Gojira / Watang! Nel favoloso impero dei mostri / Panik in Tokyo

Regie: Ishirô Honda 

Spezialeffekte: Eiji Tsuburaya

Musik: Akira Ifukube

Darsteller: Akira Takarada, Kenji Sahara, Yuriko Hoshi

Weiterlesen...

benposterbenquer (USA 1972)

Ben, o Rato Assassino

 

Regie: Phil Karlson

Vorlage: Stephen Gilbert

Drehbuch: Gilbert Ralston, Stephen Gilbert

Darsteller: Lee Montgomery, Rosemary Murphy, Joseph Campanella, Arthur O'Connell

Weiterlesen...

posterguineaquer

(USA 2015)

Regie / FX / Drehbuch (haha!)Stephen Biro

 Darsteller (rofl!)Ashley Lynn Caputo (echt jetzt?) und Cayt Feinics als Opfer, Jim Van Bebber als Gaststar (warum?)

Weiterlesen...

audiposterauditionquer

(Japan 1999)
Audition / Ôdishon

Regie: Takashi Miike

Drehbuch/Vorlage: Ryû Murakami

Darsteller: Ryo IshibashiEihi ShiinaTetsu SawakiJun Kunimura

Weiterlesen...
InselFBlogoinsellogoquer
Weiterlesen...

hike

(USA 2007)

53 Minuten

Regie/Buch: Vincente DiSanti

Musik: Ryan Perez-Daple
Darsteller: Drew Leighty, Vincente DiSanti, Katie Schwartz, Thom Mathews 

Jetzt legal auf Youtube

Weiterlesen...
pyeposterklein

pyequert

Pyewacket: Tödlicher Fluch

(Canada 2017)

Regie/Drehbuch: Adam MacDonald

Darsteller: Nicole Muñoz, Laurie Holden, Chloe Rose

Weiterlesen...

hellposterhellionsquer

(Canada 2015)

Kinder aus der Hölle / Piccoli demoni

 

Regie: Bruce McDonald

Drehbuch: Pascal Trottier

Darsteller: Chloe Rose, Rachel Wilson, Robert Patrick



Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

towerpostertowerquer

(GB/USA 1972)

Horror of Snape Island / Der Turm der lebenden Leichen / Devils Tower - Der Schreckensturm der Zombies / Beyond the Fog / La tour du diable

 

Regie: Jim O'Connolly

Drehbuch: George Baxt, Jim O'Connolly

Darsteller: Bryant Haliday, Jill Haworth, Dennis Price
Weiterlesen...

tau postertauquer

(USA 2018)


Regie:
Federico D'Alessandro

Darsteller: Maika Monroe, Ed Skrein
Musik: Bear McCreary


Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

village 1995 postervill1995 quer

(USA 1995)
Das Dorf der Verdammten/El pueblo de los malditos/Neetute küla/Ondskans barn

Regie: John Carpenter

Darsteller: Christopher Reeve, Kirstie Alley, Linda Kozlowski, Michael Paré, Mark Hamill


nach dem Roman KUCKUCKSKINDER von John Wyndham

Weiterlesen...
Omen 2006 poster

o2006 quer

(USA 2006)

The Omen 666

Regie: John Moore

Drehbuch: David Seltzer

Darsteller: Liev Schreiber, Julia Stiles, Mia Farrow, Seamus Davey-Fitzpatrick
Weiterlesen...

o4 poster O4 quer

(USA/CANADA 1991 – TV-Film)

Omen IV - Das Erwachen / A Profecia IV: O Despertar

Regie: Jorge Montesi, Dominique Othenin-Girard

Darsteller: Faye Grant, Michael Woods, Michael Lerner, Asia Vieira
Weiterlesen...

childam posterchildrendamnedquer

(GB 1964)
Die Kinder der Verdammten/Kinderen van nergens/Uma Aventura Fantástica


Regie: Anton Leader
Darsteller: Ian Hendry, Alan Badel, Barabra Ferris, Clive Powell
Drehbuch: John Briley

nach dem Roman KUCKUCKSKINDER von John Wyndham
Weiterlesen...

the children posterthe children quer

(UK 2008)

 The Children - in ihnen schlummert das Böse/ Histeri (türkisch) / The Day (Produktionstitel)


Regie: Tom Shankland

Darsteller: Eva Birthistle, Stephen Campbell Moore, Jeremy Sheffield

Weiterlesen...

LEposterlittleevilquer

(USA 2017)

Regie/Drehbuch: Eli Craig

Darsteller: Evangeline Lilly, Owen Atlas, Adam Scott, Bridget Everett, Clancy Brown, Tyler Labine, Sally Field


Jetzt auf Netflix

Weiterlesen...

bsposterbadseedquer

(USA 1956)

Die böse Saat / A Tara Maldita / La mauvaise graine

Regie: Mervyn LeRoy

Vorlage (Theater): Maxwell Anderson

Drehbuch: John Lee Mahin, Maxwell Anderson, William March

Musik: Alex North

Darsteller: Patty McCormack, Nancy Kelly, Henry Jones, Evelyn Varden

Weiterlesen...

damnedposterdamnedquer

(GB 1962)

Sie sind verdammt / Hallucination / On the Brink / Malditos


Regie: Joseph Losey
Darsteller: Oliver Reed, MacDonald Carey, Shirley Ann Field
nach dem Roman „Kinder des Lichts“ von H.L. Lawrence

Weiterlesen...

o3 postero3 quer

(USA 1981)

Barbaras Baby - Omen III / A Profecia III - O Conflito Final / De sju knivarna - Omen III / Tegnet III: De Syv Knive

Regie: Graham Baker

Musik: Jerry Goldsmith

Darsteller: Sam Neill, Rossano Brazzi, Don Gordon
Weiterlesen...

joshquer

(USA 2007)
Teufelskind Joshua / Devil´s Child / Joshua - Der Erstgeborene

Regie: George Ratliff 
Darsteller: Sam Rockwell, Vera Farmiga, Jacob Kogan

Weiterlesen...

omen 2 poster02 quer

(USA 1978)

Förbannelsen / Predskazanje II / La maledizione di Damien

Regie: Don Taylor, Mike Hodges

Darsteller: William Holden, Lee Grant, Jonathan Scott-Taylor, Robert Foxworth,
Weiterlesen...

hexposterhexerquer

(Deutschland 1964)
The Mysterious Magician / El mago contra Scotland Yard / Massemorderen fra Back-Street

Regie: Alfred Vohrer

Drehbuch: Herbert Reinecker

Darsteller: Joachim Fuchsberger, Heinz Drache, Sophie Hardy, Siegfried Lowitz, Eddi Arent, René Deltgen
Weiterlesen...

villpostervillagequer

(UK 1960)
Das Dorf der Verdammten
/ Het dorp der vervloekten / The Midwich Cuckoos

Regie: Wolf Rilla
Darsteller: , , ,

nach dem Roman „Kuckuckskinder“ von John Wyndham
Weiterlesen...

hereposterhereditary quer

(USA 2018)

Hereditary - Das Vermächtnis / El Legado Del Diablo

Regie/Drehbuch: Ari Aster

Musik: Colin Stetson

Darsteller: Toni Collette, Gabriel Byrne, Alex Wolff, Milly Shapiro 
Weiterlesen...

brimstone posterbrimstonequer 

(USA, NL, D, B, S, GB 2016)

Regie/Buch: Martin Koolhoven

Kamera: Rogier Stoffers

Darsteller: Dakota Fanning, Guy Pearce, Kit Harington, Emilia Jones

Ab heute fürs Heimkino erhältlich

Weiterlesen...

omenquer

(USA 1976)

Das Omen / A Profecia / Pretkazanje / De vervloeking

Regie: Richard Donner

Darsteller: Gregory Peck, Lee Remick, David Warner, Harvey Stephens 
Weiterlesen...

willposterwillquer

(USA 1971)

Ratman's Notebooks / Rotat / La revolución de las ratas

Regie: Daniel Mann

Darsteller: Bruce Davison, Sondra Locke, Elsa Lanchester, Ernest Borgnine

Weiterlesen...
220px Orphanposterorpahnquer

Orphan - Das Waisenkind / Esther / Ottolapsi (finnisch)

(United States/Canada/Germany 2009)

Regie:  Jaume Collet-Serra

Darsteller:Isabelle FuhrmanVera FarmigaPeter Sarsgaard

Weiterlesen...

 

phantasmposterphantasmquer

Das Böse / Fantasma / The Never Dead / Morningside

(USA 1979)

Regie/Drehbuch: Don Coscarelli

Musik: Fred Myrow

Darsteller: A. Michael Baldwin, Bill Thornbury, Reggie Bannister, Angus Scrimm


Endlich aus dem Giftschrank befreit und
Jetzt sogar auf Kinotour 

Weiterlesen...
Sprössquer
Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com