FB fan

paypal

 Amazon.de Logo

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

clown06ClownTown (2016)

Regie: Tom Nagel

Kamera: Tom Nagel

Musik: Holly Amber Church

Ko-Produzent: Robert Kurtzman

Darsteller: Brian Nagel, Lauren Compton,
Andrew Staton, Katie Keene

 

Ab 3. Oktober auf DVD/BluRay

 

Zwei Twentysomething Pärchen auf dem Weg zu einem Country-Konzert werden, irgendwo im tiefsten Süden der USA, in eine unheimliche Kleinstadt gelockt, in der einige als Clowns geschminkte Psychopathen das Ruder übernommen haben und sich mit dem Abschlachten diverser Touristen beschäftigen.

ENDE

Nee – ernsthaft, das ist wirklich die komplette Geschichte des vorliegenden Filmes. Weder unsere Hauptfiguren, noch die bösen Clowns sind wirkliche Charaktere sondern dienen nur dazu den oberen Satz mehr oder weniger zu bebildern. „ClownTown“ ist ein simpler Slasher mit Figuren, die sich durchweg falsch verhalten und von denen die letztendlich Überlebendem dem Massaker nur entkommen können, weil sich die Psychopathen auch nicht gerade als die intelligenteste Ansammlung menschlicher Lebewesen auf dem Planeten entpuppen.

clown01Aber mehr will das von Regisseur Tom Nagel zusammen gezimmerte (seht ihr was ich hier gemacht habe?) Filmchen ja auch nicht sein – nicht jeder Film muss sich an „Citizen Kane“ orientieren und bei einer kleinen Produktion, wie der hier vorliegenden, ist das ja auch finanziell schon gar nicht möglich. Das Horrorgenre bietet halt, mit all seinen Auswüchsen, genug Möglichkeiten, um als relativer Anfänger in Sachen Filmemachen trotzdem etwas auf die Beine zu stellen. Da Publikum lässt sich recht leicht zufrieden stellen, ein wenig Blut ein wenig Gekreische und schon klingeln die Kassen.

Doch ab und an schimmert halt bei all diesem Direct-to-DVD-Schmonzes, der sozusagen das Fast-Food des Genres darstellt, auch ein wenig Talent durch und so ist es auch hier.

Nicht etwa, dass die Schauspieler einem irgendwie im Gedächtnis bleiben würden. Bei denen handelt es sich um austtauschbare Darstellergesichter,die noch dazu in der deutschen Synchronisation mit äußerst unpassenden Stimmen versehen wurden. Auch über die Splattereffekte lohnt es sich nicht lange zu philosophieren. Zwar ist als Co-producer des Filmes Robert Kurtzman angegeben, der ja als Teil von KNB einer der besten Effektmänner im internationalen Kino war, er scheint diese Produktion aber eher dazu genutzt zu haben, um einigen seiner Schüler mal eine Möglichkeit zu geben, sich zu profilieren.

clown07So sind die diversen Splatterszenen zwar nett anzuschauen, aber leider – aufgrund des recht „modernen“ Schnittrhytmus und einer generell sehr dunkel gehaltenen Beleuchtung – kaum zu erkennen. Was uns dann auch gleich zum nächsten Punkt bringt, denn auch in Sachen Schnitt und Continuity lässt der Film über weite Strecken zu wünschen übrig. Dauernd fragt man sich als Zuschauer „Wo kommt denn der plötzlich her?“ oder „Warum ist dieser Clown im Gegenschnitt plötzlich nicht mehr da?“. Das sich, wie erwähnt, alle Figuren des Filmes so verhalten, als hätten sie noch nie das Wort Horrorfilm gehört ist da schon fast das kleinste Übel und halt dem Script von Jeff Miller geschuldet.

Nein, es sind genau zwei kreative Fünkchen, die mich dazu gebracht hat, den Film zu Ende zu gucken. Da ist zum ersten Mal die Musik von Holly Amber Church, einer jungen Musikerin, die nicht verleugnet stark von John Carpenter und James Horner beeinflusst zu sein. So findet sich hier ein – natürlich – an Halloween angelegtes Hauptthema, der Film beginnt ja auch mit einer ähnlichen Sequenz wie Carpenters Klassiker, aber in Bezug auf Spannungsmusik geht Church hier eher in den Bereich des klassischen Filmscores und schafft so einige wirklich tolle Momente.

clown02Geholfen wird ihr hierbei von der herausragenden Kamerarbeit von Tom Nagel, der seine Karriere besser in diese Richtung orientieren sollte. Immer wieder überrascht „ClownTown“ mit Einstellungen, die fast an die alten italienischen Meister erinnern. Nahezu jede Sequenz ist extrem atmosphärisch ausgeleuchtet und holt so aus den Drehorten (zumeist eine verlassene Vorstadt irgendwo im Süden der USA) wunderschöne Bilder heraus – der Film ist einfach durchgehend hübsch anzusehen.

Natürlich kann ich jetzt keine wirkliche Empfehlung geben – EVIL ED ist nicht (mehr) dafür bekannt Lobhudeleien für Vorabkopien rauszuhauen – aber wie bereits erwähnt, sind es gerade diese kleinen Horrorproduktionen, die sich am Ende als die größten Talentschmieden erweisen und deshalb kann man schon dankbar sein, dass Labels wie TIBERIUS uns diesen B-Movie-Markt mit ihren Veröffentlichungen eröffnen. Selbst wenn sie jetzt mit der Veröffentlichung am 3. Oktober nicht so viel Umsatz machen, dass sie ihre Bürogebäude mit Goldfolie überziehen können, so wird der Film sicherlich früher oder später bei Netflix auftauchen und so die Lizenzgebühren wieder reinspielen.

Als Nebenherfilm mit ein paar Bier, guten Freunden und vielleicht einem Slasher-Bingo ist „ClownTown“ auf alle Fälle zu gebrauchen und für Leute die schon jetzt ihre Sammlung mit Werken vom zukünftigen Kamera-Oscar-Gewinner Tom Nagel beginnen wollen, führt kein Weg dran vorbei. Okay, okay, ich übertreibe vielleicht ein wenig, aber ich bin mir sicher, dass Euch der Name und der von Holly Amber Church zumindest hier auf der Site demnächst öfter auffallen wird.

clown03Bleibt nur die Frage, was die Einblendung „inspirit durch reale Ereignisse“ (Rechtschreibung übernommen von der Pressefassung) zu Beginn des Filmes bedeuten soll. ;)

In diesem Sinne – einen Daumen...

Dia

 

P.a.:

Leider kann ich über die Ausstattung der BluRay zum jetztigen Zeitpunkt noch nichts sagen. Sollte sich dahingehend etwas weltbewegendes ereignen, werde ich Euch später darüber informieren und den Artikel dementsprechend ergänzen.

  

  Unsere Podcasts:      
logo035kleiner

logo034klein

ofdb logo

IMDb logo

 

 

Hp News

mutant06Mutant - das Grauen im All (1982)

Forbidden World

ab 24. November als Mediabook von ANOLIS

Teil 1 der Reihe „Phantastische Klassiker“

 

Regie: Allan Holzman

Drehbuch: Tim Curnen, Jim Wynorski

Make-Up-FX: John Carl Buechler

Darsteller: Jesse Vint, Dawn Dunlap, Linden Chiles, Michael Bowen

 

Zum Start ihrer neuen Mediabook-Reihe haut ANOLIS einen Klassiker raus, der mir das liebste ALIEN-Rip-of ist.

Eine detaillierte Liebeserklärung...

Weiterlesen...

bluThe Book of Henry (2017)


 

seit 21. September ungesehen im Kino
ab 25. Januar auf DVD/BluRay

Regie: Colin Trevorrow

Drehbuch: Gregg Hurwitz

Darsteller: Jaeden Lieberher, Jacob Tremblay, Naomi Watts, Dean Norris

 

Der Regisseur des - zur Zeit noch - erfolgreichsten Films aller Zeiten überrascht mit einem überragenden Drama mit leichten Fantasy-Anklängen und keiner will es sehen.

Was ist passiert?

Evil Ed geht der Sache auf den Grund...

 

Weiterlesen...

cover

Night of the virgin (2016)
La noche del virgen

Spanien/Mexico

Regie: Roberto San Sebastián

Darsteller: Javier Bódalo, Miriam Martín,
Víctor Amilibia

 

"Night of the Virgin" hat sich auf den diesjährigen Fantasy-Filmfesten als einer der Publikumslieblinge entpuppt. Der mexikanisch-spanische Film entpuppt sich als eine rabenschwarze absurde Komödie mit Massen an diversen Körperflüssigkeiten. Solche Massen, dass vor den Vorstellungen sogar Kotztüten verteilt wurden.

Aber keine Angst, ganz so schlimm ist es dann doch nicht und der Film hat noch viel mehr als nur seinen Ekelfaktor zu bieten.

Weiterlesen...

posterThe Harvest (2013)

Haus des Zorns

Regie: John McNaughton

Darsteller: Samantha Morton, Michael Shannon, Natasha Calis, Charlie Tahan

ab 23. November von Koch-Media auf DVD/BluRay

Nach mehr als 4 Jahren erscheint John McNaughtons aktuellstes Werk auch endlich hierzulande. Allerdings hat der Film, der mit dem seltsamen deutschen Titel "Haus des Zorns" in den Regalen landet, auch generell erst einmal zwei Jahre auf Eis gelegen, bis er auf Netflix USA seine Premiere feiern durfte.

Das soll aber nicht heißen, dass der Film schlecht ist - nur halt schwer vermarktbar.

Unsere Kritik sagt Euch warum...

Weiterlesen...

quer

Zum Release von "Haus des Zorns" verlosen wir in Zusammenarbeit mit Koch-Media jeweils eine DVD und eine BluRay dieses - noch unbekannten - Meisterwerks.

Weiterlesen...

querein Bernd Rant©
Einmal mehr präsentiert Euch Evil Ed einen etwas anderen Artikel. Keine Kritik, keine Analyse, sondern ein weiterer Bewusstseinsstrom. Ein reichlich bebildertes Leseerlebnis der besonderen Art...

Weiterlesen...

poster The X-Files (1998)
Videogame PS1

Regie: Greg Roach

Buch: Chris Carter, Richard Dowdy

Darsteller: David Duchovny, Jordan Lee Williams, Gillian Anderson, Mitch Pileggi

 

Mario, unser passend benamster Spieleexperte, hat für Euch die X-Akten geöffnet und sich in die Tiefen eines PS1 interactive Movie fallen lassen.

Ein ganz besonderes Leseabenteuer erwartet Euch...

 

Weiterlesen...

poster Happy Death Day (2017)

Ab 17. November im Kino

Regie: Christopher Landon

Drehbuch: Scott Lobdell

Musik: Bear McCreary

Darsteller: Jessica Rothe,
Israel Broussard, Ruby Modine

 

Der aktuelle Platz 1 in den US-Kino-Charts wird zur Zeit von diesem Mix aus Komödie und klassischem Slasher belegt, was wieder einmal zeigt, dass Genre-Produktionen gerade mal wieder sehr stark im Kommen sind.

Lohnt es sich also nächsten Donnerstag,
die 10 bis 15 € für einen Kinobesuch hinzulegen?

 

Weiterlesen...

2017 11 07 08.31.12 GEWINNSPIEL
Night of the Virgin

Mit freundlicher Unterstützung von Pierrot le Fou verlosen wir zwei DVDs und eine BluRay von "Night of the Virgin", natürlich mit der dazugehörigen Kotztüte. Was Ihr dafür tun müsst steht im Artikel...

Weiterlesen...

poster MoH S01E04
Jenifer
 Regie: Dario Argento

Darsteller: ,

 

Es wird allgemein als Tatsache angesehen, dass Dario Argento mittlerweile sein "Mojo" verloren hat.

Unser Autor Trashbox versucht, das anhand dieser Folge unserer "Masters of Horror"-Retrospektive zu widerlegen. Denn dadurch, dass die Regisseure bei dieser TV-Serie komplett freie Hand und totale kreative Kontrolle hatten, haben wir hier die vielleicht ehrlichsten ihrer Werke vorliegen.

Erwartet also keine Kritik mit abschließendem Fazit - aber das müsstet ihr ja mittlerweile wissen. :)

 

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com