FB fan

paypal

 Amazon.de Logo

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

paradox01Paradox (2016)

Regie: Michael Hurst
Mit Zoë Bell, Malik Yoba, Adam Huss

 

 

„Paradox“ ist genau das, was der Titel andeutet, nämlich eine Zeitreise-Geschichte die sich – wieder einmal mehr – des altbekannten Problems annimmt das durch selbige hervorgerufen wird. Diesmal sind es einige Studenten des MIT, die unter der Leitung ihres Professors, heimlich in einem gut bewachten Untergrundlabor eine Zeitmaschine zusammenbasteln und zu Beginn des Filmes einen von ihnen genau eine Stunde in die Zukunft schicken. Das Experiment gelingt und Jim (Adam Huss) taucht pünktlich wieder in der Zeitmaschine auf. Allerdings ist das Labor leer – zumindest was lebende Mitarbeiter betrifft. Er findet eine kopflose Leiche und sieht wie seine Freundin (Zoé Bell) von einem in schwarz gekleideten Bösewicht in den Aufzug gezerrt wird. Zusätzlich übergibt ihm ein sterbender Kollege noch eine Videokamera, auf der die Ereignisse der letzten Stunde aufgezeichnet sind.

paradox02Aus dieser Premisse bastelt Regisseur und Drehbuchautor Michael Hurst ein prima Verwirrspiel bei der sich der Zuschauer nie so recht sicher sein kann, was eigentlich wirklich vorgefallen ist – oder noch vorfallen wird – und bei dem auf de Greze zwischen Gut und Böse zu verschwimmen beginnt.

Ähnlich wie bei „Primer“ (2004) oder „Timecrimes“ (2007) wird man auch hier gezwungen während des Guckens sein Gehirn mit zu nutzen, anders als bei den beiden vorgenannten traut Hurst seinem Publikum allerdings nicht ganz über den Weg und präsentiert – speziell in der ersten Hälfte des Filmes – erklärende Dialoge, die teilweise schon ins Lächerliche abgleiten. Wenn „die Scheisse dann aber auf den Ventilator“ trifft vergisst man diese Schwächen recht schnell und lässt sich gerne von der Story gefangen nehmen, die dann auch bis zum – schick inszenierten – Twist-Ending durchwegs überraschend bleibt.

paradox poster

Natürlich leidet der Film über weite Strecken unter seinem niedrigen Budget und speziell bei einigen der Computereffekten stellt sich statt des erwünschten Staunens nur ein ironisches Kichern beim Zuschauer ein. Auch die Schauspieler sind eher Darsteller und Dialogableser, wobei man hier allerdings auch anmerken sollte das hier nicht die Figuren, sondern der Plot im Vordergrund steht. Zumindest Zoé Bell und Malik Yoba können einigermaßen überzeugen, während Adam Huss, der leider die eigentliche Hauptfigur spielt, ziemlich blass bleibt.

Ein Subplot in der eine Attacke der NSA auf das Labor stattfindet, erscheint über mehr als die Hälfte der Laufzeit als Füllmaterial, passt sich aber gegen Ende des Filmes lupenrein in die Story ein.

Wie aus diesem Review ersichtlich, ist es nicht gerade einfach den Film komplett weiter zu empfehlen. Wer auf pfiffige Zeitreisegeschichten im eher klassischen SciFi-Stil steht dürfte nicht enttäuscht werden und für die Splatterfans gibt es den ein oder anderen blutigen Effekt zu besichtigen. Wer allerdings ein durchgestyltes Hochglanzprodukt ala Hollywood erwartet dürfte eher enttäuscht werden.

Aber solche kleinen Entdeckungen sind es, die für mich die monatlichen Kosten für Netflix rechtfertigen. Ich habe mich die 90 Minuten nicht gelangweilt und manchmal muss das auch reichen. 

dia

  logo031 B

logo030 03

   ofdb logo    IMDb logo Jetzt auf
NETFLIX 

 

 

Hp News

gift spoiler

Die Giftspritze

Eine kleine Online-Presseschau zum Thema „The last Jedi“

Veröffentlicht am 14. 12. 2017

Weiterlesen...

poster7Vampiresquer

(GB 1974)

Regie: Roy Ward Baker & Cheh Chang

Drehbuch: Don Houghton

Darsteller: Peter Cushing, David Chiang, Julie Ege, John Forbes-Robertson

 

 Eine Mischung aus Kung-Fu-Spektakel und gothischem Horror schien einst eine gute Idee zu sein. Wie sich der Film über die Jahre gehalten hat kontrolliert für Euch der Sören.

Weiterlesen...
Weiterlesen...
amacleggClegg

Die Bande des Captain Clegg (1962)

Captain Clegg / Night Creatures

Regie: Peter Graham Scott

Musik: Don Banks

Darsteller: Peter CushingYvonne Romain,
Oliver ReedMichael RipperMilton Reid

Ab dem 12. Mai auf BluRay im Mediabook von ANOLIS 

 

„Die Bande des Captain Clegg“ entpuppt sich als eine echte Wundertüte und bietet eine Gaunerkomödie mit einigen Horrormomente und, zum Ende hin, sogar noch eine nicht erwartete dramatische Tiefe.

Weiterlesen...

polterquer(USA 2015)

 

Regie: Gil Kenan
Darsteller: Sam Rockwell,
Rosemarie DeWittJared Harris

zur Zeit auf NETFLIX

Da mir der Film heute mal wieder von Netflix vorgeschlagen wurde, konnte ich einfach nicht anders, als das folgende Review einfach nur als Warnung (und gleichzeitig mit dem Gedanken an eine stille Rache fpür die verschwendete Zeit) nochmals zu posten.

Das Lesen macht erheblich mehr Spaß als das Sehen. :)

Weiterlesen...

jediquer

(USA 2017)

Regie/Buch: Rian Johnson

Musik: John Williams

Darsteller: Daisy Ridley, Adam Driver, Andy Serkis,
Mark Hamill, Carrie Fisher, Billie Lourd
Weiterlesen...

womanquer

 Frankenstein schuf ein Weib

(GB 1967)

Regie: Terence Fisher

Drehbuch: Anthony Hinds

Darsteller: Peter Cushing, Susan Denberg, Robert Morris

 Mit dem vierten Frankenstein-Film aus dem Hause HAMMER nahmen sich die Engländer erstmals der Gender-Problematik an. Unser politisch korrekter Alexander hat mal reingeschaut...

Weiterlesen...

Coverwaxwaxquer

Publisher: Horror Soft

Amiga/PC

 Regie: Alan Bridgman, Mike Woodroffe, Simon Woodroffe

Musik: Jezz Woodroffe

Habt ihr Lust auf ein Spiel? Eines so richtig mit Massen an Gewalt und Gore?
Dann seid ihr bei Alexanders Kritik zu Waxworks genau richtig.

Nen Download-Link gibt es natürlich auch dabei...

Weiterlesen...

posterdarkquer

 (D 2016)

Regie/Buch: Martin Koolhoven

Kamera: Rogier Stoffers

Darsteller: Dakota Fanning, Guy Pearce, Kit Harington, Emilia Jones

 Mit "Brimstone" läuft - obwohl er wie ein klassischer Western vermarktet wird - momentan der wohl EDdigste Film im Kino, den ihr im Dezember zu Gesicht bekommen werdet. Warum das so ist erklärt Euch unsere Kritik...

Weiterlesen...

brimstone posterbrimstonequer

 

(USA, NL, D, B, S, GB 2016)

Regie/Buch: Martin Koolhoven

Kamera: Rogier Stoffers

Darsteller: Dakota Fanning, Guy Pearce, Kit Harington, Emilia Jones

 Mit "Brimstone" läuft - obwohl er wie ein klassischer Western vermarktet wird - momentan der wohl EDdigste Film im Kino, den ihr im Dezember zu Gesicht bekommen werdet. Warum das so ist erklärt Euch unsere Kritik...

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com