FB fan

paypal

 Amazon.de Logo

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

JohnW25

John Wick: Chapter 2 (2017)
John Wick: Kapitel 2


Regie:
Chad Stahelski

Darsteller: Keanu Reeves,
Riccardo Scamarcio, Ian McShane

 

 

 

 

Bereits im Handel erhältlich

 

Der schwarze Mann ist zurück.

Nachdem Herr Wick (der Erfinder des Hustenbonbons) seinen Wauwau in Teil 1 gerächt hat, kehrt er diesmal zurück um die Killer seines trockengelegten Goldfischs zu stellen.

Nein, natürlich nicht.

Doch während uns der Vorgänger mit melancholischen Bildern eines gebrochenen Mannes empfing, geht’s diesmal sofort zur Sache.

Denn John ist immer noch angepisst. Immerhin haben die Bösewichte immer noch seinen Vintage-Mustang. Und den holt er sich zurück und geht dafür wie gewohnt über Leichen. Die Karre sieht danach zwar schrottreif aus, doch sein Kumpel Aurelio (John Leguizamo) kanns richten.

„Bis Weihnachten 2030 ist der fertig.“ verspricht er. Beim Anblick des Wagens wäre selbst das ein frommer Wunsch.

JohnW21Danach zieht sich John wieder in den Ruhestand zurück. Doch mit Altersruhesitz ist es Essig, denn plötzlich steht Mafiasprössling Santino D´Antonio (Riccardo Scamarcio) vor seiner Tür und erinnert ihn an eine alte Blutschuld, die John noch zu begleichen hat.

Er soll D´Antonios Schwester (Claudia Gerini) umlegen, damit Santino an ihrer Stelle den Familienthron besteigen kann.

Also reist der Boogeyman nach Rom um diese Mission Impossible auszuführen...

Grundsätzlich gilt: Wer A sagt, muss auch B sagen.

Und so wird jeder, dem der erste Teil gefiel, mit dieser Fortsetzung ebenfalls eine Menge Spaß haben. Die Story ist simpel, was für einen Streifen diesen Kalibers aber nicht als Mangel zu werten ist (war bei der Wauwi-Rache in Numero Uno auch nicht störend).

Hier zählt ausnahmslos das kompromisslose Vorgehen unseres Titelhelden, der seine Rache in grandios choreographierten Ballerorgien vollzieht.

JohnW23Ja, Stuntman und Regisseur Chad Stahelski weiß, wie man Action inszeniert. Insbesondere das bildgewaltige Finale im Spiegelkabinett ist atemberaubend und optisch einfach nur genial.

Auch die Besetzung kann sich sehen lassen.

So kann Ian McShane erneut als Hotelchef für Killer brillieren. Neu dabei sind Keanus alter Matrix – Gefährte Laurence Fishburne und Rapper Common. Beide spielen Killer die Johns Weg im Laufe des Filmes streifen. Besonders hervorstechen kann Ruby Rose als stumme Auftragsmörderin, die Jagd auf unseren Titelhelden macht.

Wurde der erste Teil noch (erstaunlicherweise) mit einer FSK 16 Freigabe bedacht, so vergab die Kontrollinstanz diesmal den roten Button. Der Film ist zwar nur wenig härter als der Vorgänger (mit Ausnahme der Bleistiftszene), die 18er Einstufung geht allerdings trotzdem in Ordnung. Immerhin ist der Film ungekürzt, etwas, was vor 10 Jahren noch unmöglich gewesen wäre.

Das Bonusmaterial ist mehr als reichhaltig. Neben dem obligatorischen Trailer gibt’s einen Audiokommentar und diverse Featurettes und Making Ofs, die besonders auf die hervorragende Stuntarbeit eingehen.

Bild und Ton (DTS-HD 7.1) sind über jeden Zweifel erhaben. Das Bild hat Referenzcharakter und der satte Sound kommt insbesondere bei den fetten Bässen des Soundtracks zum Tragen.

 

JohnW26

Fazit:

 

Keanu Reeves hat endlich wieder eine Rolle gefunden, in der er überzeugen kann.

Seit Street Kings gefiel er mir nicht mehr so gut wie hier. Jetzt heißt es warten auf das dritte und letzte Kapitel. Hoffentlich dauert das nicht wieder drei Jahre.

 

 Chrischi

 

 

  Unsere Podcasts:      
logo034klein

logo033

ofdb logo

IMDb logo

 

 

Hp News

gift spoiler

Die Giftspritze

Eine kleine Online-Presseschau zum Thema „The last Jedi“

Veröffentlicht am 14. 12. 2017

Weiterlesen...

poster7Vampiresquer

(GB 1974)

Regie: Roy Ward Baker & Cheh Chang

Drehbuch: Don Houghton

Darsteller: Peter Cushing, David Chiang, Julie Ege, John Forbes-Robertson

 

 Eine Mischung aus Kung-Fu-Spektakel und gothischem Horror schien einst eine gute Idee zu sein. Wie sich der Film über die Jahre gehalten hat kontrolliert für Euch der Sören.

Weiterlesen...
Weiterlesen...
amacleggClegg

Die Bande des Captain Clegg (1962)

Captain Clegg / Night Creatures

Regie: Peter Graham Scott

Musik: Don Banks

Darsteller: Peter CushingYvonne Romain,
Oliver ReedMichael RipperMilton Reid

Ab dem 12. Mai auf BluRay im Mediabook von ANOLIS 

 

„Die Bande des Captain Clegg“ entpuppt sich als eine echte Wundertüte und bietet eine Gaunerkomödie mit einigen Horrormomente und, zum Ende hin, sogar noch eine nicht erwartete dramatische Tiefe.

Weiterlesen...

polterquer(USA 2015)

 

Regie: Gil Kenan
Darsteller: Sam Rockwell,
Rosemarie DeWittJared Harris

zur Zeit auf NETFLIX

Da mir der Film heute mal wieder von Netflix vorgeschlagen wurde, konnte ich einfach nicht anders, als das folgende Review einfach nur als Warnung (und gleichzeitig mit dem Gedanken an eine stille Rache fpür die verschwendete Zeit) nochmals zu posten.

Das Lesen macht erheblich mehr Spaß als das Sehen. :)

Weiterlesen...

jediquer

(USA 2017)

Regie/Buch: Rian Johnson

Musik: John Williams

Darsteller: Daisy Ridley, Adam Driver, Andy Serkis,
Mark Hamill, Carrie Fisher, Billie Lourd
Weiterlesen...

womanquer

 Frankenstein schuf ein Weib

(GB 1967)

Regie: Terence Fisher

Drehbuch: Anthony Hinds

Darsteller: Peter Cushing, Susan Denberg, Robert Morris

 Mit dem vierten Frankenstein-Film aus dem Hause HAMMER nahmen sich die Engländer erstmals der Gender-Problematik an. Unser politisch korrekter Alexander hat mal reingeschaut...

Weiterlesen...

Coverwaxwaxquer

Publisher: Horror Soft

Amiga/PC

 Regie: Alan Bridgman, Mike Woodroffe, Simon Woodroffe

Musik: Jezz Woodroffe

Habt ihr Lust auf ein Spiel? Eines so richtig mit Massen an Gewalt und Gore?
Dann seid ihr bei Alexanders Kritik zu Waxworks genau richtig.

Nen Download-Link gibt es natürlich auch dabei...

Weiterlesen...

posterdarkquer

 (D 2016)

Regie/Buch: Martin Koolhoven

Kamera: Rogier Stoffers

Darsteller: Dakota Fanning, Guy Pearce, Kit Harington, Emilia Jones

 Mit "Brimstone" läuft - obwohl er wie ein klassischer Western vermarktet wird - momentan der wohl EDdigste Film im Kino, den ihr im Dezember zu Gesicht bekommen werdet. Warum das so ist erklärt Euch unsere Kritik...

Weiterlesen...

brimstone posterbrimstonequer

 

(USA, NL, D, B, S, GB 2016)

Regie/Buch: Martin Koolhoven

Kamera: Rogier Stoffers

Darsteller: Dakota Fanning, Guy Pearce, Kit Harington, Emilia Jones

 Mit "Brimstone" läuft - obwohl er wie ein klassischer Western vermarktet wird - momentan der wohl EDdigste Film im Kino, den ihr im Dezember zu Gesicht bekommen werdet. Warum das so ist erklärt Euch unsere Kritik...

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com