FB fan

paypal

 Amazon.de Logo

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

bb05

Mario Bava Collection Nr. 4

Baron Blood (1972)
Gli orrori del castello di Norimberga

 

Regie: Mario Bava

Darsteller: Elke SommerJoseph Cotten
Massimo GirottiAntonio Cantafora

 

 


Ab 22.Juni im Mediabook erhältlich

Drah di net um.

Der Blutbaron geht um.

Na, es ist nix dabei, wenn ich Euch erzähl die Gschicht...

Und die „Gschicht“ handelt von Peter Kleist (Antonio Cantafora), einem Nachfahren von Baron Otto von Kleist, der in einst in Wien als Blutbaron sein Unwesen trieb. Peterle hat bei seiner Anreise nicht nur die fesche Eva (Elke Sommer) im Gepäck, sondern auch eine Beschwörungsformel, mit der die olle Baronmumie zum Leben erweckt werden soll.

bb01Und so kommt, was kommen muss:

Särge rumpeln und Bodennebel wabert, wenn der Zombiebaron zurückkehrt, um sein blutiges Handwerk zu verrichten. Dabei da geht der gute Mann so kreativ zu Werke, dass Doktor Phibes stolz auf ihn wäre.

Doch damit nicht genug, denn urplötzlich taucht ein weiterer Nachfahre auf; der im Rollstuhl sitzende Alfred Becker (Joseph Cotten), dessen Auftreten nicht ohne Grund geschieht....

Nur ein Jahr nach Bavas, besonders hierzulande legendären, Ausflug ins Slashergenre mit dem Kultstreifen Im Blutrausch des Satans wandert der Meister erneut auf den Pfaden des damals noch sehr jungen Genres. Doch diesmal mischt er diese Elemente mit dem Gothic-Horror seiner früheren Werke. Somit können sich Fans auf eine gewohnt atmosphärische Ausleuchtung und Kameraarbeit freuen.

Doch irgendwie will der Brei nicht so ganz munden wie bei seinen anderen Filmen.

bb03Das liegt zum Einen an dem etwas trivialen Handlungs-Mischmasch, aber auch an den eher schwachen Figuren.

So ahnt, nein, man weiß eigentlich als Filmkenner sofort, welche Rolle der Herr Baumwolle spielt. Vielleicht hätte man ihn auch Captain Obvious nennen können.

Und Frau Sommer?

Nun, die sieht enorm chic aus mit ihrer zur Seite gefönten Kurzhaarfrisur und den adretten Kleidern. Schreien und rennen darf sie auch. Das gesamte letzte Drittel hindurch. Nur leider nicht viel mehr. Allerdings dürfen die Teenies am Crystal Lake auch nicht wesentlich mehr machen (außer vielleicht nackt baden gehen!).

Alles in allem haben wir hier einen guten-, aber halt keinen grandiosen Film des italienischen Meisterregisseurs.

bb04Alles andere als meisterhaft ist leider die deutsche Synchronfassung. Diese stammt nämlich aus den Neunzigern, als der Streifen auf VHS erschien. Nicht, dass sie gänzlich misslungen sei, aber Retrofeeling kommt hier nicht auf. Immerhin hat die deutsche Tonspur den legendären (Haupt-)John Sinclair Sprecher von Tonstudio Braun. Wenn aber Herr Cotton sein Maul aufmacht, ist echt Feierabend. Einen untalentierteren Sprecher gabs wohl nur in Escape Plan auf Herrn Niederegger. Dankenswerterweise kann man aber auf die englische- oder auch italienische Sprachfassung ausweichen.

Das Prädikat „Meisterhaft“ kann man allerdings mal wieder für Veröffentlichung seitens Koch Media ausstellen. Denn hier gibt es auf 2 DVDs bzw. einer BluRay alles, was man als Fan benötigt. So haben wir die Wahl zwischen der europäischen- und der amerikanischen Version, die in meinen Augen jedoch deutlich schwächer ausfällt.

Außerdem finden wir Interviews mit Frau Sommer und Marios Sohn Lamberto, die verschiedenen Kinotrailer, einen Audiokommentar von Tim Lucas und das obligatorische, informative Heftchen in der Innenseite des Mediabooks.

Zu guter letzt stellt sich nur noch die Frage, warum der Originaltitel das Geschehen nach Nürnberg verfrachtet, wo wir uns doch ganz offensichtlich in Wien befinden.

bb06Fazit:

Für Einsteiger würde ich eher zu den ersten drei Filmen aus der Mario Bava Collection raten. Fans werden an dieser wundervollen Veröffentlichung eines routinierten Werkes des Meisters jedoch nicht vorbei kommen. Und niemand kreischt so schön wie die Elke. Beim erklingen so mancher Synchronstimme gibt sich der Herr Baron jedoch die Kugel.

 

 

Chrischi

 

 

 

  Unsere Podcasts:      
logo033

logo032

ofdb logo

IMDb logo

 

 

Hp News

poster

A Monster calls (2016)
Sieben Minuten nach Mitternacht

Regie: J.A. Bayona

Buchvorlage/Drehbuch: Patrick Ness

Musik: Fernando Velázquez

Darsteller: Lewis MacDougallSigourney Weaver,
Felicity JonesLiam NeesonGeraldine Chaplin

ab 19.Oktober auf BluRay/DVD

 

Dieser Film stellt mich auf eine harte Probe, denn wie soll ich eine Kritik zu etwas schreiben, dass ich für den besten Film des letzten Jahres halte.

Also gebe ich Euch im folgenden Artikel nur ein paar (spoilerfreie) Fakten mit an die Hand und bitte Euch ganz einfach ins Kino zu gehen.

Ihr werdet es nicht bereuen. 

Weiterlesen...

poster

Bride of Chucky (1998)
Chucky und seine Braut

Regie: Ronny Yu

Drehbuch: Don Mancini

Musik: Graeme Revell

Darsteller: Jennifer Tilly, Katherine Heigl,
Brad Dourif, John Ritter


5 Jahre sollte es bis zum nötigen Reboot der Chucky-Serie dauern. Glücklicher Weise beschloß man einen anderen Weg zu gehen und würzte das neuerliche Sequel mit einer Menge schwarzem und Nerd-Humor sowie einer Masse an Splatter.

Kai hat das Werk nochmal für Euch besucht...

Weiterlesen...

poster

 Mother (2017)

Regie/Buch: Darren Aronofsky

Kamera: Matthew Libatique

Darsteller: Jennifer Lawrence
Javier BardemEd Harris,
Michelle PfeifferDomhnall Gleeson  

 

 

Wenn man die Kritiken im Internet und auf Facebook und Co. liest, könnte man auf den Gedanken kommen, dass fast niemand MOTHER! wirklich verstanden hat. Unser Autor Trashbox spricht in seiner Analyse einige Punkte an, die die normale Kritik gerne übersieht, da dem 08/15-Schreiberling einfach die persönlichen Erfahrungswerte fehlen.

ACHTUNG:
Im Gegensatz zun unseren "normalen" Einträgen seid ihr diesmal NICHT vor Spoilern geschützt...

 

Weiterlesen...

logo036 gorekleinEEP 036

Des Königs neue Kleider

S03E01 Release: 15.10.2017

Nun ist vorbei mit der Ruhe. Eure Ohren sollen bluten.

EVIL ED ist zurück und es gibt einiges an Neuigkeiten zu vermelden.

Ansonsten kümmern wir uns intensiv um Stephen King, streifen an dem leider verstorbenen Tobe Hooper vorbei und haben zum Abschluß die wahrscheinlich traurigste Komödie aller Zeiten.

Weiterlesen...

Johnteaser

Portrait: John McNaughton
(*13.01.1950)


Mit "The Harvest", der im November auch auf deutsch unter dem Titel "Haus des Zorns" erscheinen wird, hat John McNaughton wieder bewiesen, dass er der wohl am meisten unterschätzte Horror-Regisseur, der 80er Jahre Generation ist.

Auch zwischen Henry (1986) und eben genanntem "The Harvest" (2013/15) gibt es noch einiges zu entdecken.

Ein kleines Portrait eines vergessenen Großen.

Weiterlesen...

MLposter

Most likely to die (2015)
Most likely to die

Regie: Anthony DiBlasi 

Darsteller: Chad AddisonTess Christiansen,
Perez Hilton, Jake Busey
A
ktuell auf NETFLIX


Wenn das Schlachtfest beginnt, hat man das Gefühl eine Zeitreise in die wilden 80er angetreten zu haben. Geschickt wird die Intensität der handgemachten Splattereffekte von Sequenz zu Sequenz gesteigert, während sich die Protagonisten durchweg dämlich verhalten und sich der Killer als der Teleportation fähig erweist.

Alles wie in der guten alten Zeit halt.

Weiterlesen...

poster

Blade Runner 2049 (2017)


Regie: Denis Villeneuve

Kamera: Roger Deakins

Musik: Hans Zimmer, Benjamin Wallfisch

Darsteller: Harrison Ford, Ryan Gosling,
Jared Leto, Ana de Armas

 

Da heute alle Horrorsites dem Datum geschuldet nur über Jason und Co., bzw. sonstige Slasher berichten werden, ist es klar, dass EVIL ED hier einen anderen Weg geht.

Christopher hat für Euch das Sequel des Jahres gesichtete und wird versuchen Euch mit seiner Kritik zu überzeugen, dass ihr die begrenzte Zeit, die dieses visuelle Meisterwerk noch läuft, nutzt, um ihn auf der großen Leinwand zu sehen.

Weiterlesen...

poster

Funhouse (1981)
Das Kabinett des Schreckens

Regie: Tobe Hooper

Drehbuch: Lawrence Block

Darsteller: Elizabeth Berridge,
Shawn CarsonHerb Robins

 


Die Arbeiten des kürzlich verstorbenen Tobe Hooper waren nicht immer unumstritten.

"Funhouse" war (noch vor Poltergeist) ein erster Versuch sich vom Bad Boy-Image zu lösen und etwas "mainstreamiger" zu werden. Trotzdem enthält der Film noch viele Elemente, wie man sie nur in einem Hooper Film findet.

 

Bernd hat die flotte Geisterbahn nochmals besucht...

Weiterlesen...

withposter

Within (2016)

aka Crawlspace

Regie: Phil Claydon

Drehbuch: Gary Dauberman

Darsteller: Michael VartanErin MoriartyNadine VelazquezJoBeth Williams

ab 12. Oktober auf DVD/BluRay

 

Spielberg City USA – eine junge Familie, bestehend aus Vater John (Michael Vartan), Mutter Melanie (Nadine Velazquez) und der 16-jährigen Hannah (Erin Moriarty), bezieht ihr neues Domizil in der „Evergreen Terrace“ oder „Two Pines“. Töchterlein verbüßt gerade noch einen vierwöchigen Hausarrest, da sie ihre heimliche Abschiedsparty in der alten Wohnung ein wenig übertrieben hat. Zumindest scheint der Hausfrieden ansonsten ganz in Ordnung zu sein, was man vom Frieden im neuen Haus nicht gerade sagen kann.

Weiterlesen...

poster

Child's play 3 (1991)
Chucky 3


Regie: Jack Bender

Drehbuch: Don Mancini

Darsteller: Justin Whalin,
Jeremy Sylvers, Brad Dourif


Bei seinem dritten Auftritt hatte Chucky schon einiges von seiner ursprünglichen Faszination verloren und so ent"puppt" sich der Film als eine nette Routineangelegenheit ohne bleibende Werte.

Frank hat für uns trotzdem nochmal einen Blick riskiert...

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com