FB fan

paypal

 Amazon.de Logo
dw02

Deepwater Horizon (2016)

 

Regie: Peter Berg

Darsteller: Mark Wahlberg,
Kurt RussellJohn Malkovich,
Kate Hudson

 

 

Katastrophenfilme fand ich schon als Kind toll.

Egal, ob Charlton Heston ein Flugzeug ins Verderben lenkte oder zusammen mit George Kennedy gegen Umweltkatastrophen kämpfte, ich zitterte bereits im Kindesalter mit. Doch seitdem Leute wie Michael Bay und Roland Emmerich das Zepter in Sachen Chaos und Zerstörung übernommen haben, war die Luft für mich raus.

Zu platt die Charaktere, zu doof die Handlungen.

Doch Deepwater Horizon von Peter Berg ist anders. Immerhin beruht der Film auf wahren Begebenheiten aus dem April 2010. Wohl jeder von uns erinnert sich noch an das Bohrinsel-Unglück, welches damals vor dem Golf von Mexiko stattfand. Dort stand die titelgebende Bohrplattform, die eine gewaltige Menge Öl im Auftrag des BP-Konzerns bergen sollte. Doch Habgier und Geiz seitens der Geldgeber führten zur Katastrophe.

dw03Dabei fängt alles so harmlos an. Wir sehen den Cheftechniker Mike Williams (Mark Wahlberg) in trauter Umgebung bei Frau (Kate Hudson) und Kind. Doch bevor die ganze Szenerie in hollywoodschen Standardkitsch kippen kann, geht’s auch schon zusammen mit „Offshore Installation Manager“ (was für eine Berufsbezeichnung) Jimmy Harrell (Kurt Russell) auf zum Ort der später folgenden Katastrophe. Beides pflichtbewusste Männer, die ihr Handwerk verstehen.

In Windeseile stellt man uns nun die Crew vor, deren Namen man aber aufgrund ihres Statistendaseins schnell wieder vergisst. Den Abgesandten des Ölkonzerns Vidrine (John Malkovich) vergisst man jedoch nicht wieder. Ekelhaft wie lange nicht mehr darf Malkovich den Interessenssklaven BP´s darstellen, der wichtige Sicherheitsprüfungen zur Kostenminimierung unter den Tisch fallen lässt. Was dann passiert ist, wissen wir alle.

Und so macht sich bereits nach wenigen Filmminuten eine allgegenwärtige Bedrohung breit, die das Katastrophenszenario im Mittelteil fast schon zur Erholung macht. Selten waren knarrende Teile in Stahlrohren bedrohlicher als hier. Wohl auch, weil das, was folgt auf Tatsachen beruht.

Es dauert ergo auch nicht allzu lange, bis eine Sicherheits-Testbohrung vorgenommen wird, die für Williams und Harrell zwar nicht akut bedrohlich ausschaut, jedoch alles andere als zufriedenstellend daher kommt.

dw01Einzig unser BP-Sklave Vidrine ist zufrieden.

Ja, dass BP ein A…….h-Unternehmen ist, welches über Leichen geht, da macht der Film keinen Hehl draus.

Wenn dann der eigentliche Schrecken beginnt, hält sich der Film in Sachen Heldengeschichten angenehm zurück.

Natürlich ist Wahlberg als zentrale Identifikationsfigur so etwas wie ein Held. Einen Sprücheklopfer a´la Will Smith oder theatralischen Selbstaufopferer wie Bruce Willis erspart uns der Film Gott sei dank.

Nein, hier rennen, bluten und sterben echt wirkende Figuren, die durch ein ausgezeichnet getrickstes Szenario die Flucht antreten. Statt sinnloser Heldenaktionen in übertriebenen Gefahrensituationen steht hier die Authentizität im Vordergrund. Machosprüche bleiben trotz markiger Kerle wie Marky Mark (lol) und der Klapperschlange aus. Selbst bei der finalen Konfrontation Russel vs Malkovich bleibt der Film auf dem Teppich.

Gegen Ende kommen die echten Überlebenden nochmal zu Wort und die gefallenen Arbeiter werden auch gewürdigt. Auch hier zeigt der Film sein Fingerspitzengefühl.

Und die Leute von BP? Die kamen mit einem blauen Auge davon.

Wie sehr wünscht man sich in der Realität dann solche Leute wie Snake Plissken vor Ort, die diese Idioten in die Steinzeit zurückbefördern. Regisseur Peter Berg zeigte schon mit Lone Survivor, dass er echte Geschichten gut umsetzen kann. Dieser Film steht dem in nichts nach.

 Auch das Bonusmaterial kann mit kurzen Crewinterviews sowie einem 17 minütigen Behind the Scenes punkten.

 

dw04Fazit:

Erschreckendes Katastrophenkino, welches im Kino viel zu wenig Beachtung fand. Dieses Defizit darf jetzt gerne wieder wett gemacht werden. Ich hatte „Spass“ (sofern das angebracht ist).

 

 

 

Chrischi

 

  Unsere Podcasts:      
logo028neu  

logo027

  
ofdb logo

    IMDb logo

 

 

Hp News

EEP 035logo035kleiner

George A. Romero
Dad of the Dead

Release: 23.07.2017

Am 16. 07 2017 verstarb nach kurzer schwerer Krankheit George A. Romero im Alter von 77 Jahren. Ich glaube niemand hatte damit gerechnet und so standen wir - wie eigentlich alle - Horrorfilmfans erst einmal unter Schock.

Trotzdem haben wir uns Mittwoch zusammen gesetzt und einmal über die lange Karriere von "Schorsch" geredet.

Weiterlesen...

 

 

deadcover

Dead Awake (2016)

Regie: Phillip Guzman

Darsteller:  Jocelin Donahue
Jesse BradfordLori Petty

 

Ab 25.07.2017 auf BluRay und DVD erhältlich – Digital bereits abrufbar

 

1,2, Freddy kommt nicht vorbei…

Ja, die gute, alte Zeit als Pizzaface Fred Krueger Teenager im Schlaf heimgesucht und in kleine Stücke geschnitten hat ist vorbei. Zuletzt gab Michael Bay dem Kultkiller mit seinem Platinum Dunes-Remake den Todesstoß. Wer jetzt aber glaubt es sei sicher in der heimischen Heia, der irrt. Denn mit Dead Awake kehrt das Grauen in unsere Träume zurück.

Weiterlesen...

 
Promo01promoRebel Highway (1994)
Eine vergessene Film-Serie von SHOWTIME

 

Einleitung

Im Jahr 1994 versuchte sich der gerade im Aufbau befindliche US-Sender "SHOWTIME" an einem ehrgeizigen Projekt.

10 Regisseure von Weltruf bekamen jeweils eine Millionen Dollar um einen klassischen Film der AIP zu remaken. Die Ergebnisse dieses TV-Experiments stellen wir Euch in unserer Serie detailliert vor. 

Soviel vorab - es gibt einiges zu entdecken. :)

 

Weiterlesen...

 

 

2D VIRAL BD

Viral (2016)
Viral

Regie: Henry JoostAriel Schulman

Darsteller: Sofia Black-D'EliaAnaleigh Tipton 

 

Ab 21. Juli auf DVD und BluRay


Eine originelle Story, ein unverbrauchtes Setting, ein paar gute Scares, die perfekte Balance zwischen Spannung und Entspannung – das macht einen guten Film aus...

...und all dies hat Viral – NICHT.


Victor leidet sich für Euch durch 90 Minuten massenkompatiblen 08/15-Grusler. 

Weiterlesen...

segatitel


EVIL ED goes Youtube

Sega Roulette 01 - Tödliche Scheisse

 

Wir haben es ja bereits seit Monaten geteasert und nun endlich ist es so weit. EVIL ED präsentiert seine erste eigene Youtube-Serie und natürlich ist bei uns nichts so, wie man es erwarten würde.

Weiterlesen...

ZdW048


Sommer-Zocki der Woche 048

Zocki – Das letzte Kapitel (na endlich!)

 

Alles hat ein Ende nur die Wurst hat Zwei.

Jawoll mein Schatz, es ist vorbei.

Und somit kommen wir zum letzten Teil der Freitag der 13. Reihe

Weiterlesen...

 

 

phantasm cover

Phantasm Ravager (2016)
Das Böse V

Regie: David Hartman

Darsteller:  Reggie Bannister
Michael BaldwinAngus Scrimm

Drehbuch: Don CoscarelliDavid Hartman

Bereits auf BluRay und DVD erhältlich


 

Nach langer Pause ist der silberne Ball mit dem Bohrer endlich zurück - und wahrscheinlich zum letzten Mal. Zwar hat Kult-Regisseur Don Coscarelli noch am Drehbuch mitgewirkt und seine Hand über die Produktion gehalten, aber dank des Todes von Tall Man Angus Scrimm wird es wohl kaum zu weiteren Sequels kommen.

Ob die Reihe einen krönenden Abschluß gefunden hat verrät Euch Chrischi.

Weiterlesen...

Giftspritze Kopie

 

Teil 0
Giftspritze?

Was viele alte Fans und Hasser seit den 90ern befürchtet haben ist nun bittere Wahrheit geworden - Dias Giftspritze", die wahrscheinlich unbeliebteste Rubrik in unserem damaligen Fanzine ist zurück.

Warum das ein Grund zum Zittern für einige ist, lest ihr in unserer Einleitung. 

Weiterlesen...

guardposter

The Guardian (1990)
Das Kindermädchen

Regie: William Friedkin
Darsteller: Jenny SeagroveDwier BrownCarey LowellBrad Hall

 

Seit 14.07.2017 auf BluRay

 

Ich liebe Altmeister William Friedkin und seine unangepasste Art Filme zu machen. Werke wie „French Connection“ (1971), „The Exorcist“ (1973), „The Sorcerer“ (1977), aber auch seine aktuelleren Werke wie „Bug“ (2006) oder „Killer Joe“ (2011) kann ich immer wieder sehen. Ich bewundere dabei jedes Mal mit welcher Perfektion Friedkin den Spagat zwischen Hollywood und Arthouse schafft und in all diesen Spannungswerken hinter den vordergründigen Schauwerten und dem atemlosen Tempo auch nicht tiefes Drama verpackt.

 

Weiterlesen...

 

 

Waxworkcover

Waxwork (1988)
Waxwork - Reise zurück in die Zeit


Regie: Anthony Hickox

Darsteller: Zach GalliganDeborah ForemanDavid WarnerPatrick Macnee

 

Bereits im Handel auf BluRay erhältlich


Eine Gruppe Teenager besichtigt nachts ein plötzlich aus dem Boden gestampftes Wachsfigurenkabinett. Hier stehen so ziemlich alle bekannten Monster aus. So manche haben bereits Opfer vor sich liegen, doch sechs Ausstellungsstücke haben noch keins.

So geraten die Teenager, jeder für sich, in eine der ausgestellten Parallelwelten und fallen nach und nach den Monstern zum Opfer.

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com