FB fan

paypal

 Amazon.de Logo

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 
augen05

Mario Bava Collectors Edition #3

Die toten Augen des Dr. Dracula (1966)

Operazione Paura / Kill, Baby, Kill


Regie: Mario Bava

Darsteller: Giacomo Rossi Stuart
Erika BlancFabienne Dali

 

Ab 13. April 2017 im Handel erhältlich

 

Da werden Kindheitserinnerungen wach.

Damals, anno 1985 oder so, gab es im Fernsehen noch den „Wunschfilm der Woche“ im ZDF. Während in der BRD zumeist Edgar Wallace Streifen zu den Gewinnerfilmen der samstäglichen Filmauslosung gehörten, war die Auswahl bei den Nachbarn der DDR weitaus vielfältiger.

So lief beim „Film Ihrer Wahl“ Dienstags zur Prime Time immer der erstplazierte- und Freitags zu später Stunde der zweitplazierte Streifen.

Eines Dienstag abends kam ich in den Genuss des Italo-Horrorklassikers Die toten Augen des Dr. Dracula. Dieser lief freilich leicht zensiert, doch um einen ca. zehn Jahre alten Bengel zu schockieren reichte es allemal.

Einst bescherte uns e-m-s dieses Meisterwerk (richtig gelesen: Meisterwerk) auf DVD. Doch diese kann zum Einen qualitativ nicht mit der nun vorliegenden Koch Media Veröffentlichung mithalten und zum Anderen ist die Scheibe eh längst „Out of Print“ und somit wesentlich teurer als diese Deluxe-Edition.

augen03Bei Koch begrüßt uns gleich nach dem Einlegen des Datenträgers eine nette, ältere Dame, die uns zu unserer Filmauswahl beglückwünscht. Es handelt sich um die Hauptdarstellerin Erika Blanc. Ein nettes Gimmick, welches schon auf aktuelle Interviews hinweist, die wir hier im Bonusmaterial finden können.

Und so gibt es neben dem obligatorischen Booklet und diversen Interviews auch den alten deutschen Kinotrailer (in ausgezeichneter Qualität), einen Audiokommentar etc.

Zusätzlich kann man bei der deutschen Sprachfassung wählen, ob die wenigen, damals fehlenden Sekunden untertitelt oder neu synchronisiert genossen werden können.

Und so stellt sich nur noch die Frage, woher der Spitzzahngraf seinen Doktortitel hat.

augen06Die Antwort lautet: Ich habe keinen blassen Schimmer. Denn der Graf taucht hier weder auf, noch hat er irgendetwas mit dem hier vorliegenden Film zu tun. Aber Dracula und Frankenstein verkauften sich damals halt gut, dass wusste auch schon der Herr Godzilla.

Eigentlich geht es hier nämlich um eine seltsame Reihe scheinbarer Selbstmorde, die ein kleines europäisches Städtchen heimsuchen. Gleich zu Beginn sehen wir ein junges Dienstmädchen, dass es Paul Kerseys Tochter gleich tut und aus dem ersten Stock auf einen spitzen Eisenzaun hopst. Immer mit dem Wanst voraus.

Die Szene war ganz Sicher damals nicht komplett, denn die Credits laufen über die blutigen Zaunspitzen, die aus ihrem Rücken herausragen und dabei hätte ich als kleiner Bub ganz sicher eingenässt.

Der zu Ermittlungszwecken angereiste Inspektor Kroger (Piero Lulli) trifft dann bei seinen Nachforschungen auf ein Netz aus Lügen und Aberglaube. Sowohl er, als auch der ebenfalls zugereiste Doktor Eswai (Giacomo Rossi Stuart) finden trotz aller Schwierigkeiten heraus, dass es sich bereits um Selbstmord Nummer 12 handelt. Die Dorfbewohner glauben an einen Fluch der besagt, dass jeder, der dem Geist eines kleinen Mädchens begegnet, sich kurze Zeit später selbst richtet.

augen01Natürlich glauben unsere weltoffenen Ermittler dem Völkchen nicht und so dauert es auch nicht lange, bis der Inspektor die Radieschen von unten betrachten darf.

Damit unser Doktorchen nicht ganz alleine sein muss, bekommt er die obligatorische Schönheit an seine Seite gestellt, hier dargestellt von oben erwähnter Erika Blanc ,die damals einfach in keinem Horrorfilm fehlen durfte.

Wen soll Doktore denn sonst retten?

Die Zeit bis zur Auflösung vergeht hierbei wie im Fluge, denn Bava verstand es sein Setting aus Ruinen und alten Bauten raffiniert zu nutzen. Durchgehend verspürt man einen Hauch von Grusel, der sicherlich altmodisch ist, aber niemals unfreiwillig komisch oder gar langweilig daher kommt.

Und wer glaubt, dass die olle Samara unheimlich ist, der hat Dr. Draculas Enkelin Melissa nicht erlebt.

Wenn diese eine junge Frau als Opfer auserkoren hat und nachts mit ihren Patschepfoten das Schlafzimmerfenster berührt, um mit starrem Blick auf ihr Opfer zu schauen, dann weiß man, von wem sich Lucio Fulci einst für seinen Schrecken im Orte Dunwich inspirieren ließ.

Und Dracula? Ach ja, der wird mal im Nebensatz erwähnt, hat aber keine Sprechzeit.

augen02Fazit:

Gruselklassiker in toller Edition, der in keiner Sammlung echter Horrorfans fehlen sollte.

Das Bild kommt zwar etwas grobkörnig daher, was aber dem alten Material geschuldet ist.

Noch nie war ein weißer Ball, der einfach nur durch eine Halle springt, so unheimlich.

Chrischi

 

  Unsere Podcasts:      
logo028neu  

logo027

  
ofdb logo

    IMDb logo

 

 

Hp News

poster

Thor: Ragnarok (2017)
Thor – Tag der Entscheidung

Regie: Taika Waititi

Darsteller: Chris Hemsworth, Tom Hiddleston,
Cate Blanchet, Jeff Goldblum,
Anthony Hopkins, Mark Ruffalo


Man hätte ihn auch den "Thor/Hulk" oder "Thor/Loki"-Film nennen können. Mit "Thor: Ragnarok" startet zu Halloween ein Marvelfilm in unseren Kinos, der sich als eine Mischung aus schenkelklopfender Komödie und Buddy-Film entpuppt und in beiderlei Richtung alles richtig macht.

Falls ihr noch keine Tickets habt - jetzt vorbestellen, es lohnt sich...

 

Weiterlesen...

Mark Strong

quer

Frank widmet dem großen Italiener mit der seltsamen Filmografie einen kleinen Nachruf.

Weiterlesen...

Mark Strong

poster

Kingsman: The golden Circle (2017)


Regie: Matthew Vaughn
Darsteller: Taron Egerton, Colin Firth, Mark Strong


Man glaubt es kaum, aber der zweite Film über den "Kingsman" der "Kingsmen" legt in jeglichen Belangen noch eine Schippe drauf.

Warum das funktioniert, obwohl es eingentlich nicht dürfte (siehe "John Wick 2") versucht Trashbox zu ergründen.

 

Weiterlesen...

posterWestworld (2016, TV)
Staffel 1 – Das Labyrinth

10 Episoden – ca. 600 Minuten

ab 23. November auf DVD/Blu
jetzt bei SKY


TV-Serien nach erfolgreichen Serien sind in Mode. Meist aber reicht der Plot des zugrunde liegenden Werkes nicht aus, um 10 und mehr Stunden zu füllen.

Da gilt es dann andere Wege zu gehen und "Westworld" macht das auf eine sehr geschickte Weise. Einerseits haben wir es somit mit einer - sehr gelungenen - Forsetzung zu tun, auf der anderen aber auch mit einer sich höchst modern anfühlenden Serie, in der der Mensch (ob echt oder künstlich) im Mittelpunkt steht.

 

Weiterlesen...
poster

A Monster calls (2016)
Sieben Minuten nach Mitternacht

Regie: J.A. Bayona

Buchvorlage/Drehbuch: Patrick Ness

Musik: Fernando Velázquez

Darsteller: Lewis MacDougallSigourney Weaver,
Felicity JonesLiam NeesonGeraldine Chaplin

ab 19.Oktober auf BluRay/DVD

 

Dieser Film stellt mich auf eine harte Probe, denn wie soll ich eine Kritik zu etwas schreiben, dass ich für den besten Film des letzten Jahres halte.

Also gebe ich Euch im folgenden Artikel nur ein paar (spoilerfreie) Fakten mit an die Hand und bitte Euch ganz einfach ins Kino zu gehen.

Ihr werdet es nicht bereuen. 

Weiterlesen...

poster

Bride of Chucky (1998)
Chucky und seine Braut

Regie: Ronny Yu

Drehbuch: Don Mancini

Musik: Graeme Revell

Darsteller: Jennifer Tilly, Katherine Heigl,
Brad Dourif, John Ritter


5 Jahre sollte es bis zum nötigen Reboot der Chucky-Serie dauern. Glücklicher Weise beschloß man einen anderen Weg zu gehen und würzte das neuerliche Sequel mit einer Menge schwarzem und Nerd-Humor sowie einer Masse an Splatter.

Kai hat das Werk nochmal für Euch besucht...

Weiterlesen...

poster

 Mother (2017)

Regie/Buch: Darren Aronofsky

Kamera: Matthew Libatique

Darsteller: Jennifer Lawrence
Javier BardemEd Harris,
Michelle PfeifferDomhnall Gleeson  

 

 

Wenn man die Kritiken im Internet und auf Facebook und Co. liest, könnte man auf den Gedanken kommen, dass fast niemand MOTHER! wirklich verstanden hat. Unser Autor Trashbox spricht in seiner Analyse einige Punkte an, die die normale Kritik gerne übersieht, da dem 08/15-Schreiberling einfach die persönlichen Erfahrungswerte fehlen.

ACHTUNG:
Im Gegensatz zun unseren "normalen" Einträgen seid ihr diesmal NICHT vor Spoilern geschützt...

 

Weiterlesen...

logo036 gorekleinEEP 036

Des Königs neue Kleider

S03E01 Release: 15.10.2017

Nun ist vorbei mit der Ruhe. Eure Ohren sollen bluten.

EVIL ED ist zurück und es gibt einiges an Neuigkeiten zu vermelden.

Ansonsten kümmern wir uns intensiv um Stephen King, streifen an dem leider verstorbenen Tobe Hooper vorbei und haben zum Abschluß die wahrscheinlich traurigste Komödie aller Zeiten.

Weiterlesen...

Johnteaser

Portrait: John McNaughton
(*13.01.1950)


Mit "The Harvest", der im November auch auf deutsch unter dem Titel "Haus des Zorns" erscheinen wird, hat John McNaughton wieder bewiesen, dass er der wohl am meisten unterschätzte Horror-Regisseur, der 80er Jahre Generation ist.

Auch zwischen Henry (1986) und eben genanntem "The Harvest" (2013/15) gibt es noch einiges zu entdecken.

Ein kleines Portrait eines vergessenen Großen.

Weiterlesen...

MLposter

Most likely to die (2015)
Most likely to die

Regie: Anthony DiBlasi 

Darsteller: Chad AddisonTess Christiansen,
Perez Hilton, Jake Busey
A
ktuell auf NETFLIX


Wenn das Schlachtfest beginnt, hat man das Gefühl eine Zeitreise in die wilden 80er angetreten zu haben. Geschickt wird die Intensität der handgemachten Splattereffekte von Sequenz zu Sequenz gesteigert, während sich die Protagonisten durchweg dämlich verhalten und sich der Killer als der Teleportation fähig erweist.

Alles wie in der guten alten Zeit halt.

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com