FB fan

paypal

 Amazon.de Logo

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 
51PCBkonfeL

Hard Target 2 (2016)

Regie: Roel Reiné

Darsteller: Scott Adkins
Robert Knepper
Rhona Mitra

 

 

 

 

Ab 10. April 2017 auf BluRay und DVD

 

 Wer A sagt, muss auch B sagen.

Und so komme ich nicht umhin, nach dem famosen Steelbook Koch Medias zu Harte Ziele auch dessen gerade einmal 23 Jahre später gedrehtes Sequel zu besprechen.

Letzteres sollte bereits Ende letzten Jahres über Universal vertrieben werden.

Die mochten den Film scheinbar ganz, ganz dolle und haben ihn deshalb an New KSM weiterverkauft. Welch gutes Omen.

Statt Fettlöckchen Chance Boudreaux geht’s diesmal um den Mixed Martial Arts Champion Wes „The Jailor“ Baylor (Scott Adkins). Dieser hat ganz dolle Herz-weh-weh, weil er einen guten Freund im Kampf tödlich verletzt hat.

Voller Schuldgefühle will er nie wieder kämpfen. Doch da hat er die Rechnung ohne den fiesen Aldrich (Dauer-Bösewicht Robert Knepper) gemacht. Dieser macht ihm nämlich ein Angebot, das er nicht ablehnen kann.

51b5T3E1VwL„One Million Dollar“, wie Doktor Evil so schön sagt, winken dem MMA-Rentner für einen letzten Kampf in Myanmar.

Doch, wie der Titel vermuten lässt, geht’s hier nicht um einen simplen Ringkampf.

Nein, Baylor soll um sein Leben kämpfen. Er ist Ziel der diesjährigen Purge…ääähh…Menschenjagd.

Und so bleibt dem reichlich überraschten, unfreiwilligen Opfer nichts übrig, als in den Dschungel zu fliehen, dicht gefolgt von einer Meute schiesswütiger Irrer, die nichts geiler finden als Menschen zu massakrieren.

Und damit sind die Fronten geklärt:

Killertruppe (inklusive Psychobitch) versus the One-Man-Army Scott “Ich mach euch alle kalt“ Adkins.

Zur Geschichte gibt’s nicht mehr zu erzählen. Diese wurde schon hundertmal durchgekaut. Das Drehbuch umschifft auch kein einziges Klischee. Wozu auch? Die Story interessiert eh keine Sau, wenns nur ordentlich kracht und knallt.

51Rmd4 pwsLUnd da hat der Film auf der Habenseite einiges zu bieten, denn Adkins ist topfit und darf ordentlich austeilen.

Vor allem der theatralisch-tragische Kampf im Ring zu Beginn rockt ordentlich das Haus.

Moment, zu Beginn?

Nicht ganz, denn eigentlich startet der Film mit einer beinahe 1:1 Kopie des Originals, nur dass diesmal nicht eine Person vor den Killern flieht, sondern derer zwei. Ist ja auch nicht Hard Target 1, sondern Hard Target 2. Irgendwie logisch, oder?

Ganz ordentlich macht sich Herr Knepper als Lance Henriksen für Arme. Zwar kein Vergleich zum Original, aber durchaus ekelhaft. Nur fehlt ihm ein amüsanter Sidekick wie Ex-Mumie Arnold Vosloo.

Apropos amüsant: Ironie oder gar Humor fehlen dem Harten Ziel Teil Zwo gewaltig. Auch wenn unser böser Bub ganz luschtig ist, der Comiccharakter des Vorgängers fehlt an allen Ecken.

Als Bonusmaterial gibt’s Making Ofs, Deleted Scenes, Trailer und ne Bildergalerie. Hier gibt’s also nix zu meckern.

 

519MWGYxTLFazit:

Direct-to-DVD-Sequel mit reichlicher Verspätung (1993 ist halt laaaange her). Adkins und Knepper machen ihre Sache gut und auch die Action rockt das Haus. Wer seine Ansprüche runterschraubt bekommt handwerklich ordentliches Krach-Bumm serviert. Somit kommt immerhin keine Langeweile auf. Und das ist ja auch schon was wert.

 

Chrischi

 

 

 

  Unsere Podcasts:      
logo027  

logo026

  
ofdb logo

    IMDb logo

Hp News

poster7Vampiresquer

(GB 1974)

Regie: Roy Ward Baker & Cheh Chang

Drehbuch: Don Houghton

Darsteller: Peter Cushing, David Chiang, Julie Ege, John Forbes-Robertson

 

 Eine Mischung aus Kung-Fu-Spektakel und gothischem Horror schien einst eine gute Idee zu sein. Wie sich der Film über die Jahre gehalten hat kontrolliert für Euch der Sören.

Weiterlesen...
Weiterlesen...
amacleggClegg

Die Bande des Captain Clegg (1962)

Captain Clegg / Night Creatures

Regie: Peter Graham Scott

Musik: Don Banks

Darsteller: Peter CushingYvonne Romain,
Oliver ReedMichael RipperMilton Reid

Ab dem 12. Mai auf BluRay im Mediabook von ANOLIS 

 

„Die Bande des Captain Clegg“ entpuppt sich als eine echte Wundertüte und bietet eine Gaunerkomödie mit einigen Horrormomente und, zum Ende hin, sogar noch eine nicht erwartete dramatische Tiefe.

Weiterlesen...

polterquer(USA 2015)

 

Regie: Gil Kenan
Darsteller: Sam Rockwell,
Rosemarie DeWittJared Harris

zur Zeit auf NETFLIX

Da mir der Film heute mal wieder von Netflix vorgeschlagen wurde, konnte ich einfach nicht anders, als das folgende Review einfach nur als Warnung (und gleichzeitig mit dem Gedanken an eine stille Rache fpür die verschwendete Zeit) nochmals zu posten.

Das Lesen macht erheblich mehr Spaß als das Sehen. :)

Weiterlesen...

jediquer

(USA 2017)

Regie/Buch: Rian Johnson

Musik: John Williams

Darsteller: Daisy Ridley, Adam Driver, Andy Serkis,
Mark Hamill, Carrie Fisher, Billie Lourd
Weiterlesen...

womanquer

 Frankenstein schuf ein Weib

(GB 1967)

Regie: Terence Fisher

Drehbuch: Anthony Hinds

Darsteller: Peter Cushing, Susan Denberg, Robert Morris

 Mit dem vierten Frankenstein-Film aus dem Hause HAMMER nahmen sich die Engländer erstmals der Gender-Problematik an. Unser politisch korrekter Alexander hat mal reingeschaut...

Weiterlesen...

Coverwaxwaxquer

Publisher: Horror Soft

Amiga/PC

 Regie: Alan Bridgman, Mike Woodroffe, Simon Woodroffe

Musik: Jezz Woodroffe

Habt ihr Lust auf ein Spiel? Eines so richtig mit Massen an Gewalt und Gore?
Dann seid ihr bei Alexanders Kritik zu Waxworks genau richtig.

Nen Download-Link gibt es natürlich auch dabei...

Weiterlesen...

posterdarkquer

 (D 2016)

Regie/Buch: Martin Koolhoven

Kamera: Rogier Stoffers

Darsteller: Dakota Fanning, Guy Pearce, Kit Harington, Emilia Jones

 Mit "Brimstone" läuft - obwohl er wie ein klassischer Western vermarktet wird - momentan der wohl EDdigste Film im Kino, den ihr im Dezember zu Gesicht bekommen werdet. Warum das so ist erklärt Euch unsere Kritik...

Weiterlesen...

brimstone posterbrimstonequer

 

(USA, NL, D, B, S, GB 2016)

Regie/Buch: Martin Koolhoven

Kamera: Rogier Stoffers

Darsteller: Dakota Fanning, Guy Pearce, Kit Harington, Emilia Jones

 Mit "Brimstone" läuft - obwohl er wie ein klassischer Western vermarktet wird - momentan der wohl EDdigste Film im Kino, den ihr im Dezember zu Gesicht bekommen werdet. Warum das so ist erklärt Euch unsere Kritik...

Weiterlesen...

posterYour Name (2016)

Am 11. und 14. Januar 2018 im Kino

Regie/Drehbuch/Vorlage: Makoto Shinkai

Musik: Radwimps

Darsteller: Ryûnosuke Kamiki,
Mone Kamishiraishi, Ryô Narita


 

Mit "Your Name" kommt Japans erfolgreichster Film von 2016 nun auch endlich - leider nur für zwei Tage - in die deutschen Kinos.

Jeder EDdie, der auch nur im Entferntesten eine Liebe zur Science Fiction und noch einen Hauch von Romantik in sich verspürt, sollte sich diese beiden Tage schon einmal rot im Kalender markieren.

 

 

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com